Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wie Ferrari 488 (Pista) Spider fremdstarten?


Zur Lösung Gelöst von coolbeans,

Empfohlene Beiträge

coolbeans

Hallo,

 

mein 488er will nicht mehr - und das Ladegerät will auch nicht laden, vermutlich tiefenentladen. Ich finde in der Anleitung aber nichts wo die Pole zum fremdstarten sind. Hat da jemand eine Info für mich?

 

Gruß

Chris

 

  • Wow 1
  • Traurig 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Mitglieder
Luimex

Gibt keine Pole zum Fremdstarten. Ist laut Ferrari nicht möglich. Wenn die Batterie wirklich tiefenentladen ist, kann sie nicht mehr wiederbelebt werden und muß getauscht werden. Hatten bis jetzt drei Kunden von mir.

 

Kostet ca. 3.700,- beim Freundlichen......

  • Wow 3
  • Verwirrt 2
  • Traurig 1
vor 3 Minuten schrieb mika.pennala:

Wo liegt der Denkfehler?

Das Du den Ferrari-Bonus vergessen hast. Auch ein CTek gebrandet mit Ferrari-Logo wird so schnell um 900% teurer, als der ursprüngliche Preis. 3.700€ finde ich da schon fast günstig, wenn man bedenkt, wieviel die Batterien heutzutage kosten. Da kostet Original bei BMW die Batterie schon 400€.

 

Aber es sagt natürlich keiner, dass man das beim Freundlichen machen muss. Freie Werkstätten und Nicht-Originalteile dürften den Preis deutlich senken. Allerdings muss der Freie auch die Möglichkeit haben, die Batterie anzulernen.

coolbeans
vor 4 Minuten schrieb mika.pennala:

Für was denn 3.700 Euro? Batterie raus, neue rein? Wo liegt der Denkfehler?

Naja, das wird der Preis sein den Ferrari für die Lithium Batterie aufruft. Frech, aber naja...

Viel mehr schockiert mich, dass ein Auto nicht fremdstartbar ist!!! Vergessen zuzusperren irgendwo im Urlaub und du bist der absolute Gewinner. Echt ein ganz schlechter Scherz seitens Ferrari.

Gerade eben schrieb racer3000m:

ich würd ein anderes Ladegerät erst mal probieren

Ist auch mein Plan. Habe vom Moped auch ein Lithium-Ionen Ladegerät mit normalen Klemmen. Gehe da dann mal direkt auf die Batterie.

  • Gefällt mir 2
Daniel Düsentrieb

Der Ferrari 488 (Pista) Spider hat serienmäßig eine Lithium-Ionen Batterie verbaut? 😲

coolbeans
vor 4 Minuten schrieb Daniel Düsentrieb:

Der Ferrari 488 (Pista) Spider hat serienmäßig eine Lithium-Ionen Batterie verbaut? 😲

Ja. Irgendwoher mussten sie die Gewichtsreduktion ja herzaubern. Da ist das mit der Batterie eben einer der Dinge die einfach umzusetzen sind.

Il Grigio

Mein 458 brauchte auch eine neue Batterie. Kostenschätzung des Freundlichen: 700 EUR. 

 

Wieso so teuer? Sie müsse angeblich angelernt werden. Leuchtet mir ein: es ist ein italienisches Auto, kommt da nun eine deutsche Batterie rein, muss die erstmal einen Italienisch-Sprachkurs machen. :lol:

 

So hat‘s der freie Schrauber für 200 EUR gemacht.

 

Anlernen? :crazy:

 

Beim 458 muss es allerdings die AGM-Ausführung der Batterie sein. Angeblich hat die erhöhten Splitter- und Auslaufschutz im Falle eines Unfalles. Da sie hinter dem Beifahrerfußraum sitzt, könnte sonst Säure über die Füße des Beifahrers laufen. 

 

Ich weiß nicht ob‘s stimmt. Aber die AGM-Ausführung kostet ca. 50 EUR Aufpreis, soweit ich mich erinnere. 

 

Ich weiß ebenfalls nicht, wie es beim 488 Pista Spider ist. Wieso schreibe ich dann hier? Weil es manchmal nicht nur beim 458 nicht ganz so einfach ist, wie es scheint. Aber Anlernen? Und 3.700 EUR? :crazy:

  • Lösung
coolbeans

So, auch wenn ich jetzt sicherlich gegen die Ferrari Spielregeln verstoßen habe indem ich nicht 3 Wochen Lieferzeit abgewartet habe und dem Freundlichen freudig erregt 3.700€ überwiesen habe ... (vermutlich ist die Werksvorgabe auch noch das man zusätzlich die Carbonabdeckung im Fußraum erneuern muss 🤣)

 

Sollte das jemanden passieren: Fußraumverkleidung Beifahrerseite ab, Ladegerät (ich habe sicherheitshalber ein Lithium-Ionen Ladegerät verwendet) ran, 20 Minuten warten, original Ladegerät hinten ran und siehe da - es lädt wieder.

 

Kiste springt auch schon wieder an, keine Fehlermeldungen, kennt noch alle Endstellungen. Alles gut.

