Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wer bremst, verliert!


Ok 911

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute

Meine Frage an euch: Wie zufrieden seit ihr mit den Bremsleistungen eurer Fahrzeuge?

Nur wenige wissen, dass gute Autos das mehrfache der Motorleistung an Bremswirkung erzielen. D.h. Sportwagen kommen auf Leistungen von über 1000 PS.

Als jemand, der gerne sportlich unterwegs ist :grin: bin ich mit den Porschebremsen nicht schlecht bedient. Obwohl es natürlich Situationen gibt, wo man Vollgas nen Pass runter auf ne Haarnadelkurve zufaehrt und sich wünscht, die Dinger könnten besser ziehen.

Wie siehts mit eurer Negativbeschleunigung aus ?

Gruss Ok 911

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also mit den Bremsen von meinem A4 bin ich nicht so toll zu frieden. Nicht nur das sie bei Salz und Nässe im ersten Moment GARNICHT bremsen, auch im trockenen sind die Dinger ziemlich lasch. Da könnte ruhig etwas mehr kommen...... :sad:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Verzögerung meiner Bremsen bin ich eigentlich ganz zufrieden. Allerdings lässt die Standfestigkeit ein wenig zu wünschen übrig. Bei stärkeren und längeren Bremsungen aus über 200 km/h fangen die Bremsen an, ein Wummern von sich zu geben sprich sie werden heiß. Kein Wunder, wenn man einen Einkolbensattel vorn auf ein zwei Tonnen Auto schraubt. Allerdings werde ich meinen Vater wohl kaum zur Anschaffung einer neuen Bremsanlage bewegen können. Wir haben ja nicht mal gescheite Felgen (16", und das auf nem 7er).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bremsen sind die Achillesferse des RS4. Habe inzwischen bei 34 Tkm den 3. Satz mit Scheiben und Belegen ringsum neu. Wird wohl auch weiterhin alle 10-15 Tkm nötig sein. Nach mehreren starken Verzögerungen von 280 km/h bis herunter auf 80 km/h verbleiben ständige Vibrationen und Pulsieren. Diese werden immer stärker und nach ca. 10-15 Tkm muß ausgetauscht werden. Auf längere Sicht hilft wohl nur eine Porsche/Brembo-Anlage mit 380 mm (GT 3), die ist standfest. Wird für die Vorderachse des RS4 mit ca. 5 TEUR angeboten.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charly am 2002-03-23 22:22 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit meinem bremsen bin ich sehr zufrieden, aber auf Passstrassen habe ich sie schon mal (fast) überheizt, 5min später wahren sei wider in Ordnung :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab vorne und hinten innenbelüftete Scheibenbremsen (das ist bestimmt die Sensation hier), und muss sagen die Bremsen wie Sau! Allerdings nach 5 min Rennstrecke (ich wohne die Woche über am Lausitzring) ist bei mir Ende mit Bremse, dann ist arges Fading angesagt. Das ist aber auch eine extreme Belastung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde meinen das Thema heisst falsch, es müsste heissen:

"Wer schlecht bremst verliert".

zu den Porschbremsen nur soviel, der Lamborghini Murcielago hat eine bessere Verzögerung als ALLE Strassenporsche.

Ich denke die Hersteller (auch die italienischen!) haben endlich begriffen, dass ein Auto nicht nur stark beschleunigen, sondern auch bremsen können muss.

Ein Kollege ist mit seinem 1994 Diablo VT gegen einen 360 Modena angetreten, sein Problem waren die Bremsen, er musste viel früher bremsen als der Modena und wäre ihm denoch fast in den Hintern gefahren...

Darum hat mein Countach nun grössere Bremssättel..

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stefan_Schnuse schrieb am 2002-03-23 23:24 :

Ich hab vorne und hinten innenbelüftete Scheibenbremsen (das ist bestimmt die Sensation hier), und muss sagen die Bremsen wie Sau! Allerdings nach 5 min Rennstrecke (ich wohne die Woche über am Lausitzring) ist bei mir Ende mit Bremse, dann ist arges Fading angesagt. Das ist aber auch eine extreme Belastung.

Wieso sollen deine Innenbelüfteten hinteren Bremsscheiben eine Sensation sein? Das ist doch zumindest bei Sportwagen Standart. Selbst mein 964er hat hinten Innenbelüftete Bremscscheiben.

@ CountachQV

Kunststück, dass der Murci die bessere Verzögerung als ein Porsche hat. Der hat ja auch mehr Leistung als die meisten Serien Porsche. Da MUSS das so sein. Ausserdem kostet er ja auch mehr, da ERWARTE ich das auch!!!

