Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Strassenzulassung für einen 360 Callenge möglich?


Pinocchio222

Empfohlene Beiträge

Hallo,

finde es toll hier so kompetente beiträge über ferrari technick zu lesen,

endlich mal dei selben spinner wie ich :wink:

habe mal einen testarossa besessen und trage mich mit dem gedanken wieder

eine ferrari zu erwerben, irgendwie komme ich nicht los davon.

heute morgen bin ich auf die idee gekommen ob es eine möglichkeit gibt einen

360 cs rennwagen stassenzuzulassen habt ihr da infos oder ideen ?

geht das überhaupt oder macht es kein sinn oder viel zu teuer ?

hoffe ihr lacht nicht drüber

viele grüße

matthias

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also 360CS steht für Challenge Stradale und der hat bereits eine Straßenzulassung.

Du meinst vermutlich einen 360 Challenge.

Auch das ist möglich, denn ich habe bei den Racings Days schon solche Fahrzeuge gesehen. Irgendwo gibt es hier im Forum auch ein Foto eines Challenge mit Straßenzulassung.

Wie das jetzt allerdings abläuft, kann ich leider nicht sagen.

Schattenfell

Macht keinen Sinn, Auto ist nicht für die Straße mit Spurrillen, massiven Unebenheiten geschaffen. Da ist es wirklich vernünftiger sich den 360 Challenge Stradale zuzulegen, der wurde mit allen wichtigen Dingen für den normalen Straßenverkehr ausgerüstet, verleiht Rennwagenfeeling und macht eine Menge Spaß.

Macht keinen Sinn, Auto ist nicht für die Straße mit Spurrillen, massiven Unebenheiten geschaffen. Da ist es wirklich vernünftiger sich den 360 Challenge Stradale zuzulegen, der wurde mit allen wichtigen Dingen für den normalen Straßenverkehr ausgerüstet, verleiht Rennwagenfeeling und macht eine Menge Spaß.

Ich sehe das auch so. Ein richtiger Rennwagen macht im Straßenverkehr wenig Sinn.

Ich sehe das auch so. Ein richtiger Rennwagen macht im Straßenverkehr wenig Sinn.

Es dürfte einfach zu viel Aufwand sein, dass Auto für den Straßenverkehr umzubauen und abzustimmen, vor allem ist das Fahrwerk doch recht stark modifiziert.

Aber trotzdem einen Straßenzugelassenen Challenge fänd ich schon ganz nett, mit dem Auto auf Achse zur Strecke um ein paar Runden zu drehenX-)

Ich denke die 360 Challenge Fahrzeuge sollten auf der Rennstrecke einem Scuderia überlegen sein, oder wie seht Ihr das?

Es gibt 360er Challenge fertig mit Straßenzulassung zu kaufen.

Guckst du bei Mobile.de !

Darüber hinaus noch preisgünstig.

Ob ich so einen wollen will wage ich eher mal leicht zu bezweifeln,

nicht unbedingt Straßen geeignet,

aber muss jeder selbst wissen!

Allerdings wenn das Auto auf der Straße fahrbar gemacht wird, dann taugt es nicht mehr für die Rennstrecke und umgekehrt. Würde mal davon ausgehen, wenn man den Scuderia ein bisserl für die Rennstrecke abstimmt und man mit gleichwertigen Reifen unterwegs ist, sollte daß für den Scuderia kein Problem sein.

Ja, muss jeder selbst entscheiden. Es ist einfach nicht für die Straße ausgelegt. Die Zulassung macht halt Sinn, wenn man immer zur Rennstrecke ohne Hänger fahren möchte. Aber das Auto wird ja auch ein wenig entschärft um es zulassen zu könne. Abgasanlage wird unmöglich einzutragen sein, keine Slicks mehr usw.

Wieviel Sinn das macht sei dahingestellt.

Ja, muss jeder selbst entscheiden. Es ist einfach nicht für die Straße ausgelegt. Die Zulassung macht halt Sinn, wenn man immer zur Rennstrecke ohne Hänger fahren möchte. Aber das Auto wird ja auch ein wenig entschärft um es zulassen zu könne. Abgasanlage wird unmöglich einzutragen sein, keine Slicks mehr usw.

Wieviel Sinn das macht sei dahingestellt.

Ja stimmt! Außerdem dürfte es gar nicht so leicht sein einen schönen Challenge zu finden; jeder der die Challenge Serie schon einmal live erlebt hat, weiß wie die Dinger zusammengeknallt werden.

