Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Was haltet ihr von diesem Porsche Cayman Angebot?


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Porsche-Freunde,

ich bräuchte mal euren Ratschlag. Ich möchte mir meinen ersten Porsche Cayman kaufen. Darf auch gerne das Urmodell ohne "S" sein. Preis bis 30.000€, Km Stand wäre schön unter 100.000km und Navi.

Heute habe ich mir einen silbernen Cayman 987c in Mühlheim angeschaut ( Händlerlink darf ich sicher nicht posten ? ). Allerdings eher ein "Fähnchenhändler" - Bj.2008, Navi, 245 PS, 6 Gang Schalter, 92Tsd km. Äußerlich sehr gepflegter Eindruck, innen auch top. Soll kosten 25.500€......Vorbesitzer 2

Allerdings :

- auf die Frage ob es eine Gebrauchtwagengarantie vom Händler gibt, antworte er nur die gestzl. Gewährleistungsfrist (?)

- Probefahrt erst bei Vertragsabschluss ( ????!!! )

-Wildschaden vorn. Stoßstange wurde neu lackiert und angeblich zur Farbgleichheit beide Kotflügel mit

Pro:

- Scheckheft gepflegt ( letzter Stand bei 87.000 km )

- Wartungen alle bei Porsche , keine freien Werkstätten ala ATU o.ä.

Bin jetzt wirklich am Grübeln.......

Was meint Ihr ? Der Wagen hat noch TÜV bis 02/2022 der Händler bot mir aber an, auch einen ganz frischen TÜV machen zu lassen

LG Michael

und als Neu-Einsteiger erst mal ein fröhliches Hallo in die Runde

P.S.: FIN wird in der Annonce angegeben, bringen solche online FIN-Auskünfte irgendwas an Erleuchtung ? Mich würde interssen, ob der km-Stand stimmt. Vorbesitzer war ein älterer Herr, der den Cayman angeblich nur am WE fuhr.

P.S.: meine Intension ist recht einfach - ich mag sportliche Coupes und dies soll mein erster Porsche werden. Fuhr zuvor einen Nissan 350Z und aktuell einen Audi 3,2 V6 TT Quattro und möchte jetzt wie gesagt, endlich mal den "Traum" vom Porsche erfüllen.

 

Angebot hier :

 

Porsche Cayman Coupé in Silber als Gebrauchtwagen in Mülheim an der Ruhr für € 25.499,- (autoscout24.de)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Guten Tag und Willkommen. Ich denke bei so einem alten Auto muss man auch etwas Glück haben. Bei den Baujahren war der KM Stand schnell und einfach zu manipulieren. Und wenn es jemand immer mal wieder zwischendurch gemacht hat hat man  kaum eine Chance es rauszubekommen. Auffälliger ist wenn der KM Stand  dann bei Verkauf mal eben um 50 TKM reduziert wird.  Lack und Karosse kann man ja prüfen und messen lassen was Unfall oder eine Nachlackierung betrifft.

Keine Probefahrt wäre für mich aber No Go. Gerade bei älteren  Autos ist diese sehr wichtig. 
Bremsverhalten Spurtreue Kupplung Federung etc. das bekommt man nur über eine Probefahrt raus und die sollte ggf. gegen Kapitalnachweis Pflicht VOR Kauf sein. 

 

Gut sind auf jeden Fall die Sportsitze Silber wäre persönlich nicht meine Farbe. Aber das ist ja Geschmackssache. 

Preislich scheint der Wagen ja attraktiv zu sein von daher würde ich an Deiner Stelle auf die Probefahrt drängen. 

P.S. Neue HU beim TÜV oder der Dekra  ist nicht unbedingt ein mega Qualitätsmerkmal das sagt ja nur aus dass der Wagen zu dem Zeitpunkt verkehrstauglich ist. 