Ok 911

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Bremsen vom Audi sind das allerletzte. Da brauch man gar nicht mehr drüber reden, das ist denen auch selber bekannt. Vor allem bei Regen sollte man keinen A4 fahren....... :mad::mad:

Beim M3 sind die Scheiben ja direkt um einiges größer dimensioniert und packen natürlich umso besser. Kämpfe zur Zeit aber noch mit meinem Händler da ich beim Runterbremsen von höheren Geschwindigkeiten ein starkes Bremsenrubbeln verzeichnen muß, und das kann meiner Meinung nach bei so einem Auto nicht sein. Aber wir werden sehen....

gruß

mrG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok 911 schrieb am 2002-03-24 18:23 :

@ CountachQV

Kunststück, dass der Murci die bessere Verzögerung als ein Porsche hat. Der hat ja auch mehr Leistung als die meisten Serien Porsche. Da MUSS das so sein. Ausserdem kostet er ja auch mehr, da ERWARTE ich das auch!!!

Ok 911

Was haben Bremsen mit der Motorleistung zu tun?

Sonst hätten die 1991-1995 2wd Diablo (492 Ps) nicht so schreckliche Bremsen gehabt... obwohl alle mehr ERWARTET haben und wollten!

Wie ich geschrieben habe, haben mittlerweile auch die Italiener begriffen dass es zum Schnellfahren auch gute Bremsen (also negative Beschleunigung) braucht und nicht nur positive Beschleunigung.

Raymond

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: CountachQV am 2002-03-25 13:36 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Bremsen:

Mein Boxster S hatte die Bremsanlage vom Porsche 993 turbo und die ist echt der Hammer.

Wer sich da nicht anschnallt küsst die Scheibe...

Außerdem haben die nie gerubbelt oder gequietscht wie beim normalen 993 Carrera oder beim 2,5l Boxster.

Bei Interesse http://www.movit.de .

Mit meinem M3 bin ich allerdings auch sehr zufrieden.

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI Jungs!

Also der Volvo V70 von meinem Dad hat auch ziemlich heftige Bremsen, bestimmt nix gegen Porsche Gt3 und co aber der Volvo steht wenns seien muß steht der ziemlich schnell.

Cu Berbphil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI Jungs!

Also der Volvo V70 von meinem Dad hat auch ziemlich heftige Bremsen, bestimmt nix gegen Porsche Gt3 und co aber der Volvo steht wenns seien muß auch ziemlich schnell.

Cu Berbphil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Was haben Bremsen mit der Motorleistung zu tun?"

naja... die bremsen haben durchhaus was mit der leistung eines fahrzeuges zu tun. je nach motorleistung sind gewisse standards vorgeschrieben (ab 50PS scheiben vorne, ab 136PS auch Hinten, ab 190PS innenbelüftet usw..)

Sicher spielen neben der Leistung (vor allem im Sportwagensegment, wo ohnehin VA und HA innenbelüftete Scheiben verbaut werden) auch Gewicht und TopSpeed eine Rolle.

aber auch (und gerade) da sollte es klar sein, dass der neue Lambo eine bessere Bremse hat als jeder Serienporsche. man darf mal auf den carrera GT gespannt sein... der boxt ja in der gleichen liga.

gruß

irwin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke eure Argumentation ist falsch, es geht im Supersportwagensegment nicht darum ob man nun 50 PS mehr oder 15 Kmh mehr Topspeed hat um die Bremsanlage zu definieren.

Sondern wieviel Wert ein Hersteller darauf legt, eine adäquate Bremsanlage einzubauen, siehe Beispiel mit den ersten Diablos, erst ab 1998 hatten die Diablos wirklich brauchbare, standfeste Bremsen und der Diablo hatte da schon 530 PS.

Da Porsche lange Zeit die besten Bremsanlagen einbaute und immer damit prallte eigene Sättel zu haben, kann man es sich natürlich nun nicht verkneifen zurückzugeben.

Der Murcielago hat mehr Gewicht als alle Porsche und erreicht trotzdem eine bessere Verzögerung und das hängt mitnichten mit der Motorleistung zusammen.

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@countach

obwohl brembo ja nicht gleich brembo ist

was ich damit meine ist, das zum beispiel die elektronik eine der hauptrollen ist. beim diablo gt griff zum beispiel das ABS zu früh ein, was dann auf einen längeren bremsweg zurück zu führen ist

ausserdem

wer bremst gewinnt!

bis dann

alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag ja, dass es nicht viel mit der Motorleistung zu tun hat...

Das ABS war der Grund warum der Diablo GT soviel Zeit auf der Nordschleife verloren hat.

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Raymond,

ich denke schon dass Motorleistung und Bremsen in einem Zusammenhang stehen - oder stehen sollten!

