Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari F430 startet nicht nach Batteriewechsel und zeigt alles an Fehlern an


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community 

 

Ich habe folgendes Problem , da meine Batterie unterspannung hatte habe ich sie im winter vorm einlagern ausgebaut und erstmal  keine neue eingebaut . Der Wagen stand also knapp 7 Monate ohne Batterie . Heute kam ich erst dazu die neue Batterie welche schon seid 2 Monaten bei mir liegt eine : Exide Carbon Boost 760 anzuschließen .

 

Daraufhin ertönte die Alarmanlage die ich ersteinmal laufen hab lassen bis sie von alleine ausging . Hab die Türen mit dem Schlüssel geöffnet und geschlossen , Fenster überprüft ob diese hoch und runter gehen , Blinker etc. alles geht. Dann wollte ich nachdem ich die Zündung an hatte nach 5 min den Wagen starten nur , der Wagen startete nicht , außerdem hat er auf dem Display alles mögliche angezeigt CST, E-Differential, und und und ich hab mal ein Foto mit angehängt .

 

Was mir noch aufgefallen ist er reagiert nicht wenn ich das mannetino umstellen möchte .

 

Weis einer wieso der Wagen nicht startet ? Hatte einer von euch das selbe Problem ?

 

Lg

37E8710A-51DC-4307-8036-CE274E23B4A0.jpeg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AC/DC_Gallardo

Ich kenne das Problem grundsätzlich nicht, gehe aber mal von Wegfahrsperre aus.

Möglicherweise muss der Schlüssel angelernt werden, suche am besten mal danach, bei vielen Autos kann man das selber machen.

Wenn du das Auto mit dem Schluessel aufgeschlossen hast, die Alarmanlage ertoente.  Jetzt wo er wieder Strom hat was passiert wenn wenn du mal mit dein 2 Schluesseln die Zentralverriegelung sowie Wegfahrsperre betaetigst?  Die Batterie im Schluessel ist wie alt?

 

Gibt hier aus der Vergangenheit exakt den gleichen Thread ueber einen F430 welcher nach der Winterpause leuchtet wie ein Tannenbaum und sie nicht starten lies. Leider hat der Ersteller die Loesung dann nicht verraten.

 

Gruss

Joerg

Mein 360iger hatte mal ein ähnliches Problem. Da war es der Akku in der Alarmanlage. Diesen habe getauscht und dann nach dem Handbuch Prozedere nach Batterietausch neu angelernt. Dann hat alles wieder normal funktioniert 

  • Gefällt mir 1

Mangelnde Stromversorgung und anschliessend der Gremlin in der Elektronik scheint echt ein leidiges Thema zu sein bei diesen "modernen" Saisonfahrzeugen - kommt es nur mir so vor oder sind die Maranello-Diven zickiger als Andere? 😕 

  • Gefällt mir 1
FerrariSpider360

Hi,

haben gestern auch meine Batterie getauscht und hatte direkt das Problem mit SLOW Down in Rot. Nach 2 min Fahrt ging das Auto komplett aus. Danach neu gestartet und alle Proble weg , ausser meine Tachobeleuchtung welche nicht funktioniert.

 

Hallo zsm

 

der Anlasser hat keinen muks von sich gegeben  es orgelt also net , wenn ich auf den Start Knopf drücke geht vorn das Licht kurz aus und es passiert weiter nix .

 

das mit den Schlüsseln werde ich heute probieren , der eine hat sich aber normal nach anschließen bedienen lassen . Der Wagen war auf und abschließbar 

Thorsten0815

Batterie zu schwach. Kenn ich vom F430. Neue Batterie besorgen, einbauen, zum Anlernen der Elektronik ein paar Kilometer ruhig fahren, neu starten und alles sollte gut sein.

 

Ob die Alarmanlage noch Hilfe benötigt? Kann sein, muss nicht. 

  • Gefällt mir 1

Stehe gerade beim Fahrzeug die neue Batterie ist voll , irgendwas hindert das Auto beim starten , ich werde den jetzt mal etwa davor und zurück bewegen im Leerlauf um auszuschließen das nach 10 Monaten sich was festgefahren hat 

Thorsten0815

Hast Du mal mit dem Schlüssel manuell auf, Tür auf, reinsetzen, raus und wieder manuell schliessen, danach mit der Fernbedienung öffnen, fahren versucht? Das hatte bei mir nach dem Batteriewechsel mal geholfen, aber ohne Alarmanlage und ich konnte es, zum Glück, nie reproduzieren. Halt ne schwäche Hoffnung, ich glaub selbst nicht dran, aber besser als es nicht erwähnt zu haben..... 

Thorsten0815

Es kommt ja selten vor, aber ist die neu Batterie wirklich OK?

 

Und was wären die erwarteten Meldungen wenn es an der Alarmanlage liegen würde? 

Weiss das jemand?

  • Gefällt mir 1

Ich hab die Batterie nun getestet sie ist in Ordnung lasse sie den Abend aber vorsichtshalber am ladekabel. 
 

hab den Wagen heute net mehr gestartet bekommen 

  • Gefällt mir 1

Also wenn der Anlasser nicht dreht dann kann es auch sein, dass du das Bremspedal zu wenig gedrückt hast! Hatte ich mal bei meinem. Und das noch dazu vor x Arbeitskollegen. Ich Steig ein und Dreh den Zündschlüssel und nix tut sich. Also schon alle Lämpchen aber keine Starter dreht sich. Kurz mit dem Mechaniker meines Vertrauens telefoniert. Er sagte sofort, drück mal das Bremspedal beim Starten mal richtig fest hinein. Und siehe da, es hat so funktioniert. Er sagte, ab und zu kann es vorkommen, dass der Bremspedalschalter ein kleines bisschen seine Position verändert und dann meint dein Ferrari, dass du nicht auf der Bremse bist. Und das ist eben eine Voraussetzung für den Startvorgang 

Ich drücke dir die Daumen 

  • Gefällt mir 5
michael308
Am 25.8.2021 um 10:39 schrieb ferrarisy:

Hallo zsm

 

der Anlasser hat keinen muks von sich gegeben  es orgelt also net , wenn ich auf den Start Knopf drücke geht vorn das Licht kurz aus und es passiert weiter nix .