  • Gefällt mir 2
vor 17 Stunden schrieb Michi67:

- Probefahrt erst bei Vertragsabschluss ( ????!!! )

Es gibt viele Idioten, die nur probefahren wollen, daher kann ich das ggf. sogar verstehen. Akzeptieren würde ich es aber tatsächlich niemals - dann ist etwas faul. Aber ich würde klar mein Kaufinteresse äußern und ihm anbieten eine Anzahlung vorzulegen - um nachzuweisen, dass Du das Geld hättest. Ist der nach der Probefahrt nichts, gibt's die Anzahlung zurück, willst Du ihn haben, dann überweist Du den Rest.

 

Ich kenne den Markt für Caymans nicht, aber immer aufpassen, wenn ein Angebot zu gut wirkt - das ist es dann nämlich meistens nicht.

  • Gefällt mir 1

In der Tat es es so, dass es ja auf den Vertragsinhalt ankommt und welche Bedingungen an eine Probefahrt gestellt werden :) Die WP0ZZZ98Z8U752953 kannst du beim PZ bzgl. Historie prüfen lassen. 

 

Bezieht man sich auf die Anzeige, steht da:

Zitat

Garantie und Versicherung: Zusätzlich zu unserer Gewährleistung, bieten wir verschiedene Garantie- und Versicherungspakete von renommierten Versicherungsgesellschaften an.

und

Zitat

Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit einer ausführlichen Probefahrt und bei Bedarf das gewünschte Fahrzeug von einer Werkstatt Ihrer Wahl prüfen zu lassen.
Irrtürermer und Tippfehler vorenthalten.

Liebe Grüße ihr Next Car Team.

 

Nunja, der Tippfehler scheint dann entweder die Anzeige selbst oder ein "Mißverständnis" mit dem Händler zu sein ;)

Ohne das Inserat angesehen zu haben: Probefahrt ist nicht nur in Bezug auf den Zustand des Autos so oder so Pflicht, aber auch aufgrund der Tatsache, dass es ein Non-"S" ist. Zumindest vom 350Z kommend stellt sich mir hier die Frage, ob Du vom Fahreindruck her da nicht vielleicht unterwältigt bist ;)  Muss ja nicht unbedingt der teure "R" sein, aber unterhalb des "S" würde bei mir persönlich der Spaß hier schon etwas leiden.

  • Gefällt mir 3

hallo in die runde ,

 

1. auf eine probefahrt würde ich bestehen

 

2. mit dem cayman zu porsche fahren und den komplett am tester auslesen lassen (der verkäufer sollte dies wissen )

 

3. wenn die inspektionen alle bei porsche direkt ausgeführt wurden kann das über das interne edv - system über die fin     nachvollzogen werden .

 

wünsche viel erfolg

  • Gefällt mir 2
vor 15 Stunden schrieb Andreas.:

 Die WP0ZZZ98Z8U752953 kannst du beim PZ bzgl. Historie prüfen lassen. 

Hallo, ich hatte mit der FIN schon mal beim örtlichen PZ angefragt, da hiess es nur "aus datenschutzrechtlichen Gründen" dürfen sie keine Auskunft geben ! "Fragen Sie den Vorbesitzer.."

Zwar weiss ich noch den Namen konnte mir aber leider so schnell nicht die Adresse merken....🤔

 

LG Micha

vor 15 Stunden schrieb PoxiPower:

Zumindest vom 350Z kommend stellt sich mir hier die Frage, ob Du vom Fahreindruck her da nicht vielleicht unterwältigt bist ;)  Muss ja nicht unbedingt der teure "R" sein, aber unterhalb des "S" würde bei mir persönlich der Spaß hier schon etwas leiden.

 

Ich hatte ja selber viele Jahre einen 350Z und meine Frau hat ihren heute noch und der wird auch noch lange bleiben.

