Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ein Ölwechsel für 738 € 😂 - ist das normal?


Empfohlene Beiträge

Chris King
Am 22.2.2021 um 10:55 schrieb URicken:

Das aber die Kalkulation bei einem stationären Händler etwas anders aussehen wird, als bei einem Massenverkäufer á la Sixt, ... wird dann ausgeblendet.

Wenn ich z. B. in einem anderen Portal sehe, wie sich einige Foristen darauf einen runterholen, weil sie 20% Rabatt bekommen haben, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Ist zwar auch off topic, aber das kann ich so nicht stehen lassen Uwe; ist zu einseitig. Ich habe jetzt schon zwei Autos online gekauft, da ich einfach keine Lust mehr auf die arroganten lokalen Autoverkäufer hatte. Ich wurde wie der letzte Dreck behandelt, missachtet, trotz vereinbartem Termin sitzen gelassen, darauf hingewiesen, dass ich ja keinen Kratzer ins Auto beim reinsetzen im Showroom machen soll, usw.

 

Ich bin da auch nicht wie ein Obdachloser rumgelaufen und hatte damals meinen aktuellen X5 vor der Tür geparkt...auch wenn das natürlich auch nicht der Grund sein dürfte. Damit wollte ich nur sagen, dass der Verkäufer nicht grundsätzlich hätte denken können, dass ich nur seine Zeit stehlen möchte und ein Probefahrt Tourist bin...

 

Ich habe mich dann mit den Worten, dass ich das Auto online bestellen werde verabschiedet. Auf seine nachfolgenden Anrufversuche habe ich nicht mehr reagiert. Chance vertan.

 

Ich habe dann den höheren Rabatt gerne genommen...

  • Gefällt mir 3
  • Traurig 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 55
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • coolbeans

    8

  • herbstblues

    7

  • Porto2020

    5

  • URicken

    3

Aktivste Mitglieder

  • coolbeans

    coolbeans 8 Beiträge

  • herbstblues

    herbstblues 7 Beiträge

  • Porto2020

    Porto2020 5 Beiträge

  • URicken

    URicken 3 Beiträge

Beste Beiträge

360erfreak

@Tom 360 Interessant - hatte mal eine ähnlich Begegnung. Meine Frau wollte an einem Sommertag vor einigen Jahren nach Konstanz um etwas zu shoppen. Ich hasse shoppen leidenschaftlich. Entsprechend Sch

Tom 360

Ich bin einer der Pechvögel..., hatte ein Fahrzeug zum Kundendienst abgegeben, Leihwagen bekommen alles gut. Zwei Tage später sah ich mein Wägelchen mir entgegen kommen. Die Dame am Steuer sah jetzt n

coolbeans

Oft sind es auch einfach die Kleinigkeiten die den Unterschied ausmachen - nachdem unser örtlicher KIA Partner echt unfähiges Verkaufspersonal hat und einer meiner MA trotzdem unbedingt einen Soul wol

vor 12 Stunden schrieb Chris King:

keine Lust mehr auf die arroganten lokalen Autoverkäufer hatte. Ich wurde wie der letzte Dreck behandelt, missachtet

auch off topic....

meine Eltern wollten sich einen Zuffenhausener Sportwagen kaufen, wir fuhren gemeinschaftlich zum Händler, nach einem guten Morgen zusammen, war der erste Spruch des Verkäufers : "die Gebrauchten stehen im Keller" - lag vielleicht daran das mein Vater im Rollstuhl saß, ergo sofort wieder raus.

 

Vorletztes Jahr ging ich zu einer Stern Niederlassung, wollte mir ein  Cabrio kaufen. Das was dann kam schlug dem Fass den Boden aus : Können sie sich den überhaupt leisten ? War wirklich die erste Frage.

Meine Antwort nach einigen Schocksekunden war Jetzt wo sie es sagen fällt es mir ein ich bin nur zum Aufwärmen hier. Ab zum nächsten Händler meines Vertrauens (der war dann in Bayern, erstklassig !)

 

Was soll ich dazu noch sagen ? Verstehe jeden, der negative Erfahrungen gemacht hat und dann im Netz kauft, wie Chris King oder mein Freund Franz.

 

Es gab aber auch positives... meine Eltern schickten mich dann zu einer anderen Niederlassung zwecks Sportwagen. Sollte nur Unterlagen über das Fahrzeug einholen und Lieferzeit. Der Verkäufer war mehr als zuvorkommend und freundlich. Auch als ich ihm sagte, dass das Fahrzeug für meine Eltern ist, nicht für mich bot er mir trotzdem eine Probefahrt an. Als ich ihm sagte, dass dieser wirklich nicht für mich ist, kam folgendes von ihm :

 

"Heute wollen sie diesen Sportwagen vielleicht noch nicht, zukünftig bestimmt. Und wenn es dann soweit bei ihnen ist, kommen sie einfach wieder vorbei". 

