Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari 348 im Regen fahren - wie danach waschen?


Empfohlene Beiträge

Ist Ferrari 348 im Regen -fahren- ein Problem?

 

Und: Wie wasche ich den am Besten?

 

Ich bin ja absolut neu auf dem Gebiet :):)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
vor 13 Stunden schrieb snx:

Apropos: Ferrari 348 im Regen -fahren- ein Problem?

Und: Wie wasche ich den am Besten?

Hallo @snx,

im Regen mag die Diva schon etwas vorsichtiger bewegt werden.

Waschen mach ich mit klarem Wasser und https://puzzfuxx.eu/.

Super Ergebnis, mit minimalem Aufwand.

 

Chris King
Am 24.4.2021 um 14:58 schrieb Erthowa:

Ich nehm den Wassereimer und den puzzfuxx.

Ich weiß ja nicht, ob der 348 da viel empfindlicher ist. Aber ein Auto waschen, ohne vorher mit Hochdruck den groben Schmutz und Staub entfernt zu haben, halte ich für keine gute Idee. Man muss ja nicht mit 200 bar und 5 cm Abstand rangehen!

  • Gefällt mir 1

Ich denke auch, dass es den Lack zerkratzen würde. Vor allem frag ich mich, wie ich mit einem Hochdruckreiniger Richtung Motor gehen soll. Darf man da direkt ran mit Schaum und Wasser? Großen Bogen rum?

Chris King

Also ich versuche es zu vermeiden die Motorhaube zu intensiv abzusprühen. Aber vermeiden lässt sich das ja nicht. 

Der Schaum und das Wasser werden schätze ich so oder so runtertropfen auf den Motor. Wie machst Du's? Lässt Du ihn erst abkühlen, bevor Du mit der Lanze rangehst? 

Chris King

Genau vermeiden lässt es sich ja nicht. Aber ich halte die Lanze eben nicht in die Schlitze sondern gehe da mit Abstand schneller drüber. 
 

Ich habe den Wagen noch nie gewaschen wenn er warm war. Nur im kalten Zustand.

 

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das so gut für die Bauteile ist. Eine heiße Pfanne soll man ja auch nicht unters kalte Wasser halten. Da mache ich es natürlich trotzdem...aber der Wert ist ja auch ein ganz anderer. 
 

Dann lieber nach dem Waschen warmfahren oder zumindest den Motorraum trocknen lassen. Wasche ihn ja eh nur bei gutem Wetter und nicht im Winter. 
 

Hat natürlich den Nachteil, dass er dann nie ganz sauber ist. 😶 Dann kann ja wieder etwas Staub am Heck sein zB. Was ich dann manchmal mache ist danach mit einem dieser Produkte drüber gehen als Finish. 
 

Bin damit sehr zufrieden. Lässt sich sehr leicht verarbeiten und das Ergebnis ist in meinen Augen wirklich toll.

 

1B08A296-E717-47FC-9FEA-437E168CC490.pngC47B1909-03F4-4D26-A3CC-D196EF28EF0C.png

  • Gefällt mir 1
Kurt_Kroemer

Ich wasche den 348 wie jedes andere Auto.

Auch Motorwäsche ist kein Problem; man sollte halt mit Heissdampf an den laufenden Motor gehen.

Das macht dem genau nichts aus. Ansonsten wäre ja auch ein Fahren im Regen nicht möglich.

Vielleicht nicht direkt auf die Steckkontakte zielen, und diese mit Kontaktspray behandeln, nachdem er trocken ist.

 

Fahren im Regen?

Au ja, der geht hinten dann sehr schnell weg, auch wenn er nur 300 PS hat;

die reichen völlig aus, um Dir Schweissperlen auf die Stirn zu zaubern.

Kurven kräftig angebremst, und er schiebt über die Vorderachse geradeaus weiter.

Da hilft nur Lenkung aufmachen und Kupplung treten (Schleppmoment eleminieren).

Auf trockenen Strassen ist er sehr folgsam. Er übersteuert dann zwar auch recht flott, schmiert aber nicht gleich ab.

Eher hoppelt er dann ums Eck. Die Hinterachse versetzt dann eher wie in kleinen Sprüngen zur Seite.

Bis er ins Gleiten kommt, ist es dann aber nicht mehr so weit. Und dann wird es auch im trockenen haarig.

Ich rate Dir zu einem Fahrsicherheitstrainig, bei dem Du die Grenzen des Fahrzeuges relativ gefahrlos austesten kannst.

Ich persönlich habe das noch jedes Jahr mind. einmal gemacht, bis auf 2020. Da ist es ins Wasser gefallen.

Was Du aber nicht fahren solltest, ist die Aquaplaning-Strecke im ADAC-FS-Zentrum am NBR(eins oder zwei?).

Dabei reisst es Dir mit ziemlicher Sicherheit den Frontspoiler weg.

 

Ansonsten möchte ich sagen, dass der 348 ein absolut problemloses Fahrzeug ist, sofern es gut gewartet wird.

 

  • Gefällt mir 5

Danke euch für die Antworten!

