Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

High-End-Luxusautos: Suche Fahrzeug mit 4 Sitzen für ca. 200.000 EUR


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Autoliebhaber, ich bin neuestes Mitglied der Community!

Noch vor kurzem besaß ich eine S-Klasse und war an sich sehr zufrieden. Davor abwechselnd immer mal wieder Autos in der mittleren und etwas gehobeneren Rubrik. 

Nun würde ich mir gerne einen langersehnten Traum erfüllen und ein Luxusauto kaufen. Es sollte aber trotzdem alltagstauglich sein und zumindest 4 Sitze haben. In den Sinn kamen mir da Rolls Royce, Bentley, der Lamborghini Urus,…

Ganz oben auf der Liste steht jedoch Ferrari, da ich schon immer in Ferrari verliebt war. (Z.B. der Portofino, GTC4Lusoo, Roma, California)

Vom Budget her würde es einigermaßen auch passen, da ich bereit wäre um die 200.000€ zu bezahlen.

Mit Porsche würde man wahrscheinlich am wenigsten falsch machen, allerdings sind diese mittlerweile so häufig auf der Straße zu sehen, dass für mich der Reiz etwas verflogen ist.

 

Leider habe ich so gut wie gar keine Erfahrung was solche High-End-Luxus-Autos angeht. Wie hoch sehen jeweils die Unterhaltskosten aus? Und welche Autos haben eine besonders kurze/ lange Lebensdauer? Wie stark unterscheidet sich die km-Laufleistung von alltäglicheren Autos?

Einige andere Beiträge in diesem Forum haben mir etwas Angst gemacht. Ich würde mein Auto nämlich gerne öfter vor der Haustür als in der Werkstatt haben.

Um bösen Überraschungen zuvor zu kommen frage ich euch also nach euren Erfahrungen, Meinungen und vor allem Empfehlungen was solche teureren Autos angeht.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Porto2020

    11

  • Thorsten0815

    9

  • FerBer_488

    5

  • BWQ

    5

Aktivste Mitglieder

  • Porto2020

    Porto2020 11 Beiträge

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 9 Beiträge

  • FerBer_488

    FerBer_488 5 Beiträge

  • BWQ

    BWQ 5 Beiträge

Beste Beiträge

chrixxx

Kann ich bestätigen, ich bin mit meinem FF viele lange Strecken mit viel Gepäck gefahren. Nach Florenz, Rom, Le Mans, Saint Tropez usw. 8-900km mit lediglich 1-2 Tankstopps und so komfortabel wie ein

kkswiss

Wir waren am Wochenende mit unserem Speedy und vielen Ferraris, MB und andern Sportwagen unterwegs. Nach ein paar Pässen waren einige überzeugt, dass wir den Speedy getunt haben. Es kann doc

coolbeans

Ich kann mir nicht helfen - klingt fast so als würde jemand fragen: Ich habe 1 Mio für meinen neuen Wohnsitz zur Verfügung. Soll ich mir jetzt ein Luxuswohnmobil, eine 70 qm Wohnung in Schwabing oder

Müssen keine vollwertigen Sitze sein. Sonst kämen bspw. der Portofino oder Roma nicht in Betracht. Wir sind halt zu dritt. Mein kleiner Sohn sollte jedoch zumindest noch für die nächsten 5 Jahre in die kleinen Sitze passen.😆

 

  • Gefällt mir 1
vor 13 Minuten schrieb BWQ:

War auch mein erster Gedanke. Mein Favorit wäre in jedem Fall der Lusso als 12 Zylinder.

Danke für deine Empfehlung! :)

Hat es einen besonderen Grund, dass du den Lusso V12 anderen Modell vorziehst?

Der Lusso ist in seiner Form einzigartig. Das gilt besonders für den V12. Vier vollwertige Sitze und ein nutzbarer Kofferraum in Verbindung mit dem Allradantrieb macht ihn alltagstauglich. 

  • Gefällt mir 6
Thorsten0815

Ansonsten einen Roma, da sind die Sitze hinten für ein Kind sicher ausreichend und der Roma ist in einem klassischen Design sicher länger attraktiv, dabei das modernere Auto und im Alltag aufgrund der Abmessungen sicher dem Lusso etwas überlegen.  

Lusso V12 oder Rolls Wraith bzw. Ghost. 
Die Rolls sind halt schön leise und super edel, was man für lange Fahrten genießen kann. Dazu noch BMW Technik…

 

Lusso wäre für mich Panoramadach, Sitzbelüftung und Apple CarPlay ein muss. Beobachte den Markt auch schon. Finde den echt sexy…

  • Gefällt mir 2

Ich habe eben meinen Portofino nach 3 Jahren losgetreten. War sehr zufrieden. Bis ca. 1.60 kann man hinten einigermassen sitzen. Wie es um Kindersitze steht weiss ich nicht - Befestigungen hat es aber. Trotzdem sehe ich den näher beim Sport- als beim Luxuswagen. Die 12 Zyl. sind da bei Ferrari in der Tat eher das Segment.

  • Gefällt mir 2

Danke für das Teilen deiner Erfahrung!

Mit wieviel KM hast du den Portofino gekauft und mit wieviel KM wieder verkauft? Und wie hoch war der Wertverlust?

Wie alltagstauglich war das Fahrzeug und wie hoch lagen die Unterhaltskosten?

 

Wäre wirklich mega nett, wenn du dir die Zeit nehmen könntest und auf meine recht vielen Fragen eingehst.😅

Bonhomme Richard
vor 9 Stunden schrieb FerBer_488:

Wie alltagstauglich war das Fahrzeug

Die erwähnten Autos kann man sich alltagstauglich reden - sie sind es aber definitiv nur dann, wenn man bereit ist, etliche Kompromisse einzugehen. 