  • Gefällt mir 16
  • Haha 2
coolbeans
vor 24 Minuten schrieb eisenwalter:

wenn das der Wolfi erfährt :P

Schickt er mir ne Rechnung über 3.700€ 🤣🤣🤣

 

... und ne Schadensersatzklage aller Ferrarihändler als Sammelklage wegen Geschäftsschädigung 🙂

  • Haha 2
coolbeans
vor 1 Minute schrieb eisenwalter:

jetzt aber angesteckt lassen :wink2:

Schon. Aber trotzdem. Stell dir einfach mal vor, bei der nächsten Ausfahrt vergessen das Ding abzusperren und danach Batterie leer ... Aber das witzige ist, der Original Hersteller der Ferrari Batterien bietet für 57€ !!!!!!!!! ein Modul an als Schutz gegen Tiefenentladung ... Werde ich mir in meiner Fachwerkstatt (also nicht Ferrari 😁) einbauen lassen.

  • Haha 2
Chris King
vor 5 Stunden schrieb coolbeans:

ich habe sicherheitshalber ein Lithium-Ionen Ladegerät verwendet

Das hast du gut gemacht. Eine Lithium Batterie kann brennen/explodieren wenn sie zB überladen wird. (Sollte nach 20 min wohl nicht passieren). 

coolbeans
vor 30 Minuten schrieb eisenwalter:

jetzt aber angesteckt lassen :wink2:

Ja klar. Ich hatte nur nicht damit gerechnet, dass der Pista bereits Stufe 1 ist um die Ferrari Jünger an die Zukunft mit Elektro-Schlurren zu gewöhnen. Aber, um es in Loddah Denglisch zu sagen: Again what learned. 

  • Haha 2

Ganz allgemein geben die Werkstätten in der letzten Zeit ja ein recht bescheidenes Bild ab, nicht nur in diesem Fall, oder kommt mir das nur so vor?

Andreas.
vor 17 Stunden schrieb Il Grigio:

Anlernen? :crazy:

Stimmt tatsächlich - habe ich beim Z4 von der alten herkömmlichen Batterie auf eine „moderne“ Variante gewechselt, diese musste nach Einbau mind. 15 Min. mit Züdung Stufe 2 betrieben & dann sollte der Motor gestartet werden, dann alle Verbraucher einschalten, um Lastzustände etc. zu messen. 

 

Ok, ich habe mich auch veräppelt gefühlt - aber was macht Mann nicht alles für seine Schätzchen? ;) 

coolbeans
vor 8 Stunden schrieb GeorgW:

Ganz allgemein geben die Werkstätten in der letzten Zeit ja ein recht bescheidenes Bild ab, nicht nur in diesem Fall, oder kommt mir das nur so vor?

Liegt daran, dass sich keiner mehr Gedanken macht was wirklich defekt ist und wie dies am besten gelöst wird - da wird einfach die Werksvorgabe zum Fehlerbild durchgeführt und laut Vorgabe der Reihe nach Komponenten getauscht bis der Fehler behoben ist. "Echte" Schrauber die dies mit Leidenschaft machen und auch für sich selbst wissen wollen warum etwas nicht funktioniert findest du fast nicht mehr. Und ehrlich gesagt, wenn ich lese (hier irgendwo im Forum geschrieben) dass eine Mini-Werkstatt (Mini !!!) 185€/Stunde aufruft ist dies vielleicht sogar der günstigere Weg. Leider.

  • Gefällt mir 4
Il Grigio

Siehe mein Thread „Wie LED-Beleuchtung von Mittelkonsole erneuern?“ im Bereich 458.

 

Man hatte mir gesagt, die LED, die von der Dacheinheit am Rückspiegel aus den Mitteltunnel beleuchtet, könne man nicht wechseln. Sie sei eingegossen. Da müsse die ganze Einheit neu, angeblich 1.500 - 2.000 EUR (der hohe Preis stimmt wohl auch nicht).

 

Ergebnis: man kann sie auseinander bauen. Abschrauben (die Beschreibung im Besitzer-Handbuch dazu ist falsch und würde zur Beschädigung der Einheit führen :crazy:) und auseinander schrauben, innenliegende Platine abschrauben und die LED kannst du rausziehen wie einen Milchzahn.

 

Das weiß von den Mechanikern (sorry: Ersatzteilmonteuren) nur heutzutage niemand mehr.

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1

bei BMW läuft man ins offene Messer, der Mini meiner Frau BJ 2017 kommt nie unter 800 € aus der BMW Werkstatt zurück. Klapperkiste! Letztens Batteriewechsel, hätte 600 gekostet, hab ich dann beim inoffiziellen EX BMW meister in der Garage machen lassen für 250.

 

Italorenner
Am 22.3.2021 um 14:34 schrieb Il Grigio:

Wieso so teuer? Sie müsse angeblich angelernt werden. Leuchtet mir ein: es ist ein italienisches Auto, kommt da nun eine deutsche Batterie rein, muss die erstmal einen Italienisch-Sprachkurs machen.

Habe damals für die passende VARTA AGM Batterie meines 458er knapp EUR 130,- bezahlt. Die Sprachkursanleitung habe ich in der 458er Rubrik veröffentlicht. Kann mir kaum vorstellen dass ein 488er bzw. ein PISTA einen anderen Sprachkurs braucht.  JA, das mit der AGM Batterie ist richtig. War damals auch werksseitig eine AGM Batterie verbaut. 

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...