 

 

Das hört sich nach defekter Batterie an..........evtl. ist diese zwar geladen und zeigt 12.4 - 12.8 Volt an und es ist trotzdem ein Zellenschluss vorhanden.

Ich würde wetten das er fremdgestartet anspringt ;-)

vor 21 Stunden schrieb ferrarisy:

Probiert klappt leider net :( haben mal mit nem Diagnose gerät Fehler ausgelesen das zeigt er an 

ACF0311D-6940-4213-A3C1-BEF9E325D7FF.jpeg

Schau mal genau hin ;-).......oben rechts steht 12.03 Volt (Damit spring

Die Batterie ist im Eimer oder leer.

  • Gefällt mir 5

Hallo zusammen und erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten 

 

ich war eben vor Ort und hab probiert den Wagen zu starten mit einem batteriestarter.  Es liegt definitiv nicht an der Batterie . 
weis einer ob man eine Batterie anlernen muss beim f430?

das mit

dem Bremspedal ist ne gute Idee ich mein das war so hart das ich Angst hatte es voll durchzudrücken , hatte Angst da was zu beschädigen wenn ich da voll draufhaue :)

 

 

  • Gefällt mir 1

Vielleicht liegt es ja auch nicht an der Batterie, sondern an den Kontakten irgendwo im Kabelbaum. Nach 7 Monaten Standzeit kann da viel passieren. 
 

Einen Ferrari lässt man auch nicht so lange stehen, dass nimmt er einem übel. Heißt nicht umsonst Fahrmaschine, aber dass hilft dir auch nicht weiter. 😀🥰🤭

  • Gefällt mir 1
vor 41 Minuten schrieb ferrarisy:

Hallo zusammen und erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten 

 

ich war eben vor Ort und hab probiert den Wagen zu starten mit einem batteriestarter.  Es liegt definitiv nicht an der Batterie . 
weis einer ob man eine Batterie anlernen muss beim f430?

das mit

dem Bremspedal ist ne gute Idee ich mein das war so hart das ich Angst hatte es voll durchzudrücken , hatte Angst da was zu beschädigen wenn ich da voll draufhaue :)

 

 

Da brauchst keine Angst haben! Denk mal an einen Norfall! Da drückst du mit Leibeskräften und mit all was du aus deinem Fuß rausquetschen kannst auf das Bremspedal 😉

  • Gefällt mir 3

Und bei 12.03 V sollte er schon noch starten. kommt halt drauf an, wie weit die Spannung dann beim Starten abfällt.

  • Gefällt mir 1

Wurde die Batterie einfach so ausgebaut oder vorher der Batterie Trennschalter im Kofferraum betätigt ? Nicht das der nicht mehr sauber schließt und daher beim Starten zu viel Spannung darüber abfällt. Die vielen Fehlermeldungen können auch meiner Meinung nach nur von Unterspannung kommen.

Also ggf. mal den Trennschalter ein paarmal betätigen und dann nochmal probieren. Ansonsten wenn Dein Diagnoseprogramm das kann mal die Spannung beim Startversuch aufzeichnen. Müsste dann ganz kurz ganz heftig einbrechen wenn meine Theorie stimmt.

 

Viele Grüße,

Bruno

  • Gefällt mir 2
vor 16 Stunden schrieb Andreas.:

 Ein weiterer möglicher Ansatz.

Bei mir hat allerdings der Anlasser kräftig "georgelt"...Ansonsten  waren die Symptome dieselben, vor allem der Ausfall des Manettinos und die Christbaum-Beleuchtung im Cockpit.

Eine Frage an den Thread-Ersteller: Wenn Du die Zündung einschaltest, 

 

-kommen dann neben der den vielen Cockpit-Leuchten auch (Warn-)Töne?
-kommt ein "Check Ok" und erst dann das Geflackere und Gepiepe?

-kannst Du einen Gang einlegen bzw. in den Leerlauf schalten, oder kommen bei der Betätigung eines Schaltpaddles  Warntöne?  

 

 

 

 

Sorry an alle für die späte Mitteilung , ich habe probiert das Bremspedal mal durchzudrücken Rücklicht meldet sich aber starten tut er trotzdem net .

 

probiere mal euch den Vorgang zu erklären :

 

Schlüssel rein in die 2. Position 

der Wagen zeigt im Display an OK! Dann fängt er an Kirmes zu machen , ein Symbol welches auf die Reifen zeigt mit dem Auto , dann e-diff, als nächstes CST durchgestrichen, dann geht der nach und nach die Fehler immer wieder durch . Das entsage ist das ok zeigt er vor den Fehlern an . Sollte er net erst alles prüfen und als letztes das ok anzeigen ?

 

und ja es ertönen auch Warntöne

 

das sind die Dinge die mir jetzt blind einfallen 

 

der 1. geht rein Leerlauf auch und rückwärts auch ob er dabei piept weis ich jetzt nicht genau das müsste ich mir vor Ort nochmal ansehen 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...