Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
JBM3

noch ein Motorschaden beim M3 / SMG

Empfohlene Beiträge

JBM3
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nun, gerstern hatt mein M3 Cabrio / SMGII den Herztod gefunden. Bei ca. 200 km/h ist mir der Motor auseinandergeflogen, zumindest hat es sich so angehört. Ein lauter Knall und weißgrauer Qualm. Glücklicherweise ist sonst nichts passiert. Der Wagen blieb stabil und lies sich auf dem Seitenstreifen zum Ausrollen bringen. Offensichtlich hat das SMG automatisch ausgekuppelt, anders kann ich mir die (kurze) Bremsspur nicht erklären. Das Öl blieb auf der Autobahn.

Der Wagen war übrigens 4 Monate alt und hatte 9000 km gelaufen. Ich glaube von mir behaupten zu können, dass ich ihn schonend eingefahren habe, auch wenns schwerfiel.

Hat jemand eine Ahnung ob BMW einen Motortausch immer auf Garantie durchführt oder versuchen die sich rauszureden mit evtl. Fahrerfehlern, die ja aber beim SMG eigentlich ausgeschlossen sein sollen. Und gibt es auf einen neuen Motor wieder neue Garantie. Es soll ja M3 schon mit dem dritten Motor geben, wenn das stimmt was man hier so lesen kann.

Auch hört bzw. liest man dass nur ältere M3 von Motorschäden betroffen sein sollen. Meiner war EZ Ende 03/2003. Weiss jemand ob man z.B. anhand der Fahrgestellnr. prüfen kann, wann das Fahrzeug tatsächlich hergestellt wurde ? Ich habe den Wagen nämlich nicht bestellt sondern ein vorhandenes Fahrzeug über BMW suchen lassen. Vielleicht stand der Wagen schon Ewigkeiten beim Händler ?

Nun bin ich gespannt wie lange der Motortausch dauert und ob ich danach auf der Autobahn noch Freude am Fahren habe....

Übrigens großes Lob dem BMW Service Mobil. War nur 15 min nach Pannenotruf über ASSIST bei mir. Der Abschleppwagen hat aber länger gedauert...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mASTER_T
Geschrieben

Also wenn das Auto am Tag der Rechnungsstellung älter als sechs Monate war ist es nach aktueller Rechtsprechung kein Neuwagen mehr. Und man kann das ganze Fahrzeug einfach wandeln.

Insofern das Fahrzeug als Neuwagen verkauft wurde.

Tanne
Geschrieben

Das war ein Grund das ich den M3 nur 1/2 Jahre hatte !!!!

Ich hatte mit dem Ding nur ärger..

mASTER_T
Geschrieben

Ähhh, Tanne ich glaube das ist ein Missverständniss.

Was ich sagen wollte ist wenn das Objekt der Begierde schon sechs Monate auf Halde stand gilt er nicht mehr als Neuwagen. Wenn aber im Kaufvertrag dann steht es wäre einer, kann man wegen Nichterfüllung wandeln.

Und so käme JBM3 am billigsten aus der Affäre und kann sich gegebenenfalls das geliftete Modell kaufen oder sich wenn er restlos enttäuscht sein sollte, vollkommen neu orientieren.

Wobei ich persönlich nach wie vor denke das der M3 eine super Wahl ist.

alpinab846
Geschrieben

Ab März 2003 soll es keine Probleme mehr geben. Aber es haben wohl bis jetzt die wenigsten Fahrzeuge aussagekräftige Laufleistungen erreicht. Am Sonntag ist ein M3 E46 auf der Nordschleife geplatzt...300 Meter Ölspur...langsam ist das peinlich für die M-GmbH...

M3Hub
Geschrieben
Ab März 2003 soll es keine Probleme mehr geben. Aber es haben wohl bis jetzt die wenigsten Fahrzeuge aussagekräftige Laufleistungen erreicht. Am Sonntag ist ein M3 E46 auf der Nordschleife geplatzt...300 Meter Ölspur...langsam ist das peinlich für die M-GmbH...

