Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Interesse am Ferrari F355 Spider


Empfohlene Beiträge

Werte Ferraristi,

 

ich mag mich kurz bei euch vorstellen. Mein Name ist, zumindest hier, Will, ich bin 50 Jahre alt und lebe im Ruhrgebiet. 

 

Ich komme eigentlich aus dem Porschelager, muss aber gestehen, dass der F355 für mich eines der schönsten und stimmigsten Fahrzeuge ist, mit Sicherheit aber ,einer der schönsten Ferrari. 

 

Ich würde den Schritt bald gehen wollen und mir einen zulegen, da der Markt momentan einige für mich interessante Fahrzeuge hergibt. 

 

Jetzt lacht bitte nicht, die Geschichte hängt bei mir zunächst an einem Probesitzen. Ich bin 1,93m und habe zu dem Thema glaube ich schon alles gelesen. Von "geht gar nicht" bis "kein Problem" war alles dabei. 

 

Wir waren praktisch schon auf dem Weg zu "Stradale Vintage Cars" bei Roermond, als uns der aktuelle Lockdown wieder einen Strich durch die Rechnung machte. Also war es wieder nichts, mit dem Probesitzen.

 

Bevor ich euch mit dem Aufkochen bereits durchgekauter Themen nerve, möchte ich erstmal feststellen, ob ich meinen Traum weiter verfolgen kann oder ob es einer bleibt. Nur für meine Freundin würde ich nämlich keinen Spider kaufen 😄

 

Nun meine, für einen Neuling unverschämt klingende Frage an euch; Wäre jemand bereit, mich im Großraum Ruhrgebiet in seiner Diva mal Probesitzen zu lassen? Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mir jemand die Gelegenheit geben würde. Ansonsten muss ich doch noch warten, bis die Händler wieder öffnen.

 

Ich freue mich auf Beiträge von euch, auch ruhig noch einmal zur Stellungnahme der Körpergröße (1,93, schlank, Verteilung Beine zu Oberkörper in etwa 50/50) ☺️

 

Seit gegrüßt und allzeit knitterfreie Fahrt mit euren Diven

 

Will 

  • Gefällt mir 4
  • Verwirrt 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 66
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Will1970

    16

  • coolbeans

    6

  • marcelno1

    4

  • Il Grigio

    4

Aktivste Mitglieder

  • Will1970

    Will1970 16 Beiträge

  • coolbeans

    coolbeans 6 Beiträge

  • marcelno1

    marcelno1 4 Beiträge

  • Il Grigio

    Il Grigio 4 Beiträge

Beste Beiträge

S.Schnuse

In die Kat Gehäuse passen universal Kats, und die Lüftungsgitter des 348/355 gibt es als wirklich gut gemachte Reproteile bei Nicolas Motorparts für nicht mal 400 €.   Das Problem an Porsche

xj6coupe

Hallo Will,   leider kann ich Dir beim Thema Sitzprobe nicht helfen, da ich im Allgäu meinen 355 GTS seit etwas mehr als 7 Jahre bewege. Der Wagen ist nicht einmal liegengeblieben - auch nic

Wayne Schlegel

hab meinen jetzt genau 10 Jahre. was soll ich sagen? anfangs viel ärger mit den vescovinis, ständig slow down usw... einmsl waren neue zündkabel fällig, einmsl die kupplung zweimal zahnriemen. 37.000

Hi Will.

 

Die stimmige Form dieses Ferrari kommt aber eher beim GTB bzw. GTS ( mit Hardtop drauf ) rüber.

 

Da Du nach einem Spider ausschau hälst, dürfte hinter dem Sitz mehr Platz sein als beim GTS.

Also sollte das mit dem sitzen funktioniren !

( Sitz ganz nach hinten )

 

Wärst Du in München, wäre probesitzen kein Problem 🙂

 

Viel Erfog bei der Suche .

 

Grüße, Robert

  • Gefällt mir 2
Speedy Carlo

Hi Will,

kann's Dir für den F355 nicht verbindlich sagen, aber beim F430 Spider mit normalen Sitzen, wären Deine 1.93 m ggf. schon problematisch. Dabei sehe ich die Herausforderung weniger bei der Beinfreiheit, als mehr am Rahmen der Frontscheibe  welcher die Sicht nach vorne behindern könnte. Rennsitze bringen hier in jedem Fall ~2-3 cm die Du merken würdest. 

