Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Montgomery Burns

Wendigkeit der Ferraris

Empfohlene Beiträge

Montgomery Burns
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Kann man mit den aktuellen Ferrarimodellen eigentlich noch richtig Spaß auf kurvigen Strecken haben? Wenn man so die Berichte der Autozeitungen liest, kriegt man den Eindruck, daß die Leichtigkeit und Kurvengierigkeit der Wagen nicht mehr so ausgeprägt ist. Es scheinen mehr schnelle Renner für die Autobahn oder schnelle Rennstrecken zu sein. Ist da was dran? Wo macht euch euer roter Renner am meisten Spaß?

P.S.: mir ist schon klar, daß die Slalom- und Kurvengeschwindigkeiten der Wagen überdurchschnittlich sind, aber kann ein Ferrari auf einem engen Kurs z.B. mit einer Lotus Elise mithalten?

Bastian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
mASTER_T
Geschrieben

Also ein aktueller Ferrari kann auf einer kurvigen Strecke mindestens genauso gut mit er Elise mithalten, wie die Elise auf der Autobahn mit dem Ferrari.

DIe beiden kann man so gut wie gar nicht miteinander vergleichen, sind vollkommen unterschiedliche Konzepte.

Montgomery Burns
Geschrieben

@master_t

Während ich das Thema formuliert habe ist mir schon aufgefallen, daß es etwas schwer in Worte zu fassen ist. Mir ist auch völlig klar, das die Elise einer ganz anderen Philosophie folgt. Ich wollte damit auch nur eine Idee geben, was ich meine. Mich interessiert, ob die aktuellen Ferrraris auch auf kurvigen Geläuf noch absolute Traumwagen sind. Die Modelle von Ferrari, Porsche und wie sie alle heißen, werden immer schwerer, stärker und ausladender. Welche Konsequenzen hat das für die Handlichkeit in der Praxis? Dabei geht es mir eher um das subjektive Fahrgefühl als um objektive Messwerte. Wer kann dazu was sagen?

Bastian

SVpower
Geschrieben

P.S.: mir ist schon klar, daß die Slalom- und Kurvengeschwindigkeiten der Wagen überdurchschnittlich sind, aber kann ein Ferrari auf einem engen Kurs z.B. mit einer Lotus Elise mithalten?

nein!

:wink2:

Autopista
Geschrieben

Kein Grund zur Sorge.

Ein 360 Modena gleicht im Handling einem Rennwagen. Messerscharfe Lenkung, präzise Handling. Keine Spur von Schwerfälligkeit.

Ein 575 ist da im Charakter ganz anders. Ich persönlich kann aber nicht aus eigener Erfahrzung sprechen.

Bei Porsche ist das im übrigen ähnlich. Ein 996 ist kein schwerer Dampfer.

PS: Eine Rennstrecke müsste schon extrem langsam und "kurvig" sein, damit eine Elise überhaupt eine Chance hat so lange es sich nicht wirklich um eine Highend-Version handelt. Bei einem Super-Seven schaut die Sache schon anders aus.

mASTER_T
Geschrieben

Also wenn man als Maßstab für Wendigekit z.B. den guten alten Tracktest von Motorvision heranzieht und einen Porsche als ähnlich gut wie einen Ferrari betrachtet, dann kann man feststellen das die Lotus Elise 111s auf Platz 9 nach dem Porsche GT3 auf Platz 6 kommt.

Ansonsten kann ich mich nur meinem Vorredner Autopista anschließen.

Montgomery Burns
Geschrieben

@ Autopista

Deine Aussage über den Modena beruhigt mich ungemein. Das es beim 575 etwa anders ist liegt wohl in der Natur des Topmodells. Der 512 bzw. Testarossa waren auch auf Topspeed ausgelegt. Aber vom kleineren Modell darf man ein höchstmaß an Wendigkeit verlangen, oder? Mein Herz schlägt seit jeher besonders für die kleine Reihe der Ferraris. Angefixt von "Magnum's" Ferrari hab ich ihnen über 348 und 355 bis zum 360 die Treue gehalten. Einen 355 würd ich auch gerne irgendwann mal besitzen. Träum.

Bastian

Autopista
Geschrieben

Bei den Achtyzylindervarianten sind meine Favoriten der 328 ohne Kat, die ersten 355 und die 360er.

Die 348 waren schwer zu beherrschen. Schlechte Achsgeometrie vorn. Ähnliches Phänomen auch bei den 355 ohne Servo. Geradeauslauf eine Katastrophe.

Die ersten 355 vor der Motronic-Umstellung ginge ohne Ende aber hatten schlechte Bremsen und ein spitzes Verhalten im Grenzbereich. Der beste ist eindeutig der aktuelle 360. Ich bete, daß ich mal einen CS in die Finger krieg.....

Sehr harmonisch der 328. Wunderschön, schnell, gut zu fahren, rennstreckentauglich und genialer Sound.

Aber handlich sind sie wirklich alle. :lol:

Montgomery Burns
Geschrieben

Soweit ich weiß, hatten 348 und 355 einen etwa 20cm kürzeren Radstand als der 360. Vielleicht liegt auch darin ein Grund für den schlechteren Geradeauslauf.

Der Stradale muß wirklich der Hammer sein. Was ich bis jetzt so gehört und gelesen hab, entspricht der ziemlich genau meiner Vorstellung eines echten Sportwagens.

Bastian

Autopista
Geschrieben
Soweit ich weiß, hatten 348 und 355 einen etwa 20cm kürzeren Radstand als der 360. Vielleicht liegt auch darin ein Grund für den schlechteren Geradeauslauf.

Bastian

Nope, denn der 328 liegt im direkten Vergleich viel ruhiger. Beim 355 tritt das Phänomen auch nur bei den Modellen ohne Servo auf. Dort ist die Vorderachse jedoch mit den 348er Modellen identisch. Bei den 355er mit Servo fand eine andere Achse Verwendung und der extreme Nachlauf nach Spurrillen war weg.

Beim 360 CS kann ich mich deiner Meinung nur anschliessen. :-))!

Blue Highways
Geschrieben

Also je schwerer ein Auto ist, desto träger wird es. Da führt kein Weg vorbei, aber man kann es mit breiteren Reifen etwas kaschieren. Ferrari muß den Spagat zwischen vmax 300kmh+ (langer Radstand, aerodynamisch ausgeformte Karosserie) und Kurvengierigkeit (geringe Massenträgheit) schaffen. Unter so 120kmh ist eine Ginetta oder Super Seven, die nur halb so viel wiegen, einem 360 sicherlich überlegen, was die subjektive Wendigkeit betrifft. Sobald allerdings die Aerodynamik wichtig wird, dreht sich die Sache um. Auch ist ein sehr leichtes Auto im realen Straßenverkehr mit seinen teils fragwürdigen Fahrbahnbelägen nicht unbedingt im Vorteil, da die Feder/Dämpfer-Abstimmung mit mehr Gewicht leichter wird und sehr leichte Autos zum springen und versetzen neigen. Auch fährt man ein kleines Auto im allgemeinen etwas aggressiver. Das ist wohl der einzige Schwachpunkt des 360, daß er fast 450 lang und über 190 breit ist. Aber sonst kommt der Stradale dem (mit vernünftigen Mitteln/Kosten und im Rahmen der Straßenverkehrsordnung) derzeit erreichbaren Optimimum sicher sehr nahe.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...