Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ChrisM612

Aventador ausgebrannt nach illegalem Rennen

Empfohlene Beiträge

fridolin_pt
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb MUC3200GT:

Im Extremfall : "sehe ich andere mit dem KFZ Blödsinn machen .. muß ich mich davon distanzieren nicht nur verbal sondern auch räumlich

Und jeder der solchen Blödsinn macht liefert einen weiteren Baustein zum zukünftigen Tempolimit

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buggycity
Geschrieben

Letzten Sonntag, Tour über kurvige Landstraße, BMW läuft auf und drängelt ein paar Zentimeter hinter meine Stoßstange, dabei kamen wir gerade an einer Streife vorbei welche an der darüberliegenden Schnellstraße einen Blitzer aufgebaut hat. Ich bin auf die Provokation des Idioten natürlich nicht eingestiegen. Aber nehmen wir mal an eine Zivilstreife ist hinten dran, die nehmen einem trotz normaler Geschwindigkeit auf die Hörner, nur weil sich so ein Depp nicht beherschen kann.

Hermann F
Geschrieben

Der verunfallte Lambo-Fahrer wird mittlerweile in der Bild als Lambo-Proll und Totraser bezeichnet, obwohl noch nichts aufgeklärt ist !

Unsere Neidgesellschaft macht es möglich, wenn man die Kommentare zu dem Geschehen liest z.B. "schaltet das Finanzamt ein, wie kann sich jemand in dem Alter so ein Auto leisten" wird einem bewusst was hier abgeht. Die Leute kapieren es Anscheinend nicht das es an ihrer eigenen Faulheit oder Unlust liegt, das sie sich so etwas nie leisten können. Ich habe in jungen Jahren fast rund um die Uhr gearbeitet und konnte mir mit 24 Jahren einen 911 Turbo kaufen, da habe ich auch schnell gemerkt wer Freund oder Neider ist.

 

Schlimm ist der Gedanke, jeder von uns hätte ja zufällig auch gerade auf dem Autobahnabschnitt unterwegs sein können und wäre jetzt in U-Haft nur weil man einen Sportwagen fährt.

360erfreak
Geschrieben

@Hermann F

Bei allem Verständnis für die unterschiedlichen Sichtweisen. Auch ich bin kein Fan von Vorverurteilungen. Und zu großen Teilen gebe ich Dir auch Recht.

Aber - noch schlimmer wäre es, zufällig auf diesem Abschnitt unterwegs gewesen und unabhängig vom Unfallhergang, jetzt tot zu sein. 

 

Ich gestehe, dass ich das aus 2. Hand habe und nicht persönlich bestätigen kann, aber von einem Bekannten, der selbst Sportwagen fährt und in der Region lebt erfuhr ich, dass der Fahrer des ausgebrannten Lamborghini mit seinen Freunden schon öfters auf diesem Streckenabschnitt aufgefallen sei und es möglicherweise nur eine Frage der Zeit war, bis etwas passiert. Ok - Spekulation und Halbwissen bringen uns hier auch nicht weiter, vielleicht hat die Dame auch selbst den Unfall verursacht..... Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft!

 

herbstblues
Geschrieben

bemerken möchte das dies ein sportwagenforum ist und das ist auch gut so !

 

von der toten im ausgebrannten auto und deren angehörigen habe ich bisher kein wort wahrgenommenund schon garnicht gelesen !

 

den sportwagenfahrern wird die volle dröhnung an aufmerksamkeit gegeben und die opfer und deren angehörigen.... !

 

nun ja so ist das eben .

 

entspannten gruss dalasse

Lagu
Geschrieben

.......wenn sich dann vor Gericht herausstellen würde, dass die 71 jährige Fahrerin einen Herzinfarkt am Steuer erlitten hatte, den Wagen verzog und den Lamborghini rammte............

 

Das ganze natürlich mit größtem Respekt vor dem Schiksal aller Beteiligten, als Denkansatz.

F40org
Geschrieben

Dann wäre es der Presse maximal eine minimale Randnotiz wert. 

TomSchmalz
Geschrieben

Hi

 

Was ich gelesen habe ist, der Lambo ist zuerst in die Leitplanke rein

 

Ist dieser einem Hindernis ausgewichen welches vor ihm unverhofft auftauchte und durch den Aufprall zurück auf das Hindernis ?

 

Man weiss es nicht

 

Tom

skr
Geschrieben

Wie müssen hier verschiedene Dinge unterscheiden:

 

Da wären einerseits Tatverdächtige, die die üblichen Klischees maximal bedienen. Jung, Poser, Migrationshintergrund, einen auf Social Media auf dicke Hose machen etc.