Hätte ich einen F355 würde ich Dich gerne zum Probesitzen einladen. Hab' aber nur der 430 zu bieten und bin mit Nähe Muc auch nicht wirklich in Deiner Gegend.

 

Viel Erfolg auf der Jagd!

  • Gefällt mir 1

Hallo Robert,

hallo Carlo,

 

vielen Dank zunächst für eure Einschätzungen. Ja, leider wohne ich etwas weit weg von München um das nette Angebot annehmen zu können. Ich hoffe, dass sich noch jemand erbarmt, der etwas näher Richtung Niederrhein wohnt. 🙂

 

Ja, bei dem Problem mit dem Rahmen der Frontscheibe muss ich immer an Magnum denken, der den Rahmen gefühlt auf Schnurrbarthöhe hatte. 

 

Von Rennsitzen bin ich nicht wirklich ein Freund. Damit wird der eigentlich schon wenig vorhandene Fahrkomfort noch mehr reduziert und die übertrieben hohen Seitenwangen sind auch nicht wirklich dienlich beim ein- und aussteigen. Bin halt keine 20 mehr. 😆😅

 

Ich würde die Gelegenheit gerne nutzen und noch zwei, bitte nicht provokant zu verstehende Fragen loswerden;

 

1. Hand auf's Herz, hat jemand von euch schon mal den Kauf seines F355 bereut? Ich meine Diven können zickig sein und wenn man die Kosten für den Zahnriemen alle 3 vier Jahre umlegt und den normalen Wartungskosten und dem Ersatz der Verschleißteile hinzurechnet, kann man wahrscheinlich von 4k-5k Betriebskosten im Jahr ausgehen, oder?

 

2. Wenn überhaupt lese ich, wenn es um Mängel geht, fast nur über welche im Bereich der Abgasanlage. Auch nach einschlägiger Literatur spricht man beim F355 eher von einem zuverlässigen und unproblematischen Modell. Gibt es weitere Klassiker (negativ gemeint) auf die man zum Beispiel auch bei einem Kauf achten sollte?

 

Wenn ich euch mit meinen, zugegebener Maßen nicht ganz neuen und global gefassten Fragen auf den Senkel gehe, bitte einfach überlesen und nichts posten. Ansonsten freue ich mich über jede Ausführung.

 

Einen guten Start in den Tag wünsche ich euch

 

Will

asterix@lux

Moin Willi,

 

- bereut mal kurz als auf der Fahrt zum Service noch die Krümmer (bekannte Schwachstelle - prüfen!) den Geist aufgaben, dementsprechend war die Rechnung am Ende :-(((°. Nach den ersten Metern dann zurück nach Hause war dann direkt wieder alles OK🤗

- findest Du alles auch hier im Forum - Krümmer, Plastik im Innenraum usw... Spider sicher noch was extra (fahre selbst GTB)

Schick mir mal eine PN mit Deiner e-Mail, dann hätte ich da was für Dich was bei der Suche hilft.

- mit der Diva solltest Du m.M. nach nicht mehr in den offiziellen Glaspalast zur Service, da gibt es frei Spezialisten - gerade auch im Pott - die nicht nur günstiger sondern wohl auch einiges 'liebevoller' arbeiten

- selbst bin ich knapp 1,90cm und passe gut rein (ist aber ein GTB)

- fahr zu Stradale nach Roermond. Die sind zwar 'sauteuer' sofern da preislich nix geht, verstehen aber ihr Handwerk und Du hast mal entsprechend Auswahl incl. probesitzen

- warum habe ich keinen Spider? ... weil ICH gerade die Linie des GTB als die mit Abstand schönste finde...

 

Gruß

 

Klaus

  • Gefällt mir 2

Hallo Klaus,

 

vielen Dank für deine Ausführungen. Ich kann leider als Neumitglied noch keine privaten Nachrichten verschicken, sondern nur auf private Nachrichten antworten. Wenn du mir eine schickst, sollte das funktionieren.

 

Auf Stradale wurde ich durch Ferrari Lueg in Düsseldorf gebracht. Nur leider ist ein Besuch, wie gesagt, coronabedingt absehbar nicht möglich.

 

Deine Ausführungen zur Passfähigkeit mit ca. 1,90m Körpergröße machen mir Mut. Im Normalfall sollte ich ja im Spider ein vergleichbares Platzangebot vorfinden. Ich denke auch nicht, dass die A-Säule einen anderen Neigungswinkel hat (von wegen vor den Rahmen gucken), oder?

