Jump to content
FunkyStar

Fahrstabilität 997 Carrera

Empfohlene Beiträge

FunkyStar   
FunkyStar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

bin heute erste mal den neuen Porsche 997 mit 325 PS gefahren und muss grundsätzlich sagen, geiles Auto. Die Beschleunigung ist ungefähr ähnlich wie mein Evo7 nur das er halt anderes anspricht, er braucht halt Drehzahl :)

Was mich allerdings extremst irritiert hat, und deshalb eigentlich auch das posting hier, war die Fahrstabilität ab ca. 220 km/h. Im Gegensatz dazu fährt mein Evo wie auf Schienen selbst bei Bodenwellen oder Spurwechsel bei 250 km/h ... auch mein BMW fühlt sich Fahrstabiler an.

Also auf längere Distanz oder höhere Geschwindigkeiten würde ich mich ziemlich unwohl fühlen.

Ist das generell so das Porsche nicht unbedingt die Spur halten können und sich leicht versetzten (Radstand, Motor hinten, etc.) oder ist dies nur beim normalen Carrera der Fall und z.B. beim GT3 durch den grossen Flügel klebt der Wagen am Boden ?

chip CO   
chip
Geschrieben

Sagen wir mal so:

Seit je her hat der Porsche bei hohen Geschwindigkeiten ein etwas anders Fahrverhalten als ein z.B. ein 7er oder eine S klasse oder jede andere Frontantriebslimo bzw. Sportwagen. Das ganzw war bei den Modellen vor dem 964 extrem ausgeprägt. (damals gab es noch bei den Vorgängern das Fahrwerk mit der Drehstabfederung) Da fuhr der alte 911 Turbo doch gerne mal bei 250 in schenllen Autobahnkurven gradeaus... Da hat sich so manch einer feuchte Hände und merh als Andenken geholt O:-)

Das Thema hat sich heute zwar so gut wie erledigt, allerdings hört man von Leuten, die zum ersten mal mit dem 911 auf der Autobahn etwas flotter fahren immer wieder diesen Eindruck weil der Kopf und der Popp sich nun mal nicht direkt bei einer Probefahrt umgewöhnen :wink: und sich die Lenkung recht leichtgängig anfühlt was auch an den vergleichsweise schmalen Vorderreifen liegt.

Mein Fazit: Das ganze gibt sich sehr schnell und man gewöhnt sich daran sehr gut. Seit dem 993 und erst recht dem 996 ist der Wagen wirklich extrem gutmütig. Einzige Ausnahme: falscher Reifendruck und ggf. zu große Bereifung (20 Zoll) mit entsprechend falscher Fahrwerksabstimmung.

matelko CO   
matelko
Geschrieben

Der GT3 fühlt sich auf schnellen Strecken in der Tat stabiler an. Allerdings liegt das nicht alleine am Arschgeweih, denn dieses würde eher die Hecklastigkeit erhöhen. Beim GT3 fällt die gesamte Luftführung von vorne nach hinten anders aus und ist mit der am Carrera/Carrera S nicht ansatzweise vergleichbar. Deshalb bringt es auch nicht wirklich was, den Carrera/Carrera S mit dem optionalen Aerodynamik-Paket auszustatten.

Jedes Fahrzeugkonzept hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Frontmotoren fahren sich anders als Heckmotoren und diese wiederum anders als Mittelmotoren. Wenn Dich die reine Heckmotor Bauart zu sehr stört, wäre evtl. ein Carrera 4 sinnvoller. Probier' es mal im direkten Vergleich!

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

Bei Fahrwerken gibt es auch grundsätzlich einen Intressenskonflikt zwischen Fahrstabilität bei hohen geschwindigkeiten, und der Wendigkeit des Fahrzeugs!

Eine Limousine wird eben sehr Stabil abgestimmt, und ein Porsche eben Kurvenwillig ;-)

Eine perfekte Lösung währe sicher ein Geschwindigkeitsabhängiges Fahrwerk ;-)

Porsche hat beim neuen GT2 ein Fahrwerksteil jetzt höher angesetzt, und schon ist die fahrstbilität verbessert worden. Könnte mir vorstellen, dass diese verstellung auch in das Facelift des 911 einfliesst

FunkyStar   
FunkyStar
Geschrieben

Danke für eure Antworten.

Jetzt müsste ich wirklich mal den GT3 zum Vergleich fahren ... mal gucken wo ich so einen her bekomme O:-)

Eine Limousine wird eben sehr Stabil abgestimmt, und ein Porsche eben Kurvenwillig ;-)

Wobei ich sagen muss das mein Evo auch irgendwie kurvenwillig abgestimmt ist und das trotzdem nicht hat.

Ach bevor ichs vergesse - natürlich war meine Driftbox im Auto und es kam eine 10,9 von 100-200 km/h heraus. Fand ich schon ziemlich respektabel zudem die Gänge nichtmal extrem ausgedreht wurden.

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

beim porsche kommt aber auch noch der kurze radstand dazu ;-)

Audi R8   
Audi R8
Geschrieben

Ist der Porsche jetzt deiner?? Wenn ja, bringe ihn doch mal zu Porschefan GT3 RS. Sein Vater kriegt das bestimmt mit dem Fahrwerk hin. :-))!

derduke CO   
derduke
Geschrieben

Hi FunkyStar...:wink2:

Der 997 GT3 ist bei hohen Geschwindigkeiten sehr stabil.. kann ich ja gut mit dem Evo vergleichen, da ich ja auch einen hab..