Ein leichter Unfall würde mich bei einem Auto, dass ich in erster Linie auf der Strecke (meist am Limit) bewege nicht stören. Aber viele Autos sind nach 5-6 Jahren Challenge einfach "am Ende" ...

anderseits haben die ja schon etwas renngeschichte und viel von denen wirds auch nicht geben, klar wird wohl nur jemnad der schon in der serie gefahren

ist oder ein mechaniker wissen ob die zusammengerissen sind oder nicht,

bei ferrari gibts keine schnäpchen das sollte wohl jedem klar sein.

anderseits haben die ja schon etwas renngeschichte und viel von denen wirds auch nicht geben, klar wird wohl nur jemnad der schon in der serie gefahren

ist oder ein mechaniker wissen ob die zusammengerissen sind oder nicht,

bei ferrari gibts keine schnäpchen das sollte wohl jedem klar sein.

Ich denke so:

1. Renngeschichte: Die zählt wenn dann erst in etlichen Jahren/Jahrzehnten etwas. Und ob dann die Challenge so einen Flair versprüht wie ein LeMans oder echte große Rennen? Ich bezweifle es sehr, dass ein Challenge aufgrund eines oder mehrerer Siege beim Werks-Cup deutlich mehr Geld wert sein wird.

2. Unfälle: Die passieren beim Rennen, das ist ganz normal. Wenn man den Wagen aber wieder ordentlich aufbaut und vorallem viele Teile tauscht, den Rahmen mal wirklich gut im Werk kontrollieren lässt etc. dann hat man da ja ein sehr solides Auto stehen. Im Zweifel tauscht man solange bis da praktisch ein Neuwagen steht.

3. Challenge vs. Challenge Stradale: Ich denke wenn man den Challenge TÜV fähig macht, dann kommt irgendso ein Mix raus der nicht mehr Fisch und Fleisch ist. Da kann man dann abstimmen was man will, das einzige ist, dass man allen Leuten erzählen kann man hat nen Challenge mit Strassenzulassung. Ich würde den CS jederzeit vorziehen.

Ein leichter Unfall würde mich bei einem Auto, dass ich in erster Linie auf der Strecke (meist am Limit) bewege nicht stören. Aber viele Autos sind nach 5-6 Jahren Challenge einfach "am Ende" ...
Das geht sogar bei noch weniger, der Gallardo von lambo-racing ist nach 2 Jahren VLN so fertig dass er als Showmobil nur noch rumsteht.

Bei einem 348-er oder 355-er kann es Sinn machen einen Challenge auf die Strasse zu bringen, aber bei einem 360-er wo es das Strassenmodell 360CS gibt :crazy:

Ich hatte einen 355 Challenge mit Strassenzulassung, das hatte schon seinen Reiz aber letzten Endes macht es wirklich wenig Sinn. Ich habe mich mal mit dem Gedanken befasst einen 360 Challenge ebenfalls zuzulassen, der Aufwand beträgt ca. 30-40'000 Euros (in der CH) und dann muss man ja alle 2-3 Jahre wieder zum Tüv (MFK) und das ganze wieder umbauen. Ganz legal wirst du das Auro nie bewegen können auf der Strasse, zumindest hierzulande. Das Resultat ist ein Zwitter den eigentlich musst du z.b. eine Handbremse montieren, macht auf der Rennstrecke keinen Sinn, fährst du auf der Strasse zum Track, müsstest du aber mit montierter Handbremse hinfahren und dann umbauen? Sinnlos. Weiteres Beispiel: Kupplung. der Challenge hat eine Rennkupplung, die kennt alles oder nichts. Auf der Strasse eine Katastrophe, unfahrbar. Dazu kommen viele weitere Details, beispielsweise Schiebefenster, die würde hier keine Versicherung akzeptieren den die kannst von aussen öffnen. usw usw. Die ganze Problematik Lärmdämmung mal ausgenommen den es ist nicht damit getan nur den Auspuff "umzuhängen" usw., usw.

Ich würde folgendes machen: wenn du doch meistens auf der Strasse fährst und hin und wieder auf dem Track, kauf einen 360 CS. Das ist ein bombastisches Auto für Strasse UND Rennstrecke.

Wenn du mehrheitlich auf dem Track fährst, kauf einen Challenge plus einen Hänger. Das macht wesentlich mehr Spass und weniger Kopfschmerzen.

Rennhistorie zählt beim Challenge nicht. Das interessiert niemanden, keine bedeutenden Rennen und doch eine relativ grosse Stückzahl an Rennwagen.

Solltest Du aber wirklich einen Challenge wollen mit Strassenzulassung dann wüsste ich einen (Schweizer Zulassung). Aber empfehlen würd ichs nicht.

du triffs die sache wohl am besten das stimmt

mann sollte sich da schon enscheiden dazwischen ist nix

hm also dann mal wieder in der realität zurück :(

mann echt vielen dank für die mühe dir ihr euch mit den anworten macht echt toll !!!

Macht keinen Sinn, Auto ist nicht für die Straße mit Spurrillen, massiven Unebenheiten geschaffen. Da ist es wirklich vernünftiger sich den 360 Challenge Stradale zuzulegen, der wurde mit allen wichtigen Dingen für den normalen Straßenverkehr ausgerüstet, verleiht Rennwagenfeeling und macht eine Menge Spaß.

also ob das sinn macht muss er wohl selbst entscheiden.manche mögen es vielleicht radikal sportlich und wollen genau das auch haben.

ich könnte mir das auch vorstellen.

