Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Koez

Lack blättert ab

Empfohlene Beiträge

Koez
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo liebe 458 Fahrer,

 

ich habe vor mir vor kurzem einen 458 italia direkt vom Vertragshändler gekauft. Das Fahrzeug hat eine Laufleistung von 27.000km und die Farbe ist Ross Corsa 322. Nun zu meinem Problem. Der Klarlack im Inneren der Motorhaube blättert ab (auch an den Scharnieren). Ist das normal? Wenn ja, was könnte man dagegen tun?

 

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

 

 

73C0C9C7-8CB7-423F-BEB9-71BE8A5F5988.jpeg

94A33504-0E40-4938-B90A-FFC6150506AF.jpeg

bearbeitet von Koez
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
poldi99
Geschrieben

Ich kann da leider nichts erkennen 

nero_daytona
Geschrieben

Ich auch nicht.

Pentium
Geschrieben

alles rote was schwarz sein sollte ......

Koez
Geschrieben

Ich markiere am besten mal die Stellen die ich meine.

5BB8D71B-F33B-4894-A28A-F3184524CF99.jpeg

5216C8C6-ED00-4833-BBF0-05CF9349876B.jpeg

Il Grigio
Geschrieben

Geh mal näher ran.

poldi99
Geschrieben

Das zweite Bild hat meiner auch. Aber an den anderen Stellen blättert mein Lack nicht ab

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Der Motorraum ist doch von rot nach (matt?) Schwarz umlackiert worden, oder? 

bearbeitet von Thorsten0815
Koez
Geschrieben

Nein es wurde nichts umlackiert...Es ist wohl ab Werk schwarz im Inneren der Motorhaube.

poldi99
Geschrieben

Bei meinem auch

Koez
Geschrieben

@poldi99 was könnte man dagegen machen? Haben die anderen dieses Problem nicht?

poldi99
Geschrieben (bearbeitet)

So schlimm finde ich es nicht. Ansonsten kannst du nur nachlackieren. 
vorne in den Ecken mache ich nix. 
 

bearbeitet von poldi99
kkswiss
Geschrieben

Schwarz lackiert wird häufig auf Innenseiten von Motorhauben und Kofferdeckeln. 
Einfach um Geld zu sparen, bei fast allen Herstellern. Dann braucht nicht hochwertig die Wagenfarbe aufgetragen werden.

Das heisst aber auch, dass z. B. der Kofferdeckel, oder die Motorhaube auf der Aussenseite und um die Kanten in Wagenfarbe lackiert werden, und die Innenseite unlackiert bleiben. Das wird dann in schwarz lackiert. 
Wenn die Werke (Herstellerunabhängig) die Hauben innen in Wagenfarbe lackieren würden, müssten sie zum Einen unnötig Farbe auftragen (Wagenfarbe kostet deutlich mehr als Mattschwarz) und sie müssten den den Wagenlack wieder anschleifen, damit das Mattschwarz hält.

 

Eventuell wurde dein Haube nachlackiert (aus welchen Gründen auch immer) und das ror wurde nicht angeschliffen, damit das schwarz hält.

 

Wenn die Haube wirklich nachlackiert wurde, sei froh, dann hast du doppelten Lackschutz.

Einfach in die Garage fahren, die sollen neu anschleifen und in Mattschwarz lakieren.

Machen lassen würde ich es. Es sieht einfach Schei$$e aus, wenn du mal einem den Motor zeigst.

locodiablo
Geschrieben

So wie es aussieht wurde dort aus optischen Grunden Mattschwarz über die Aussenfarbe lackiert - dass der nun abgeht kann x Gründe haben, von Hitze über Materialfehler oder schlechte Vorbehandlung des Grundtons usw.

 

Ich würde das mal einem Offiziellen zeigen (Lackgarantie?) und ansonsten halt einfach nachlackieren lassen.

 

 

Scudy
Geschrieben (bearbeitet)

Liebe Ferraristi

Ein Ferrari ist nicht besser lackiert als ein VW Golf nur weil er 10x mehr kostet. Im Gegenteil eher 10x schlechter.

Das schwarz Matt ist nach dem lackieren aufgetragen worden wie bei allen Modellen. Vermutlich hat jemand ausgiebig die Teile mit einem Hochdruckreiniger  behandelt. Dann geht die Farbe ab.

Entweder Lackierer, Ferrarigarage oder Baumarkt und das Problem beheben. Vergesst einfach ein für alle mal Ferrari und Garantie oder Kulanz. In Maranello kennt diese Worte niemand......

Bei einem Ferrari darf man keine Perfektion erwarten. Als Beispiel die Trennwand zwischen Motor und Fahrerabteil eines 458 im Werkszustand🤪

Grüsse Scudi

D7BC0573-D2F5-475D-97E6-D02A0A3B0C54.thumb.jpeg.d651c7f3038aeab060c951c7138a6dda.jpeg

bearbeitet von Scudy
  • Gefällt mir 2
  • Wow 4
poldi99
Geschrieben

Das sind eben die Unterschiede zwischen einer Manufaktur und einem Großserienwerk! 😉

und genau deswegen mag ich Ferrari und ist mir 1000 mal lieber als irgendwas aus dem Audi Konzern! 

