Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Cadillac

GM und Co.

Empfohlene Beiträge

Cadillac
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich bin der meinung das die Ammis heute locker mit dem Deutschen standart mithalten können.Die Autos haben sich stark verbessert wie z.B Chevrolet oder Cadillac.

t :-))!:D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Showmaster
Geschrieben

hahaha :D:D

glaubst du das wirklich ??

also ich würde sagen das die DEUTSCHEN :-))! mit abstand die besten autos bauen !!!!

ViperGTS
Geschrieben

In der Pannenstatistik ist TOYOTA vorn, also BESSER?

In den verkauften Stückzahlen macht den Amis so schnell keiner was vor. Ist das besser?

Oh-Ja, nicht zu vergessen, im Preis-Leistungs-Verhältnis sind die in Deutschland gebauten Autos "Spitze", allerdings im negativen Sinn.

BTW, GM baut wirklich gute Autos, wie die Corvette oder SUVs vom Schlage eines TAHOE, etc.

naethu
Geschrieben

und ich sage, dass in den unteren klasse die franzosen vorne sind! :-))!

grundsätzlich:

cadillacs aussage ist viel zu allgemein um als diskussionsgrundlage zu taugen. ich hätte nichts gegen ein schloss um diesem thread...

Ecki
Geschrieben
Ich bin der meinung das die Ammis heute locker mit dem Deutschen standart mithalten können.Die Autos haben sich stark verbessert wie z.B Chevrolet oder Cadillac.

t :-))!:D

das ist mit sicherheit so. auch wenn die deutschen glauben sie bauen die besseren autos! die deutschen bauen die teuren autos, aber besser...... siehe mein 750i bei km 134000 getriebe defekt. ist gemacht war aber sauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuteuer :???: bei meinen amis und ich hatte 8 stück, kam soetwas auch bei km 400 000 nicht vor! ansonsten, sind die amis schwer im kommen. warten wir noch ein wenig. ich würde mir mit sicherheit kein BMW mehr kaufen und einen BENZ schon garnicht :wink2:

Psychodad
Geschrieben

Eigentlich müsste ich gegen die Aussage von Ecki etwas schreiben, aber im Endeffekt hat er recht. Die US-Cars werden immer besser, und langsam aber sicher können wir Deutschen uns nicht mehr hinter alten Stammtischvorurteilen wie Showmaster verstecken :wink2:

master_p
Geschrieben

Die Amis bauen schöne Autos keine Frage und die deutschen bauen vielleicht auch teurere Autos, aber dafür bekommt man etwas, was man in amerikanischem Autos meist auch für Geld und gute Worte nicht bekommt. Nämlich geschmackvolles Innendesign. Damit meine ich nichtmal unbedingt das Cockpit Design, sondern vielmehr die verarbeiteten Materialien. Mal ehrlich: Wer soviel Kohle für eine C5 Corvette oder gar eine Viper ausgibt, der möchte doch kein Peugeot Hartplastik und unmöglich zu bedienende Autoradios haben. Der möchte schönes, weiches und vor allem gutanfühlendes Leder oder zumindest eine Leder-Imitation á la BMW- oder Mercedes-Armaturenbrett.

Darin sind die Amis noch ein weites Stück hinter den deutschen Fabrikaten. Außerdem haben die Amis oftmals Top-Autos als Topbaureihe Cadillac CLS(?), Corvette und Viper, stinken dafür aber in anderen Baureihen total ab. Da sollte sich auf breiter Front etwas tun. Ich finde man kann schon behaupten, dass die Ami-Autos schlechter sind, aber nur im Durchschnitt. Wenn man dir Perlen herauspickt, sind diese z.T. besser als deutsche Wagen und meistens auch preiwerter. Da kann man nur hoffen, dass sich das auch in den kleineren Baureihen durchsetzt, damit den deutschen mal wieder Feuer unter'm Hintern gemacht wird.

Psychodad
Geschrieben
Nämlich geschmackvolles Innendesign. Damit meine ich nichtmal unbedingt das Cockpit Design, sondern vielmehr die verarbeiteten Materialien. Mal ehrlich: Wer soviel Kohle für eine C5 Corvette oder gar eine Viper ausgibt, der möchte doch kein Peugeot Hartplastik und unmöglich zu bedienende Autoradios haben. Der möchte schönes, weiches und vor allem gutanfühlendes Leder oder zumindest eine Leder-Imitation á la BMW- oder Mercedes-Armaturenbrett.

