Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

BMW E 46 M3, Audi RS4, BMW Z8, Mersedes 500 SL R129


AS 777

Empfohlene Beiträge

Vor kurzer Zeit traffen sich einige Freunde von mir zu einem Auto-Rennen. Ungefähr 3 Kilometer Gerade,zwei Kurven, Audi RS4, Bmw E46 M3, Bmw Z8 ( alle sehr gute Fahrer), ich war nur zum spaß mit meinem Auto( 500 SL) dabei, was meint ihr wer hat sich durchgesetzt? (ES WAR SEHR SPANNEND). :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 54
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Eye

    3

  • sauber

    6

  • AS 777

    4

  • VoodooMan

    7

Aktivste Mitglieder

  • Eye

    Eye 3 Beiträge

  • sauber

    sauber 6 Beiträge

  • AS 777

    AS 777 4 Beiträge

  • VoodooMan

    VoodooMan 7 Beiträge

hmm, da du ins BMW forum gepostet hast, tippe ich es war der M3 oder der Z8, aber tief im inneren hoffe ich auf den RS4 ..... ist einfach mein liebling :grin:

noch 45 min :eek:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, die Lösung schon früher:

Es war unglaublich knapp, Am Anfang der Gerade war der Z8 EineSpur schneller als der RS4, M3 an dritter Stelle sehr Knapphinter Audi, ich mit dem SL habe einen sehr guten KikDown erwischt und war unmitelbar hinter dem M3.

Doch dann das unglaubliche, der RS4 hat brachial in der Kurve beschleunigt, denn Z8 überholt, kurz nach der Kurve überhollte der M3 denn Z8, ich mit dem SL immernoch an der vierten stelle, der RS4 war nicht mehr einholbar! Resultat:

1.Audi RS4

2.Bmw E46 M3

3.Bwm Z8

4.Mercedes 500 SL (Der sich in dieser Liga gut geschlagen hat) :smile: :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke für die story, aber das kann man so absolut nicht sagen, wenn man die strecke nicht kennt!

Rein nach der beschleunigung ist der Z8 der schnellste, bei der traktion hat der RS4 die nase vorn und der M3 holt viel in engen kurven durch seine handlichkeit heraus und ist gut mit dem gas lenkbar!

Sagen wir so: hätte ich im M3 gesessen wäre der RS4 nur 2. geworden :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ saphir

Dem kann ich mich anschliesen. Der M3 hat den RS4 im Supertest auf dem Nürburgring, in Hockenheim und im 36m Slalom gebügelt. :grin: Beide wurden vom selber Fahrer pilotiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sauber schrieb am 2002-03-18 17:47 :

@ saphir

Dem kann ich mich anschliesen. Der M3 hat den RS4 im Supertest auf dem Nürburgring, in Hockenheim und im 36m Slalom gebügelt. :grin: Beide wurden vom selber Fahrer pilotiert.

dazu kann ich nur sagen, der M3 wurde als Sportwagen konzipiert, der RS4 hingegen als Sportkombi. von da her denke ich ist das keine schande, wenn er gegen einen M3 verliert ...... (bei regen würde das ganze extrem anders ausschauen :razz: )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich finde es spielt sowieso keine Rolle, ob eines der beiden Autos ( M3&RS4 ) ein bißchen schneller bzw. langsamer ist. Fakt ist doch das beide Autos super sind und auch einen höllen Spass machen, denke ich. Beide haben ihre Vor-und Nachteile aber wenn man mal ein Resume´ zieht sind beide Autos auf dem gleich hohem Niveau.

Der große Unterschied ist nur das der M3 seine Fans hat und der RS4 nunmal auch.

Sorry, gehörte nicht ganz zum Thema aber ich wollte das gerne mal los werden.

:smile: :smile: :smile:

Ich finde beide Autos super, also Audi Fan natürlich den RS4 besser aber wie schon gesagt beide sind spitze.

