Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ein Ölwechsel für 738 € 😂 - ist das normal?


Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb URicken:

BTT: Die Stundensätze halte ich für realistisch.

Ja - dennoch absolut realitätsfern in meinen Augen. Interne Kosten sind niemals so hoch, dass dieser Stundensatz gerechtfertigt ist. Ich vergönne jedem seinen Verdienst, aber wenn ich überzogenste Preise sehe, bin ich "enttäuscht" und dann passiert eben genau das, was hier teils schon geschrieben wurde:
- Wischwasser niemals auffüllen/kontrollieren lassen
- Eigene Öle/Betriebsflüssigkeiten mitbringen
- nicht waschen/saugen/reinigen lassen, sondern schon sauber hinbringen
- Auftrag sorgfältig durchlesen und handschriftlich ergänzen, bevor er unterschrieben wird

 

  • Gefällt mir 4
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • coolbeans

    9

  • herbstblues

    8

  • Porto2020

    5

  • Andreas.

    4

Aktivste Mitglieder

  • coolbeans

    coolbeans 9 Beiträge

  • herbstblues

    herbstblues 8 Beiträge

  • Porto2020

    Porto2020 5 Beiträge

  • Andreas.

    Andreas. 4 Beiträge

Beste Beiträge

360erfreak

@Tom 360 Interessant - hatte mal eine ähnlich Begegnung. Meine Frau wollte an einem Sommertag vor einigen Jahren nach Konstanz um etwas zu shoppen. Ich hasse shoppen leidenschaftlich. Entsprechend Sch

Tom 360

Ich bin einer der Pechvögel..., hatte ein Fahrzeug zum Kundendienst abgegeben, Leihwagen bekommen alles gut. Zwei Tage später sah ich mein Wägelchen mir entgegen kommen. Die Dame am Steuer sah jetzt n

coolbeans

Oft sind es auch einfach die Kleinigkeiten die den Unterschied ausmachen - nachdem unser örtlicher KIA Partner echt unfähiges Verkaufspersonal hat und einer meiner MA trotzdem unbedingt einen Soul wol

gruss an URicken , solchen leuten muß das handwerk gelegt werden um solchen aktionen den boden zu entziehen !

 

mit deinem juristichen hintergrund und deinem netzwerk sollte das kein problem sein ,auch würde ich ingolstadt und der dortigen chefetage davon berichten ... !

 

die presse hat ggf. auch ein offenes ohr für solche mäzchen der werkstattmitarbeiter .

 

leicht missmutig wieder abtauche .

mit deinem 328 bist du ja auch angegangen worden von der karosserieabteilung in ffm beim roten händler ,siehe info  im forum.

 

gruss

Am 17.2.2021 um 22:22 schrieb coolbeans:

Um mich zu outen - beim AMG bringe ich rotzfrech das Öl mit weil ich es frech finde.

Gibt es noch Werkstätten die sowas tun? 

Als Werkstatt gebe ich doch dann keine Gewährleistung auf das Material weil ich nicht weiss ob das Öl auch das ist was auf der Verpackung steht. Bringst du auch den Ölfilter noch mit und die Dichtung für die Ablassschraube? 

  • Gefällt mir 2

An den 65 € netto für den Ölfilter stört Ihr Euch nicht? Sind die mit Goldlamellen oder was?

Ölpreis ist völlig i.O. für Marke, Benzens nehmen rotzfrech 35 € für ein umgelabeltes Mobil1 0W40.

Stundensatz ist heute auch Uzo (tschuldigung: Usus). Auf'm Land reichen noch um die 120 € bei "Premiummarken". Selbst Dacia nimmt 95 € netto.

Tja - isso wie meine Schwiegermutter schon immer sagte: "Wenn Narren Geld haben, freuen sich die Krämer!"

Markus

  • Gefällt mir 2
vor 2 Stunden schrieb Hexla:

Gibt es noch Werkstätten die sowas tun? 

Als Werkstatt gebe ich doch dann keine Gewährleistung auf das Material weil ich nicht weiss ob das Öl auch das ist was auf der Verpackung steht. Bringst du auch den Ölfilter noch mit und die Dichtung für die Ablassschraube? 