 

@Kurt_Kroemer Danke für die Erläuterung zwecks Fahrverhalten. Ich habe meine Frage wohl missverständlich ausgedrückt -> sie bezog sich auf Feuchtigkeit / Nässe im Motorraum bei Regen :):) Aber gut zu wissen merci :D 

  • Gefällt mir 1
gt4driver
vor 8 Stunden schrieb Chris King:

Genau vermeiden lässt es sich ja nicht. Aber ich halte die Lanze eben nicht in die Schlitze sondern gehe da mit Abstand schneller drüber. 
 

Ich habe den Wagen noch nie gewaschen wenn er warm war. Nur im kalten Zustand.

 

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das so gut für die Bauteile ist. Eine heiße Pfanne soll man ja auch nicht unters kalte Wasser halten. Da mache ich es natürlich trotzdem...aber der Wert ist ja auch ein ganz anderer. 
 

Dann lieber nach dem Waschen warmfahren oder zumindest den Motorraum trocknen lassen. Wasche ihn ja eh nur bei gutem Wetter und nicht im Winter. 
 

Hat natürlich den Nachteil, dass er dann nie ganz sauber ist. 😶 Dann kann ja wieder etwas Staub am Heck sein zB. Was ich dann manchmal mache ist danach mit einem dieser Produkte drüber gehen als Finish. 
 

Bin damit sehr zufrieden. Lässt sich sehr leicht verarbeiten und das Ergebnis ist in meinen Augen wirklich toll.

So mach ich es auch ... und immer saubere Handtücher!

  • Gefällt mir 2

Ich wasche meine Ferraris meistens wenn der Motor kalt ist. Bei den Mittelmotorvarianten lege ich einfach ein großes, ausrangiertes Handtuch über den Motor und die Peripherie. Nach dem Abledern einfach Handtuch raus, nachgewischt und fertig.

penible Grüße

  • Gefällt mir 3

Ich habe zwar  keine Ferrari aber ich wasche meine Autos seit Jahren immer so: 

 

1. grob  Vorreinigen mit Dampfstrahler  ( weiter Abstand) oder Gartenschlauch 

2. Einschäumen mit Waschschwamm und speziellem Autowascheimer ( mit Sieb meiner ist von Meguiar's) 

3. Zwischendurch den Schwamm im klaren Wasser mit zweitem Eimer durchwaschen. 

4. Für die Schweller und Felgen habe ich dann einen zweiten Schwamm und nutze da einen alten 
Eimer und alten ausrangierten Schwamm weil ja da gerade recht viel Dreck sitzt den man sich sonst auf Auto schmiert. 

Das ist bei mir sinnvoll wohne recht ländlich mit viel Dreck von Feldern auf der Straße. 

 

So hatte ich noch nie Kratzer oder ähnliches vom Waschen im Auto. 

 

  • Gefällt mir 1

..und wenn alles sauber und mit klarem Wasser nachgespült ist, festsitzenden Dreck -speziell vorn-, mit Reinigungsknete entfernen.

  • Mitglieder
Luimex
Am 22.4.2021 um 21:00 schrieb snx:

Ist Ferrari 348 im Regen -fahren- ein Problem?

 

Und: Wie wasche ich den am Besten?

Ich fahre einfach in die Waschanlage 😉

  • Gefällt mir 7

Lol...was man sich alles für Probleme machen kann 😂 So lange das Auto wasserdicht ist, ist ja gut 😜 Und sonst in die Waschanlage oder einfach sein lassen bis das Wetter wieder gut ist 😜 Ist ja nur ein Auto....😅

  • Gefällt mir 2

Mit nem' Seat Leon Cupra 300 Kombi und Skoda Octavia würd ich mir auch keine Gedanken machen aber wenn dein Motor offen ist, und kein Blech drüber hat, dann denkst Du anders. Lass' uns doch machen, wie wir es gerne möchten oder trage was Sinnvolles bei? 🙋‍♂️

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1
  • Mitglieder
Luimex
vor 13 Minuten schrieb snx:

oder trage was Sinnvolles bei? 🙋‍♂️

Ich meinte das durchaus Ernst.

  • Gefällt mir 4
rx7cabrio

ich verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nicht, fahre auch in die Waschstraße, egal ob mit Ferrari, Lambo und Co.

Das einzige Auto was nicht mehr rein darf, ist der E30 M3 DTM Clone, da dort die Makrolon Scheiben und auch der Splitter am Spoiler so sehr beim trocknen flattern, dass ich dachte es haut sie raus....

IMG_3585.jpg

  • Haha 4
vor 29 Minuten schrieb snx:

Mit nem' Seat Leon Cupra 300 Kombi und Skoda Octavia würd ich mir auch keine Gedanken machen aber wenn dein Motor offen ist, und kein Blech drüber hat, dann denkst Du anders. Lass' uns doch machen, wie wir es gerne möchten oder trage was Sinnvolles bei? 🙋‍♂️

Jup nur sind das nicht alle meiner Autos....😉 Behandle alle gleich....

  • Gefällt mir 1
Chris King

Also ich verstehe die Frage durchaus. Ich persönlich habe zum Ferrari eine größere emotionale Bindung, als zu den anderen Fahrzeugen. Demnach würden mich Waschanlagen Spuren auch deutlich mehr ärgern. Und dass dies passiert, ist ja wohl unumstritten. 
 

Ich hatte noch nie ein Fahrzeug, was nach mehrmaligem Waschanlagenbesuch nicht irgendwo was hatte. 

  • Gefällt mir 3

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...