Was ich meine, dass sicher kein Fiat Punto mit 75 PS die bessern Bremsen haben sollte, als ein Auto mit 200 PS. Ganz einfach weil der Fiat weniger Leistung und die daher resultierenden kleineren Beschleunigungs- bzw. Höchstgeschwindigkeitswerte hat.

Wenn die aelteren Diabolo das nicht hatten, war das vielleicht etwas, was vernachlaessigt wurde. Du sagst ja selber, dass du an deinem Countach grössere Saettel nachgerüstet hast und das die Diabolo ab 98 bessere Bremsen haben.

Das ist das was ich meine. Wenn ich einen Wagen mit ordentlich Leistung habe, dann will ich diese auch ordentlich bremsen können! Und zumindest bei den heutigen Sportwagen erwarte ich das auch!!!

Gruss Ok 911

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe wir werden uns langsam einiger.

Wo ich weiterhin nicht einig bin ist die Leistung, es spielt keine Rolle wieviel Leistung du hast, sondern jedes Auto muss eine anständige Bremsverzögerung haben.

Dies hängt nicht von der Motorleistung ab, sondern von den Reifen, Fahrwerk, Bremsanlage und Fahrzeuggewicht.

Ich finde es untolerierbar, dass gute Autos von 100-0 kmh 35m brauchen und ein schlechtes 45-50m.

Ein wenig grössere Sättel und Scheiben kosten kein Vermögen so dass man auch einen Punto fahrsicherer machen kann.

Bei unseren Sportautos darf es erst recht kein Thema sein die beste Bremsanlage einzubauen, bei den Geschwindigkeiten geht das Richtung grobfahrlässig und der Preis spielt eher eine Untergeodnete Rolle wenn man bedenkt das der Porsche etwa die Hälfte von dem wert ist was du dafür bezahlst...

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok 911 schrieb am 2002-03-24 18:23 :

Wieso sollen deine Innenbelüfteten hinteren Bremsscheiben eine Sensation sein? Das ist doch zumindest bei Sportwagen Standart. Selbst mein 964er hat hinten Innenbelüftete Bremsscheiben.

Das hab ich ironisch gemeint, das meine innenbelüfteten Scheibenbremsen die Sensation sind. Soll heissen: Natürlich weiss ich das Sportwagen sowas haben, ich habe allerdings einen 323i und da muss man sowas nicht unbedingt erwarten. Hab die auch selbst nachgerüstet, hatte vorher nämlich einen 316i Motor drin und von der Trommel hinten erzähl ich erst lieber garnichts. War schon schlimm genug :roll:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

CountachQV schrieb am 2002-03-25 20:28 :

........ sondern jedes Auto muss eine anständige Bremsverzögerung haben.

........

Ich finde es untolerierbar, dass gute Autos von 100-0 kmh 35m brauchen und ein schlechtes 45-50m.

Ein wenig grössere Sättel und Scheiben kosten kein Vermögen so dass man auch einen Punto fahrsicherer machen kann.

.......Raymond

Da stimme ich dir zu.

Und was das mit Porsche betrifft, hast du auch nicht ganz unrecht. Aber der MArkt sieht das halt anders! Und

ich finde das sogar in Ordnung :grin: Denn das ist bei vielen anderen Autos auch nicht anders.

Ich werd dich wohl nie von einem Porsche überzeugen können, oder......? :lol:

Du hast in einem vorderen Beitrag noch geschrieben, das Porsche mit seinen Bremsen prahlte.......Dazu möchte ich noch erwaehen das Porsche immerhin über (!) 300 Patente, nur auf Bremsen, besitzt!!!

Klar ist nicht immer alles Gold was glaenzt (wie bei keinem Hersteller) aber irgendwas wird schon dran sein. :wink:

Wer SCHLECHT bremst verliert - und wer ein SCHLECHTES ABS hat, verliert auf der Nordschleife Zeit!!! :grin: :lol::lol::lol:

in dem Sinne

Gruss Ok 911

PS. @Stefan_Schnuse

konnte ich ja nicht wissen, könnte man auch anders auffassen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Bremsem von meinem 325i sind auch eher mittelmäßig. Ich hatte vorher nen Calibra 2.0i und da waren die Bremsen schon eher schüchtern. Hatte gehofft, dass die vom BMW bissiger sind.

Bin mal einen Ford Scorpio 2.0 gefahren und bin Calibragewöhnt auf die Bremsen gestiegen. Dann hat's mich voll umgehauhen. Die Scorpiobremsen hatten bisher den besten Druck, den ich in einem Auto feststellen konnte. Obwohl das eine Sau-schwere Karre ist.

Leider bin ich noch keinen Porsche gefahren. Die müssen hammerhart sein...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...