EY ,Meiner fast 50.000 ohne Probleme, und läuft 1a. :D

Gruß :-))!

bodohmen
Geschrieben

Ja Leute, sie gehen hin und wieder kaputt und es ist kein Aushängeschild für BMW, aber bitte erspart uns die xxxxx.te Diskussion über dieses Thema :???: Meiner hat auch schon ein neues Organ und ich weiß von niemandem, der groß Ärger gehabt hätte, schon gar nicht mit SMG! BMW ist diesbezüglich sehr kulant, solange es sich in der Garantiezeit abspielt. Das ärgerlichste ist halt das neue Einfahren und die Zeit, in der die Kiste in der Werkstatt steht. Also tief durchatmen und weiter gehts :wink:

BMW-Mattes
Geschrieben
Ab März 2003 soll es keine Probleme mehr geben. Aber es haben wohl bis jetzt die wenigsten Fahrzeuge aussagekräftige Laufleistungen erreicht. Am Sonntag ist ein M3 E46 auf der Nordschleife geplatzt...300 Meter Ölspur...langsam ist das peinlich für die M-GmbH...

Der hatte schon den 2. drin ,der jetzt hochgegangen ist.

Der neue wäre dann schon die dritte Maschine :-o !

Was seine Werkstatt und BMW wohl dazu sagt - und vor allem er?

Matthias

JBM3
Geschrieben

Also nochmal zurück zum eigentlichen Thema: Wie finde ich heraus, wann mein M3 tatsächlich vom Band gelaufen ist und dann beim Händler gestanden hat. Kann mir da jemand einen Anhaltspunkt geben. Oder einfach mal bei BMW dumm nachfragen ? Kann man das Datum nicht evtl. aus der Fahrgestellnr. ermitteln ?

Dr. Nagano
Geschrieben
Also nochmal zurück zum eigentlichen Thema: Wie finde ich heraus, wann mein M3 tatsächlich vom Band gelaufen ist und dann beim Händler gestanden hat. Kann mir da jemand einen Anhaltspunkt geben. Oder einfach mal bei BMW dumm nachfragen ? Kann man das Datum nicht evtl. aus der Fahrgestellnr. ermitteln ?

Doch das geht. Geh auf diesen Link:

http://www.bmw-z1.com/VIN/VINdecode-e.cgi

und gib gemäss Anleitung (oben auf der Seite) einen Teil Deiner Fahrgestell-Nummer ein. Dann erhältst Du jede Menge Daten über Dein Fahrzeug, u.a. auch das Produktions-Datum.

HTH, Gruss

Dottore

cherche
Geschrieben

Der hatte schon den 2. drin ,der jetzt hochgegangen ist.

Der neue wäre dann schon die dritte Maschine :-o !

Was seine Werkstatt und BMW wohl dazu sagt - und vor allem er?

Matthias

Hi,

weißt Du, wann er die 2. Maschine bekommen hat? Aus den "betroffenen" Baumonaten?

Grüße

Cherche

JBM3
Geschrieben

Also mit dem genannten Link ergibt sich dass mein Wagen aus 12/2002 stammt und einen S54 B32 Motor hat. Vehicle Code BR91. Was immer das bedeuten mag. Kann mir dazu jemand etwas sagen ? Zu den betroffenen Baumonaten gehört er dann doch wohl nicht oder ?

hal9000
Geschrieben

Erst mal herzliches Beileid. Ich fahre auch ein M3 Cabrio und hoffe, dass mir das erspart bleibt.

Den Link kannst Du vergessen. Angeblich ist mein einen Monat alter M3 ein 323i von 1995. Ähem.

Daniel325
Geschrieben

Nach dem Ding zu Urteilen fahre ich einen 318 e36 Automaik von 94 ???? :-?:-?:-?

verdammt!!

