Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Erfahrungsbericht zu Fahrwerkseinstellungen & Reifen beim Ferrari F430


OlliSLS82

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

in einem anderen Beitrag hatte ich angekündigt ein paar Erfahrungen zu teilen, zum Thema Fahrwerk, Setup, Reifen, Spur, Sturz etc. beim Ferrari F430.

 

Ausgangslage:

Mein Ferrari F430 F1 war bisher noch auf dem Bridgestone Reifen unterwegs den Ferrari quasi für den F430 empfiehlt. Da ich persönlich mittlerweile absoluter Michelin Fan bin und alle anderen Fahrzeuge mit verschiedenen Michelin Reifen ausgestattet habe, machte ich mich im Herbst letzten Jahres auf die Suche nach passenden Michelins für den F430. Aufgrund meines Fahrprofiles bin ich wie immer schnell beim PS4S bzw. beim CUP2 gelandet, letzteren gab es aber nicht in passender Größe! (Vorderrad-Dimension war das Problem) Also kurze Mail an Michelin, die umgehend antworteten, dass sie das intern prüfen und schauen was geht... Nach ca. 5 Monaten (März 2021) erhielt ich tatsächlich eine Mail, dass die Reifen verfügbar wären.

Also sofort bei meinem Reifen-Stammdealer angerufen und zwei Sätze Michelin CUP2 Track Connect inklusive Track Connect Paket bestellt. (Einmal F430 und ein frischer für den M3).

 

 

Fahrverhalten bisher:

Die Fahrten und Touren in meinem F430 machen wirklich Spaß und ich fahre das Auto gerne, dennoch hatte es aus meiner Sicht ein paar Unzulänglichkeiten:

- Extrem instabiles Heck (2. oder 3. Gang Volllast und leicht wellige Straße...), man war quasi nur am kurbeln um das Sportgerät irgendwie auf der Straße zu halten

- Lenkung um die Mittellage herum sehr indifferent, gefühllos, als wären gar keine Vorderräder am Auto, einfach zu unpräzise...

- Größtes Problem aus meiner Sicht war aber die katastrophale Vorderachse bei Geschwindigkeiten über 230 km/h (das Auto will überall hin, aber nicht stabil gerade aus...)

- Einlenkverhalten wirklich top und Spurtreue in der Kurve war ebenfalls gut

 

Was wurde an Arbeiten durchgeführt:

- Montage Michelin CUP2 Track Connect (225/35 19 und 285/35 19) auffällig ist hier, dass der Reifen knapp 1,5 cm breiter baut als der Bridgestone!

- Installation und Konfiguration Track Connect Paket mit Receiver, App, etc. (Spielerei die ich einfach mal testen wollte, wenn Interesse, kann ich gerne mehr dazu berichten)

- Montage H&R Distanzscheiben in 15 mm rundum

- Anschließendes Fahrwerksetup passend auf die verbauten Komponenten (Reifen und Distanzscheiben)

- Radlastwaage: 1473 kg mit exakt halbvollem Tank

- Anpassung Fahrzeughöhe: 5mm Tieferlegung rundum

- Einstellung der VA auf 1mm Vorspur und 2,1 Grad Sturz

- Einstellung der HA auf 2mm Vorspur und 2,4 Grad Sturz

 

Alle o.g. Arbeiten wurden komplett bei Raeder Motorsport/Manthey Racing durchgeführt.

Im Prinzip bin ich dort mittlerweile mit jedem Auto Kunde und in Sachen Service und Ergebnis sehr zufrieden.

 

Ergebnis:

- Die neuen sehr griffigen Reifen machen einen extremen Unterschied zu vorher (Produktionsdatum KW13 2021)

- Die nervöse Hinterachse ist Geschichte! Vollkommen weg! Das Fahrzeug ist super stabil unter Last

- Das Lenkgefühl um die Mittellage ist deutlich verbessert und vermittelt ein viel besseres Gefühl.

- Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten wurde verbessert, aber stimmt mich noch nicht wirklich Glücklich. Ich habe bisher erst knapp 200 km getestet.

