Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
WillyWurz

Zylinderbank fällt während der Fahrt aus

Empfohlene Beiträge

WillyWurz
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

348 TS - BJ 91 - nach dem Abstellen, bzw. Neustart funktionieren wieder alle 8 Zylinder - weiß jemand Abhilfe? Lg Willy 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Luimex
Geschrieben

Sorry, aber bei deiner Fehlerbeschreibung gibt es ca 236 Lösungen.......

carlo348
Geschrieben

Hallo Willi, ich hatte auch dies Problem bei mir lag es an einem Relay welches für die linke oder rechte Bank oder Seite zuständig sein kann.  LH Injectors control  oder RH Injectors Control  auch die Relais für die 2 Benzinpumpen verursachen das Problem.

Die Ursache war bei mir die Kontakte in der Fusebox ich habe während der Motor lief und eine Seite ausgefallen war an den Relais gerüttelt und auch rein und rausgezogen dann war die Sache eindeutig als es dann wieder lief.

Im Anhang die Fusebox von oben die Reihe das dritte Relais von links ist für die Benzinpumpe das vierte ist das für LH Injectors Control

in der unteren Reihe das Rechte äussere ist zuständig für RH Injectors Control, das dritte von rechts unten für die Benzinpumpe rechts.

 

Viele Grüsse Carlo

IMG_20200715_173244.jpg

IMG_20200715_172913.jpg

Holgi348ts
Geschrieben

„Vescovini“ „Kat-Steuergerät“ „Lila Draht“

—> als Stichworte für die Suche hier im Forum

 

Vescovinis L/R tauschen, wenn der Fehler mitwandert, hast du die Ursache.

Die Lösung ist einfach, vgl. Suche oben.

 

Good Luck👍🏻

 

Viele Grüße von Holgi.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Nachdem mich einige User hier im Forum für verrückt, mutig , sehr mutig oder sonstwas halten, habe ich mich dazu durchgerungen meinen fast 7 Jahre alten Zahnriemen zu wechseln.
      Nach einigen Telefonaten mit Torsten(Wildsau111) verständigen wir uns darauf dies bei Ihm in der Werkstatt durchzuführen………..so machte ich mich vorigen Sonntag von Berlin auf dem Weg nach Bonn………mit Zwischenstopp bei Alpinchen sowie Zwischenübernachtung bei Dirk.B kam ich dann am Montag Abend in Bonn an.
      Am Dienstagmorgen fuhr ich dann von Bonn knapp 170 km nach Schaafheim um dort mit Torsten meinen Zahnriemen zu wechseln……….gegen 09:30 Uhr traf ich in der Werkstatt ein und wenige Minuten später war der 348 aufgebockt.
      Um 10:00 Uhr Ortszeit in Schaafheim ging´s dann los.......ja, hier ticken die Uhren anders:wink:
      Da wir uns persönlich nicht kannten ging uns der Gesprächsstoff während dem Schrauben nicht aus,
      umso verwunderter waren Wir als der Motor 2,5 Stunden später ausgebaut auf 4 Europaletten stand ………wir dachten schon………wenn das so weitergeht ….
      Nach der Mittagpause wechselten wir die doch leicht defekte Wasserpumpe, sowie die Spannrollen und den Zahnriemen………nach insgesamt 4 Stunden war der Motor wieder einbaufertig.
      Während dieser Phase klingelte mehrfach mein Handy und Scaglietti81 wollte sich nach dem Wohlbefinden erkundigen( natürlich nur nach dem meines Autos:cry:)……..ich wimmelte sie mit den Worten:“ setzt dich in den Zug und komm vorbei“ ab…………natürlich habe ich das ernst gemeint, aber da ich mir sicher war das sie sowieso nicht kommt, wollte ich lieber weiterschrauben.
      Torsten meinte daraufhin ob sie denn kommt, worauf ich nur lachend abwinkte……..niemals, never.
      Aber an diesem Tag mußte ich feststellen das alles anders ist…………als sie das nächste mal anrief war Sie schon im Zug und wollte mit dem Ferrari vom Bhf abgeholt werden.
      Na ja, wir schraubten gemütlich weiter um dann gegen 18:30 Uhr festzustellen das wir fertig sind………komplett fertig, ………die Probefahrt führte mich dann zum Bhf Aschaffenburg um Scaglietti81 abzuholen.........natürlich gab es nicht das geringste Problem.
      @ Torsten,
      entweder man kann´s oder man lernt´s nie !, ich habe noch nie in meinen 25 Jahren so perfekt zu Zweit an einem Auto geschraubt……….Fortsetzung folgt….zu 100%.
      @ Scaglietti81,
      du bist verrückt………..bleib so:wink:
      Ps.: Nachdem ich jetzt den Zahnriemen gewechselt habe warne ich einige Besitzer ausdrücklich davor einen ZR Wechsel bei eingebautem Motor durchführen zu lassen. Diese Methode über den Tank kann niemals vernünftig funktionieren, weder Spannrollen, Riemenscheibe, geschweige denn die Wasserpumpe lässt sich so vernünftig ausbauen………ich behaupte mal das in diesen Fällen lediglich der Zahnriemen gewechselt wird und der Rest so bleibt wie er ist, was nur Folgeschäden nach sich ziehen kann.
      Der Rückweg führte uns von Schaafheim über Sundern(Zwischenstopp bei Capristo) wieder nach Berlin........wobei ich mich herrlich als Beifahrer entspannen konnte........was auch den Spritverbrauch von 11 Litern erklärt:wink:
      @ Matt355,
      ist es schlimm das ich mit dem Nothammer deinen Aufkleber auf der Seitenscheibe zerstört habe.
    • Hallo Leute..nach langer Zeit habe ich mal wieder Zeit mich hier zu melden..war glaube ich dass letzte mal 2015 hier....durch die lange Krankheit und Tod meines Vaters hat Der 348 er 4 Jahre nur eingemottet in der Garage gestanden und jetzt mache ich mich mal dran ihn zu reaktivieren....ausserdem werde ich ihn auch uf italienische Kennzeichen ummelden da er nächstes Jahr 30 wird und Steuer und Versicherung nur noch 150 euro im Jahr kostet.Allerdings braucht er Vollabnahme und da wird genaustens geschaut.Habe heute mal mit roten Nr.eine Runde gedreht und muß sagen...nach 4 Jahren einwandfrei angesprungen nur frisches 100 oktan rein...Schlüssel gedreht und zack...als ob er nie gestanden hätte...hat mich sehr gewundert...15 min.im Stand laufen lassen...losgefahren...50km runtergerissen...ohne Probleme...alles funktioniert ohne Zicken...bin perplex und mehr als angenehm überrascht...tja..biß auf eines...der linke Blinker im Kotflügel vorne....und jetzt kommt die Frage...wieeee geht dass Ding auf...ich werd doch nicht den Innenradkasten abschrauben müssen um die Birne zu tauschen...oder?
      Gruss Franco...98 Bandit
    • Hallo,
       