Auch wenn sich da Leistungsmässig nicht viel tut ist die Fahrdynamik vom ersten Cayman doch eine gänzlich andere Hausnummer. Da würd ich mir jetzt keine grossen Sorgen machen, persönlich aber wohl auch eher zu einem "S" tendieren. Den TT bin ich nie gefahren, kann den also nicht einordnen. Boxster und Cayman habe ich nie besessen aber schon diverse Modelle gefahren von Freunden auf Landstrasse und Track.

 

Viel Erfolg :-))!

  • Gefällt mir 1
vor 33 Minuten schrieb Michi67:

aus datenschutzrechtlichen Gründen

Faszinierend - wusste gar nicht, dass eine Reparatur- & Servicehistorie einer Sache nun als petsonenbezogene Daten eingestuft werden :D Kurzum, diese Aussage ist Unsinn. Halterdaten sind geschützt, Fahrzeugdaten nicht.

  • Gefällt mir 2
vor 2 Minuten schrieb Andreas.:

Faszinierend - wusste gar nicht, dass eine Reparatur- & Servicehistorie einer Sache nun als petsonenbezogene Daten eingestuft werden :D Kurzum, diese Aussage ist Unsinn. Halterdaten sind geschützt, Fahrzeugdaten nicht.

 

Kann jetzt nicht mehr sagen wo, aber genau dasselbe Problem ist hier im Forum in den letzten Monaten mindestens 2mal schon aufgetaucht... scheint in DE echt übel zu sein...

  • Gefällt mir 1

Ist es eigentlich nicht, alles klar geregelt. Nur weiß ich von "Berufskollegen", mit welcher Oberflächlichkeit hier agiert wird und die Mitarbeiter werden dann so verunsichert, lieber nichts herauszugeben, statt sich um die Sache zu kümmern ;) 

 

Niemand verlangt in der Service-/Reparaturhistorie die Rechnung mit (in Klarschrift lesbaren) Halterdaten, es geht nur darum, welche Reparaturen gemacht wurden, ob das Serviceheft mit dem (digitalen) Servicebericht übereinstimmt, ob es auffällige Rückrufaktionen oder ähnliches gab und diese auch durchgeführt wurden. Bisher hatte ich noch nie ein Problem (auch nach dem Mai 2018), solche kaufrelevanten technischen Infos zu erhalten. Vielleicht muss man dem Personal einfach auch nur direkt mitteilen, dass es um Sachinformationen ohne Personenbezug geht, somit die DSGVO gar nicht greifen kann - nur so als Tip.

 

  • Gefällt mir 3

Ich kann ja einfach noch einmal bei einem anderen PZ anfragen - Versuch macht klug 🙂

Wobei ich mich frage, ob ein PZ überhaupt motiviert ist, solche Aussagen zu tätigen, wenn es sich um ein Fahrzeug handelt , was man gar nicht bei ihnen kauft ??

 

Egal, ich versuche es einmal !

 

LG Michael

  • Gefällt mir 1

gruss an Michi67 ,

 

wenn du beim freundlichen im PZ kreativ tätig wirst und etwas über die thecke schiebst bekommt der dattenschutz ggf. lücken .

 

klappt meistens ... sollte unter vier augen abgewickelt sein .

 

gruss

  • Wow 1
vor 40 Minuten schrieb Michi67:

Wobei ich mich frage, ob ein PZ überhaupt motiviert ist, solche Aussagen zu tätigen, wenn es sich um ein Fahrzeug handelt , was man gar nicht bei ihnen kauft ??

Die werden da schon Geld verlangen.

Porsche verlangt sogar Geld für das Auslesen der Überdreher am eigenen Fahrzeug. Das war früher kostenfrei, aber inzwischen sind die Diagnosegeräte, die von den PZ gekauft werden müssen, derart teuer geworden, daß die PZ die Kosten irgendwie umlegen müssen.

 

Apropos: Nicht nur die Fahrzeughistorie prüfen, auch die Überdreher auslesen lassen! Diese geben einen Hinweis darauf, wie sehr das Fahrzeug malträtiert oder geschont wurde.

