Jump to content
DukeNo1

Preiszerfall Corvette C5?

Empfohlene Beiträge

DukeNo1   
DukeNo1

Schönen guten Morgen :wink2:

Mit meiner Auswanderung nach Kanada -steht in 2 bis 3 Jahren an- stellt sich die Frage, welches Sportgerät ich mir dort zulegen soll. Zuerst dachte ich sofort an die Camaro. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist bei diesem Wagen sicherlich ungeschlagen. Aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden, weil mir 1. die Front des Wagen überhaupt nicht zuspricht(sieht aus wie ein Flagschiff), 2. mir der Wagen zu undynamisch ist.

Ok, wenn ich den Wagen probefahren würde, könnte ich mir eine objektivere Meinung bilden, aber von dem was ich schon gesehen und über die Camaro gelesen habe ist das doch nicht so mein Ding.

Meine Schmerzgrenze für einen gebrauchten Wagen liegt bei ca. 25'000CAD (= etwa 16'080 €). Und da dachte ich mir, wenn ich mir schon einen sportlichen Wagen zulegen will, dann keine halbe Sachen X-)

Ich hab mich zurück an den Autosalon(ich glaube es war im Jahre 99 oder 98, ich weiss es nicht mehr so genau)in Genf erinnert und weiss noch wie fasziniert ich damals vor der Corvette C5 stand. Als ich mich dann reinsetzen durfte, konnte ich mir ein freudiges Lachen nicht mehr verkneifen. Der Wagen sprüht schon im Stand eine ungeheurliche Faszination aus.

Ich hab mich einbisschen im nordamerikanischen Gebrauchtwagenmarkt umgeschaut und hab schon 97er Modelle für 28'000CAD gefunden.

Das wär für mich, definitiv zuviel für ein Auto, schliesslich will ich mir ja nicht die Zukunft wegen fehlender liquiden Mittel verbocken(Studium muss ja schliesslich auch irgendwie finanziert werden).

Nun an die Leute mit gutem Gespür oder rechnerischen Talent :wink: , was denkt ihr wie gross wird der Preiszerfall der C5 in den nächsten 3 Jahren ausfallen.

Liegt ein Wertverlust von etwa 5000CAD (3200€) nach 3 Jahren drin.

Sagen wir mal, ich sehe heute eine 97er C5 für 16'000€ mit ca. 90'000km Laufleistung, was schätzt ihr, wie wird der Verkaufspreis in 3 Jahren aussehen wenn der Wagen zusätzliche 30'000km abspult?

Und wie sieht es mit dem alltäglichen Gebrauch des Wagen aus. Kann man die Corvette als daily driver nutzen und vorallem auch im Winter gebrauchen? Ist der Wagen bei rutschiger und schneebedeckter Fahrbahn überhaupt noch fahrbar? Das sind Aspekte, die nicht zu vernachlässiger sind. In Kanada kann der Winter nämlich ganz schön zu setzen.

Freue mich über jegliche Art von Antworten oder Bemerkungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c5-freak   
c5-freak

Wenn Camaro, dann nur die Z-28 Version. Ein Freund von mir fährt einen. Der hat auch die LS1 Maschine (Motor der normalen C5) drinn, aber mit anderer Nockenwelle. Leistung so um die 300 PS..

Hab den Wagen aber noch nicht selber gefahren, aber der geht trotzdem ganz gut. Aber das ist halt ein 4 sitzer und schwerer ist er auch als ne C5. Merkt man schon wenn man die Tür aufmacht - ich liebe GFK :D

Aber man sollte noch einiges Investieren, vor allem in Bremsen. Als Fahrwerk hat er die Starrachse. Da würde ich mir ein paar gute Dämpfer zulegen. Ebenfalls in breiteren Reifen. Da kann er auch einiges an Dynamik dazu gewinnen.

In der Alltagstauglichkeit würd ich den Camaro klar vor der Vette sehen...

So nun zur C5;

Also generell musst du einen preislichen Unterschied machen zwischen Amerika und Europa. Die C5 kostet hier schon einiges mehr als in den Staaten.

Desweiteren sind die C5 auch auf dem gebrauchten Markt billiger als hier.

Was die Dinger in Kanada kosten und wie die Preisentwicklung dort aussieht kann ich dir leider nicht beantworten.

Ich kann dir eigentlich nur einiges über den europäischen bzw. Deutschen Markt sagen.

Wie du ja sicherlich mitbekommen hast, startet der Verkauf der C6 ab Dezember. Die C5 Produkion mitte dieses Jahres eingestellt. Die letzten gingen manchmal sogar mit 10000 $ nachlass direkt von GM weg.