Das sehe ich nicht ganz so. Ich für meinen Teil finde das Cockpit der Corvette bedeutend ansprechender, als z.B. die Innenausstattung von Porsche. Allerdings hast du in einem Punkt recht. Etwas anderes wird man ab Werk leider kaum bekommen. Zumindest für den deutschen Markt besteht dort Nachholbedarf. Die Deutschen fahren eben immer gerne ein individuelles Auto, und das möglichst schon ab Werk. Allerdings kann ich dir bei der Aussage über das Radio nicht ganz folgen :???:

Da kann man nur hoffen, dass sich das auch in den kleineren Baureihen durchsetzt, damit den deutschen mal wieder Feuer unter'm Hintern gemacht wird.

Da muss ich dir voll und ganz Recht geben.

Ecki
Geschrieben

hmmmm, wenn ich den neuen e65 innen sehe, sehe ich billiges plastik! wenn ich aber meinen e38 innen sehe, sehe ich leder holz, egal wo hin ich blicke! sogesehen haben die deutschen sogar einen rückschritt gemacht!

lest und seht mal hier:

http://www.carpassion.net/de/forum/viewtopic.php?t=4443

wenn ich jetzt aber die neuen amis sehe, so sehe dort eine deutliche verbesserung und......................es wird nicht mehr lange dauern und..............die karten sind neu gemischt! :wink2:

c5-freak
Geschrieben

Kann mich meinen Vorrednern in vielen Punkten anschließen. Dennoch ergänzend;

Beim Service muss noch viel getan werden; was ich schon für Stress mit meiner Werkstatt hatte, wegen Lapalien im Endeffekt-> Wochen auf simple Dichtung warten etc.

Deutsche vs. Amerikanische Autos:

Selbst Vorzeigefirmen wie Porsche, werden oft ihren Qualitätsansprüchen nicht gerecht, wie ich selbst mitbekommen habe und auch hier im Forum gelesen habe. Pauschal sagen; "Alle deutschen Autos sind toll, die Ami´s sind schlecht" - ist absoluter Schwachsinn.

Desweiteren ist das deutsche Problem: der Aufpreiswahnsinn. Wenn man schon son 5er auf 50000 Euronen bekommt - fürn Mittelklassewagen -> :puke:

Und das sooo oft angesprochene Innenausstattung von deutschen bzw. europäischen Sportwagen ;

Ich kapier eure Einstellung ehrlich gesagt nicht. Jeder schwärmt hier von nem 355er. Wie sieht der den bitte schön von innen aus ? oder einer der älteren Diablos ? - Würde da einer nein sagen ?

Wer soviel Kohle für eine C5 Corvette oder gar eine Viper ausgibt, der möchte doch kein Peugeot Hartplastik und unmöglich zu bedienende Autoradios haben. Der möchte schönes, weiches und vor allem gutanfühlendes Leder oder zumindest eine Leder-Imitation á la BMW- oder Mercedes-Armaturenbrett.

Kann dir versichern, das der Hauptteil meines Cockpits nicht aus Peugeot Hartplastik besteht, sondern größtenteils mit Leder überzogen ist. Klar ist es kein super teures Colony Leder, aber es ist ebenfalls weich und meine Sitze sind das gemütlicher als mein Bett.

Ebenfalls hab ich die Funktion des Autoradios und sowie 90% aller anderen Funktionen am Wagen innerhalb von 15 min ohne Handbuch rausgekriegt - dafür brauchts kein I-Drive.

Die Materialien oder die Funktionsweise des Cockpits war noch nie ein Entscheidungskriterium für mich. Man sieht ja was bei rauskommt wenn man superteure Materialien und super Verarbeitung in einem Sportwagen vereint - ein fast 2 tonnen SL (ohne jetzt den Wagen madig machen zu wollen)

Bin jetzt kein Ami Fanatiker. Den einzigen Ami den ich mir noch kaufen würde ist die Viper GTS. :wink2:

ViperGTS
Geschrieben

beispielsweise eine VIPER fahren will/fährt, der will Hubraum, Kraft ohne Ende, den Bums :D aus dem Drehzahlkeller etc. - da interessiert Leder im Cockpit (mich) nicht die BOHNE! Es gibt allerdings einige Viper-Besitzer, denen das auch wichtig zu sein scheint und die dann für ein paar Euros beliebig viel Leder im Innenraum nachrüsten haben lassen....

naethu
Geschrieben
Ich kapier eure Einstellung ehrlich gesagt nicht. Jeder schwärmt hier von nem 355er. Wie sieht der den bitte schön von innen aus ? oder einer der älteren Diablos ? - Würde da einer nein sagen ?