  • Gefällt mir 2

Also, ich habe jetzt gerade eine telefonische Auskunft von einem PZ-Mitarbeiter erhalten - sehr nett :

 

die Historie ist soweit schlüssig ; auch der km- Stand.

 

2010 gab es einen Getrieblager-Tausch

2013 wurden nach einem Wildschaden Stoßstange, Motorhaube und Kotflügel ausgetauscht / lackiert

 

sonst wurden alle kleinen und großen Wartungen gemacht.

 

Der MA empfahl mir trotzdem i Absprache mit dem VK den Wagen mal beim nächst gelegenen PZ Essen checken zu lassen. Würde ca. 199€ kosten, es gäbe da aber auch nichts schriftliches, sondern nur Daumen hoch oder runter !

 

Alternativ möchte ich mir diese Woche aber auch noch den hier angucken:

 

 

Porsche Cayman Coupé in Silber als Gebrauchtwagen in Rüsselsheim für € 25.990,- (autoscout24.de)

 

  • Gefällt mir 1
vor 2 Stunden schrieb Michi67:

die Historie ist soweit schlüssig ; auch der km- Stand.

 

2010 gab es einen Getrieblager-Tausch

2013 wurden nach einem Wildschaden Stoßstange, Motorhaube und Kotflügel ausgetauscht / lackiert

Ist doch dann okay? Damit haben sich die Aussagen des Händlers bewahrheitet oder gibt es noch Bedenken?

eigentlich keine Bedenken...nur noch Probefahrt vereinbaren....

 

Der PZ MA gab folgenden Tipp : u.a. beim Anlassen auf Klickergeräusche achten - wenn die nicht sind : okay

 

Darauf achten, dass der Motor kalt war. Er meinte, viele Händler hätten den Trick vorher erst mal warm laufen zu lassen. Ich sollte drauf achten, dass der Motor wirklich kalt ist.

  • Gefällt mir 1

Ich bin jetzt beim Cayman überhaupt nicht drin, aber hat der nicht schon ausschließlich die Benzindirekteinspritzer aus dem 987 FL verbaut? Wenn ja, dann hilft Dir der Tipp (der offenbar in Bezug auf defekte Hydros gegeben wurde) nur bedingt weiter: Die kalten Maschinen ticken im Leerlauf deutlich vernehmlich - aber das ist halt der Einspritztechnik geschuldet. Auch mein jungfräulicher Spyder kann sich diesen Tick nicht verkneifen ;) Ob man daneben auch noch defekte Hydros erkennen könnte? Zumindest ich nicht...

 

Wobei ich schon diverse 997 und 987 VFL mit einem ähnlichen Ticken bei kalter Maschine gehört habe und nicht glaube, dass bei all denen die Hydros hinüber waren.

Nochmal was anderes : ist es nicht eher ungewöhnlich, dass das Fahrzeug Bj. 2008 bereits 2 Jahre später eine Getriebereparatur hatte bzw. deutet das auf ein eher aggressives Fahrverhalten eines der Vorbesitzer hin ? Bzgl. des "Wildschadens" : hier musste gleich von 3 Seiten repariert werden ( Haube und beide Kotflügel ) ?

Letztlich das jetzt wiederholte Rumgeziere wegen einer Probefahrt vor Vertragsabschluss - ne, ich lass endgültig die Finger davon. Kommen sicher noch andere Angebote und ich muss das nicht übers Knie brechen. Viele wirklich gute Cayman Angebote sind nach 3,4 tagen weg - der hier steht jetzt 2 Wochen, wenn es wirklich so ein Knallerangebot wäre...der VK meinte, er hätte schon 11 Interessenten, der Wagen steht aber immer noch....