Mercedes/AMG hat generell nichts dagegen, wenn du dein Öl mitbringst und die stellen sich dann auch nicht an. Allerdings bestehen sie darauf, dass das Behältnis noch original verschlossen ist, sodass man weiß was drin ist, wenn was draufsteht 😁.

  • Gefällt mir 4
vor 4 Stunden schrieb Porto2020:

Allerdings bestehen sie darauf, dass das Behältnis noch original verschlossen ist, sodass man weiß was drin ist, wenn was draufsteht 😁.

Genau so ist es. Und auch wenn @Hexla meint dies ironisch kommentieren zu müssen - darf jeder gerne ca. 30€ pro Liter Öl zahlen (der AMG braucht 8,5 Liter) wenn er sich dann besser fühlt, und nein, Filter & Co bringe ich nicht mit. Aber ein intelligenter Mensch sieht da einfach keine vernünftige Relation EK > VK, besonders wenn man weiß dass der EK der Werkstatt im Fass-Gebinde bei ca. 3-4€ pro Liter liegt.

  • Gefällt mir 5

guten morgen ,

nen nobelschlitten sein eigen nennen (amg,ferrari,lambo und co . ) und dann das öl zum ölwechsel sebst mitbringen !

 

mein ding ist das nicht .

 

gruss

  • Gefällt mir 5

Ganz im Gegenteil. Wenn dann ein gutes oder besseres Öl im Kofferraum liegt, habe ich den Eindruck, dass man ernst genommen wird. Man bekommt seine Fragen beantwortet und wird nicht voll gelabert nach dem Motto „ der Typ frißt alles“.

  • Gefällt mir 1
Am 19.2.2021 um 09:35 schrieb Moin_der_Wolfi:

Vor vielen Jahren hatte ich einen Bugatti Veyron 16.4 aus 2007.

Ich muss mal alte Rechnungen raussuchen... da wird euch schlecht. Will nicht wissen, was das heute kostet. Aber sicherlich gibt es hier noch Bugatti Veyron Besitzer, die sich zu Wort melden könnten.

Soviel ich weiß hat Bugatti das geändert weil niemand zum Service kam. 

Man kann über Tesla sagen was man will, Auto per Mausklick kaufen, kontaktlose Abholung, keine Autohäuser mit dazugehörigem hochbezahltem Personal usw. und die Leute kaufen die Autos trotzdem wie verrückt. Wenn ihr mich fragt wird es langfristig genau darauf hinauslaufen und der Autohandel steht vor einem großen Umbruch. Genauso wie der Ladenbesitzer im Einzelhandel der vom Internet überrollt wurde. 
 

  • Gefällt mir 1

Das wäre schade. Denn das Einkaufserlebnis gehört genauso dazu wie die Vorfreude aufs Auto oder Urlaub. 
Tesla ist noch nicht zu Ende. Im Moment noch Platzhirsch, aber die Konkurrenz holt auf. Sehen wir mal in 10 Jahren weiter. Auch bei Mercedes fährt man Elektroautos für kleines Geld jährlich zur Inspektion. Man darf sich eben nicht immer allen Blödsinn aufschwätzen lassen. 

vor 1 Minute schrieb Porto2020:

Sehen wir mal in 10 Jahren weiter.

Tesla ist mindestens 5 bis 10 Jahre voraus in der elektromobilität und sehr bald „Made in germany“. Das was die anderen an Elektroautos bisher abgeliefert haben ist ein schlechter Witz. Allen voran Porsche. Allein schon die Tatsache so einen Taycan „Turbo“ zu nennen sieht man wie einfallslos diese Firma geworden ist. Diese aufgeblasenen Strukturen werden bald in sich einstürzen. 
 

 

  • Gefällt mir 2
vor 7 Minuten schrieb Porto2020:

Auch bei Mercedes fährt man Elektroautos für kleines Geld jährlich zur Inspektion. 

Man passt sich der Realität an?

 

vor 26 Minuten schrieb au0n0m:

Soviel ich weiß hat Bugatti das geändert weil niemand zum Service kam. 