 

Klar ist der GTB formvollendet, aber im Gegensatz zu den 911ern der Baureihe bis einschließlich 997 haben sie das Ferraridach doch recht stimmig hinbekommen. Außerdem finde ich die Silhouette des offenen Spider unschlagbar. Aber da driften wir ab in die Geschmacks- und Vorlieben-ebene und die ist glücklicherweise bunt.

 

Ich würde mir hier auch einen freien Ferrari-Spezi suchen wollen und bin schon auf einen interessanten in Wuppertal gestoßen. Ich bin im Allgemeinen auch kein Freund von Vertragswerkstätten und lasse meine Schätzchen seit geraumer Zeit von "Freien" mit gutem Ruf warten.

 

Gruß

 

Will

Moin Will,

auch ich kann dir leider nicht zu einem Probesitzen verhelfen. Allerdings kann ich dir von einem, nicht ganz billigem, Problem mit der F1-Schaltung berichten. Ich hatte einen GTS F1 ein Jahr lang bewegt und immer wieder Probleme mit der Schaltung. Mal blieb er im Stand im 3. Gang stecken, mal schaltete er nicht in den Rückwärtsgang, mal nicht über den 3. Gang hinaus. Ärgerlich wenn dir ein Golf mit 3 Asylanten hupend hinter dir an der grünen Ampel steht. (die nackte Wut steigt immer noch in mir hoch 😁), Da der 355er vom Händler gekauft wurde, hätte es Gewährleistung sein müssen. Anderes Thema, war mit ein Grund für die Rückgabe.

Auch ohne dieses Problem (es stand für die Schaltung eine Reparatur von ~ 9k im Raum) hatte ich nach einem Jahr mit fast 20k  gefahrenen km keinen Spaß mehr an dem Ferrari. Eine große Inspektion mit 4k stand ebenso an und so nutzte ich die Gelegenheit der Rückgabe an selbigen Händler, bis heute nicht bereut.

Toller Sound (Fuchs-Anlage), wenig Komfort (bin 1,90) in den optisch genialen Sportsitzen, Leistungsmäßig eher Opfer als der Held (ich erinnere mich an eine Ausfahrt, als mir ein Forenmitglied mit einer alten Plaste-Vette (nicht abwertend - eher frustiert) ständig im Auspuff hing) oder der @AStraußmit seinem Kugelkäfer (schlechter Vergleich da fast doppelte Leistung) mich wie in einem 1er Golf mehr als degradiert hat. Bin aber überzeugt, dass er vor dem Überholen vom 355er Sound eine Erektion hatte 😉

Eine weitere Ausfahrt in den Süden mit mehreren Porsche und dem Versuch dran zu bleiben, bescherte mir einige Warnleuchten im Cockpit. (Fahrwerk - Lichtmaschine - Motortemperatur)

Bei wilden Kurvenjagden ging MEINEM schnell die Puste aus. Vielleicht hatte mein 355er auch schlechten Umgang oder ich hatte einfach nur Pech mit dem Auto.

 

ABER - ich möchte dir den Spaß vorab keinesfalls vermiesen, hier gibt es deutlich mehr Beispiele mit reibungsloser Nutzung und viel Freude mit dem 355er.

 

Ich würde dir raten zum Probesitzen unbedingt eine etwas längere Probefahrt zu machen ob dir das Auto wirklich passt, zumal du auch den Porsche gewohnt bist.

 

Viel Erfolg mit der richtigen Entscheidung!

  • Gefällt mir 3
  • Haha 2
  • Verwirrt 1

Hallo Pentium,

 

herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Gerade kritische Blicke auf dieses wunderschöne Auto sind wichtig und führen zu einem realistischen Gesamtbild. Natürlich hätte ich jetzt lieber gelesen, dass das Auto nie in die Werkstatt muss und die Preise denen von Skoda ähneln, aber die Realität tut halt manchmal etwas weh. 😜

 

Wo deine Erfahrungen zumindest von meinen abweichen werden ist, es wird auf jeden Fall ein Schalter. Absolutes K.o.-Kriterium. Dann werde ich mit dem Wagen maximal flottes Landstraßentempo fahren und Cruisen, daher ist es für mich auch relativ Wurst, ob es der 2.7 oder 5.2 ist. Sound haben beide. Die Sprints erledige ich dann doch lieber mit dem Porsche denn die Fahrleistungen sind, wie du schon geschildert hast, etwas souveräner. 