Zweifellos hat so ein Renngerät eine eigene Faszination und User F40_1602 kann das als F40 Owner sicherlich bestätigen. Nur klaffen - meiner Erfahrung nach - hier Wunschvorstellung und effektive Realität weit auseinander. Das Fahren auf der Strasse wird im 360 Challenge zur Qual, ich habe mal einen 360 Challenge auf der Strasse mit Händlerkennzeichen überführt, im Regen (mit Challenge Regenreifen :lol: ) Auf der Autobahn ist das ja ganz lustig, ausser das man wegen den beschlagenen Seitenscheiben nichts sieht. Aber das ist ein Detail, wer will schon links und rechts aus den Seitenscheiben auf die Rückspiegel gucken wollen? Festgezurrt im 6 Punkt Gurt kann man auch nicht mal "Spiegel putzen" da geht gar nichts.

Dann runter von der Autobahn bei der ersten Ampel, Rennkupplung hilft ja auch enorm, entweder man "hüpft" buchstäblich auf die Kreuzung und macht sich zum Deppen, oder man hat durchdrehende Räder, sanftes, strassenverkehrstaugliches Anfahren ist praktisch nicht möglich.

Wie gesagt ich hab auch mal mit dem Gedanken daran gespielt, womöglich dann sogar mit Umrüstung auf ein sequetielles Hewland Getriebe um das schöne rennsporttypische "singen" zu hören. Nach dem obigen Feldversuch hab ichs aber gelassen. Der 360 CS ist sicherlich die bessere Wahl und macht mehr Spass. Die Sinnfrage erübrigt sich eigentlich generell bei diesen Autos :wink:

Oder 360 CS für den gelegentlichen Ausflug plus 360 Challenge für den Track :-))!

  • 1 Monat später...
Hallo,

ob es eine möglichkeit gibt einen

360 cs rennwagen stassenzuzulassen habt ihr da infos oder ideen ?

geht das überhaupt oder macht es kein sinn oder viel zu teuer ?

hoffe ihr lacht nicht drüber

viele grüße

matthias

Ein Freund von mir hat sich einen Serienmodena als Challenge umgebaut. Neben einer Leistungssteigerung, Sportauspuff und dem Original Challenge Fahrwerk hat er eine extreme Gewichtsoptimierung,bis hin zu Carbontüren realisiert. Das Auto ist sehr, sehr schnell geworden (auf dem Track).

Habe ihn mit dem Fahrwerk auch auf der Landstraße bewegt. Er ist hart, aber superpräzise zu fahren. Machte mir viel Spass, da das Auto Kurven liebt. Auf der Autobahn ist er etwas laut. Da er in eine neue Liga (Radical) aufgestiegen ist, will er das Auto nun verkaufen. Für einen Preis, der ca. der Hälfte des momentanen Marktwertes eines 360 CS entspricht, könntest Du ihn voraussichtlich erwerben. Bei Interesse gebe ich die Kontaktdaten per PIN.

  • Mitglieder

Hallo zusammen, es wurden schon 3 Fahrzeuge umgebaut, die Strassenzulassung hat die Fa. Fehr vorbereitet, handbremse, Scheiben usw.

ich habe so einen Fahrzeug da gehabt und bin ca. 100 Km. damit gefahren.....

ich war froh wo ich wieder ausgestiegen bin.

ich würde jeden davon abraten.

Gruss Tony

Ein Freund von mir hat sich einen Serienmodena als Challenge umgebaut. Neben einer Leistungssteigerung, Sportauspuff und dem Original Challenge Fahrwerk hat er eine extreme Gewichtsoptimierung,bis hin zu Carbontüren realisiert. Das Auto ist sehr, sehr schnell geworden (auf dem Track).

Habe ihn mit dem Fahrwerk auch auf der Landstraße bewegt. Er ist hart, aber superpräzise zu fahren. Machte mir viel Spass, da das Auto Kurven liebt. Auf der Autobahn ist er etwas laut. Da er in eine neue Liga (Radical) aufgestiegen ist, will er das Auto nun verkaufen. Für einen Preis, der ca. der Hälfte des momentanen Marktwertes eines 360 CS entspricht, könntest Du ihn voraussichtlich erwerben. Bei Interesse gebe ich die Kontaktdaten per PIN.

Stand der zufällig am Wochenende in der Tiefgarage des Dorint am Ring?

Stand der zufällig am Wochenende in der Tiefgarage des Dorint am Ring?

Ja, aber nicht zufällig. Er ist damit aus der Nähe von Stuttgart zum Ring gefahren. Hat ein paar Runden auf der Nordschleife gedreht. Sein Hauptmotiv war das Radical Rennen zu fahren.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...