Man kann über Tesla sagen was man will, Auto per Mausklick kaufen, kontaktlose Abholung, keine Autohäuser mit dazugehörigem hochbezahltem Personal usw. und die Leute kaufen die Autos trotzdem wie verrückt. Wenn ihr mich fragt wird es langfristig genau darauf hinauslaufen und der Autohandel steht vor einem großen Umbruch. Genauso wie der Ladenbesitzer im Einzelhandel der vom Internet überrollt wurde. 
 

Schöne neue Welt... Durch solchen Unsinn gehen Arbeitsplätze verloren, die dazu beitragen, dass solche Autos überhaupt gekauft werden können.

  • Gefällt mir 2
vor einer Stunde schrieb Porto2020:

Denn das Einkaufserlebnis gehört genauso dazu wie die Vorfreude aufs Auto oder Urlaub. 

Das Einkaufsergebnis könnte ich ja genießen, hab aber immer ein schlechtes Gefühl  dabei.  Der Verkäufer ist nur bis zur Unterschrift freundlich und in ein paar Monaten ist er vielleicht gar nicht mehr da.

 

Und den Werkstätten traue ich auch nicht mehr. Ein Autohaus hat mehrfach Teile berechnet, die gar nicht eingebaut wurden. Der Mechaniker hat die Teile im Lager geholt und privat verkauft. Nur blöd  wenn man es merkt.

 

Ich freue mich auf ein neues Auto,  auf die Marke, das Einkaufserlebnis und die Händler sind mir zwischenzeitlich egal.

vor einer Stunde schrieb au0n0m:

Auto per Mausklick kaufen

Mein letztes Auto habe ich per Mausklick gekauft. Hat prima funktioniert.

  • Gefällt mir 2
Thorsten0815
Am 19.2.2021 um 10:15 schrieb URicken:

AUDI FFM noch schlimmer (500 km in zwei Tagen privat verballert! Heimfahrt von Werkstattmeistern von FFM nach Friedberg.)

Ich hab ganz ehrlich noch nie den km Stand vor und nach der Abgabe irgendeines Auto in der Werkstatt geprüft. Da bin ich wohl zu naiv für. 

 

An was ich mich erinnere, ist aber ein Anruf aus der Werkstatt in Basel. Der Mechaniker löcherte mich mit Fragen zu einer Fahrwerkseinstellung die ich überprüft haben wollte. Als Laie ist das garn nicht so einfach am Telefon. Ich fragte warum er nicht einfach eine Testfahrt macht, dann wird er schnell sehen was ich meine. Er sagte das dürfe er nicht einfach so. Ich sagte, aber doch wenn ich ausdrücklich drum bitte sicher. Und berechne es mir ausserdem als Testfahrt auf der Rechnung. Nach 10, 15 Minuten kam der Rückruf. Alles klar, der Wagen hat einen "Hundelauf", vorne und hinten beide Achsen sauber gerade aus, aber leicht versetzt...... deswegen zieht er beim Gasgeben leicht nach rechts.

 

Eine reine Spassfahrt hätte mich auch enttäuscht. Ist mir aber noch nie passiert, oder wenn, nicht aufgefallen. Weder bei Mercedes, Porsche, Ferrari, Fiat, Hyndai, Madzda, oder Ford und VW. Nicht in Deutschland, Schweiz, oder Thailand. 

 

Als ich den Pickup in Thailand mal mehrere Wochen an einem Parkdienst am Flughafen lies, da hab ich ein Foto vom km Stand gemacht. Aber mehr aus Interesse wie weit die die Autos nachher zum Parkieren wegbringen. Irgendwie stand der aber mit gleichem km Stand bei der Abholung in der Nähe auf einem Parkfeld, ca. 50m entfernt. 

 

Hab ich die ganzen Jahre immer nur Glück gehabt?  

  • Gefällt mir 3
vor 11 Stunden schrieb Thorsten0815:

Hab ich die ganzen Jahre immer nur Glück gehabt?  