hier! ich melde mich freiwillig. *handindieluftheb* O:-)

es ist eine einstellungssache jedes einzelnen. aber genau aus diesem grund habe ich mit sogenannten "supersportwagen" mit exorbitanten preisen so meine mühe. für diesen preis erwarte ich first class in JEDER beziehung. das ist mir dann wichtiger als ein zehntel schneller von 0 auf 100. leider wird das, wie von c5-freak angesprochen, nicht immer mitgeliefert. :(

mASTER_T
Geschrieben

Also wenn man sich zum Beispiel den neuen Cadillac CLS anschaut, dann sieht man das es mit den "tollen" amerikanischen Wagen nicht weit her sein kann. Der ist eine Beleidigung für jeden Autofan unter dem eckigen Blech steckt ein schrottiger OPEL VECTRA inkl. seiner langweiligen Motoren 2.6 und 3.2 Liter.

Und was das Interieur angeht, wenn ich für ein kleines Vermögen mir eine Viper gönne und dann erstmal zu einem Tuner fahren muss der mir ein Cockpit aus diesem jahrzent einbaut, dann habe ich mich für das falsche Modell entschieden.

Und wenn ich diese SCH***E mit der Aufpreisliste schon höhre, ich bin Froh das BMW eine 40 Punkte Aufpreisliste hat. Versuch doch mal bei irgendeinem GM Modell aus nicht deutscher Produktion ein Original Autotelefon oder eine 4 Zonen Klimaanlage zu bekommen. Und das auch nicht nur in der Luxusklasse sondern über fast die gesamte Produktlinie.

Noch zum Schluß, das Interieur ist mir persönlich mindestens, wenn nicht sogar wichtiger als das Exterieur. Denn als Fahrzeugbesitzer sehe ich meinen Wagen mehr von innen als von außen. Und was hilft es da einen schönen Chrysler Crossfire zu besitzen wenn einen dann silber lackierte Mercedes Teile aus den späten achtzigern bzw. frühen neunzigern anschauen. Nebenbei bemerkt der Crossfire ist ein verkappter SLK der auf der der Technik von der alten C-Klasse bassiert und auch die ist schon fast eineinhalb Jahrzente alt.

Ecki
Geschrieben

und sie werden kommen :-))!CM16RightOverview_img.jpg

ConcCienOvervwHero_img.jpg

ConcImajOvervwHero_img.jpg

ConcVizonOvervwHero_img.jpg

ConcEvoqOvervwHero_img.jpg

naethu
Geschrieben

@ ecki

ich liebe dieses design! :hug: markant kraftvoll! wunderschön!!! :-))!

in sachen design ist cadillac neben bmw und renault momentan das höchste das es gibt. einige deutschen, möchtegern premium-, hersteller könnten sich davon eine dicke scheibe abschneiden!

Ecki
Geschrieben
@ ecki

ich liebe dieses design! :hug: markant kraftvoll! wunderschön!!! :-))!

in sachen design ist cadillac neben bmw und renault momentan das höchste das es gibt. einige deutschen, möchtegern premium-, hersteller könnten sich davon eine dicke scheibe abschneiden!

stimmt! :-))!

mASTER_T
Geschrieben

Das Design ist eine reine GEschmacksfrage und somit ausserhalb jeder Diskussion, aber unter dem Blech ist bei Cadillac Technik von vor 25 Jahren oder aus der Opel Restekiste.

naethu
Geschrieben
Das Design ist eine reine GEschmacksfrage und somit ausserhalb jeder Diskussion, aber unter dem Blech ist bei Cadillac Technik von vor 25 Jahren oder aus der Opel Restekiste.

aha, gut zu wissen... und wieso "kopiert" z.b. bmw das head-up-display aus der corvette? :???: und opel hatte vor 25 jahren bereits aktive fahrwerke und so. da sage ich nur: chapeau!

sorry, aber aus meiner sicht sind das alles vorurteile wie es im buche steht. :-? amis haben nur veraltete technik, italiener rosten nur, franzosen haben unsportliche komfortfahrwerke, japaner sind billig, koreaner sind x jahre alte europäische fahrzeuge,... wir reden hier von den usa und nicht von botswana. so hinter dem mond sind sie im automobilbau nicht wie man es bei gewissen stammtischdiskussionen denken könnte. X-)

mASTER_T
Geschrieben

Zum einen die Headupdislpays kommen weder von BMW noch von GM, sodern die werden von diversen Zulieferern z.B. Johnson Controls angeboten.

Und zum anderen es sind keine Vorurteile, sondern ich beobachte den Markt seit 10 Jahren recht genau (z.B. amerikanische Autozeitungen, etc.) und in der Zeit habe ich keine echten Innovationen im amerikanischen Automobilbau feststellen können.