 

Ich sag mal so; Ich bin im Moment etwas von der Langeweile verwöhnt. Der 11er bekommt jedes Jahr neues Öl, hier und da mal ein Filterchen, irgendwann mal neue Bremsen. Und das wars. Da geht eigentlich nichts kaputt und ich hatte auch noch nie ein ängstliches Gefühl beim einsteigen, dass ich mein Ziel nicht erreichen würde.

 

Dieses Gefühl möchte ich eigentlich bei einem F355 auch nicht haben und muss da glaube ich noch etwas entspannter werden. Es wird ja hier schließlich über einzelne Probleme berichtet und nicht über die vielen 1000 Kilometer, die diese Fahrzeuge problemlos fahren. Rede ich mir zumindest gerade ein.

 

Ja Optik, Emotion und Sound sind zum niederknien, aber ein 6-Zylinder-Boxer mit der richtigen Auspuffanlage hört sich auch nicht mies an. Egal, es geht hier nicht um P. sondern um Ferrari. Vielleicht bin ich auch noch nicht reif genug für so ein Auto, dass ich die Ängste einfach verdrängen kann. Bei jedem Start ein Stoßgebet, dass er doch erfolgen möge, ist nicht meins. Und auch wenn das Finanzielle bei den meisten von euch überhaupt keine Rolle spielen dürfte, so vergeht zumindest mir der Spaß an einer Sache, wenn ich die Anschaffungskosten innerhalb von 5-7 Jahren noch einmal in die Wartung und Reparatur investieren muss. Ihr merkt schon; viele Gedanken kreisen im Moment in meinem Kopf und letztendlich wird die Sitzprobe entscheiden, wie es weitergeht. Dass sich beim Start und beim ersten erreichen des roten Drehzahlbereichs die Härchen auf den Armen nach oben stellen werden, steht völlig außer Frage. 

 

Beste Grüße

 

Will

  • Gefällt mir 4

Fazit: 

einen Schalter finden und gemütlich den Sound auf genialen Strecken ohne den Drang sich aufdrängelnden Passanten stellen zu müssen 👍 Dann wird das was, die Problem(chen) mit den Warnleuchten wären übrigens nur 1700€ gewesen. Es hatte sich die der Hetzterei das Kabel an der Lima verabschiedet, neuer Stellmotor für einen Stoßdämpfer sowie der Widerstand vom rechten E-Lüfter, das wäre es gewesen. Ich erwähne nicht, dass sich auf der Heimfahrt aus der Toscana bei Starkregen ein Wischblattgummi löste und mir die Frontscheibe verkratzte, merkte ich erst nach dem Waschen. Waren um die 3k für Ersatz....

  • Gefällt mir 1
asterix@lux

...glaube hat unser Kollege Pentium wohl leider richtig Pech gehabt ... oder ich bisher viel Glück...

 

- die F1-Schaltung funzt bei mir problemlos, sollte aber richtig eingestellt sein. War auch vorher in div. Maseratis schon so.

 

- richtig gewartet/eingestellt etc. ist ein 355er auch heute noch ein sehr, sehr schnelles Auto, objektiv sicher kein Supersportwagen mehr aber subjektiv - gerade in Verbindung mit dem Klang - noch immer sehr gut dabei.

Und sicher auch weil du selbst fährst - und nicht gefahren wirst...

 

- Wartungskosten sind natürlich da, klar. Bei etwas über 3'€/Jahr incl. Riemen, Reifen und Krümmer verteilt über 5 Jahre.

 

Fahre mal einen zur Probe, auch mehr als nur eine Händlerrunde von 3 km und wenn Du einen besichtigst versuche einen Experten mitzunehmen - der Technik wegen auch um das 'will ich unbeingt haben' Gefühl im Griff zu halten.

 

Gruß

 

Klaus

  • Gefällt mir 3

Wenn du so realistisch bist einzusehen, dass ein ca. 25 Jahre alter Sportwagen in der heutigen Zeit nicht mehr einer der wirklich schnellen ist wirst du meiner Meinung nach viel Freude an dem F355 haben. Und dass bei einem 25 Jahre alten Auto auch mal etwas kaputtgehen kann versteht sich von selbst - und Dauervollgasfest war ein F355 schon als Neuwagen nicht!