Oder es war dir einfach nur egal ... Und ja, ich würde es ebenso wenig merken wie du. Notiere mir doch nicht den Kilometerstand und Fahrtenbuch führe ich nicht.

  • Gefällt mir 1

Ich bin einer der Pechvögel..., hatte ein Fahrzeug zum Kundendienst abgegeben, Leihwagen bekommen alles gut. Zwei Tage später sah ich mein Wägelchen mir entgegen kommen. Die Dame am Steuer sah jetzt nicht wie eine Mechanikerin aus. Ich sofort zur Niederlassung gefahren und freundlich nachgefragt wo denn mein Fahrzeug sich gerade befindet. Offiziell hieß es auf Probefahrt, nachdem er nirgends auffindbar war. 3 Stunden später (in Worten DREI) war mein Fahrzeug immer noch nicht zurück von der Probefahrt... um es abzukürzen mein Fahrzeug wurde als Leihwagen raus gegeben. Den Rest erspare ich euch, Theater ohne Ende. Achso, hatte dann knapp 1500km mehr runter als bei Abgabe. Das nannte ich damals ne ausgiebige Probefahrt.

  • Wow 7
  • Traurig 2
Chris King

Ich hatte mal ne Macke in der Felge nach einem Service bei Audi. War natürlich keiner. Nachdem ich dann etwas ungemütlicher wurde, hat ein Mechaniker zugegeben, dass er mit meinem Auto Brötchen holen war und die Bordsteinkante geküsst hatte...

 

Für mich viel schlimmer, als die Einkaufstour (so what, macht dem Auto ja grds. nichts aus wenn man damit fährt) finde ich den Schaden nicht zuzugeben. Meine Frau hätte bei der Abholung gar nicht gemerkt, dass etwas beschädigt wurde. Das ärgert mich viel mehr!

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 2
Am 17.2.2021 um 17:51 schrieb Dimasq:

Hi, 

 

Bin seit August 20 Ghibli /Diesel Besitzer. Mittlerweile hat der 2017er 40k km runter und wollte mal nen Ölwechsel machen... 

 

War wirklich überrascht über Maseratis Stundensätze, ist das normal? ;) . Vorallem der KV für einen Bremsenwechsel. 

 

Wenn ihr mir im Kreis Lindau DE/ Stuttgart DE / Bregenz AT eine faire Werkstatt empfehlen könnt, wäre ich euch dankbar. 

 

Schöne Grüße 

IMG_20210217_174827.jpg

Hallo, fair und kompetent. 
 

Dort bist Du bestens aufgehoben. 
 

https://www.auto-ludescher.de

Ich habe letztes Jahr für meine vorderen Bremsen (komplett) bei meinem QP Sport GTS ca. CHF 3'000.- bezahlt. War ca. 1 Stunde Arbeit. 

 

Beim Service waren es ca. CHF 1'700.- Das Öl lag bei CHF 24.50 pro Liter😄 Endsumme CHF 220.50. Brauchte 9 Liter...

 

Auf die km habe ich mich ehrlich gesagt auch noch nie geachtet. 

Am 21.2.2021 um 09:33 schrieb Thorsten0815:

Ich hab ganz ehrlich noch nie den km Stand vor und nach der Abgabe irgendeines Auto in der Werkstatt geprüft. Da bin ich wohl zu naiv für. 

Hallo Torsten,

 

in meinen Geschäftswagen sind elektronische Fahrtenbücher! Wenn dann die Verortung gemacht werden MUSS, stellt man fest, dass das Auto sich an Standorten befunden hat, die man selbst nicht ...

 

- kennt

- zu einem Zeitpunkt angefahren wurden, an denen das Auto definitiv in der Inspektion/Reparatur war

Am 20.2.2021 um 14:33 schrieb Hexla:

Gibt es noch Werkstätten die sowas tun? 

Als Werkstatt gebe ich doch dann keine Gewährleistung auf das Material weil ich nicht weiss ob das Öl auch das ist was auf der Verpackung steht. Bringst du auch den Ölfilter noch mit und die Dichtung für die Ablassschraube? 