 

Vermutlich werde ich doch nächste Saison hingehen und das Fahrwerk tauschen auf ein State of the Art KW Fahrwerk.

Ich bin sicher das wird nochmals einen riesigen Sprung in die richtige Richtung bringen, aber für diese Saison bin ich erstmal glücklich!

 

Falls von Interesse ich habe ähnliche Erfahrungsberichte auch für andere Autos, da ich in Sachen Fahrwerk schon viel probiert habe. (KW V3, KW Clubsport, Viper R/T10, M3 e46, Nissan GT-R, Nismo GT-R, M235i, ...)

 

Ich hoffe der ein oder andere findet es interessant oder ist eine Hilfe, auch wenn es hier ein sehr technisches Thema ist und für viele vielleicht gar nicht relevant.

 

VG,

Oliver

 

 

IMG_E4329.JPG

IMG_E4333.JPG

IMG_E4337.JPG

IMG_E4340.JPG

IMG_E4344.JPG

IMG_E4357.JPG

  • Gefällt mir 15
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich lasse derzeit meinen R8 umbauen. Basis war ein KW V3, bekam neueste Dämpfertechnik und neu angepasste Federn, eingemessen, eingestellt, gestern bekam er TÜVabnahme, heute kann ich ihn abholen, bin gespannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oliver,

 

vielen Dank für deine Ausführungen! Ist sicher sehr wertvoll für viele. Auch ich habe die Erfahrung gemacht das der 430 extrem auf Reifen und Fahrwerk und Fahrwerkseinstellungen reagiert. So wie du es beschreibst ist es wie ein anderes Fahrzeug und so kann ich das unterschreiben. Ich habe lediglich Fragen/Anmerkungen zu deinem Setup:

 

1.)

Dein Fahrzeug ist jetzt auch immer noch nicht übermäßig tief, sieht aber stimmig aus. Das rein zur Optik. Wie findest du du nun denn die Federrate? Die Serienfedern sind ja linear gewickelt und ich finde wenn man das Auto runter schraubt werden sie viel zu weich. Wenn man da schnell über Bodenwellen fährt, schlägt der ganz gerne mal durch, bzw. setzt dann leicht auf. Deshalb baue ich erneut auf progressiv gewickelte H&R Federn um, die auch eine härtere Kennung haben. War letztes Mal schon super und finde ich die beste Alternative zu einem neuen Fahrwerk von KW oder Novitec (welches ja auch KW ist nur etwas günstiger - warum auch immer). KW hatte ich schon oft überlegt, finde den Preis aber frech. Da kostet das quasi gleiche Fahrwerk einfach mal 3x so viel wie für einen Audi und das sehe ich irgendwie nicht ein, obwohl ich den Händler EK bekomme.

 

2.)

Ich lasse immer -2 Grad Sturz einstellen VA und HA (denke du meinst auch minus), was auch schon aggressiver ist als die Standardwerte vom Scud, aber da ich mehr Kurven fahre wie Highspeed auf Autobahn passt das für mich wunderbar. In der Reifenfreigabe von Michelin steht ein maximaler Sturz von diesen -2 Grad. Du bist nun auf der Hinterachse ja drüber und -2,4 ist schon recht üppig für ein Straßenfahrzeug. Ich denke man sollte hier erwähnen das man so einen Sturz schon mögen muss vom Fahrverhalten. Das ist schon anders wie mit -1 oder -1,5. Nicht das jetzt jeder zu seinem Vermesser rennt und -2 oder -2,4 haben will und sich dann wundert das er geradeaus auf der Autobahn etwas nervöser ist als mit niedrigerem negativen Sturz. Bei dir kommt ja alleine nun schon viel auf den Reifen, denn schon das fühlt sich wie ein anderes Auto an.

 

3.)

Wieso hast du dich für den Cup2 entschieden und nicht für den 4S? Ich stand vor der gleichen Entscheidung und habe mich dann wieder für den 4S entschieden. Da ich einen Spider habe und nie Rennstrecke fahre, ist die Entscheidung so ausgefallen. Mehr Profil und das etwas besseres Verhalten wenn man doch mal in Regen kommt, haben den Ausschlag gegeben. Der Reifen scheint mir haltbarer zu sein. Der Cup2 hat doch nur 5mm neu oder sogar noch weniger? Werde nächstes Mal vielleicht auch den Cup2 versuchen, aber zum Spider passte der 4S bisher super, auch bei sportlicher Fahrweise.