 

Dann haben wir ein Video, welches zumindest zwei Sachen zeigt: zwei Sportwagen bei relativ dichtem Verkehr mit flotter Geschwindigkeit auf der linken Spur. Je nachdem, ob hier ein Tempolimit gilt, waren sie zu schnell oder noch im Bereich des Erlaubten, Uwe weiß das für diesen Streckenabschnitt sicher besser. Auf jeden Fall kommt mir der Abstand der zwei (olivfarbener Aventador und Miami-blauer Porsche) zu gering vor. Außerdem zeigt das Video den weißen Aventador des zur Zeit flüchtigen, libanesischen Staatsbürgers mit Verbindungen nach Dubai und laut Polizei ohne festen Wohnsitz. Dessen Fahrverhalten geht auf jeden Fall überhaupt nicht.

 

Und dann wäre da noch der Unfall, von dem wir im Grunde genommen so gut wie gar nichts wissen. Offensichtlich ist der olivfarbene Lamborghini in die Mittelleitplanke gefahren und in Folge dieses Unfalls sind dann die anderen Fahrzeuge ebenso verunglückt, leider mit bekannt tragischem Ausgang.

 

Was wir nicht wissen, ist warum der Lamborghini zuerst verunfallt ist. War es überhöhte Geschwindigkeit oder ein illegales Rennen? Oder Unachtsamkeit des Fahrers oder vielleicht eines Lenkers der anderen Fahrzeuge? Eine Verstrickung unglücklicher Umstände? Oder vielleicht von allem etwas?

 

Man weiß es nicht. Und so lange man es nicht weiß, sollte man den Ermittlungen der Polizei nicht vorgreifen, die hoffentlich bald etwas mehr Licht in die Angelegenheit bringen werden, damit diese unsägliche Hetze in Netz und Presse aufhört.

ChrisM612
Geschrieben (bearbeitet)

Ich gehe allerdings davon aus das an den Jungs aufjedenfall ein Exempel statuiert wird. Egal wie groß der Anteil am eigentlichen Unfall war. 

bearbeitet von ChrisM612
TomSchmalz
Geschrieben

Hi

 

Schwerer Unfall auf der A3 und die Verursacher ( abgeseilte Personen unter Brücke, Aktivisten ) wehren sich gegen die Vorwürfe.

( solche Spielchen ham se vorletzte Woche 01.01.20 auch auf der A4 gemacht und den Verkehr stundenlang gestört )

 

Ob das Medieninteresse auch so hoch ist !?

 

Tom

dragstar1106
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Hermann F:

Der verunfallte Lambo-Fahrer wird mittlerweile in der Bild als Lambo-Proll und Totraser bezeichnet, obwohl noch nichts aufgeklärt ist !

Dafür ist er aber selbst verantwortlich, wenn er sich aus dem Staub macht... 

BWQ
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb TomSchmalz:

Hi

 

Schwerer Unfall auf der A3 und die Verursacher ( abgeseilte Personen unter Brücke, Aktivisten ) wehren sich gegen die Vorwürfe.

( solche Spielchen ham se vorletzte Woche 01.01.20 auch auf der A4 gemacht und den Verkehr stundenlang gestört )

 

Ob das Medieninteresse auch so hoch ist !?

 

Tom

Sicherlich nicht, diese Sicht der Dinge ist ja derzeit en Vogue 

URicken
Geschrieben
vor 6 Minuten schrieb TomSchmalz:

Ob das Medieninteresse auch so hoch ist !?

Da muss der Volkshetzer #1 (BLÖD) ran; dann wird es selbstverständlich auch wieder einen Aufschrei geben.

Ob es hier tatsächlich eine Kausalität gibt, vermag man genau so wenig beurteilen, wie in dem hier diskutierten Thread.

 

Das müssen/werden die Gerichte dann wohl entscheiden.

Von der Argumentation wird das wohl eher so ausgehen, dass KEINE Mitschuld besteht.

 

Zitat

Am Ende des Staus, der sich infolge der Blockade der A3 gebildet hat, soll sich ein schwerer Unfall ereignet haben.
Zitat: Frankfurter Neue Presse

Die seilen sich ab; es entsteht ein Stau. Alle Fahrzeuge können rechtzeitig abbremsen. Einer passt nicht auf und semmelt in den stehenden LKW. Für die Bewertung reicht mein Jurastudium nicht mehr aus; rational würde ich sagen: NEIN, kein Zusammenhang. Wäre unter Umständen möglich, wenn sich der Unfall unmittelbar vor der Brücke ereignet hat. Und selbst dann muss ich so fahren, dass ich ausreichend Abstand halte, um notfalls bremsen zu können.

Zu viel Spekulatius!

BWQ
Geschrieben

Eher nicht, völlig wurscht was das für ne Karre war/ist. Schlußendlich trifft Volkes Zorn alle Sportwagenfahrer. Daher halte ich diese Aussage für absolut deplatziert!

F40org
Geschrieben
vor 20 Minuten schrieb dragstar1106:

Dafür ist er aber selbst verantwortlich, wenn er sich aus dem Staub macht... 

Der verunfallte Lambo-Fahrer hat sich logischerweise nicht mehr aus dem Staub gemacht - der ist ja in Gewahrsam.

corniche
Geschrieben
vor 20 Minuten schrieb dragstar1106:

Dafür ist er aber selbst verantwortlich, wenn er sich aus dem Staub macht... 

