Jump to content
Organi

(In)-Offizieller KM-Rekord

Empfohlene Beiträge

mbduc CO   
mbduc
Geschrieben
Hi Mike,

hab' mich noch nicht getraut zu fragen; der Mechaniker weiss es jetzt wohl auch noch nicht. Er muss noch etliche Teile bestellen,dann kommen natürlich noch die Arbeitskosten dazu. Unter sagen wir 4500,- Euro wird's bestimmt nicht gehen !

Ketti

Frag doch mal User F40.............

Markus

M3Eisenmann2   
M3Eisenmann2
Geschrieben

Mein daddy hatte seinen 456gt auch bis 120000km gefahren ohne das gringste Problem. Ausser den Inspektionen gab es nichts außerplanmäßiges... Der 456 war übrigens in grün :-o ..Sah aber geil aus, wie ein Wagen vom Gärtner...

Winterreifen waren natürlich auch drauf.. :-))!

Witzigerweise gab es keinerlei Probleme den Wagen zu verkaufen..Es haben sich richtig viele Leute gemeldet..Also ich wollte den nicht mehr kaufen O:-)

greez

taunus   
taunus
Geschrieben
Witzigerweise gab es keinerlei Probleme den Wagen zu verkaufen..Es haben sich richtig viele Leute gemeldet..

Alles eine Sache des Preises... :wink:

bielieboy   
bielieboy
Geschrieben

also, nehmt es mir jetzt nicht übel, aber ich bin geschockt! :-o

Ihr freut euch bei so einem Auto über 100TKM? :-o

Ich gebe es zu, ich habe mich noch nie so wirklich um die Laufleistung bei einem Ferrari gekümmert, aber das is echt Schwach! Von jedem scheiß Karren der 10Teuro kostet, erwartet man das der 150TKM macht und dies macht der meist auch noch ohne größere Schwierigkeiten. :-))! (ok, kein 1.0L Aggregat) und ein Auto was ~ 13x soviel kostet, kommt nichmal bis 100TKM? :-o

Aber das Geilste sind ja Beiträge, die vermuten lassen, das die vorgegeben Inspektionen alle 12TKM nicht eingehalten werden müssen, sondern das die ja nur zum Vergnügen gemacht werden sollen...

Verzeiht mir wenn ich das so schreibe, aber, Gibts echt so bescheuerte Leute hier? Die meisten Ferrari sind nur 2.Wagen, werden demnach auch relativ wenig bewegt, also kann es doch nicht das Problem sein, einmal im Jahr zu so einem Service zu gehen!? Oder fehlt den Betreffenden dann auf einmal das Geld ihr Auto auch zu Warten? Ich habe für sowas absolut kein Verständniss!

Und, ja, mir is bewusst das ein Ferrari ein Sportwagen ist und ein 10Teu-auto nur ne Stadtkarre. Gerade deshalb sollte man vielleicht überlegen, ob die angegeben Termine nicht evtl. auch einzuhalten sind!

Ich fahre mit meinem Cab ca. 5-8TKM im Jahr, aber trotzdem mache ich meine Servicetermine, obwohl die Empfehlung 12TKM is... OK, es kost jedes Jahr ein paar Euro extra, aber dafür fährt es auch länger und ich habe länger daran meinen Spaß -hoff ich-.

So.

Jetzt werden mich sicher einige gleich schlagen, is mir aber egal! Es muss nicht jeder meiner Ansicht sein und wen es nicht betrifft, der soll es sich auch bitte nicht zu Herzen nehmen. :)

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Wer rastet der rostet. Ich habe immer viel Kilometer mit meinen Autos abgerissen-es passiert nichts, wenn man sich an ein paar Grundregeln (Warmfahren, regelmäßiger Ölservice, Wasser, Frostschutz, Kerzen und Treib/Keilriemen) hält. Auch die Porsche erreichen diese horrenden Laufleistungen nur, weil die Servicevorschriften weit gefasst sind-und die Inspektionen damit teuer sind.

Ein Ferrari kann sinnvoll bewegt sicher genau so hohe Laufleistungen erzielen-wenn man ihn täglich fährt und ihm die entsprechende Pflege zu Teil werden läßt.

Tödlich für die Autos sind die andauernde Kurzstrecke zum Eiscafe und zurück und das Stehen. Standschäden sind m.E. das größte Problem.