Wenn du dann noch einen Schalter kaufst sieht die Kostenrechnung auch nicht so schlecht aus! Denn gute Pflege vorausgesetzt wird dieser ganz sicher keinen Wertverlust haben, eher eine Wertsteigerung erfahren!

  • Gefällt mir 4
Wayne Schlegel

hab meinen jetzt genau 10 Jahre. was soll ich sagen? anfangs viel ärger mit den vescovinis, ständig slow down usw... einmsl waren neue zündkabel fällig, einmsl die kupplung zweimal zahnriemen. 37.000 km, bevorzugt offen (gts), viel Spass, aber nie so unkompliziert wie im 911er. Kosten schätzungsweise 3000 - 4000 im Jahr inkl Versicherung . Du bist nicht der schnellste damit, aber meist der schönste 🙂

Montag geht's wieder los.freu mich schon...

und sorry für die schreibe, stehe grade mit Handy vor der Waschanlage

  • Gefällt mir 8
cinquevalvole

Zum Rahmen der Frontscheibe: Du kannst die Sonnenblenden abnehmen und siehst etwas besser nach vorne raus.

Option 2: Sitz abpolstern.

Option 3: kleineres Lenkrad mit Distanz-Nabe einbauen.

 

Jeder cm zählt ab 1.90. 😋

 

Nimm einem 2.7 Schalter bei dem die Krümmer und Kats bereits "gemacht" sind.

Allemal den Verkäufer hierfür 5k berücksichtigen lassen weil der shit kommt immer und muss nachhaltig behandelt werden (Heavy Metal).

  • Gefällt mir 2

Hey cinquevalvole,

 

gute und praktikable Tipps! 😊👍

 

Sitz abpolstern wäre allerdings das letzte Mittel. 😖  Brauche doch noch ein Mindestmaß an Komfort. Sonst passe ich nachher zwar rein, mache aber an jeder Tanke Pause weil mir der Popometer weh tut.

 

Das mit der Sonnenblende ist ein guter Hinweis. Die Dinger werden sowieso überbewertet und ne gute Sonnenbrille ist durch nichts zu ersetzen. 🤓

 

Gruß, Will

vor 26 Minuten schrieb Will1970:

Das mit der Sonnenblende ist ein guter Hinweis. Die Dinger werden sowieso überbewertet und ne gute Sonnenbrille ist durch nichts zu ersetzen. 🤓

Schon richtig ... aber wenn du so weit oben sitzt, dass die im Blickfeld sind, zieht dir im geschlossenen Zustand eh das Verdeck einen neuen Scheitel 🙂

..... ich fahre dann so schnell, dass sich das "Hütchen" aufbläht...... 😁

 

Darf ich bei der Gelegenheit noch einmal meine Bitte nach vorne holen....

 

Gibt es irgendwo in NRW Großraum Ruhrgebiet jemanden, der mir die Gelegenheit bietet in seinem F355 Spider einmal probe zu sitzen? Natürlich coronakonform mit Maske und Einweghandschuhen. Ich möchte keine Probefahrt oder ähnliches oder jemandem über die Gebühr die Zeit stehlen..... Wären die Händler derzeit nicht geschlossen, würde ich mich mit der Bitte nicht an euch wenden. Ich bin doch so ungeduldig....... 😄 

 

Beste Grüße

 

Will

  • Haha 1
vor 6 Stunden schrieb coolbeans:

und Dauervollgasfest war ein F355 schon als Neuwagen nicht!

ich weiß jetzt nicht, ob Du einen hast oder hattest. Aus meiner Erfahrung ist der absolut vollgasfest. Fahre damit sporadisch Rennstrecke. Problemlos und außerdem je schneller umso besser für den Motor, wegen der Kühlung.

vor 7 Minuten schrieb Alaska:

ich weiß jetzt nicht, ob Du einen hast oder hattest.

Nein, damals hatte ein guter Freund einen - ich selbst bin erst seit 360er Ferrarieigner (auch der war nicht richtig Vollgasfest und hat bei heißen Wetter auf der Autobahn dazu geneigt "slow down" zu fordern wenn man ihn richtig rangenommen hat)

Rennstrecke kann ich nicht beurteilen, aber damals vor 25 Jahren war unsere A93 noch eine wenig befahrene Autobahn - da konnte man eigentlich durchgehend (nicht gerade zu den Stoßzeiten) volles Rohr fahren. Das hat den 355er damals regelmäßig an seine Grenze gebracht. Stand der Technik war damals die lapidare Antwort vom Freundlichen, kein Defekt feststellbar.