Zum Preisverfall bzw. Entwicklung;

Das A und O bei der Vette und vielen anderen Exoten ist der Zustand des Wagens.

Bestes Beispiel ist die C4;

Produziert von 1984 -1996. Die Preise die heute verlangt werden variieren sehr stark von Modell und Zustand. Eine runtergekommene C4, sagen wir ne 84ér kannst du locker unter 10 Euro bekommen, vielleicht sogar für 5 Euro... aber dann eher zum Ausschlachten. Ein topgepflegtes Modell kann bei 16-17 Euro und bis über 30 Euro für ne ZR-1 in 1a Zustand sein.

(hängt natürlich auch alles ab von den üblichen Gebrauchtwagenkritierien ab; Vorbesitzer, KM, Unfallfrei etc.)

Das was ich sagen will ist, daß die Preise nicht proportional fallen sondern sich irgendwo einpendeln und nur Müll unter diesem Durchschnittspreis fallen wird.

Wenn du drauf spekulierst das du eine C5 (hier in Deutschland) für 15 Euro oder weniger kriegst, dann kannst du lange drauf warten. Wenn du dir jetzt eine ordentliche Kaufen willst, dann kannst du im Schnitt mit mind. 25000 Euro rechnen. Viel wird sich auch in 3 Jahren nicht ändern.

In den USA sieht das ganze natürlich anders aus; Durch den schwachen $ kurs kann man auch ein "altes" Modell sehr günstig kriegen. Da die AMI´s sich sogar ihr Toastbrot auf Pump kaufen, bist du mit Bargeld der König.

Also da lässt sich sehr günstig an eine C5 ran kommen.

Kaufen ist eine Sache, Unterhalt ist ne andere.

Hast du z.B das Head-Up-Display und dich erwischt ein Steinschlag auf der Fahrerseite, dann sind mal locker 2000$ und mehr für die Frontscheibe fällig. Frontbumper, Heckbumper , ein guter Satz Reifen - alles liegt bei ca. 1000 Euro. (In USA lässt sich das vielleicht 20-30% billiger bekommen als hier)

In den USA hast du den Vorteil, einen unglaublich riesigen Markt an orginal Ersatzteilen und Customteilen von Tuner zu haben. D&W ist ein kleiner Witz dagegen. Da kann man auch günstig an was herankommen.

Alltagsgebrauch;

Ich hab einmal bei nem Wintereinbruch meine C5 mal zur Werkstatt fahren müssen, mit low Profil Sommerreifen. Dazu sage ich; Unfahrbahr!

Aber es gibt direkt von GoodYear Winterreifen für die C5. Damit sollte es gehen. Aber das ist wirklich kein Alltagsgebrauch mehr...

Ansonsten hat der Wagen wie jede andere, einige typische Schwächen und manchmal Macken.

Worauf du explizit beim Kauf achten solltest, Meinungen von Leuten die den Wagen ganzjährig fahren, USA-experten, Modellspezifisches findest du;

englischsprachig; corvetteforum.com

deutschsprachig: corvetteforum.de

(kannst ruhig dort die Suchfunktion benutzen - viele deiner Fragen sind dort schon beantwortet)

Ach ja Faszination; :-o:-))! - der bin ich schon im zarten Alter von 10 Jahren verfallen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DukeNo1   
DukeNo1
Wenn Camaro, dann nur die Z-28 Version. Ein Freund von mir fährt einen. Der hat auch die LS1 Maschine (Motor der normalen C5) drinn, aber mit anderer Nockenwelle. Leistung so um die 300 PS..

Hab den Wagen aber noch nicht selber gefahren, aber der geht trotzdem ganz gut. Aber das ist halt ein 4 sitzer und schwerer ist er auch als ne C5. Merkt man schon wenn man die Tür aufmacht - ich liebe GFK :D

Aber man sollte noch einiges Investieren, vor allem in Bremsen. Als Fahrwerk hat er die Starrachse. Da würde ich mir ein paar gute Dämpfer zulegen. Ebenfalls in breiteren Reifen. Da kann er auch einiges an Dynamik dazu gewinnen.

In der Alltagstauglichkeit würd ich den Camaro klar vor der Vette sehen...

So nun zur C5;

Also generell musst du einen preislichen Unterschied machen zwischen Amerika und Europa. Die C5 kostet hier schon einiges mehr als in den Staaten.

Desweiteren sind die C5 auch auf dem gebrauchten Markt billiger als hier.

Was die Dinger in Kanada kosten und wie die Preisentwicklung dort aussieht kann ich dir leider nicht beantworten.