 

Viele Grüße

Jochen

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mm bei der Vorspur verstehe ich nicht, ich hatte bis dahin immer in Winkelmaßen justiert ;) Nachspur an der VA kann Stabilität „obenrum“ verschlechtern, deshalb passt Vorspur eigentlich. Hier würde ich eher auf leichte Nachspur gehen und den Sturz VA ebenfalls erhöhen, denn du hast nun „extreme“ Winkel am Reifen zur Fahrbahn durch Distanzen & Reifenbreite. Kannst auch Kaltluftdruck um 0,2bar erhöhen, sollte immer noch homogen, aber >250km/h stabiler liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Absolut Richtig! Es handelt sich natürlich jeweils um Sturzangaben in  - Grad! 

Also VA -2,1 und HA -2,4

 

Michelin Cup2

Generell kann der Cup2 bei korrekter Nutzung schon knapp über -3 Grad Sturz ab, ohne das er damit Probleme hat. Das habe ich, viele andere die ich kenne, über lange Jahre ausprobiert (M3 hat VA -3,1 Grad und HA -2,9). 

Ein Direzza, ein Trofeo R können problemlos über -4 Grad ab! (sollte aber bitte nicht wirklich im Alltag verwendet werden...)

 

Für den Cup2 habe ich mich entschieden weil der Reifen bisher super auf meinem M3 funktioniert hat, auch auf dem Nismo völlig kranke Dinge vollbringen kann und dabei haltbar ist. Nassfahrverhalten war bei mir völlig irrelevant, daher die Tendenz klar zum Cup2, statt PS4S. Der PS4S ist ein super Reifen, aber wie gesagt bei mir ist Rennstrecke durchaus öfter dabei und ansonsten werden die Fahrzeuge auch ehr sportlich als alltäglich genutzt.

Beim Luftdruck bin ich jetzt mal bei kalt, 2,2 bar an der VA und 2,4 an der HA. Bei heißeren Temperaturen oder bei Rennstreckeneinsatz, wird der Luftdruck nochmals deutlich nach unten korrigiert.

 

Spur / Sturz

Letztendlich entscheiden die Spur und Sturzwerte extrem über das Fahrverhalten, d.h. man sollte schon erklären können wie das Auto nachher fahren sollte, bzw. was man verbessern oder erreichen möchte. Dann braucht man eben eine Firma die das mit Erfahrungswerten umsetzt. Daher bitte NICHT sofort zur Werkstatt rennen und alle auf über -2,4 Grad einstellen lassen!

Vor- und Nachspur kannst du in Winkeln oder mm angeben, letztendlich wurscht. Macht der eine so oder andere so, das Ergebnis zählt. hehe

 

Federn / Fahrwerk

Zum Thema Fahrwerk: Mir ist es generell zu weich, wenn ihr ehrlich bin und der erste Ansprechpunkt ist auch irgendwie ziemlich störrig im Gegensatz zu einem KW als Beispiel. Ich muss aber sagen, dass ich nach bisher 200km noch keinen großen Unterschied feststellen konnte ob es durch die 5mm nochmals weicher wurde. (Wie gesagt ich werde weiter testen, ggf. auch nochmals nachstellen lassen)

 

Ja ein KW V3 ist für den F430 schon abartig teuer und das nervt mich auch, daher auch der aktuelle Zwischenschritt. Aber ähnlich wie bei meiner Viper, wenn man das Fahrwerk bestellt, muss KW wirklich meist zuerst eins bauen, da die nicht in hohen Stückzahlen Produziert werden. Wie immer im Leben "wer schön sein will muss leiden", "wer Spaß haben will muss zahlen..." hehe

Man kann es auch auf die Spitze treiben und das KW mit Liftfunktion ordern... aber das ist dann schon preislich ziemlich krass.