Aber nichts desto trotz - der F355 ist und war der schönste Ferrari der Neuzeit!

Hi WILLI,

 

wenn dir Mönchengladbach nicht zu weit ist können wir ein Probesitzen vereinbaren. Allerdings bitte ich um zeitnahes erscheinen da die Diva jetzt kurzfristig zum Frühjahrsputz muss. Oder eben erst in etwa 4 Wochen dann wieder.

Aber mit 1,93 hast du in einem Spider keine Probleme. Ich bin selber 1,86 und ein Freund von mir ist auch schon gefahren und hatte mit seinen 1,94 auch keine Probleme.

 

Melde dich gerne.

 

Marcel

vor 15 Minuten schrieb marcelno1:

Aber mit 1,93 hast du in einem Spider keine Probleme. Ich bin selber 1,86 und ein Freund von mir ist auch schon gefahren und hatte mit seinen 1,94 auch keine Probleme.

 

Blöde Frage ... hast du einen Schalter? Denn meist geht eine Körpergröße von 1,94 auch mit entsprechenden Schuhgrößen einher - und die Pedalerie vom 355er fand ich damals schon relativ eng angeordnet. Für mich kein Problem, aber der Besitzer hat mit seiner Schuhgröße damals schon oft geflucht.

Hi Will,

der 355 ist für mich problemlos vollgasfest: wenn Du heute überhaupt auf der AB noch länger Vollgas fahren kannst, wirst Du feststellen, dass der 355 sich umso wohler fühlt, je länger Du richtig schnell fährst. Dann ist nämlich die Kühlung am Besten. Ansonsten, wie geschrieben, gehts halt fast nur noch auf der Rennstrecke. 

Grüße 

André

Hallo Marcel, 

 

na das wäre ja absolut genial. Mönchengladbach ist kein Problem......ab zur einzig wahren Borussia. 😅

 

Ich bin leider als Neumitglied in diesem Forum funktional sehr eingeschränkt. So kann ich heute weder bewerten noch PN schreiben. Keine Ahnung was das soll. Soll erst in Kürze freigeschaltet werden. 

 

Kurzfristig würde bei mir gehen. Ich könnte heute, morgen oder übermorgen am frühen Abend in Mönchengladbach sein. Der Austausch von Handynummern wird jetzt nur schwierig, da ich keine PN schreiben kann.

 

Trotzdem schon mal ein großes Dankeschön vorab. ☺️

 

Beste Grüße

 

Will

@coolbeans da hast du recht hatte ich fast vergessen das war mit ein Grund warum es damals ein F1 wurde. Das war schon knapp beim Schalter mit Schuhgröße 44

 

@willi soooo schnell muss es dann auch nicht sein 😄 sollten wir aber gerne kurzfristig hin bekommen.

Ruf mich einfach gerne morgen an. Bin ab 8 uhr erreichbar 02433 981760

 

Marcel 

  • Haha 1

Hallo Will,

 

leider kann ich Dir beim Thema Sitzprobe nicht helfen, da ich im Allgäu meinen 355 GTS seit etwas mehr als 7 Jahre bewege. Der Wagen ist nicht einmal liegengeblieben - auch nicht auf Urlaubsfahrten nach Südfrankreich und Italien (wo sich die Göttin am wohlsten fühlt 😉). Der heutige km Stand beträgt ca. 95 TKM. Ich lasse alle 5 Jahre den Zahnriemen wechseln, Ölwechsel, Bremsen oder ähnliches erledige ich selbst. Ich habe alle Rechnungen seit Ihrer Geburt. Also die Krümmer, Ventilsitze wurden beim Vorbesitzer gemacht. Ich selbst hatte das Thema klebrige Schalter und das Neulackieren der Ventildeckel. Bei 92 TKM wurde das erste Mal die Kupplung fällig. Ich fahre hauptsächlich Landstrasse und Pässe. Dort so finde ich zumindest ist der Wagen auch ganz zügig zu bewegen, gute Reifen und den richtigen Luftdruck vorausgesetzt. Dass der Wagen gemessen an heutigen Standards auch noch recht schlank daherkommt, ist auch ein Vorteil auf Strassen 2. oder 3. Ordnung. Bis jetzt war die Göttin einfach zuverlässig und zaubert mir wirklich immer ein Lächeln ins Gesicht, was mein 993 Cabrio eben nicht macht. 
 