Dr. Nagano
Geschrieben
Erst mal herzliches Beileid. Ich fahre auch ein M3 Cabrio und hoffe, dass mir das erspart bleibt.

Den Link kannst Du vergessen. Angeblich ist mein einen Monat alter M3 ein 323i von 1995. Ähem.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Unten auf der Seite steht:

"** Data is compatible with BMW ETK CD-ROMs as of 05/2003"

Dein ein Monat alter M3 dürfte somit noch fehlen in der Datenbank, für den M3 von JBM3 scheinen die Daten jedoch plausibel.

Die DB funktioniert normalerweise gut. Hier noch ein alternativer Link:

http://www.e34.de/vin/

Gruss Dottore

w0rl
Geschrieben

In den BMW Werkstätten wird auch gesagt, dass der e46 der bisher schlechteste M3 ist ...

Aber die neue Maschine soll nicht mehr soviel Probleme bereiten wie die anderen Versionen des 3,3l.

Wieso sollte BMW den Motor nicht tauschen? -> So lang da Garantie drauf ist (2 Jahre) ist das kein Problem. Bei einem Bekannten wurd (540i) nach 5 Jahren noch der AT Motor zu 60% bezahlt ...

eltoro
Geschrieben

Bei mir stimmts genau. (M3 E46 CP BJ 03/02 usw)

Wenn einem zwei Motoren hochgehen, ist die Wahrscheinlichkeit,dass es an der Fahrweisse liegt, aber schon recht groß oder? Insbes. wenn diese nicht mehr aus dem "Todesintervall" 09/01 - 12/01 stammen.

Meiner hat jetzt 25.500 runter und läuft 1a. Hoffentlich bleibt's so.

Dem Betroffenen mein Beileid, vor allem fürs nochmalige Einfahren :puke:

Gruss, Toro

w0rl
Geschrieben

Ja 25tsd km ... Also n Motor muss auch wirklich mindestens 150000km halten ansonsten kann man den ja nich gebrauchen ...

Ich bin in der Hinsicht vom 2,5l begeistert ... (Mein Bruder fuhr den 270 000km ohne irgendwelche Probleme, ausser das man die Sinchronginge getauscht werden mussten ...) Sowas ist ein Motor ...

Dr. Nagano
Geschrieben
Ja 25tsd km ... Also n Motor muss auch wirklich mindestens 150000km halten ansonsten kann man den ja nich gebrauchen ...

Ich bin in der Hinsicht vom 2,5l begeistert ... (Mein Bruder fuhr den 270 000km ohne irgendwelche Probleme, ausser das man die Sinchronginge getauscht werden mussten ...) Sowas ist ein Motor ...

Du willst doch nicht allen Ernstes von einem M3-Motor verlangen, dass der wie Dein 2.5L 270'000km hält ? :???:

Und die Aussage, dass der E46 der bisher schlechteste M3 ist hast Du wohl auch am Stammtisch aufgelesen. X-) Wenn die M3-Motoren halten, und so sieht es nun langsam aber sicher aus (Einzelfälle gibts immer, auch bei Porsche, Audi etc.), dann ist es sicherlich der beste und schnellste Serien-M3, den es je gab.

Dreht Dein 2.5L eigentlich auch 8000 U/min ? Sowas ist ein Motor... :-))!

Gruss :wink:

Doc

w0rl
Geschrieben

Hmm nein ich habs leider nicht vom Stammtisch sondern einfach von Statistiken der Leistungsprüfstände und div. BMW Werkstätten.