Wenn ich mir mal einen RS4 oder M3 leisten kann, dann werde ich auch schwärmen können :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Eye Du hast sicher Recht! Wenn mir einer einen RS4 hinstellt, wäre ich ja bescheuert, ihn abzulehnen. Aber für mich ist es auch eine Preisfrage. Der RS4 ist ca. 13000 euro teurer als der M3, ausserdem hast du in der Schweiz bis 100000 Km fast keine Servicekosten beim BMW.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde einen M3 natürlich auch nicht schlecht aber als Audi Fan gefällt mir der RS4 und vorallem der Motor viel besser. Die Leistung setzt bei einem Turbo viel brachialer ein und gerade das gefällt mir.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Ok, auf trockener Strecke ist der M3 schneller als der RS4, siehe sport auto (Supertest-Daten). Aber darum geht's eigentlich gar nicht:

Ich hatte die Gelegenheit am selben Tag einen RS4 und einen neuen Mini Cooper zu fahren. Nach einer halben Stunde habe ich den RS4 zurückebracht und musste zugeben, dass es ein gutes Auto ist. Den Cooper wollte ich gar nicht mehr zurückbringen, machte viel mehr Spass, trotz der nur 115 Ps!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. M3

2. RS4

4. Z8 und SL 500

Die Gründe:

Der M3 ist der einzig Sportliche unter diesen Wagen.

Der RS4 ist ein Laster mit Allrad. Das ist für mich zu unsportlich.

Vom Z8 will ich schon gar nicht mehr reden.

Der Nachfolger kommt schon in 3-5 Jahren.

Der SL 500 hat in diversen Tests, die Werksangeben deutlich überschtitten. (0-100)

Wenn SL, dann AMG!!

Gruss eggibe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

Also so schauts aus 8)

1.M3

2.RS4

3Z8

aber SL 500 spielt in einer anderen Liega-IN DER UNTERLIGA O:-)

Muss so ausgesehn haben--M3 RS4 Z8 fliegen am SL vorbei--was bleibt dem SL anderes übrig als zu :wink2: !!!! O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der alte (R129) SL 500 ist sicher eher ein cruiser als ein sportwagen wie die anderen. von daher sicher der letzte beim thema fahrdynamik.

es wurde aber auch davon gesprochen das der M3 als sportwagen "konzipiert" wurde, dem kann ich allerdings nicht zustimmen. sicher hat BMW aus dem großserien 3er einen faszinierenden wagen gemacht, aber unter einem konzipierten sportwagen stelle ich mir schon eher was in richtung NSX o.ä. vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dem kann ich mich anschliesen. Der M3 hat den RS4 im Supertest auf dem Nürburgring, in Hockenheim und im 36m Slalom gebügelt.

Dafür wurde der M3 von: 0-200km/h (egal welcher Bereich, der M3 hatte immer das nachsehen), in der Elastizität von 15 Tests 13 mal deklassiert (nur ein mal war der m3 schneller und einmal gleichschnell). Auch bei der maximalen Querbeschleunigung "bügelte" der RS4 den M3 (1,15g zu 1,10g). Auch von 0-200-0 hat der M3 das nachsehen.

Und das der M3 auf extrem kurvigen Straßen die Nase vorn hat halte ich auch für ein Gerücht, da der RS4 den M3 auf den Clown Kurs von Motorvision auch schlägt.

Auf der Nordschleife liegt der RS4 3sek. zurück. Das ist nicht die Welt und kann auch auf die unterdimensionierten Bremsen (leider wie so oft geschrieben wohl wahr, jedoch wer sich einen RS4 leistet und diesen auf der Rennstrecke bewegt, hat in der Regel auch eine andere Anlage montiert) geschoben werden.

Außerdem erreichte der RS4 auf der Döttinger Höhe 251km/h, sprich Begrenzer! Keiner weiß wie langer der Audi in diesem fuhr? Womöglich hätte er auch mehr als 260 dort erreicht?

Und diese Zeit auf trockener Piste, wenn’s dann mal regnet, auweh!

Wie du siehst gibt es auch genügend Beispiele wo der RS4 den M3 platt macht.

Das sind nun mal 2 „Traumwagen“ die sich nicht viel schenken. Der einer fährt nun mal lieber Audi, der andere halt lieber BMW. Ist einfach so, ich denke bei dem sollten wir’s belassen.

ciao

Voodoo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...