      es ist vollbracht; EZ 01.10.1990, am 01.10.2020 das erforderliche Gutachten für das H-Kennzeichen erstellen lassen und heute die - mittlerweile größte - Hürde KFZ-Zulassungsstelle genommen. Jetzt fährt mein F 348 mit einem H-Kennzeichen und den entsprechenden Privilegien. 
       
      Ich fahre ihn seit knapp 12 Jahren und habe deutlich mehr Höhen als Tiefen mit ihm erlebt. Ich denke, dass er mich noch einige Zeit begleiten wird.
       
      Ich hoffe, das nächstes Jahr wieder ein F 348 Treffen stattfinden kann bzw. wird und sich zahlreiche Teilnehmer einfinden werden. Bis dahin allen eine gute Zeit und weiter viel Spaß mit Euren 348.
       
      Grüße
      Thomas
    • Hallo zusammen,
      meine Tachobeleuchtung hat plötzlich den Geist aufgegeben. Sicherungen kontrolliert alle ok . Da es sich wohl um Plasmascheiben bei der Beleuchtung handelt ist eine Reparatur nicht ganz einfach.
      Hat jemand diese Problem gelöst, kennt eine seriöse Firma in Deutschland die so etwas reparieren kann.
      Für andere Lösungsvorschläge bin ich offen .
      Die Idee im Dunkeln nicht zu fahren hatte ich schon .😂😂😂
      Grüße aus dem Ruhrpott 
      Thomas 
    • Hallo habe bei meinem 348 wie ich ihm nachhinein feststellen musste die falsche Ölablaschraube geöffnet ( 19er Aussensechskant Gewinde M30 x 1,5 an der Ölwannenunterseite) 
      Das Öl lief trotzdem raus 😄
      Kann mir jemand sagen mit welchem Drehmoment die man wieder anziehen sollte Ölwanne ist Aluminium Schraube scheint aus Messing zu sein.

×
×
  • Neu erstellen...