Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
enners

Chiptuning Golf IV GTI TDI 110KW

Empfohlene Beiträge

budgie
Geschrieben
Also ich würde ja ABT nicht als UNSERIOUS bezeichnen.

[...]

Bei der 100.000 KM Regelung dreht es sich hauptsächlich um die Garantieleistung.

Die Firmen wollen dann keine Garantie mehr auf den Motor geben,wenn er durch das Chippen Schaden nehmen sollte.

Der Motor sei schon zu alt wird argumentiert.

Aber sie schreiben,das das chippen keinen Einfluß auf die Lebensdauer hat und ein kaum Mehrverschleiß entsteht.

Dann währe es doch egal ob der Motor nun 10.000 oder 100.000 KM drauf hat.

Offenbar sind sich die Firmen bis 100.000 sicher,daß nichts passieren kann.

Ab 100.000 wirds dann schon gefährlich und keiner will dafür geradestehen.

[...]

mfg

Joachim

Meinst du mit UNSERIOUS die engl. Übersetzung = unernst bzw. nicht ernst oder meinst du es als "unseriös"...

By the way, davon habe ich doch nie was gesagt. Weder von "nicht ernst" noch von "unseriös". Haben ja selber einen und evtl. kommt bald ein zweiter. Würde es daher nicht wagen :wink:

Kann das mit der Garantie ab 100.000km jedoch irgendwo nachvollziehen. Mit 100.000km hat ein Motor schon verhältnismäßig viel gelaufen und ist auch schon dementsprechend verschlissen. Meiner Ansicht nach ist die Gefahr, dass ein größerer Schaden am Motor entsteht durchaus hoch einzuschätzen, egal ob mit oder ohne Chip. Da würde ich als Tuner auch keine Garantie mehr drauf geben, unabhängig davon, ob der Chip der Motor schadet oder nicht, denn am Ende ist der Tuner der dumme, der auf den Kosten sitzt, wenn etwas am Motor kaputt geht (evtl. nicht einmal durch den Chip hervorgerufen)..

ciao

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Autopista
Geschrieben

P.S: Das Gewicht eines Fahrzeugs hat auf die Höchstgeschwindigkeit keinen Einfluß.

Demnach ist es also egal,ob ich 800 KG oder 8000 KG an Masse habe,die ich auf Geschwindigkeit halten muß.

Sorry,aber das kann ja wohl nicht stimmen.

Ich gebe zwar zu,das es sich nur minimal auf die Topspeed auswirkt,so erst bei 500 KG zusätzlichem Gewicht kann man von 5-10 KM/h weniger Topspeed ausgehen,aber es hat halt schon einen Einfluß,auch wenn er nur gerinnger ist.

Kurz off topic.

Maßgeblich für die Höchstgeschwindigkeit sind Leistung, Luftwiderstand, Rollwiderstand und Steigungswierstand. Die letzten beiden kann man vernachlässigen, da man immer von der Ebene ausgeht und die Unterschiede bzgl. Rollwiderstand vernachlässigt werden können. (Das Gewicht hat hier nur indirekt Einfluß, weil es die Belastung des Reifen verändern kann. Führt aber praktisch nie zu wesentlichen Unterschieden).

Das Gewicht eines Fahrzeugs hat nur auf die Beschleunigungsleistung erheblich Einluß. Für die Höchstgeschwindigkeit ist es in der Tat egal, ob du mit 800 oder 8000kg unterwegs bist. Unter Umständen beschleunigst du aber mit einem schweren Auto so langsam, daß die Höchstgeschwindigkeit nie erreicht wird. Das kann in der Praxis schon mal vorkommen.

On topic:

Chiptuning verkürzt immer die Lebensdauer. Kein Tuner kann hexen und bei keinem Programmierer ist die Abstimmung so perfekt wie vom Werk. Die Mehrleistung wird grundsätzlich erkauft durch höheren Verbrauch, geringere Standfestigkeit und unter Umständen schlechteres Abgasverhalten. Inwieweit der Tuner das in Grenzen halten kann, hängt von vom Programmierkönnen ab. Aber insgesamt kochen alle mit Wasser. Da sollte sich niemand Illusionen hingeben.

