Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Michael39GT

Bremse vorne entlüften geht nicht

Empfohlene Beiträge

Michael39GT
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

wie vorgenannt: VA Bremse entlüften geht nicht. Weder klassisch mit der zwei-Mann Methode "Pumpen",

noch mit 2 bar Druck auf dem Bremsfl. Ausgleichsbehälter. Es kommt einfach kein Tropen raus.

 

Wenn das ggf. nur Ferrari machen kann, gibt es einen Trick, wie man ggf die ABS Ventile öffnen kann durch brücken von Leitungen?

 

Lauch X431 - kann das Diagnosegerät den 360 auslesen und Aktoren ansteuern ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
E12
Geschrieben

Doch, geht mit Helfer. Entweder reicht nur Zündung einschalten, oder Motor starten.

Michael39GT
Geschrieben

alles schon probiert... Wir haben selber eine Werkstatt.... selbst wenn ich mir aller Gewalt a.d. Pedal latsche und vorne der Zweitemann das Ventil am Sattel löst - so kommt nichts raus.

 

ABS Block defekt ?

E12
Geschrieben

Auch wenn der Motor läuft?  Hat die Bremse zuvor funktioniert?

Michael39GT
Geschrieben

3.5 Bar auf den AB gegeben... es kommt auf der ganzen Vorderachse (Alle 4 Sättel) keine Bremsflüssigkeit raus. Woran kann das liegen ????? Selbst wenn man manuell innen mit dem Bremspedal pump kommt einfach nichts raus.  Ich steige mir vollen 85Kg auf das Bremspedal...

 

Hat das ABS STG eine Sicherung ????

Ich habe das schon probiert, im Leerlauf wenn der Motor läuft / nur Zündung an / Motor aus - keine Reaktion. Ich habe den Wagen so schon gekauft. Wie bei einem Normalen Auto bremst der Wagen nicht. Aber so mies haben auch zwei andere F360 gebremst, die ich Probegefahren bin zuvor.

Den Bremsentest beim TÜV hat der Wagen vor 2 Monaten bestanden...

Michael39GT
Geschrieben

es kann doch nicht sein, dass alle 4 Sättel auf der VA bei 3.5 bar nicht zu entlüften ist. Die Bremsen auf der HA lassen sich problemlos entlüften..

Michael39GT
Geschrieben

Auflösung:

 

die Löcher in den Entlüftungsgewinden der Bremssättel waren über die 8 Jahre Standzeit zugegemmelt. Mit einer Nadel schön freigestochen und siehe da, die Bremsflüssigkeit fließt wie von selbst..

 

Jetzt fühlt sie die Bremse so an:  75 % Leerweg und die letzten 20% des Pedalweges setzen die Bremskraft spührbar um. Ist das bei dem 360 normal ?

 

Außerdem bockt der Wagen bis 2500 U /Min. Die Kerzen sind ganz neu reingekommen. LMM ? Aussetzer einer Zündspuhle ?

khv250
Geschrieben

Wie hat der denn vor 2 Monaten TÜV bekommen, wenn er jetzt doch schon 8 Jahre steht?

Michael39GT
Geschrieben

Ich habe den Wagen aus einer Sammlung gekauft und bin damit auch nicht gefahren. Nur einfach zum TÜV gefahren. Ich hab beruflich einfach zu viel zu tun, sodass ich nicht zum fahren komme.

E12
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Michael39GT:

Jetzt fühlt sie die Bremse so an:  75 % Leerweg und die letzten 20% des Pedalweges setzen die Bremskraft spührbar um. Ist das bei dem 360 normal ?

Kalte oder warme Bremse?

 

Kenne vom 360 fahrerisch nur die CCM-Bremse. Sobald die ein wenig warm wurde, ist auch sofort Verzögerung zu spüren.

E12
Geschrieben

Mal was anderes...

