Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'365'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

3 Ergebnisse gefunden

  1. Seit zwei Jahrzehnten bin ich schon im Ferrari Club Mitglied. Und seit ich im Club bin, fiel mir immer wieder auf, dass die älteren Owner ehr ältere Fahrzeuge fahren. Nun hat es mich auch erwischt, und ich weiss wo ich mich nun einzusortieren habe. Mein grosser Traum war schon immer ein 250SWB. Leider bin ich für das Auto definitiv zu gross. Längere Strecken, oder Wettbewerbe mit so einem engen Auto wären nicht wirklich (ent)spannend gewesen. Also mussten wir eine Alternative suchen. Welches Auto passt von der Grösse her, welches Auto gefällt uns, welches Auto ist historisch interessant, welches Auto wird überhaupt auf dem Markt angeboten, welches Auto hat eine tolle Technik, und so weiter. Da gab es Unmengen Parameter. Zum Schluss haben wir für uns die wichtigsten Parameter definiert und kamen dann auf einen GT Coupe. Einen 365 GTC. Wie unser F12 Berlinetta. Praktisch der Ur, Ur, Urgrossvater. Uns gefällt die Formensprache mit der langen Motorhaube und dem kurzen Heck. Relativ schnell war mir aber klar, dass ich als Laie und ohne die richtigen Verbindungen auf dem Klassikermarkt keine Chance habe ein gescheites und interessantes Auto zu finden. Also musste Unterstützung her, die ich zum Glück schon lange kannte. Eine Person die sich schon seit Jahrzehnten im Klassikermarkt von Ferrari bewegt und die richtigen Kontakte hat. Mit deren Hilfe fand ich unsern "neuen". Es gibt Erinnerungen im Leben, die sich für immer einbrennen. Eine davon war bei mir, wo ich mit einer riesen Schultüte vor meiner Schule stand und eingeschult wurde. Inzwischen sind 50 Jahre vergangen. Das ist sehr viel Zeit, in der ich extrem viel erlebt habe. So unglaublich viel, dass man ehrfürchtig zurückblickt und realisiert wieviel 50 Jahre wirklich sind. Gleiches trifft wohl auf unser neues Auto zu. Vor 50 Jahren wurde es fast zeitgleich mit meiner Einschulung als eins von 146 (LHD) und 22 (RHD) gefertigt. Direkt nach der Fertigung wurde es an den offiziellen Ferrarihändler Italcar S.a.s (Turin) ausgeliefert. Und schon kurze Zeit später an den ersten Besitzer Herrn Selvatico, wohnhaft in Bologna, Italien für etwa (umgerechnet) 78'000 DM ausgeliefert. Am 14.April 1975 wurde das Auto dann in die USA eingeführt und von Grigio Ortello auf Rot umlackiert, inkl. des Umbaus auf einem roten, statt des beigen Originalteppich. In den USA blieb es recht lange, wechselte dort vier Mal den Besitzer und wurde 2015 an Guy Berryman (Bassist in der Gruppe Coldplay) für 849'500 Dollar verkauft. Dank dem Marcel Massini Report habe ich alle Besitzer, wann gewechselt wurde, wo die Verkaufsanzeige war und zu welchem Preis das Auto den Besitzer wechselte. In welchem Zeitraum der GTC im Ferrari Club Amerika war, und wann was an dem Auto ersetzt, oder repariert wurde. Im Bericht sind sehr viele Informationen. Ich staune nur, woher Marcel all die Infos erhält, und wieviel Arbeit in seinen Reporten steckt. Schliesslich erstellt er ja die Reporte für fast alle älteren Ferraris. Danke Marcel! Guy Berryman ist ein Perfektionist, nicht nur bei der Musik. So brachte er das Auto ins Werk zur Classiche um das Auto wieder in den Originalzustand wie bei der Werksauslieferung setzen zu lassen. Mit der Restaurierung erhielt das Auto natürlich auch das begehrte "red book (Classiche Zertifikat)". Mit Autos von prominenten wirbt Ferrari recht gerne. https://magazine.ferrari.com/de/menschen/2016/10/17/news/guy_berryman_klassiker_eine_wahre_leidenschaft-17913/ Ein grober Auszug was im Werk ausgeführt wurde: Body: Vorsichtiges entfernen aller vorhandenen Farben mit der sanften Methode "Höchstdruckwasserstrahlen". Anschliessend die Karosse entbeulen/verzinnen, grundieren und eine Komplettlackierung in der Originalfarbe Grigio Ortello wieder auftragen. Montage einer neuen Windschutzscheibe, alle Gummis erneuern. Lieferung und Montage neuer Frontstossstangen. Motor: Schwungrad am Motor und eine neue Kupplung montieren; Vergaser und Verteiler überholen; neue Zündspulen und Zündkerzenkabel montieren; verschiedene neue Dichtungen montieren; neue Abgaskrümmer montieren; Motor vor der Wiedermontage reinigen und neu lackieren; kompletten Service durchführen. Bremsen: Vordere und hintere Bremssättel überholen; vordere Bremsscheiben und Bremsbeläge erneuern; Bremsleitungen/Schläuche austauschen. Federung: Überholen von Federn und Stossdämpfer; erneuern aller Schrauben, Muttern und Buchsen. Lenkung: Überholen und wiederherstellen. Elektrik: Neue Scheinwerfer, neue Batterie und neue europäische Rückleuchten montieren; alle Zündkerzenkabel und zugehörigen Halterungen austauschen. Kühlsystem: Einbau eines neuen Wasserkühlers; Überholung des Kühlsystems einschließlich Ventilatoren und Test der Klimaanlage. Innenraum: Lieferung und Einbau neuer Teppiche; Renovierung von Armaturenbrettholz; Reinigung und Renovierung von Originalleder; Neubezug von Armaturenbrett und oberem Cockpitbereich. Aber nicht nur Ferraris hat der Vorbesitzer in seiner Garage. Da gibt es auch noch andere schöne Klassiker. Ein kleiner Auszug ist in der Classicdriver vorgestellt. https://www.classicdriver.com/de/article/autos/guy-berryman-von-coldplay-zeigt-uns-seine-geheime-autosammlung Jetzt heisst es warten, bis der Transport abgeschlossen ist. Anschliessend MwSt., verzollen und eine Inspektion, dann zur MFK und das Auto zulassen. Der Sommer kann kommen und jetzt inkl. den Classicveranstaltungen. Wir freuen uns auf die kommenden Ausfahrten. Und ein paar Fotos von der alten Heimat. Nartürlich das wichtigste vergessen. Jetzt muss der Michl wieder dran!
    • 347 Antworten
  2. F40org