Grendel
Geschrieben

Das Gewicht eines Fahrzeugs hat nur auf die Beschleunigungsleistung erheblich Einluß. Für die Höchstgeschwindigkeit ist es in der Tat egal, ob du mit 800 oder 8000kg unterwegs bist. Unter Umständen beschleunigst du aber mit einem schweren Auto so langsam, daß die Höchstgeschwindigkeit nie erreicht wird. Das kann in der Praxis schon mal vorkommen.

Hallo Autopista,

Mit was rennst du schneller ?

Mit 40 KG Marschgepäck oder ohne Marschgepäck ?

Mit 40 KG zusatzgewicht brauchst du wesentlich stärkere Beine um die selbe Geschwindigkeit zu erreichen.

Bei einem Auto heißt das mehr Drehmoment.

Leistung definiert sich doch aus Gewicht,Zeit und Wegstrecke.

Je mehr Gewicht du in der selben Zeit auf dem selben Weg transportierst,hast du auch mehr Leistung vollbracht.

Aber ein Motor gibt doch immer die selbe Leistung ab.

Wie willst du dann in der selben Zeit in der selben Wegstrecke mehr Gewicht befördern,ohne die Leistung zu steigern ?

Den Wegstreck und Zeit ergibt Geschwindigkeit.

Also je schwere ein Wagen ist,desto mehr Leistung mußt du reinpumpen,um die selbe Wegstreck in der selben Zeit zurückzulegen.

Die Bewegungsenergie (kinetische) steigt je mehr Masse du hast.

Also Bewegungsenergie = Masse(KG) * (Geschwindigkeit)² das ganze noch durch 2.

Die Leistung ist dann Bewegungsenergie / Zeit

@budgie,

Wieso soll ein Dieselmotor bei 100.000 KM schon stark verschlissen sein ?

Ab 100.000 Km sind doch Dieselmotoren erst richtig eingefahren.

Selbst einen Benziner kann man durch gute Pflege weit über 200.000 KM und mehr fahren.

Es ist so wie Autopista es gesagt hat.

Chiptuning schadet auf kurz oder lang dem Motor ohne das er dafür versträrkt worden ist.

Nur "seriöse" Tuner wie ABT etc ..

Wissen,was man dem Motor zutrauen kann ohne das er allzuviel Schaden nimmt.

Deshalb sind die Mehrleistungsangaben bei seriösen Tunern weit unter den Angaben von den anderen Chiptunern.

mfg

Joachim

Autopista
Geschrieben

@ grendel

Du hast dir die Antwort selbst gegeben.

Ich habe von der Höchstgeschwindigkeit gesprochen und nicht von der Beschleunigung.

Stell dir mal folgendes vor: Du beschleunigst und hältst bei 200km/h mit Halbgas die Geschwindigkeit. Es ist nicht nötig, daß dein Auto die Geschwindigkeit weiter erhöht. Es muss nur Luft- und Rollwiderstand überwinden, denn der Wagen ist ja bereits in Bewegung. Gäbe es keinen Widerstand, wäre es völlig egal wie schwer dein Wagen ist, er würde seine Geschwindigkeit halten und zwar ohne jede Leistung. Die brauchts du nur um weiter zu beschleunigen. Je schneller du beschleunigst, desto mehr Arbeit verrichtest du.

Nach deiner Theorie müsste dein Wagen von alleine anfangen zu beschleunigen, wenn du Gewicht abwirfst bei Höchstgeschwindigkeit. Tatsächlich verkürzt du nur die Zeit bis zur Höchstgeschwindigkeit.

V/max ergibt sich vorwiegend durch Luft- und Rollwiderstand. Im idealtypischen Zustand, könntest du jedes Objekt zu einer unendlich hohen Geschwindigkeit beschleunigen, egal wie hoch das Gewicht ist. Das Gewicht beeeinflusst nur die positive Beschleunigung.

Sieh dir mal Cessna's CarCalculator an. Dort fügt sich alles sehr schön zusammen. Das einzige was dein Motor am Ende überwindet ist der Luftwiderstand. Du kannst mit 80 oder 80.000kg fahren, V/max verändert sich nicht.

budgie
Geschrieben

@budgie,

Wieso soll ein Dieselmotor bei 100.000 KM schon stark verschlissen sein ?