F40org
Geschrieben

Es ist ja kein Geheimnis, dass Lackierung nie ein Ferrari-Aushängeschild war. 

Verglichen mit früher ist es aber schon ziemlich gut geworden. 

Jeder zweite testarossa hatte Lacknasen unter den Rippen bzw. mehr Grundierung als Farbe. F40 gab es mehrere mit großen Blasen in den Türen. SCUD und 16M wurden bei fast allen ausgelieferten Fahrzeugen die Kunststoffteile von den Händlern auf deren Kosten nochmals komplett lackiert weil man das was da von Maranello abgeliefert wurde nicht mal den Hard-Core-Kunden zumuten wollte. Das sind nur ein paar Beispiele gewesen.

locodiablo
Geschrieben

Das mit Plastikteilen kenne ich von meinem Mattroten 599 noch gut - da waren die Plastikteile rosa da zuwenig Lack drauf war und ein fetter Lauf unterhalb vom Tankdeckel war bei x tausend Euro Aufpreis für Mattlack (eigentlich nur ein anderer Klarlack der nicht mehr kostet) auch dabei🤦🏻‍♂️

coolbeans
Geschrieben

So wie auch bei jedem F430 - unter der Windschutzscheibe von oben betrachtet fliegt das mattschwarz schon mal großflächig davon. Ferrari halt.

 

"Bei 120 Watt, da splittert der Flitterlack schonmal ab"

 

Manta Manta - YouTube

 

Aber man muss positiv denken. Die schwarzverchromten Zierleisten der A-Säule sind bei mir mittlerweile komplett blank - als wäre das so gewollt...

 

O-Text meiner Freundin, als mal wieder ein ein nicht näher lokalisierbares knacken im Scheibenrahmen war . "Den AMG hättest du dafür nach 2 erfolglosen Werkstattversuchen angezündet ..."

 

Witzigerweise muss ich ihr recht geben. Bei den Ferrari Möhren ist die Leidensbereitschaft eben ungleich größer.

 

Il Grigio
Geschrieben (bearbeitet)

Vermutlich gab es einen Eignungstest für Ferrari-Fahrer. 14 Tage Boot Camp oder so, um die Leidensfähigkeit zu testen. Hab ich wohl verpasst. :lol:

 

 

Um mal eine MAD-Ausgabe aus den Siebzigern zu ziteren:

 

Leser: "Für das viele Geld kann man doch wohl was anständiges verlangen!"

 

Antwort der Redaktion: "Verlangen kann man's schon, aber ob man's kriegt, das ist die Frage!" :lol:

 

 

 

 

.

bearbeitet von Il Grigio

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Guten Morgen,
      Am Wochenende war mein Plan meinen EP grundierten/lackierten Fahrzeugrahmen mit Würth Unterbodenschutz zu lackieren. Also Donnerstag zu Würth gefahren, Unterbodenschutz in der Kartusche, Kartuschenpistole und einige Dosen U-Schutz aus der Aerosoldose gekauft. Mein Plan war, den Unterboden (gerade Fläche) mit der Kartusche zu sprühen und den Rahmen (relativ schmaler Vierkantstahl mit der Dose zu lackieren) um zu viel Overspray zu vermeiden. Das Ergebnis am Unterboden ist sehr gut geworden. Das Problem habe ich aber nun am Rahmen.
       
      Mit der Dose habe ich die Struktur nur so semi gewünscht hinbekommen, würde aber schon gehen. Was mir aber sofort beim Sprühen aufgefallen ist, dass sich kleine Krater bilden. Nun gut. Erstmal komplett aushärten lassen und dann schauen. Nächsten Tag geprüft, kleine Krater blieben bestehen. Ich habe dann den ausgehärteten U-Schutz mit einem Pad leicht angeschliffen, abgesaugt und entfettet und wollte es mal mit der Pistole/Kartusche probieren. Natürlich vorher etwas probiert, Druck/Luft eingestellt und auf Pappe und einem kleinen Stück Metall getestet. Soweit so gut. 
       
      Den Rahmen an einigen Stellen angesprüht und mir ist relativ schnell aufgefallen, dass der U-Schutz kleine Fäden zieht. Außerdem ist die Kraterbildung auch mit der Kartusche an manchen Stellen vorhanden. Das Overspray am Rahmen mit der Pistole u Kartusche ist heftig.
       
      Zu den Rahmenbedingungen:
      1) Kartusche/Dose vorher bei Raumtemperatur gelagert, leicht mit dem Föhn warm gemacht. 
      2) Umgebungstemperatur in der Halle relativ gering, schätzungsweise 5-8°C
      3) Rahmen dementsprechend auch 5-8°C.
       
       
      Das Probestück zum Testen war blank, entfettet und hatte die gleiche Temperatur. Dort war keine Kraterbildung zu erkennen, leichte Fäden hat es dort aber auch gezogen. Dachte mir aber in dem Moment, wird mit der Zeit schon verfliegen.
       
