Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Lachgaseinspritzung


edremix

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Die Seite kenne ich, aber ich meinte mehr persönliche Erfahrung.

Inzwischen interessiert mich mehr so ein WAE (Wasser-Alkohol-Einspritzung) ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hmm......also persönliche erfahrungen kann ich dir leider keine mitteilen. ich bin zwar schon autos mit NOS und/oder WAES gefahren aber immer nur kurz........also spass macht es auf jedenfall........schlechtes habe ich noch nie gehört.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das problem bei NOS ist, dass der normale motor das nicht aushält. das heisst, der motor muss zuerst NOS tauglich gemacht werden und das wird richtig teuer :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch dasselbe wie der HGP-Golf mit 400-500 PS, wenn du den Motor d.h Lager, Stehbolzen, Zylinderkopfschrauben usw. nicht an die Leistung anpasst fliegt er dir irgendwann auseinander...

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja, so ist es! in der regel wird die leistung ungemein erhöht, der druck im motor steigt ins unermässliche, die drehzahl geht in einer sekunde in den roten bereich.

ist eigentlich nicht zu empfehlen, dann lieber mal einen gescheiden kompressor! :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab doch schon einen Turbo drin. Ich will mehr als 220 PS haben und es soll mich noch mehr in die Sitze drücken. Man gewöhnt sich einfach zu schnell an das vorhandene ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@edremix,

ich würde das geld lieber in turbotuning investieren.dann haste nachher die mehrleistung nicht nur ein paar sekunden lang ,und der motor wird es dir auch danken :smile:

ein richtiges turboupgrade bringt deinen leon auch locker auf/über 300 ps :wink:

Greddy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

>>>>>>>>>> NOS <<<<<<<<<<<<

Ersteinmal was ist N O S ???????

Die alten Nitro-Einspritzsysteme verwendeten gasförmiges N²O, welches zusammen mit Nitromethan und/oder Alkoholen eingespritzt wurde. Diese Gemische erzeugten extreme Leistungssteigerungen sowie unkontrollierbare Drücke und Temperaturen was zu vorzeitigem Motorverschleiß führte. Da diese Systeme noch über keine Sicherheitsschaltungen verfügten, waren Motorschäden nicht selten. Bei NOS-Systemen wird flüssiges N²O zusammen mit normalem Benzin eingespritzt. Durch das schnelle verdampfen des flüssigen N²O wird das Benzin-Luft-Gemisch abgekühlt. Dadurch werden gefährliche Spitzendrücke und zu hohe Temperaturen vermieden. Durch Sicherheitsschaltungen wird die korrekte Benzin-/Luft-Zufuhr sichergestellt.

Ein Di-Stickstoffoxidmolekül besteht aus zwei Stickstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Es enthält somit 36 Gewichtsprozent Sauerstoff (Luft: 22 Gewichtsprozent). Bei 575 Grad Celsius zersetzt sich das Molekül und der Sauerstoff wird frei. Dieser zusätzliche Sauerstoff erlaubt, daß mehr Benzin verbrannt und somit mehr Energie freigesetzt werden kann. Der Stickstoff hilft den Spitzendruck im Zylinder zu dämpfen und den Verbrennungsprozeß zu kontrollieren. Da das N²O flüssig (-88 Grad Celsius) eingespritzt wird, senkt sich die Temperatur des einströmenden Gemisches um 18 – 27 Grad. Das Abkühlen des Benzin/Luft Gemisches bewirkt, das dessen Dichte höher und dessen Volumen kleiner wird; dadurch kann mehr Gemisch angesaugt werden. Durch die Ausnutzung dieser physikalischen Tatsache werden ca. 20% der Mehrleistung erbracht. Auch wird somit eine sich schädlich auswirkende thermische Belastung des Motors verhindert und die Temperatur der Abgase senkt sich sogar. Die Mehrleistung steht aber nur bei Vollgasstellung des Gaspedals zur Verfügung, da nur dann das N²O eingespritzt wird. Ferner sollte unter 3000 U/min. auch kein Gas eingespritzt werden.

Generell kann man darauf keine Antwort geben, da sie abhängig ist von der Qualität des Grundmotors, der Übertragungselemente, dem NOS-Kit und dessen Bedüsung. Bei einem zentralen NOS Einspritzventil kann jedoch von einer Mindestmehrleistung von 20% und einer Drehmomentsanhebung von 35% ausgegangen werden. Bei einem NOS Einspritzventil für jeden Zylinder sind dies 30% Mehrleistung und ca. 40% Drehmomentsanhebung. Maximal kann, bei einem Ventil 40%, bei einem Ventil pro Zylinder 85%, an Mehrleistung, ausgegangen von der Grundleistung, erreicht werden.

So, nun zum Punkt. Wieviel Leistung bringt NOS ???

Die N²O-Einspritzung hat, sofern sie genau eingestellt ist, keine verschleissende Wirkung auf den Motor. Ferner erreicht man auffgrund des höheren Sauerstoffgehaltes der Abgase bei eingeschaltener N²O-Einspritzung bessere Emissionswerte. Bei Turbomotoren hat man den weiteren Vorteil, daß das Turboloch eleminiert wird. Es entsteht ein sogenannter Intercooler-Effekt.

Bitte schön. Bei weiteren fragen wende Dich einfach an mich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...