Ein wieteres Problem sind die Besitzer, die versuchen mit den Ferraris das große Geld zu drhen und auf sachgemäße Wartung verzichten oder es irgendwo machen lassen. Es sind nun mal Supersportwagen mit der entsprechend komplizierten Technik.

9964S CO   
9964S
Geschrieben

Wow.... 107.000km.... X-) Sorry, das musste sein.

Das erwartet man aber auch von einem so teuren Auto, oder nicht?

Das sind Fahrzeuge, keine Stehzeuge.

Ich kann das ewige "Ich putze nur, ich fahre dafür maximal 1000km p.a. auch nicht hören."

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben
Wow.... 107.000km.... X-) Sorry, das musste sein.

Das erwartet man aber auch von einem so teuren Auto, oder nicht?

Das sind Fahrzeuge, keine Stehzeuge.

Ich kann das ewige "Ich putze nur, ich fahre dafür maximal 1000km p.a. auch nicht hören."

Da hast Du zu 100% mit Recht.:-))!

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben

308anonym1024lk3.jpg

Habe diesen 308 in Bad Aibling gesehen. Angeblich 197.000 km mit dem ersten Motor! :-))! :-))! :-))!

Dirk_B. CO   
Dirk_B.
Geschrieben

Das ist offenbar der aus der aktuellen Klassik, mittlerweile mit 207.000 Km.

TR-512 CO   
TR-512
Geschrieben

.....wie auch immer fahre ich mit meinem Alltagsauto im Jahr ca. 30.000 km. Mein 360er Spassmobil fahre ich wenn schönes Wetter (Cabrio) und es trocken ist (sonst zuviel Putzarbeit) wann immer es geht und die Laune und Zeit dafür da ist. Seit Oktober nun ca. 6500 km. Ich bezeichne mich deshalb aber nicht als Eisdielenfahrer, denn mit einem 2. oder 3. Fahrzeug kommen automatisch weniger KM auf die Uhr. Also ich fahre immer wenn´s geht oder mir danach zu mute ist. :D

Wie aber schon gepostet wurde, erachte ich solche hohen Laufleistungen auch nicht etwas besonderes, verglichen mit anderen Sportwagen, wie SL, Porsche usw. Klar dürfte aber sein, dass hier bei den Ferrari´s solche Laufleistungen eher selten ohne Motorschäden sind. So z.B. kenne ich megaviele Fälle von Motorschaden an Ferrari´s, aber sehr sehr wenige wieder z.B. an DC-AMG Fahrzeugen. :oops:

Bei meinem ehemaligen 500er würde bei 85.000 auf Kulanz das Getriebe erneuert, bei meinem Freund am 928 S4 der komplette Motor bei 60.000 wegen Totalschaden ohne irgendwelche Zicken. Bei Ferrari= Null :-(((°

Ich habe das schon mal gepostet, beim R.Fehr liegt ein Motor ca. 18.000 km, gerade 3 jahre und 1Monat alt und Totalschaden wegen lockerer Schrauben der Lagerschalen an der Kurbelwelle. !!!!!!!!!! An dem Motor war vorher nachweisbar (KM-Stand) noch niemand dran. Kulanz= abgelehnt. !!!:-(((°

Okay, zurück zum eigentlichen Thema: Allgemein spricht nichts gegen eine hohe Laufleistung wenn sie denn erreicht wird. =Bravo. !! Aber diese hohe KM-Leistung wird bestimmt nicht erreicht durch ständiges Vollgas-Fahren im Hochdrehzahlbereich erreicht, oder ??. Sonst müßte ja bei der Formel1 ja auch nicht nach jedem 2. Rennen der Motor gewechselt werden (ca. 600 km) :-o :-o

Gruß Klaus (für den Pflege nicht nur Putzen bedeutet)

HolgerX CO   
HolgerX
Geschrieben

Ich denke auch, dass Ferraris, die wirklich regelmässig bewegt werden zu viel höheren Laufleistungen fähig sind als die Eisdielenautos. Ich denke, dass bei vielen Ferris Standschäden das Hauptproblem sind. Bei Lueg Sportivo sind einige Fahrzeuge (allerdings ausschliesslich 12Zyl.) im Kundenstamm, die als Alltagsautos Sommer wie Winter bewegt werden und in zwei Fällen Laufleistungen von 180tkm ohne irgendwelche Probleme abgespult haben. Bei mobile.de sind auch öfter mal 550er oder 456er mit fast 200tkm im Angebot. Gerade am Wochenende habe ich mir ein Auto in der Schweiz angeschaut und der Besitzer fährt seit 30Jahren Ferrari als Alltagsauto, im Winter eben mit Winterrreifen. Er hatte über die vielen Jahre fast überhaupt keine Probleme mit den Autos, vernünftigen Umgang und regelmässigen Service vorausgesetzt.