 

Achja und mein erster war dann auch von ihm...

 

Meine Erfahrungen beim Autokauf und wirklich ich hatte einige, waren immer sehr unterschiedlich. Von sehr zuvorkommend bis hin zur absoluten Ignoranz meiner Person. Da denke ich mir immer, ich kann mein Geld auch woanders ausgeben.

 

Als ich letztes Jahr meinen 430er gekauft habe, war alles erstklassig, freundlich, nett, zuvorkommend ja fast freundschaftlich.

 

Weshalb man als Kunde so unterschiedlich wahrgenommen wird, bleibt mir bis heute ein Rätsel, da ich selbst im Verkauf tätig bin. Da ich bei unterschiedlichen Händlern meine Autos gekauft habe von Alfa über Audi, BMW, Ford, Porsche, Ferrari und Oldtimerhändlern unterwegs war und bin, ist meine Erfahrung immer die selbige, entweder alles gut oder puhhh.

 

Habe mich hinterfragt ob dies an mir liegen könnte, freundlich trete ich auf, grüße, bin gewaschen und normal gekleidet. Artikuliere was ich möchte, weder frech noch forsch. 

 

Eine Erklärung wieso dies so unterschiedlich ist, habe ich bis heute nicht.

 

 

Bei Werkstätten ebenfalls die Erfahrungen von bis...

 

  • Gefällt mir 6

Oft sind es auch einfach die Kleinigkeiten die den Unterschied ausmachen - nachdem unser örtlicher KIA Partner echt unfähiges Verkaufspersonal hat und einer meiner MA trotzdem unbedingt einen Soul wollte dann halt in Chemnitz gekauft. Bei der Abholung, Sekt, nette Unterhaltung und jetzt kommt es ... Meine Freundin steigt ein, lässt an, macht das Navi an und was ist als Reiseziel bereits eingespeichert - meine Heimatadresse. Zeitaufwand für den Händler: 2 Minuten. Aber eines steht fest, der nächste Kia kommt wieder von ihm, egal ob er der günstigste ist. Dass zum Geburtstag und Weihnachten eine handgeschriebene Karte kommt ist ebenso der Hammer!

  • Gefällt mir 7
360erfreak
Am 21.2.2021 um 22:15 schrieb Chris King:

...Meine Frau hätte bei der Abholung gar nicht gemerkt, dass etwas beschädigt wurde. Das ärgert mich viel mehr!

Aber ehrlich!!! Du musst da mal ein ernstes Gespräch mit Deiner Frau führen! Sie soll das Abholen der Autos endlich malernst nehmen! 🤣 

  • Haha 2
360erfreak

@Tom 360 Interessant - hatte mal eine ähnlich Begegnung. Meine Frau wollte an einem Sommertag vor einigen Jahren nach Konstanz um etwas zu shoppen. Ich hasse shoppen leidenschaftlich. Entsprechend Scheixxe war ich schon aus Prinzip gekleidet. Kurze ausgefranste Jeans, labbriges Hemd usw. Kurzum ein Auftritt für den ich mich heute noch schäme. Unterwegs war linker Hand ein Ferrari Händler. Ich gebremst, gewendet und dort vorgefahren, den SLK mit ordentlich  Respektabstand geparkt um dann mit angelegter Hand über den Augen vorsichtig durchs Schaufenster zu linsen. Hinter uns ein Typ, der an den Nummernschildern eines Autos rumgeschraubt hatte. Mir doch egal, man wird doch mal schauen dürfen und auch wenn ich wie ein Penner aussehe, ich tue ja niemand was. Kurz darauf labert der Typ mich auch noch an. Habe mit einem Platzverweis gerechnet oder die Möglichkeit erwogen, dass er mir mitteilt dass er Sorge um seine Fenster habe und diese möglicherweise erblinden könnten. Aber er hat sich sehr freundlich und höflich vorgestellt. Mein Name ist T. Gohm. Möchten Sie nicht mal auf einen Kaffee mit hereinkommen und sich die Fahrzeuge aus der Nähe anschauen, vielleicht sogar mal eine Probefahrt machen? Ob meines Auftritts habe ich mich zunächst ablehnend verhalten. Der Eintritt in die heiligen Hallen würden den Kontrast meines Auftritts  im Verhältnis zu diesen tollen Automobilen bestimmt nicht vorteilhaft gestalten. Habe aber dann doch dem inneren Drang nachgegen müssen. Sehr freundlich wurden wir an Herrn H. übergeben, der meinen Auftritt sehr charmant überspielte, uns mit wunderbarem Kaffee versorgen ließ und uns durch den Showroom und in das Untergeschoß führte um uns das Portfolio an Gebrauchtwagen zu zeigen. Von einem 360 Spider F1 konnte sich mein Blick nur schwer lösen und der unaufdringliche, höfliche, freundliche aber professionell agierende  Herr H. hat das clever registriert. Der Vorschlag war, dass wir gemütlich Mittagessen gehen sollten und dann wäre zwischenzeitlich der 360er aus der Garage rangiert und zur Probefahrt bereit. Bevor die Story jetzt zu lange wird - Fazit: Eine Woche später hatten wir in Singen den 360er gekauft und in der damals vollkommen neuen Niederlassung in Böblingen (Motorworld, damals noch Meilenwerk) noch einen Gallardo SE dazu. So kann's halt auch gehen 😉