also mein Rat: Wage es - Gruss Gert

58DB8ABA-284E-4E7A-A1D4-B0BBEC0EA1D7.jpeg

  • Gefällt mir 10

Hallo Will,

 

hatte einige Jahre einen 355 GTS Handschalter, bis auf die nervenaufreibende Kleinigkeit, dass es mal Stress mit der Lichtmaschine gab, scheuerndes Kabel vorne bei der Batterie, welches bei starkem beschleunigen und schnellen Kurven gegen die Karosserie gehauen hat und dadurch einen Kurzschluss verursacht hat, keine großen Probleme.

 

Ich bin 1,87m und Schuhgröße 46, das ging auch problemlos mit Pedalen und Sitzhöhe. Viel größer könnte aber tatsächlich unbequem werden, solltest Du testen.

 

Wieso geht Probesitzen im Autohaus aktuell nicht? So viel ich weiß, gehen nur Probefahrten nicht. Habe selbst vor ca. 3 Wochen einen F Type im Ruhrpott in einem Autohaus gekauft und abgeholt.

 

Zum 355 noch, das Auto wurde dann mit ca. 136.000km gewechselt. Großartig Kosten, mal abgesehen von Wartung und dem Lichtmaschinenproblem gab es keine.

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Enthusiasten,
       
      Ich lese schon lange mit und auch in amerikanischen Foren.
       
      Mir sind einige Beiträge aufgefallen die den Unterschied beim 458 in Sachen Getriebeabstimmung, Sound darlegen.
       
      Ist von euch schon jemand beide Gefahren und konnte Unterschiede feststellen?
       
      Das Coupe soll eine emotionalere Getriebeabstimmung haben (deutlicher Kick beim schalten)
       
      Das Coupe soll außerdem lauter sein.
       
      Abgesehen davon welches Auto empfindet Ihr als emotionaler? Vor allem auch Spider geschlossen mit heruntergefahrener Heckscheibe vs Coupe?
       
      Viele Grüße Mike
    • Hallo, Servus aus Raum Nürnberg! 
       
      ich kann mich nicht entscheiden zwischen den 3 Fahrzeugen...
       
      Ich habe das Problem das ich ein sofort verfügbaren Portofino zur Verfügung habe Liste ca 220.000 und mein Händler gibt es mir für 203.000 € und ich bisschen skeptisch bin wenn ich mir die Preise vom California T sehe. Ich möchte liebe Community so wenig wie möglich Geld Wertverlust haben. 
       
      Dann hab ich noch einen California T aus 2016 mit 11000tkm angeboten bekommen vom Ferrari Händler ebenfalls. Für 132 t!!! 
       
      Der 488 GtB von ulrich Frankfurt ez 2018 mit 5000 tkm für 204.000 € mit Lieferung vor die Türe nach Nürnberg.
       
      Was mir einen Kopf macht und ich mich nicht entscheiden kann sind die Gründe 
      Nr. 1 
      Portofino zu Neu und sehr großer Wertverfall liege ich da richtig? Siehe Cali T
      Nr. 2
      California wäre der Preis Leistungssieger da er bereits das meiste verloren hat bin ich richtig? 
      Nr. 3 
      der GTb aus Frankfurt ist ein werkswagen der im August erstmals auf das Autohaus Ulrich zugelassen ist und davor keine Anmeldung in Italien hatte und laut dem Vertragshändler nur zur Show und Demo Zwecke benutzt worden ist... Aber 5000 km halt?!?! 
      Ist es auch ein Problem beim gtb später beim Wiederverkkauf das die Historie nicht zu 100% klar ist? Das ist doch ein versteckter Reimport, aber das Fahrzeug ist ein Werkswagen den der Ulrich von Maranello gekauft hat.
       
      Ich Entschuldige mich für die Tippfehler da ich es vom Smartphone getippt habe.
       
      Es gejt mir nicht ums geizen oder das ich es mir nicht leisten kann sondern ich will vernünftig wie möglich handeln. 
       