Kannst bei jeder Mercedes-Werkstatt Dein eigenes Öl mitbringen.

Muss nur originalverpackt und ungeöffnet sein!

 

Ölfilter und Kleinkram wäre mir zu mühseelig :)

Ich gönne JEDEM sein Einkommen und mir ist auch bewusst, dass insbesondere die Thematik "eigenes Öl" immer wieder kontrovers diskutiert wird. Soll jeder so machen, wie er möchte!

 

Ich mache es nicht, da ich eine Preissteigerung von 800% - 900% einfach unverschämt finde.

  • Gefällt mir 3
Am 21.2.2021 um 08:28 schrieb Schnittlauch:

Der Verkäufer ist nur bis zur Unterschrift freundlich und in ein paar Monaten ist er vielleicht gar nicht mehr da.

Klar, kann passieren. Ich kann aber von unserer Niederlassung in Darmstadt berichten, dass wir bereits seit mehr als 15 Jahren immer beim gleichen - ausgesprochen netten und zuvorkommenden - Verkäufer unsere Fahrzeuge bestellen.

 

Mir ist es wichtig, dass ein Verkäufer meine Anliegen ernst nimmt und mich gut berät. Solange das der Fall ist und die Qualität der Fahrzeuge gut ist, bin ich auch ein treuer Kunde. Mir ist bewusst, dass "Treue" beim Händler beachtet wird.

 

Beispiel:

Wir dürfen Fahrzeuge nicht nur für eine Stunden zur Probefahrt nutzen; uns gibt man die Fahrzeuge IMMER von Freitag Abend bis Montag früh!

Ich durften - zu Zeiten, als ich noch den R8 hatte - den Mercedes SLS AMG (entgegen der internen Anweisungen) über Nacht daheim abstellen und auch noch am nächsten Tag ausführlich testen

Wir bekommen Einladungen zu Neuvorstellungen, die - aus meiner Sicht - einzigartig waren. So wurden wir z. B. in das Trainingszentrum der Lufthansa am Flughafen Frankfurt eingeladen, als der neue AMG GT vorgestellt wurde. Der Verkäufer wusste aber, dass wir uns nicht für das Fahrzeug interessieren.

 

Quit pro Quo und ein faires Miteinander ist immer für beide Parteien ein Gewinn.

 

Das eventuell Deine Erfahrung davon abweicht, ist sicherlich auch den geänderten Absatzmöglichkeiten geschuldet. Heute geht man erst mal ins Internet und sucht sich für ein Fahrzeug den "günstigsten" Preis. Dann geht man damit zum lokalen Händler und möchte ebenfalls diesen Preis. Das aber die Kalkulation bei einem stationären Händler etwas anders aussehen wird, als bei einem Massenverkäufer á la Sixt, ... wird dann ausgeblendet.

Wenn ich z. B. in einem anderen Portal sehe, wie sich einige Foristen darauf einen runterholen, weil sie 20% Rabatt bekommen haben, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Hier vermisse ich die Fairness; warum sollte der Händler dann anders reagieren, als es der Kunde tut!

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
BruNei_carFRe@K
Am 19.2.2021 um 09:35 schrieb Moin_der_Wolfi:

Vor vielen Jahren hatte ich einen Bugatti Veyron 16.4 aus 2007.

Ich muss mal alte Rechnungen raussuchen... da wird euch schlecht. Will nicht wissen, was das heute kostet. Aber sicherlich gibt es hier noch Bugatti Veyron Besitzer, die sich zu Wort melden könnten.

Auch wenn off-topic, kram die doch mal gerne heraus. 

Thorsten0815
vor 8 Stunden schrieb URicken:

in meinen Geschäftswagen sind elektronische Fahrtenbücher! Wenn dann die Verortung gemacht werden MUSS, stellt man fest, dass das Auto sich an Standorten befunden hat, die man selbst nicht ...

Dann würde es mir wohl auch auffallen. 

Zum Glück muss ich so was nicht machen. Auf das Geschäft läuft aber auch nur der kleine Hyundai bei mir.

Mit dem macht keiner Blödsinn. Hoffe ich mal! :D 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...