Ab 100.000 Km sind doch Dieselmotoren erst richtig eingefahren.

Selbst einen Benziner kann man durch gute Pflege weit über 200.000 KM und mehr fahren.

Es ist so wie Autopista es gesagt hat.

Chiptuning schadet auf kurz oder lang dem Motor ohne das er dafür versträrkt worden ist.

Nur "seriöse" Tuner wie ABT etc ..

Wissen,was man dem Motor zutrauen kann ohne das er allzuviel Schaden nimmt.

Deshalb sind die Mehrleistungsangaben bei seriösen Tunern weit unter den Angaben von den anderen Chiptunern.

mfg

Joachim

Auch wenn du, mit dem was du sagst sicherlich recht hast, so bleibe ich bei meinem Standpunkt, dass die Defektanfälligkeit bei einem Motor mit >100.000km höher ist, als bei einem Motor mit bspw. 40.000km. Vielleicht ist es meine jugendliche Naivität, die mich das Glauben lässt, aber bis mich niemand eines Besseren belehrt, halte ich dies für logisch und kann die Tuner somit verstehen, wenn sie ab 100.000km keine Garantie mehr geben...

ciao

Grendel
Geschrieben
@ grendel

Du hast dir die Antwort selbst gegeben.

Ich habe von der Höchstgeschwindigkeit gesprochen und nicht von der Beschleunigung.

Stell dir mal folgendes vor: Du beschleunigst und hältst bei 200km/h mit Halbgas die Geschwindigkeit. Es ist nicht nötig, daß dein Auto die Geschwindigkeit weiter erhöht. Es muss nur Luft- und Rollwiderstand überwinden, denn der Wagen ist ja bereits in Bewegung.

Jetzt sehe ich meinen Fehler !

Beim Beschleunigen pumpt man soviel Energie in den Wagen,das er 200 KM/h erreicht.

Dabei hat der Wagen(Körper) nun soviel Energie gespeichert,die man benötigt um ihn wieder zu stoppen.

Wenn der Luft- und Rollwiederstand,Steigungt etc. nicht währe,würde der Wagen bis in alle Ewigkeit geradeaus fahren.

mfg

Joachim

Lucky@Strike
Geschrieben

Am Dienstag war es bei mir soweit, nach langen überlegen habe ich meinen Golf bei ABT von 115 auf 140PS chippen lassen. Der

Wagen hat ca. 95000km auf dem Tacho und auch aus diesem Grund war für mich klar, dass ich damit zum ABT gehe. Habe mich auch lange mit einem Techniker unterhalten, wegen dem Risiko etc. und wenn man den Motor stets ordentlich behandelt, stellt das chippen bei einer hohen Kilometerzahl auch kein Problem dar, aber ein geringes Restrisiko bleibt halt doch immer.

Jedenfalls bin ich mit dem Tuning mehr als zufrieden, mit der Freundlichkeit und Problemlösung am Empfang ja gar nicht, aber dafür ist der Chip nicht schlechter. :D

Dave911
Geschrieben

Also , ich würde den Motor auf keinen Fall chippen

1. Der Turbo hat eine sehr hohe Beanspruchung , diese noch zu steigern wäre sehr fatal ( merkt man erst ab 80000km) . Auf dem Prüfstand wurde mit einem größerem Lader für den Motor experimentiert er hielt zwar sehr lange aber das Ansprechverhalten war schlecht. Erst bei 2500 U/min maximales Drehmoment .

2. Die Einspritzdüsen der 2050bar Variante sind nach 140-150tkm hinüber und müssen ausgewechselt werden . Eine kostet um die 500 € ohne Einbau. Das noch mit Chiptuning zu paaren naja dann sind die Dinger bei 80tkm rum futsch..

3.Als Tipp vorgeschriebenr Keilriemen Wechsel ist so viel ich Weiß bei irgendwas um die 50tkm besser vorher machen weil die Dinger bei dem Motor sehr belastet werden.

Mehrleistung bei diesem Motor rauszuholen ist schon noch möglich durch Luftfilter(besser luftverwirbelung) oder großem Lader was hjalt sehr teuer ist .

Wendland baut ein 200 PS Diesel auf dem 1,9 l Motor auf kostet aber 5k€ mit anderem Turbo und alles optimiert.

Dave

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...