 

Trotz aller Einstellungen hatte ich hier allerdings keine Chance 😉

 

 

 

IMG_E4350.JPG

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön das Ihr euch mitteilt. Da ich auch ein Andytec habe, brauche ich nicht in die Werkstatt und kann Veränderungen ausprobieren. Grundsätzlich kann ich bestätigen das Vorspur an der HA für schnelle Kurven von Vorteil ist . An der VA fahre ich auch mehr Vorspur und Sturz als vom Werk vorgegeben. Die 512 er liegen wie ein Brett, der Scud läuft wie auf Schienen noch ein Tick besser , zudem er noch weniger auf Lastwechsel reagiert . Bis jetzt noch keine Tieferlegung.... 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb OlliSLS82:

 

 

Was wurde an Arbeiten durchgeführt:

......

- Installation und Konfiguration Track Connect Paket mit Receiver, App, etc. (Spielerei die ich einfach mal testen wollte, wenn Interesse, kann ich gerne mehr dazu berichten)

.....

Hallo,

 

das würde mich schon interessieren: Ich gehe von dem Michelin Track und Connect aus, oder?

Aber wenn ich das richtig lese, wird das direkt bei der Montage der Reifen mit in den Reifen oder Felge verbaut, richtig?

Das finde ich dann nicht so richtig toll, sollte doch technisch auch möglich sein, die Daten des Ferrari TPMS zu übernehmen.

 

Gruss Werner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo,

 

sorry für die verspätete Reaktion aber ich war mal ein paar Tage im Urlaub. 

 

Ja es handelt sich um das Michelin Track Connect.

Wichtig ist, nicht nur die Reifen zu bestellen, also Michelin Cup2 Track Connect, sondern auch das zugehörige Paket aus Sensoren, Receiver, Halterung und sonstigem Kleinkram. (das kostet nochmals ca. 300-350€, siehe Bild)

 

In den Reifen sind kleine Gummihalterungen in denen die Sensoren absolut korrekt angebracht werden müssen (Richtung etc.) auch wichtig ist, dass man sich vorher die Nummern der einzelnen Sensoren notiert, denn ich muss nachher beim installieren und konfigurieren der App genau wissen, welcher Sensor in welchem Rad ist!

 

Auch beim aufziehen der Reifen auf die Felge etwas vorsichtig sein, da nicht gerade die Gummihalterung mit Senor über die Felgenkannte gezogen werden sollte. 😉

 

Der Receiver muss später im Innenraum vom Fahrzeug sein und muss mit Strom (Zigarettenanzünder) verbunden sein. Da ich es aber hasse wenn etwas im Innenraum mit Kabeln verbunden ist und irgendwie umher fliegen kann, habe ich einfach den Receiver an eine Powerbank angeschlossen und das Ding im Handschuhfach oder im Netz hinter den Sitzen platziert. (funktioniert tadellos)

 

Der Receiver hat die Funktion die Sensoren zu erfassen und die Verbindung zur Handyapp herzustellen. Die Sensoren übertragen ihre Signale via FM Frequenz, Bluetooth würde hier nicht funktionieren laut Michelin, denn IM Reifen ist auf der Rennstrecke halt echt richtig was los...

 

Abschließend muss man die App installieren, sein(e) Auto(s) konfigurieren und die jeweiligen Sensoren der Räder anlegen und verbinden. Das ist etwas fummelig geht aber ganz gut. Eine Anleitung von Michelin gibt es ebenfalls dazu und damit sollte das klappen.

 

Ich habe es bisher nur kurz ausprobiert, aber ein paar Einsätze auf Rennstrecken werden dieses Jahr noch folgen. Ich habe mir die Reifen und Sensoren auch für den M3 besorgt, daher kann ich App, Receiver etc. dann auch für und in beiden Autos nutzen. Daher nicht wundern auf dem Bild unten sind noch die Reifen vom M3 zu sehen, da die Reifen für den F430 schon montiert waren.

Ich mache auch gerne nochmal ein Bild vom Innenleben der Reifen, wo man die Gummitasche für die Sensoren erkennen kann.

 

Hier noch ein Link zum Michelin Track Connect:

 

TC01.jpg

TC02.jpg

TC04.jpg

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...