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Gast 308QV   
Gast 308QV
Geschrieben

edit, sorry

Gotcha_   
Gotcha_
Geschrieben

In der aktuellen Motor-Klassik sit ein Bericht über einen 308GTS-QV mit 207.000km.

Genau das Fahrzeug ist mir sogar vor zwei Monaten mal begegnet:

1000306dk0.jpg

Finde ich Klasse sowas :-))! . Ich selber würde es aber auch nicht anders handhaben (wenn ich einen Ferrari hätte, kommt aber hoffentlich irgendwann...)

taunus   
taunus
Geschrieben

Einer Ergänzung:

Enzo Ferrari > 81.000 Meilen = 130.000 Kilometer

R-U-F CO   
R-U-F
Geschrieben

Klar warum nicht. Das halten die schon aus. Allerdings geht der Wert der Fahrzeuge halt gnadenlos in den Keller, wenn sie am Ende sogar nicht unverkäufich sind. Wer will so ein Fahrzeug schon mit so vielen KM kaufen.

BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Hast du nen Bild von dem Enzo ?

taunus   
taunus
Geschrieben
Klar warum nicht. Das halten die schon aus. Allerdings geht der Wert der Fahrzeuge halt gnadenlos in den Keller, wenn sie am Ende sogar nicht unverkäufich sind. Wer will so ein Fahrzeug schon mit so vielen KM kaufen.

Es gibt Leute, denen das egal ist, weil z.B. der Wagen zu Lebzeiten nicht weiterveräussert wird...

Hast du nen Bild von dem Enzo ?

Nein, ich hab mir aber versichern lassen, das er genauso wie die anderen ausschaut... :wink::D

Capristo Exhaust CO   
Capristo Exhaust
Geschrieben
Es gibt Leute, denen das egal ist, weil z.B. der Wagen zu Lebzeiten nicht weiterveräussert wird...

Nein, ich hab mir aber versichern lassen, das er genauso wie die anderen ausschaut... :wink::D

ich kenne einen 355er der 205000 Km. und die sind mit eine Kupplung gefahren worden. habe den vor kurzem bei mir gehabt und muss sagen der sah verdammt gut aus für die km die was es drauf hatte, pfegen zahlt sich aus.

Gruss Tony

Hoppel13   
Hoppel13
Geschrieben
ich kenne einen 355er der 205000 Km. und die sind mit eine Kupplung gefahren worden. habe den vor kurzem bei mir gehabt und muss sagen der sah verdammt gut aus für die km die was es drauf hatte, pfegen zahlt sich aus.

Gruss Tony

Respekt, der muss aber nen interessanten Fahrstil gehabt haben bei nur einer Kupplung :D

Capristo Exhaust CO   
Capristo Exhaust
Geschrieben
Respekt, der muss aber nen interessanten Fahrstil gehabt haben bei nur einer Kupplung :D

habe ich mir auch gedacht und gefragt er den Wagen nur geschoben hätte, aber er meinte dass er noch nicht mal schonend fahren würde.

Gruss Tony

TR-512 CO   
TR-512
Geschrieben

hihi, die Erklärung ist einfach. Express kostet Kupplung und eigenes Geld. Wer es schnell haben will muß daher mehr bezahlen. ! Das ist bei der Post so, wie auch bei der F1. !!

Ein Bekannter von mir hat einen SL 500 mit 400.000km mit den original Bremscheiben drauf. 1.Hand, scheckheft gepflegt, keinerlei Ersatzteile, außer die normalen Wartungen wie Oel etc. :-o

Ich denke, keine Frage der Qualität, sondern wie man mit den Fahrzeugen allgemein umgeht. :wink:

Gruß Klaus

el_Lobo   
el_Lobo
Geschrieben

Ein Bekannter von mir hat einen SL 500 mit 400.000km mit den original Bremscheiben drauf. 1.Hand, scheckheft gepflegt, keinerlei Ersatzteile, außer die normalen Wartungen wie Oel etc. :-o

Hi Klaus,

wo hat er die km abgespult :-o auf einem Salzsee im Kreis fahrend:D:D

NöNö, 400´km ohne Bremsverschleiß, hier höre ich doch Anglerlatein raus O:-)

Grüßle Stefan

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×