      Könnt ihr euch erklären, wie die Krater und Fädenbildung zu stande kommt? Wenn es auf blanken Metall ohne Krater klappt, muss es eigentlich mit den vorhanden Lackschichten auf dem Rahmen und nicht mit der Temperatur zu tun haben?! Bei den Fäden bin ich allerdings ratlos, als ich den Unterboden mit der Kartusche lackiert habe, hatte ich das Problem nicht.
       
      Die Frage, was mache ich jetzt? Den U-Schutz bekomme ich nun nicht mehr so leicht ab ohne die Grundierung zu beschädigen. Die Fäden bekomme ich mit mit dem Staubsauger und Pinselaufsatz wohl weg. Aber die Struktur und die Kraterbildung? Aus reiner Verzweiflung habe ich gestern noch einen befreudeten Lackierer angerufen, er meinte das schon lackierte Material mit Verdünnung und einem Pinsel glatt ziehen und dann dann nochmal probieren, entweder eine neue Dose Aersol oder neue Kartusche bei Raum Temp, ohne warm zu machen. Zu den Fäden hat er keine Idee.
       
      Was meint ihr?
       
      Viele Grüße und danke vorab!
       




    • Liebe Freunde
       
      Bei meinem Maserati müssen einige Stellen ausgebessert werden. 
      Entweder eine neue Lackierung vom beschädigten Bereich oder per Smart-Repair. 
       
      Das Problem: Die beschädigten Bereich sind wirklich sehr klein wie z.b. winzige Dellen, Steinschläge und ähnliches.
      Ich denke genau hier wäre Smart-Repair die beste Lösung.
       
      Da ich in der Vergangenheit nicht so gute Erfahrungen mit den Lackierbetrieben hatte, wollte ich um Unterstützung bitten.
      Gibt es in Umgebung Zürich einen Top-Lackierer? 
       
      Er muss nicht günstig sein, dafür aber eine Top-Arbeit abliefern!
       
       
    • Frage: Kennt jemand die Farbe des 910?
       
      Hast du irgendwelche Fotos gesehen?
       
      Weiß jemand wo es ist?
       
      Danke 
    • Werte Gemeinde,
       
      ich denke, dass einige hier im Forum meinen - seit 2013 - laufenden Thread über die Komplett-Restaurierung meines F 328 GTS (BJ 1987) mitverfolgt haben.
      Interessierte finden die gesamte Story hier: 
      Endlich habe ich nach dem ersten Teil in 2013 auch die Inneneinrichtung in 2019 fertigstellen lassen können (allein wäre ich schlicht und einfach zu doof dazu!).
      However; dieses Jahr war es dann soweit und ich konnte - mittlerweile - gut 2.500 km mit dem "Neu"-Wagen fahren. Das Gefühl war natürlich unbeschreiblich.
      Diese Woche wurde das Auto zum Saisonende zur Aufbereitung nach Waldems zur Firma Autopflege24 (https://www.autopflege24.net/) gebracht.
      Probanden waren unsere Geschäftsfahrzeuge (A-, C-, S-Klasse sowie die Harley).
      Ich bin eher durch einen Hinweis von @IronMichl auf das Unternehmen aufmerksam geworden.
       
      Heute habe ich dann nach einer schönen Saison das Fahrzeug abgeholt und zu Robert Fehr gefahren. Dort wird das Fahrzeug überwintern.
      Die Arbeit von autopflege24 ist beeindruckend; wobei hier unser @IronMichl ausser Konkurrenz läuft
       
      Vielleicht gefallen Euch die Bilder und der Eine oder Andere wird motiviert, sein Baby ebenfalls für die nächste Saison "fit" zu machen:
       











    • Hi Leute!
      Meine Frage mag vielleicht dumm sein, aber ich bin schon seit Tagen am Rätseln was Shadow Line bei BMW genau ist und alles beinhaltet obwohl ich mich gerade bei BMWs ansonsten recht gut auskenne!
      Mein Dad hat sich nämlich vor 2 Wochen einen 7er bestellt und noch können kleinere Veränderungen vorgenommen werden! Ich will das der Wagen diesmal einfach perfekt aussieht und nicht so wie unser Vorgänger(alter 7er, Schmuddelrot, Standardfelgen, gelbe Blinker, etc...)
      Der neue wird Saphirschwarz und diesmal mit weißen Blinkleuchten bestückt sein! Meines erachtens die schönste Farbe für den 7er überhaupt!
      Die Felgen suchen wir diesmal erst bei der Abholung des Autos aus dem Zubehörkatalog aus! Die Standardbereifung in der er geliefert wird, ist dann für den Winter! Wenn jemand mir schöne und einigermaßen bezahlbare Felgen als Tipp nennen könnte, wäre ich sehr dankbar! Mein Dad ist leider nicht bereit dafür 2.500€ oder mehr auszugeben!
      Ich hatte die "Vielspeiche 94"(1050€) mir ins Auge gefasst! Ist aber wie gesagt noch nicht entschieden! Wenn jemand Bildmaterial zu dem Thema hat,wäre das natürlich bestens!
      MFG
      Daniel

×
×
  • Neu erstellen...