1. Hat eigentlich kein M3 die 343PS ... eher 5% weniger als die PS Leistung welche angegeben ist.

2. Stehen in den Werkstätten dauernd e46er M3s mit Motorschäden...

Ausserdem hab ich den M3 Motor nicht mit einem 2,5l verglichen ... Aber der 3,2er soll "angeblich" auch schon 200tsd km gut aushalten ... Das schafft anscheinend der 3,3er nicht und wenn man die Leistungen der Leistungsprüfstände nimmt, wird man sehen, dass der 3,3er gar nicht mehr so viel PS mehr hat und das bei mehr Gewicht da stellt sich glatt noch die Frage wer wirklich schneller ist (schneller meine ich jetzt im Sinne von wirklich schneller sein und nicht 0,13s oder sowas).

Aber man könnte ja mal die M Maschine mit der AMG vergleichen ...

M3Hub
Geschrieben

Du willst doch nicht allen Ernstes von einem M3-Motor verlangen, dass der wie Dein 2.5L 270'000km hält ? :???:

Und die Aussage, dass der E46 der bisher schlechteste M3 ist hast Du wohl auch am Stammtisch aufgelesen. X-) Wenn die M3-Motoren halten, und so sieht es nun langsam aber sicher aus (Einzelfälle gibts immer, auch bei Porsche, Audi etc.), dann ist es sicherlich der beste und schnellste Serien-M3, den es je gab.

Dreht Dein 2.5L eigentlich auch 8000 U/min ? Sowas ist ein Motor... :-))!

Gruss :wink:

Doc

,,

Ja ,ganz genau so seh ich das auch !!

muß dem Doc vollkommen recht geben... :-))!:D

Gruß H.

Dr. Nagano
Geschrieben

Hubert, schreibst Du was auf seinen nächsten tollen Post, ich mag nimmer X-)

Gruss Dottore

M3Hub
Geschrieben

Also hier mal was gegenteiliges von meinem

EZ 05/01 Km 48.000 ohne jegliches Problem, und wenn die Bahn es zulässt geht er gut 300 , (Tacho), da haben mich schon so manche hochkarätige mit großen augen angesehen.......

@ orl du kannst mal bei mir mitfahren dan siehst du mal wie ein E46 M3

gehen kann...vergiss dann aber deinen 320iger...

gruß H.

HighSpeed 250
Geschrieben

Also mein Kumpel hat einen M3 von 03/2003.

Nach 12.000 km schleichender Motorschaden - auf einen Zylinder keine Kompression.

Ganzer Motor getauscht.

Diese Motorschäden sind der Grund warum ich mir keinen M3 gekauft habe. :cry::cry::cry:

Ich will zwar ein schnelles aber auch ein zuverlässiges Auto ...

PS: So verdirbt sich BMW selbst das Geschäft ...

isch
Geschrieben

Hey.

2. Stehen in den Werkstätten dauernd e46er M3s mit Motorschäden...

Sag mal, hast Du auch eine Ahnung? Auf so einen Spruch habe ich gerade gewartet. Immer dieser haltlosen Behauptungen zur Stimmungsmache. Ist das Deine einzige Beschäftigung in den Werkstätten herumzulungern und nach M3 mit Motorschäden zu schauen?

Die Aussage der M-GmbH ist, dass alle Motor, während der Überführung vorgeschädigt wurden, oder von den Besitzern schlecht eingefahren bzw. nicht sachgerecht behandelt wurde. Und wenn ein Motor keine 10000 km hält, spricht das wohl dafür, und erst Recht wenn einer das dreimal schafft, wenn andere mehr als 50000 km, so wie ich auch, auf die erste Maschine fahren, und das noch mit Rennstreckeneinsatz.

Ich habe die besten Kontakte zur M-GmbH und die Jungs lügen mich nicht an. Die Nachbesserungen wurden auch nur durchgeführt, um die Alttagstauglichkeit zu erhöhen, weil, wie sich ím nachhinein herausstellte, die meisten Besitzer mit dem Handling eines solchen Motors überfordert sind.

Es wird immer Renntechnik verlangt, aber mit umgehen kann keiner und die nötigen Einschränkungen auf sich nehmen auch nicht, nur die Eierlegendewollmilchsau gibt es nicht.

Gruss Ingo

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...