    365 GTC4 Convertible

    Schade, dass der 365 GTC4 ab Werk nie als Cabrio gebaut wurde. ich finde, dass die Linie passt.
    • 7 Antworten
  3. Hallo geschätzte Forenuser Ich lese schon seit langem interessiert mit und habe mich nun entschieden, meinen Traum 2014, spätestens 2015 wahr werden zu lassen. Ich ziehe um und optimiere Budgets , damit sollte ich so ca. 30'000 bis 35'000.-- € für meinen Traum haben. Dann müsste ich im Jahr mit ca. 2'000 - 4'000.-- € auskommen. Ich möchte den Ferrari zum Cruisen und um das perfekte Design geniessen zu können. Für die Rennstrecke fehlt mir die Lust und das nötige fahrerische Können ... Leider sind meine Schrauberfähigkeiten auf das auffüllen des Scheibenreinigers usw. beschränkt, was sicher auch nicht ideal ist für einen Ferrari in diesem Budget. Nichts desto trotz ist es seit meinem 5. Lebensjahr mein Traum und ich finde, das Leben ist zu kurz um nun weitere drei Jahrzehnte zu "vergeuden". Ich bin 187cm gross und schlank. Da fallen meines Wissens (noch nicht Probe gesessen) die 308, 328, usw. nicht nur wegen des knappen Budgets sondern der Sitzverhältnisse raus. Mein Herz schlägt auch für die GT's und 2+2. Der Typ ist mir egal, ich finde alle einfach nur betörend schön. Auch bei der Aussenfarbe bin ich sehr offen, nur grün und gelb finde ich meist unpassend. Wichtiger als die Aussenfarbe ist für mich das Interieur. Es sollte schwarz, grau oder dunkelblau sein, auf keinen Fall beige oder crema... Wobei "auf keinen Fall" immer zu relativieren ist, da es mir einzig darum geht, meinen Traum zu erfüllen. Nun zu den konkreten Fragen: 1. Ist mein Budget von rund 30'000 € und jährlich +/- 3'000 € überhaupt realistisch oder verfalle ich da in einen emotionalen Vollrausch? 2. Welches ist die beste "Einstiegsdroge" wenn das Modell "egal" ist? Klar sind die oben genannten 365 GT4/400/412 oder Mondial zum Teil sehr unterschiedlich. Schon alleine 8 zu 12 Zylinder scheint beim Unterhalt grosse Unterschiede, bzw unterschiedlich grosse Löcher im Geldbunker zu reissen. 3. Ich komme aus der Schweiz und habe leider vom Ferrarikauf soviel Ahnung wie ein Elefant vom Segelfliegen (was jetzt natürlich nicht heissen soll, dass alle aus der Schweiz so wenig Ahnung haben wie ich:oops:). Zudem verfalle ich beim Anblick eines Ferraris stets in einen "alles ist sooo toll" Zustand, der mich nicht mehr sachlich das Auto beurteilen lässt. Vielleicht kennt ja jemand von euch einen "ehrlichen" Ferrari der in mein Beuteschema passt oder vielleicht ist jemand schon bei meinen "Internetbekanntschaften" gewesen und kann Erfahrungen berichten. Hier meine Internetbekanntschaften die mir den Schlaf rauben . Traumhafter 400i mit Patina... 400i aber viele KM? Ein 356 gt4. Ein Traum aber ein Auto aus Rom? Hat da jemand Erfahrung mit dem Import bzw. stand hier im Forum mal was von Italienischen Autos nur aus den Regionen 1, 2, 3xxxx. Meine Favoriten sind diese beiden schwarzen Mondial. Kennt die jemand schon aus der Nähe? so wie dieser 3.4 hier oder auch dieser 3.2 mit grauem Interieur. und zu guter letzt ein sehr interessanter (für mein Empfinden) 456 für unter 26'000 Euronen. Das macht mich jedoch eher etwas misstrauisch, da ich hier im Forum viel über vermeintliche Schnäppchen gelesen habe, die 100% vom Kaufpreis verschlingen um den Wartungsstau zu "bereinigen". und wenn alle Stricke reissen Ich bin so verrückt nach dem Cavallino, dass ich mir sogar schon überlegt habe ein Rolling-Chassis zu kaufen, um die harmonische Linienführung zu geniessen. Dann würde das Budget wohl passen... es sei denn es ist ein Klassiker wie ein 250ger GTE oder noch exquisiter. Das ist jedoch auch nicht so einfach zu finden musste ich feststellen. Kennt hier jemand jemanden, der jemanden kennt der etwas in der Scheune stehen hat? Ach ja, wie ich zu meinem Virus gekommen bin steht ja an meiner Pinwand. So, und jetzt bin ich sehr gespannt ob mein Roman jemand liest, oder ich hier in einen Monolog verfalle:-(((° LG aus Basel Simon
    • 29 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...