  • Gefällt mir 7
  • Wow 2
  • Verwirrt 1

Mein schnellster Kauf eines zum Glück vorurteilslosen Verkäufers (wie sich später herausstellte war er noch nicht versaut vom restlichen Team, da er damals erst seit 1 Woche in dem BMW Autohaus arbeitete) war 2001 ein M3 Cabrio. Gekleidet im T-Shirt, kurzen Hosen nur mal eben reingehuscht weil mir jemand erzählte die haben das neue M3 Cabrio schon vor der Präsentation stehen... Ich sehe mir das Auto an, Verkäufer kommt auf mich zu und fragt mich, wäre der was für Sie? Ich völlig erstaunt nachgefragt ob der wohl noch zu haben sei? 10 Minuten später war ich Besitzer eines M3 Cabrios.

  • Gefällt mir 3
  • Verwirrt 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Salve.
       
      Wenn der 4200 dann mal angemeldet ist, würde ich gerne einen Service machen lassen (2003, 95TKM - habe nur ein durchgestempeltes Scheckheft, aber leider nicht mehr die Rechnungen trotz 1. Hd.). Der Wagen wurde die letzten zwei, drei Jahre wenig bewegt und nun würde ich gerne mal einen Profi draufschauen lassen.
      Durch das Vollgutachten und die TÜV-Aussage weiß ich schon mal, dass der Wagen was Karosserie, Bremsen etc. betrifft in gutem Zustand ist.
       
      Ich wollte, obwohl das Profil noch okay ist, auf jeden Fall Reifen wechseln lassen. Mache ich eigentlich immer; fühlt sich bei schnelleren Fahrzeugen einfach besser an. Gibt es Empfehlungen?
       
      Ölwechsel ist auch klar. Pollenfilter.  Würdet Ihr auch sagen, pauschal Zündkerzen sollte man machen? Wie aufwendig ist das beim 4200?
       
      Den Wassertest https://www.carpassion.com/forum/thema/62432-zusätzliche-wartung-für-coupe-spyder-gransport/ machen. 
       
      Ist ein Getriebeölwechsel angezeigt? Würdet Ihr einen Klimaservice machen? Den neuralgischen Punkt „Wärmetauscher" kann man ja nicht prophylaktisch verhindern...?
       
      Sowas wie "Kühlkreislauf und Ventilatoren checken" finde ich nie verkehrt vor einem hoffentlich warmen Sommer. Fällt Euch sonst noch was ein, was man beim 4200 noch ansehen lassen sollte, bevor man auf Tour geht..äh fährt?
       
      Und zu den Werkstätten in München: Formula GT ist sicher eine Top-Werkstatt für alle Italiener, aber kein mega-ausgewiesener 4200-Experte. Das soll Reibenspies in Gilching sein - hat da jemand Erfahrungen? Scuderia Irschenberg soll ein weitere Adresse sein. Oder gibt es sonst noch Tipps für 4200-Fachleute?
       
      Gruß + Dank
      Chris
    • Hallo liebe Maserati Freunde,
       
      vielleicht hat jemand eine Idee wo ich eine freie Werkstatt für den Service meines Maserati Ghiblis BJ2014 finde?
       
      Ich wohne ein der Oberpfalz zwischen Nürnberg und Regensburg.
       
      Hat jemand gute Erfahrungen gemacht?
       
      Liebe Grüße
    • Servus, kann mir bitte jemand sagen welches Getriebeöl ich bei einem Wechsel einfüllen soll? 
       
      Habe einen Wechsel vorgenommen und von Castrol 75W90 Vollsyntetisch genommen weil es mir angeraten wurde.
       
      Jetzt läuft mir die Suppe wenn sie heiß wird durch die Dichtungen , also schwitzt ÜBERMÄSSIG!!   Das war vorher nicht.
       