 

vor 9 Stunden schrieb FerBer_488:

wie hoch lagen die Unterhaltskosten?

Bei einem jüngeren Auto sind die normalerweise durchaus erträglich. Übel wird es nur dann, wenn Defekte auftauchen. Und zwar meist richtig übel. Wenn man sich ein Auto in der Preisklasse gönnt, dann sollte man den Rechenschieber in der Schublade lassen können, sonst wird es unter Umständen sehr unangenehm.

 

vor 11 Stunden schrieb FerBer_488:

In den Sinn kamen mir da Rolls Royce, Bentley, der Lamborghini Urus,…

Die beste Alltagstauglichkeit haben RR und Bentley, wobei aufgrund der Abmessungen Abstriche nötig sind. 

Natürlich lässt sich eine Ausfahrt mit einem Ferrari und einem (vorzugsweise offenen) RR nur bedingt vergleichen. Müsste ich das trotzdem, käme dabei ein Unentschieden heraus. Der Sportwagen treibt das Adrinalin - der RR ist der Automobil gewordene Genuss am Leben und die Fahrt entspannt mich in höchstem Masse. 

  • Gefällt mir 4
fridolin_pt

Nach 20 Jahren Erfahrung mit dem 456 und diversen Probefahrten würde ich sagen:

“Vollwertige“ Sitze gibt es bei Ferrari nicht wirklich. Für Kinder und für die nächsten 5 Jahre geht das. Sonst eher Bentley oder RR.

  • Gefällt mir 1
vor 12 Stunden schrieb FerBer_488:

Danke für das Teilen deiner Erfahrung!

Mit wieviel KM hast du den Portofino gekauft und mit wieviel KM wieder verkauft? Und wie hoch war der Wertverlust?

Wie alltagstauglich war das Fahrzeug und wie hoch lagen die Unterhaltskosten?

 

Wäre wirklich mega nett, wenn du dir die Zeit nehmen könntest und auf meine recht vielen Fragen eingehst.😅

Gekauft neu, verkauft ca 30'000 km, Wertverlust bei knapp 30% in 3 Jahren. 5 Jahre wären also schlauer gewesen, aber ich bin leider auf den 296-Virus positiv getestet worden 😁

Das Auto hat 7 Jahre Gratisservice. Kosten somit "nur" Wertverlust, Garage und Sprit.

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
vor 13 Stunden schrieb BWQ:

Einspruch: Versuch mal n kleines Kind inkl Kindersitz da reinzubugsieren und dann noch anzuschnallen…🤦🏼‍♂️

Wieso? Also ich habe es noch nicht probiert, aber gehen sollte es. Beim Lusso hast Du etwas mehr Platz, aber auch keine viel  bessere Position beim Einladen von Kind und Sitz. Auch wenn der Beifahrersitz automatisch (aber mir sowieso zu langsam) weit vorgeht. Erst der Kindersitz und dann das Kind hilft eventuell, wenn man nicht mehr so beweglich ist...... :D 

  • Haha 1
MischiMischi

Ich würde mich fragen, ob jemand, der jahrelang S-Klasse gefahren ist, mit einem Ferrari glücklich werden kann.

Wurde hier jemals ein Sportwagen als daily-driver genutzt - oder waren es immer Limousinen?

 

Wenn es bisher Limousinen waren, würde ich auch in dem Segment bleiben - wahrscheinlich wäre Bentley das treffendste. 
Bzgl. echter 4 Sitzer und Coupe... ich glaube das ist immer nur bedingt möglich. Allein das S-Coupe ist im Vergleich zur S-Limousine schon mit Einschränkungen versehen. über einen Portofino oder Lusso brauchen wir da noch gar nicht zu reden.

 

mein 991 ist übrigens auch ein 4 Sitzer... aber ob man die wirklich nutzen kann ist ein völlig anderes Thema...

  • Gefällt mir 2

Ein Ferrari als Alltagswagen mit vielen Kilometern ist kein Problem besonders in den ersten 7 Jahren kostenlose Wartung, aber drückt ihn ganz gewiss in die Exoten Ecke. Ferraris mit mehr als 40.000 km sehr selten. Verstehe ich eigentlich nicht, da sie nicht unzuverlässig sind, wenn man sie regelmäßig bewegt, siehe Thema Batterie. Portofino ist ein sportliches GT Cabrio und eher nicht mit Bentley,RR zu vergleichen, vorallem wenn man von der S-Klasse kommt, sind die B, RR dem ähnlicher auch vom Platz. 
 

Bei dem aufgerufenem Budget geht es sowieso nur gebraucht. 

  • Gefällt mir 2

Aber der hier braucht den Vergleich nicht zu scheuen: Aston Martin Rapide AMR. Nach Deiner Beschreibung, wäre der hier sicherlich ein Kandidat:

 

 

  • Gefällt mir 4
Am 25.8.2021 um 19:44 schrieb FerBer_488:

Hallo liebe Autoliebhaber, ich bin neuestes Mitglied der Community!

Noch vor kurzem besaß ich eine S-Klasse und war an sich sehr zufrieden. Davor abwechselnd immer mal wieder Autos in der mittleren und etwas gehobeneren Rubrik. 

Nun würde ich mir gerne einen langersehnten Traum erfüllen und ein Luxusauto kaufen. 

Luxusauto … ist Bentley, RR, Aston Martin, Maybach, usw. aber kein Ferrari 😀

was ich dir empfehlen kann ist Bentley SUV oder Limousine in der Preisklasse.

Keles 

AB29CF17-7302-4B06-B860-B80B4C663557.jpeg

E268DA05-D2DC-457D-86ED-6A82E5F70C5E.jpeg

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...