Ic finde nicht das er selbst verantwortlich ist für diese Hetze egal ob Lambo oder F oder oder Sportwagen.

standort48
Geschrieben

Da braucht's gar keine 2 Sportwagen...

im Sommer diesen Jahres, war ich an einem Sonntagsmorgen 6°°Uhr auf der BAB sie war absolut leer. auf einem Teilstück wie mir Minuten später gesagt  wurde...mit gemessenen 304 km/h unterwegs....

Ich wurde von einer Brücke gemessen denke ich mal?....

Einige Km weiter wurde ich auf einem Parkplatz rausgewunken wo mir diesbezüglich diese 304 zur Kenntnis gegeben wurden (ich bin selbst gefahren..wußte es also ????)..

War mir meine SAche also völlig bewußt, was ich tat....

Nun die Begründung, warum ich rausgewunken wurde..

 

" Wir legen Ihnen zur Last, dass Sie ein Rennen gegen sich selbst gefahren sind zur Erzielung

                                                         ===========================

einer Höchstgeschwindigkeit"...

Nach einer kurzen Kontrovers geführten Diskussion und einer Anzeige ist die Sache noch am laufen über meinem Anwalt..

  • Haha 1
  • Wow 6
  • Verwirrt 7
corniche
Geschrieben

Es wird immer abartiger hier im Land. Was sagt Dein Anwalt ?

In welchem Bundesland ?

Karl
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb skr:

Was wir nicht wissen, ist warum der Lamborghini zuerst verunfallt ist. War es überhöhte Geschwindigkeit oder ein illegales Rennen? Oder Unachtsamkeit des Fahrers oder vielleicht eines Lenkers der anderen Fahrzeuge?

Quasi Hörensagen: Es soll Videomaterial geben, auf dem am noch brennenden Aventador S ein Seitenschaden Beifahrerseite zu erkennen ist. Der "unbekannte Grund" für das Touchieren/Ausweichen in Richtung der Mittelleitplanke könnte sich klären...

 

Trotzdem alles sehr tragisch und absolut unnötig...

ChrisM612
Geschrieben
vor 32 Minuten schrieb corniche:

In welchem Bundesland ?

Das ist allgemein Gültig und durch den Anti Raser Paragraph von 2017 gedeckt. Da gehört auch das zu schnelle Anfahren welches ich oben schon erwähnt habe dazu. Genauso kann dich jetzt jeder Hanswurst dem dein Gesicht nicht passt bei der Polizei wegen illegalen Autorennen anzeigen und du musst beweisen das du nichts gemacht hast.

 

Hier ein schönes Beispiel dafür:

 

 

Kurt_Kroemer
Geschrieben
vor 44 Minuten schrieb standort48:

Wir legen Ihnen zur Last, dass Sie ein Rennen gegen sich selbst gefahren sind zur Erzielung

                                                         ===========================

einer Höchstgeschwindigkeit"...

Und? haste gewonnen? 😂

RMousavian
Geschrieben

Gab es nicht einmal vor vielen Jahren einen Fall, als in FFM-Hoechst(?) ein eingeborener Fahrer (ohne Sportwagen) wohl aufgrund überhöhter innerstädtischer Geschwindigkeit in eine Menschengruppe raste und dabei eine eingewanderte Fachkraft(c) ums Leben kam und der Täter zur Vermeidung von für ihn unangenehmen Konsequenzen der Blutrache(tm) eine fünfstellige "Wiedergutmachung" zahlen musste?

 

In Niedersachsen wehrte sich ein gehbehinderter Rentner gegen eine vierköpfige Ziehgauner-Einbrechergang und erschoss einen von denen. DIe SIppschaft forderter allen Ernstes dessen Bestrafung.

 

Daher: hoffen wir, dass die Angehörigen der getöteten Frau nicht noch mit Repressalien der Ingenieur-und-Facharzt-Clans zu rechnen haben.

  • Gefällt mir 2
  • Traurig 1
caval lino
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb herbstblues:

bemerken möchte das dies ein sportwagenforum ist und das ist auch gut so !

 

von der toten im ausgebrannten auto und deren angehörigen habe ich bisher kein wort wahrgenommenund schon garnicht gelesen !

 

den sportwagenfahrern wird die volle dröhnung an aufmerksamkeit gegeben und die opfer und deren angehörigen.... !

 

nun ja so ist das eben .

 

entspannten gruss dalasse

Gans ehrlich was soll  die Tote Frau auch dazu sagen !

 

Wäre das mit ein Golf passiert würde keine danach Krähen .

 

Nicht umsonst wird die vorBildliche Zeitung auch die Rasende Reporter genannt ! 

dragstar1106
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb RMousavian:

Daher: hoffen wir, dass die Angehörigen der getöteten Frau nicht noch mit Repressalien der Ingenieur-und-Facharzt-Clans zu rechnen haben.

Jetzt driftet dieser ohnehin sehr fragwürdige Thread vollständig ab....

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...