       
      Vielen Dank!! 
    • Hallo Forum,

      Wie oft wechselt Ihr an eurem 4200er/ Gransport/ Spyder das Zentralhydrauliköl (Liqui Moly) und das Transaxle Getriebeöl (Shell Spirax) ?
    • Salve,
      nehme mal die Überschrift des Kollegen zum Anlass, von Euch mal ein paar Infos zum QP IV zu erhaschen. Selbigen beabsichtige ich mir zuzulegen, nachdem ich kürzlich meinen Alfa 166 abgegeben habe.
      Fangen wir mit dem an, was ich bis dato an QP-spezifischen Dingen weiß (neben den Dingen, die bei jedem Gebrauchtwagenkauf zu berücksichtigen sind): Achten sollte man auf eine heile Frontscheibe, denn die ist nicht mehr erhältlich. Ebenso sollte das elektronische Fahrwerk funktionieren, Austausch der Dämpfer ist teuer. Die "Check-Engine"-Kontrollleuchte darf nicht abgeklemmt sein und nach ausgiebiger Probefahrt auch nicht angehen. Rost ist bei in deutschen Wintern gefahrenen Autos ein Problem. Der Wechsel des Zahnriemens und das Einstellen der Ventile sollte nicht so weit zurückliegen, andernfalls ist das nachzuholen.
       
      Zu empfehlen sind eher Handschalter, da die Automaten in Kombination mit den Turbos bei Nässe und an Auffahrten beim Zurückschalten nicht unproblematisch sind.
      Die Evo-Modelle ab 1998 (nur noch 2.8 und 3.2) sollen keine wirkliche Verbesserung darstellen. Die Produktion sei von Ferrari einfach kostengünstiger organisiert worden. Hier ist nun meine erste Frage: Was gibt es an positiven Modifikationen bei den Evo-Modellen?
       
      Die Motoren 2000 und 2800 sind bei entsprechender Pflege sehr zuverlässig. Der 2800 hat natürlich mehr Drehmoment im Drehzahlkeller, der 2000 geht ab 4.000 U/min aggressiver zu Werke.
      Ich tendiere derzeit zum Kauf eines 3.2. Dieser Motor allerdings gilt als sehr anfällig. Sowohl im QP als auch im 3200 GT schafft er kaum 80TKM ohne teuren Motorschaden (bis ca. 15.000,-). Sollbruchstellen des Motors sind nur schwer zu identifizieren. Eine wäre: Die Kurbelwellenentlüftung darf nicht in die serienmäßigen Luftfilter abgeführt werden, dort gelangen die Öldämpfe gleich wieder in den Brennraum. Überhitzung von Ventilen und Kolben kann die Folge sein.
       
      Zweite Frage: Gibt es weitere Sollbruchstellen und worauf sollte ich beim Kauf eines Quattroporte V8 achten? Kompressionstest wäre sicherlich sinnvoll. Rauskriegen, wie hoch der Ölverlust ist. Aber das ist natürlich so eine Sache, die beim Kauf ähnlich schwierig festzustellen sind, wie die Frage, ob der Vorbesitzer den Wagen immer richtig warm (und kalt) gefahren hat.
       
      Was für Massnahmen nach dem Kauf wären vordringlich?
      Gibt es generell Unterschiede zwischen den Ottocilindri- und dem Evo-Motor? Wie unterscheidet sich der V8 im QP von dem im 3200 GT? Welches ist die kompetenteste Werkstatt in Deutschland für den Wagen, mit Vorliebe im süddeutschen Raum?
       
      Und, vorletzte Frage: Wer hat Kenntnis von einem guten QP IV? Es muss nicht zwingend ein V8 sein, auch ein 2800 wäre eine Option. Der 2000 reizt mich weniger, da ich doch auch oft innerstädtisch unterwegs bin.
      Wie schätzt Ihr den das Preisniveau tatsächlich verkaufter Fahrzeuge ein? Die meisten Autos stehen schon seit Ur-Zeiten in mobile, teilweise zu sehr überschaubaren Kursen (z.B. der silberne Evo, innen gewagtes hellrotes Leder mit 52TKM aus zweiter Hand aus der Nähe von München für 12.900). Zu welchen Preisen wechseln die Autos tatsächlich den Besitzer und was muss man anlegen für einen QP IV?
       
      Das wären so die ersten Fragen, die mir einfallen. Danke für die Aufmerksamkeit. Wäre schön, wenn sich neben den stolzen Besitzern neuer Modelle auch Biturbo-Kenner im Forum tummeln und mir Ratschläge geben könnten.
       
      Tanti Saluti
      Günter


×
×
  • Neu erstellen...