Falls etwas wirklich neues an mir vorbeigegangen ist bin ich für jede Info dankbar.

Ecki
Geschrieben
Das Design ist eine reine GEschmacksfrage und somit ausserhalb jeder Diskussion, aber unter dem Blech ist bei Cadillac Technik von vor 25 Jahren oder aus der Opel Restekiste.

solltest du einen e65 fahren, so schau dich mal innen um! :wink: auf mich jedenfalls hat ein 96 000euro auto so billig wie kein anderes gewirkt!

wenn ich nur schon sehe, was sich in deutschland alles so VAN nennen darf! lauter schrott mit LKW image!! :-(((°

mASTER_T
Geschrieben

Wie schon mindestens 10 mal erwähnt ich fahre vorsätzlich einen guten alten 99er E38 den ich mir dieses Jahr gebraucht gekauft habe. Da ich mich mit dem neuen Design nicht anfreunden konnte.

Aber eins ist extrem auffällig sobald die Argumente ausgehen wird jedesmal mein Auto angegriffen, wieso?????

Und wenn du billiges Interieur sehen willst dann steig in den Amerikaner deiner Wahl und du wirst nicht entäuscht, inkl. so an sich geiler Wagen wie Viper, Corvette und Co..

naethu
Geschrieben

@ mASTER_T

aus meiner sicht sind die meisten punkte nur vorurteile. "ein ami ist prinzipiell nur schrott!" leider gibt es solche einstellungen überall. schade! alles was ausserhalb deutschlands produziert wird (wogegen zu beachten ist, dass viele deutsche hersteller auch die autos im ausland produzieren :wink: ) kann schon gar nichts sein. es lebe der golf... :(

mASTER_T
Geschrieben

@naethu,

ich habe keine Vorurteile gegen ausländische Fabrikate, aber is auf einige wenige Exoten (Ferrari, etc..), kommt nun mal in der Regel nur 95% Ware aus dem Ausland. Das sind Autos die haben so besonderheiten wie: die können Fahren, bringen neue Technik nur mit ein paar Jahre Verspätung...

Schauen wir mal in welchen Autos Neuheiten zu erst waren:

Airbag = Mercedes

ABS = Mercedes

ESP = Mercedes

Xenon = BMW

So könnte man ewig weitermachen, aber wir wissen ja was dabei rauskommt.

Und da fällt mir an der Stelle noch eine spaßige Story aus der Vergangenheit ein, Opel baute mal einen "Van" amerikanischer Herkunft nach und nannte das ganze Sintra. Der wurde dann vom Markt genommen da er im Bereich Sicherheit nichts zu bieten, bzw. die ersten opfer gefordert hatte. Ich sag nur Seitenaufprallschutz!

Wie gesagt sind keine Vorurteile sondern Fakten, ansonsten ich sitze hier habe meinen "New car buyer's guide 2003/2004" vor mir und konnte darin keinen modernen Amerikaner entdecken.

Ecki
Geschrieben
Wie schon mindestens 10 mal erwähnt ich fahre vorsätzlich einen guten alten 99er E38 den ich mir dieses Jahr gebraucht gekauft habe. Da ich mich mit dem neuen Design nicht anfreunden konnte.

Aber eins ist extrem auffällig sobald die Argumente ausgehen wird jedesmal mein Auto angegriffen, wieso?????

Und wenn du billiges Interieur sehen willst dann steig in den Amerikaner deiner Wahl und du wirst nicht entäuscht, inkl. so an sich geiler Wagen wie Viper, Corvette und Co..

sorry, aber ich lese nicht das ganze forum!!!!!!!!!!!! ich habe selber einen e38 und finde diesen innen sehr edel und nobel!!

ich kann es aber auch nicht leiden, wenn jeder über die amis herzieht! mein 750i hat neu weit über 200 000dm gekostet! dafür bekomme ich einen cadi mit 24 karat kühler und froschleder! mit 3mal video dvd und bar! nur mal so am rand. es muss, nein es sollte alles in einem guten preisleistungsverhältniss stehen, und dies tut es bei den deutschen nobelmarken nicht! :wink2:

Ecki
Geschrieben
@naethu,

Schauen wir mal in welchen Autos Neuheiten zu erst waren:

Airbag = Mercedes

ABS = Mercedes

ESP = Mercedes

Xenon = BMW

.

licht welches mit um die ecken fährt 1971 ds21, auch nur mal so am rand!

aber......................die deutschen meinen ja das rad erfunden zu haben! :???:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...