      Vielen Dank schonmal für die hilfe und als dankeschön werde ich am ende vom gekauften die Bilder veröffentlichen. 
       
      Gruß
    • Der Ferrari F430 wurde vom italienischen Sportwagenhersteller Ferrari in den Jahren 2004 bis 2009 gebaut und war der Nachfolger des bis heute von Ferrari meistverkauften Sportwagen Ferrari 360 Modena. Er war zur damaligen Zeit das Einstiegsmodell von Ferrari. Ausgestattet war der F430 mit einem V8-Mittelmotor mit 360 KW (490 PS) Leistung. Für das Fahrzeug wurden technische Features aus der Formel 1 verwendet, u.a. kam zum ersten Mal ein elektronisch gesteuertes Differential zum Einsatz. Damit konnte man sowohl die Schaltgeschwindigkeit wie auch die elektronische Traktions- und Stabilitätskontrolle auf unterschiedliche Straßenverhältnisse einstellen. Die Höchstgeschwindigkeit lag beim Coupé bei 315 km/h. Als Getriebevariante konnte man sowohl ein 6-Gang Schaltgetriebe, wie auch ein 6-Gang sequentielles F1-Getriebe wählen. Ab dem Jahr 2005 kam dann noch eine Cabrio-Variante, genannt Ferrari F430 Spider, hinzu. Weitere zwei Jahre später, im Jahr 2007, wurde der Modellreihe noch eine gewichtsreduzierte Coupé- (Ferrari 430 Scuderia, 2.523 Exemplare) und im Jahr 2009 eine Spider-Veriante (Ferrari Scuderia Spider 16M, 499 Exemplare) hinzugefügt. Diese beiden Fahrzeuge hatten von Ferrari eine Leistungssteigerung auf 375 KW (510 PS) erhalten und waren um ca. 100 kg leichter als die Serienmodelle. Ebenso wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 320 km/h angepasst. Neben diesen vier Straßenmodellen gab es noch eine für die Straße nicht zugelassene Rennversion, genannt Ferrari F430 Challenge, die eine weitere Gewichtsreduzierung auf 1.225 kg erhalten hatte.
    • Der Ferrari F355 ist ein Sportwagen mit Mittelmotor, der im Jahr 1994 das Vorgängermodell Ferrari 348 ersetzte. Dieses Modell wurde fünf Jahre lang gebaut und war sowohl als Coupé als auch als Spider und Targa mit herausnehmbarem Dach erhältlich. Der F355 stellte sowohl bezüglich Fahrleistungen, Verarbeitungsqualität und Fahrverhalten einen großen Fortschritt zum 348 dar. Das Fahrwerk war relativ hart abgestimmt, es besaß einen automatischen Niveauausgleich und sorgte damit auch bei hohen Geschwindigkeiten für ruhige Lagen in den Kurven. Lediglich der unbequeme Einstieg, die mitunter hohe Motorlautstärke und mangelhafter Komfort bei langsamen Fahrten wurden von der Fachpresse kritisiert. Die Scheibenbremsen waren innenbelüftet, der F355 war auch bereits mit ABS ausgestattet. Die Karosserie bestand aus Aluminium, sie wurde vom Designer Pinifarina entwickelt. Die Außenhaut ruht dabei auf einem Stahlchassis und einem Hilfsrahmen. Der Ferrari F355 wurde zunächst nur mit Schalt- und ab 1998 auch mit automatisiertem Getriebe angeboten. Dabei handelt es sich um die erste Verwendung des Formel-1-Getriebes in einem Serienmodell von Ferrari. Der Motor, der erstmals mit fünf Ventilen ausgestattet war, hatte knapp 3.500 Kubikzentimeter Hubraum und brachte 381 PS auf die Straße. Damit konnte der F355 innerhalb von 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Vom F355 wurde insgesamt etwa 11.000 Fahrzeuge verkauft, bevor er dann 1999 vom Ferrari 360 abgelöst wurde.
    • Hallo,
      ich bräuchte mal wieder gute Ratschläge von euch.  Ich spiele mit dem Gedanken meinen 360 Spider gegen einen neueren California zu tauschen. Ich bin allerdings auch etwas unschlüssig , welcher California der bessere ist. Desweiteren würde mich euere Erfahrungen mit dem Califonia und California T interessieren.
      Viele Dank
      Viele Grüsse
      Patrick


×
×
  • Neu erstellen...