Nur:

auch ein Evo mit der sportlichsten Abstimmung, ist immer noch ein Frontmotor, bei dem 60% des Gewichts auf der Vorderachse liegen.. damit ist die Spurstabilität gewährleistet.... Bei dem 997 ist es anders herum, somit fühlt er sich vielleicht bei hohen Geschwindigkeiten anders an..

Ich besaß einen 993 Turbo, der war dank Allrad auch recht spurstabil, aber kein Vergleich mit dem 997 GT3! Generell verstehe ich nicht wie man bei einem 997 noch von einer nervösen Vorderachse bei hohen Geschwindigkeiten sprechen kann, aber trotzdem fühlt sich ein Heckmotor anders an als ein Frontmotor...

Machs gut, und Gruss an Danni..:wink:

FunkyStar   
FunkyStar
Geschrieben
Ist der Porsche jetzt deiner??
]

Nein aber mich wundert es das mich der Wagen trotz "schwierigem" Autobahnverhalten so fasziniert und gedanklich beschäftigt.

Denke wenn ich einen Porsche kaufen würde, müsste es mind. der S oder besser GT3 sein ... ansonsten wäre gerade die Beschleunigung ziemlich ähnlich wie bei meinem Evo ... und man will ja schneller werden mit der Zeit :-))!

Generell verstehe ich nicht wie man bei einem 997 noch von einer nervösen Vorderachse bei hohen Geschwindigkeiten sprechen kann

Naja wenn aufeinmal das Auto fast 1 Meter versetzt bei über 200 km/h empfinde ich das schon sehr bedrohlich *g*

P.S. Werde dann später mal grüssen :)

matelko CO   
matelko
Geschrieben
Nein aber mich wundert es das mich der Wagen trotz "schwierigem" Autobahnverhalten so fasziniert und gedanklich beschäftigt.
Da kommen eben die männlichen Ur-Instinkte durch: "Mann" will das wilde Tier bändigen... X-)

Naja wenn aufeinmal das Auto fast 1 Meter versetzt bei über 200 km/h empfinde ich das schon sehr bedrohlich *g*
Jetzt übertreibst Du aber. Unsere Frauen würden dazu sagen: Typisch Mann, macht aus 10 cm mal wieder 1 Meter X-)
Stiwi   
Stiwi
Geschrieben

grundsätzlich kann ich zu allen Aussage hier beipflichten - aber von einem Versetzen (10cm oder 1m ;-)) Kann nicht die Rede sein. Hängt aber auch von Reifen/Reifendruck/Fahrwerkeinstellungen bzw. Distanzscheiben.... ab.

Fahre jetzt meinen zweiten 996er und man gewöhnt sich wirklich sehr schnell an das etwas andere Fahrverhalten. Das Gefühl der "leichten" Vorderachse könntest du mit einem "4er" Modell entgegen wirken. Da spürt man schon einen Unterschied zum einem "Normalen".

cu

Klaus H. CO   
Klaus H.
Geschrieben

Hallo,

seit Mai 2007 habe ich ein 997S-Cabrio und war auch von dem Fahrverhalten über 220 km/h vor allem mit leerem Tank überrascht. Ich habe ja noch den BMW E66 und der liegt bei hohen Geschwindigkeiten sehr sicher.

Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an den Porsche und mittlerweile ist es so, dass ich mich im 7er fast unsicherer fühle als im Porsche.

Viele Grüße

Klaus

HolgerX CO   
HolgerX
Geschrieben

@ Funkystar

Liess mal den alten thread "Fahrverhalten 997S", da habe ich genau das bemängelt, was Du festgestellt hast. Ich bin daher lange Zeit mit dem Kofferraum voller Weinkisten durch die Gegend gefahren, weil das Auto bei hohen Geschwindigkeiten unfahrbar war. Habe dann durch einen Fachmann, der auch Porschecup Fahrzeuge betreut, dem Auto ein anderes Setup verpasst und ab da wars ok. Die Werkseinstellung scheint irgendwie nicht der Hit zu sein.

HolgerX CO   
HolgerX
Geschrieben

Habe heute übrigens einen alten 930 Turbo mit WLS gefahren. Der vermittelte mir bei Tacho 280 ein besseres Gefühl als mein997

Waterboy   
Waterboy
Geschrieben

also ich hatte die letzten 3 tage ein c4 coupe, da mein gt3 in werkstatt. bezüglich spurempfindlichkeit usw. bin ich vom gt3 her ziemlich erprobt.

was mich gewundert hat, ist, dass der normale c4 wirklich ging wie die sau. obwohl er erst 2500km drauf hatte. dachte erst, es ist ein s. aber als ich hinten vorbeilief, sah ich den normalen auspuff... das auto ist gutmütig, auch bei hohen geschwindigkeiten. hatte zwar winterreifen drauf, aber war ganz wunderbar gutmütig, auch, als ich 270km/h gefahren bin, obwohl die reifen nur bis 240km>/h gingen.

alles in allem: tolles Auto und wirklich für jede Hausfrau zu bewegen...

grüße

rainer

Stiwi   
Stiwi
Geschrieben

alles in allem: tolles Auto und wirklich für jede Hausfrau zu bewegen...

rainer

Hi,

kann rainer da nur zustimmen - 997er C2 oder auch C4 sind wirklich Lammfromm - bei 120 oder auch bei 280. Kein Vergleich zu den "Älteren".......

cu

HolgerX CO   
HolgerX
Geschrieben

Beim C4 stimme ich zu, beim C2 kann ich das nicht uneingeschränkt (s.o). Leider habe ich damals den C4 auf Anraten des Verkäufers wegen des noch kleineren Kofferraumes nicht bestellt. Vielleicht hätte ich den 997 sonst noch

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×