Ich kann dir eigentlich nur einiges über den europäischen bzw. Deutschen Markt sagen.

Wie du ja sicherlich mitbekommen hast, startet der Verkauf der C6 ab Dezember. Die C5 Produkion mitte dieses Jahres eingestellt. Die letzten gingen manchmal sogar mit 10000 $ nachlass direkt von GM weg.

Zum Preisverfall bzw. Entwicklung;

Das A und O bei der Vette und vielen anderen Exoten ist der Zustand des Wagens.

Bestes Beispiel ist die C4;

Produziert von 1984 -1996. Die Preise die heute verlangt werden variieren sehr stark von Modell und Zustand. Eine runtergekommene C4, sagen wir ne 84ér kannst du locker unter 10 Euro bekommen, vielleicht sogar für 5 Euro... aber dann eher zum Ausschlachten. Ein topgepflegtes Modell kann bei 16-17 Euro und bis über 30 Euro für ne ZR-1 in 1a Zustand sein.

(hängt natürlich auch alles ab von den üblichen Gebrauchtwagenkritierien ab; Vorbesitzer, KM, Unfallfrei etc.)

Das was ich sagen will ist, daß die Preise nicht proportional fallen sondern sich irgendwo einpendeln und nur Müll unter diesem Durchschnittspreis fallen wird.

Wenn du drauf spekulierst das du eine C5 (hier in Deutschland) für 15 Euro oder weniger kriegst, dann kannst du lange drauf warten. Wenn du dir jetzt eine ordentliche Kaufen willst, dann kannst du im Schnitt mit mind. 25000 Euro rechnen. Viel wird sich auch in 3 Jahren nicht ändern.

In den USA sieht das ganze natürlich anders aus; Durch den schwachen $ kurs kann man auch ein "altes" Modell sehr günstig kriegen. Da die AMI´s sich sogar ihr Toastbrot auf Pump kaufen, bist du mit Bargeld der König.

Also da lässt sich sehr günstig an eine C5 ran kommen.

Kaufen ist eine Sache, Unterhalt ist ne andere.

Hast du z.B das Head-Up-Display und dich erwischt ein Steinschlag auf der Fahrerseite, dann sind mal locker 2000$ und mehr für die Frontscheibe fällig. Frontbumper, Heckbumper , ein guter Satz Reifen - alles liegt bei ca. 1000 Euro. (In USA lässt sich das vielleicht 20-30% billiger bekommen als hier)

In den USA hast du den Vorteil, einen unglaublich riesigen Markt an orginal Ersatzteilen und Customteilen von Tuner zu haben. D&W ist ein kleiner Witz dagegen. Da kann man auch günstig an was herankommen.

Alltagsgebrauch;

Ich hab einmal bei nem Wintereinbruch meine C5 mal zur Werkstatt fahren müssen, mit low Profil Sommerreifen. Dazu sage ich; Unfahrbahr!

Aber es gibt direkt von GoodYear Winterreifen für die C5. Damit sollte es gehen. Aber das ist wirklich kein Alltagsgebrauch mehr...

Ansonsten hat der Wagen wie jede andere, einige typische Schwächen und manchmal Macken.

Worauf du explizit beim Kauf achten solltest, Meinungen von Leuten die den Wagen ganzjährig fahren, USA-experten, Modellspezifisches findest du;

englischsprachig; corvetteforum.com

deutschsprachig: corvetteforum.de

(kannst ruhig dort die Suchfunktion benutzen - viele deiner Fragen sind dort schon beantwortet)

Ach ja Faszination; :-o:-))! - der bin ich schon im zarten Alter von 10 Jahren verfallen....

Erstmals vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

Hab mich in der Zwischenzeit schon mal im deutschen Vette-Forum einbisschen umgeschaut und ich könnte noch stundenlang weiterlesen, was ich natürlich auch tun werde. Du scheinst dort wohl auch nicht eine ganz unbekannte Person zu sein :D . Ich denke mit Winterreifen und ausgeschalterter Traktionskontrolle lässt sich mit so nem Sportgerät ganz schön um die Kurven driften O:-)

Ebenfalls hab ich mir die Versicherungsprämie für die Vette in Kanada ausrechnen lassen und die fällt nicht höher aus, als bei einem normalen Pkw, was mich zuerst natürlich erstaunt hat.

Ich denke leistungsmässig würde mir eine Camaro reichen, aber das Äusserliche ist überhaupt nicht mein Typ. Aber mal schauen wie sich das alles so entwickelt und schlussendlich wird wohl der Geldbeutel entscheidend sein ob ich eine C5 mein Eigen nennen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×