  • Gefällt mir 2

ich hatte ja gestern nochmal angerufen und auf einer Probefahrt "bestanden" ( natürlich freundlich angefragt und gesagt, dass ich ein Auto nur kaufen kann, wenn ich die Möglichkeit habe vorher eine PF zu machen ), da kam dann wieder Rumgeziere a'la 'jetzt geht das nicht, bin jetzt bis zum WE im Kurzurlaub' und wieder 'PF nur wenn Sie auch kaufen'....blablaba; warum nicht einfach : kommen Sie an Tag x vorbei, dann machen wir eine PF !" Wo ist das Problem ? Soll jemand anders damit "glücklich" werden.

  • Gefällt mir 3
vor 2 Stunden schrieb Michi67:

bzw. deutet das auf ein eher aggressives Fahrverhalten eines der Vorbesitzer hin ?

Da nützen keine philosophischen Überlegungen (vulgo: Spekulation). Lasse die Überdreher auslesen, dann hast Du es Schwarz auf Weiß (wann / wie oft / wie schlimm), wie oben bereits geschrieben.

  • Gefällt mir 2

Ganz nebenbei sollte man auch am langen Ende keine Wissenschaft aus den Autokauf machen,  wie welcher Vorbesitzer den Wagen warm gefahren und wie genau behandelt hat bekommt man  nicht wirklich raus. Das ist nun mal der Nachteil vom Gebrauchtfahrzeug und dafür gibt es ja nun mal umfangreiche Garantien, die man abschließen kann. 

 

Der eine fährt ganz normal  mit max. mittlerer Drehzahl im Alltag legt einen kapitalen Verschalter hin und ruiniert das Getriebe.  Der andere kann super fahren und schalten und reißt über Jahre  mit dem Auto jedes Wocheneden 15 Runden Nordschleife  im Touristenverkehr und diverse anderen Fahrertrainings  ab und das Getriebe ist ( noch)  nicht zu tauschen.  

 

 Welches Fahrtzeug von den beiden ist insgesamt stärker beansprucht worden und hatte da einen höheren Verschleiß ? 

  • Gefällt mir 1

Herzlich willkommen,

 

hole Dir einen Cayman S mit Handschaltung, bevorzugt ab Modelljahr 2009 (320PS). Dann bekommst Du Elfer-Fahrleistungen im vergleichsweise besseren Auto. Als Extras suche das adaptive Fahrwerk (10 mmm tiefer) und Sport Chrono, dann hast Du eine Taste im Bedienpanel, mit der Du eine aggressivere Gaspedalkennlinie und einen besseren Sound hast. Damit fährt sich der Apparat, auch unter Feuer, sehr gut. Sehr praktisch ist auch der Signalgeber für bis zu drei elektrische Garagentore (Home Link). Checke das Auto auf alle Fälle auf der Bühne auf Ölundichtigkeiten (insbesondere KWS), nachdem du ihn warm gefahren hast, und verrostete Stoßdämpferkolbenstangen (die sind innen hohl und können brechen!). Prüfe die Klimaanlage auf volle Funktion und checke auch die Kondensatoren, die liegen sehr steinschutzgefährdet.

Ansonsten das Übliche...wenn Du keine Ahnung hast, nimm jemanden mit, der sie hat. 

 

Viel Erfolg!

 

N4S

 

 

  • Gefällt mir 5

gruss an chip ,

 

wenn ich mir ein neus spielzeug für die garage zulege , lasse ich alles mit einfliesen :

 

das umfeld der begehrten objektes ,

lebenserfahrung ,

intuition , 

intelekt ,

informationen jeglicher art zum objekt ,

 

und entscheide vor ort ob es eben passt oder auch nicht .

 

bin damit bisher ganz gut gefahren , unerbeblich ob privat oder beim händler gekauft  .

 

da wir in der republik die sogenannte beweislastumkehr haben nachdem der 7 . monat nach dem kauft beim händler lt . kaufvertrag angebrochen ist ist mir persönlich jacke wie hose wo ich kaufe . ( privat oder ah )

 

gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...