Jump to content
GerdP

Irgenwann braucht Sie jeder...

Empfohlene Beiträge

GerdP
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

...die gelben Engel !

Heute hatte ich wohl einen richtigen Engel. Mir ist bei der Ausfahrt die Batterie aus der Halterung im vorderen Kotflügel gerutscht.

War Überland unterwegs, schön ein Lied gepfiffen zu den 8 Takten und dann ....

ein Pfeifen als wenn eine Druckleitung platzt. Ein Ohr nach hinten, der Motor ist es nicht, kommt von vorn, bestimmt die Kennzeichentafel.

Ausgestiegen und da lag die Batterie wie auf einem Surfbrett auf der Polyesterabdeckung und hing nur noch an der Schraube dieser Abdeckung radseitig. Zuvor hatte ich mal richtig die Autobahn genossen, ich möchte gar nicht darüber nachdenken.

Dann noch ca 50 m " weitergesurft" bis zu einem Feldweg. ADAC gerufen.

Kam nach 45 min.

Was war los? Offenbar war bei der Revision der Batterie diese mit ihrem Fuß nicht ordnungsgemäß in die Kerbe der Batteriehalterung eingeschoben worden.

Eben weil ein Gummi untergelegt, das viel zu dick war. Es wurde entfernt, schon passte der Sitz der Batterie wieder.

Leider ist die Verkleidung an den Schraubverbindugen ausgebrochen. Sie wird laminiert, oder ist es ratsam diese vollends zu erneuern?

Ich schreibe meine Erfahrung, weil die Batterie da vorn im Kotflügel so ein Eigenleben entwickeln kann. Im übrigen fehlte auch die Pluspolabdeckung.

Die Batterie benötigt an ihrem versteckten Ort vielmehr Aufmerksamkeit. Sehr wichtig.

Der ADAC hat es gerichtet. Danke.

Ich fuhr auf eigener Achse nach Hause. Trotzdem ein guter Tag.

Ein glücklicher Ferraristi.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Wenn vernünftig gearbeitet wird beim Laminieren kein Problem.

MfG Dominik

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×