 

Nachdem in den Entlüftungsnippeln schon so viel Schmutz war das nicht einmal bei vollem Pedaldruck Bremsflüssigkeit austrat, würde ich die Sättel zerlegen, reinigen und wieder neu zusammen bauen. Dito die Bremsschläuche tauschen.

Michael39GT
Geschrieben (bearbeitet)

der rechte Krümmer wird um 100 Grad schon beim starten recht zügig heißer als der linke.

 

Gemacht habe ich dann heute:

 

Alte Kerzen wieder verbaut (da ich Kerzenwechsel gemacht hatte und m.M. danach das Prob auftrat, durch schon beim  starten Fehlzündungen durch lautes knallen im Auspuff.

 

Die beiden Lambda Verstärkermodule habe ich vertauscht.. --> keine Veränderung, also i.O.

 

Da ich keinen Diag Computer für den Ferrari habe (komme aus Bielefeld), tippe ich auf eine der Lambdasonden auf der rechten Seite und dass aus diesem Grund der rechte Krümmer so schnell heiß wird (zu mageres oder fettes Gemisch) oder den Temperatursensor.

 

Welche Lambdasonde muss getauscht werden ? Vor- oder Nachkat oder beide ? Nur die Nachkat geht zu dem Signalverstärkermodul. Vorkat direkt zur ECU / MSTG ?

Beim Gasgeben im LL knallt es aus dem Auspuff und die Motor Lampe ist an.

Wer kann gut Kaffesatz lesen ?

 

Zu dem Fehler: der Abgasstrang rechts ist Tatsächlich extrem heiß. Autobahn 150: die Meldung kommt, Motor schaltet dann eine Zylinderbank ab, erst wenn man voll vom Gas geht, dann geht die Meldung nach 4 Sekunden aus... kommt aber wieder, wenn man Gas gibt nach nach max 5-10 Sekunden.

bearbeitet von Michael39GT
Michael39GT
Geschrieben

Die Abgasanlage ist original... und die SLOW DOWN Meldung ist Orange..

Masteryoda
Geschrieben

Falscher Thread?

Ferndiagnose immer schwierig...

M.W. Läuft der Motor nur bis etwa 4000/min lambda-geregelt, würde deswegen eher auf LMM tippen...

vllt mal rechts links tauschen und schauen, ob das Problem mitwandert...

Michael39GT
Geschrieben

probiere ich gleich... hatte das auch schon im Hinterkopf..

Irix
Geschrieben

Ich wuerde ja was sinnvolles beisteuern aber bei nur 400 gefahrenen Kilometern dieses Jahr kann ich mich an vieles nicht mehr erinnern und bin Froh wenn ich den Weg zur Garage nicht vergessen habe. So aus dem Bauch heraus

 

  • Ja der Weg des Bremspedals ist lang bzw. die ersten cm ist da nicht viel
  • IIRC zeigt der Boardcomputer nur "ROT" und kein Orange/Rot wie der F430 das kann
  • Meine letzten Fehlzuendungen lagen an "kaputten" Zuendspulen. Die Kerzen werden regelmaessig gewechselt
  • Lambasonden sind es 2 pro Seite in unterschiedlichen laengen
  • Wenn du Temperatur messen willst hab halt immer so ein IR Temperaturmessgeraet dabei
  • Slowdown kann auch bei unsinnigen Werten welche beim Steuergeraet ankommen ausgeloest werden. Ich hatte jahrelang Slowdown beim Kaltstart

Das Thema Fehlzuendungen ist mit P0300(generell) und dann P0301 - P0308 fuer die entsprechenden Zylinder auch mit einem guenstigen ODB2 auszulesen.

 

Gruss

Joerg

Michael39GT
Geschrieben (bearbeitet)

also ich bin eben in der Garage gewesen und habe beide LMM abgeklemmt und habe die Krümmer mit dem IR Thermometer direkt nach dem Kaltstart gemessen.

 

1. war der Wagen früher beim Kaltstart viel hochtouriger als jetzt.

2. die Temperatur der rechten Zylinderbank ist nach wie vor um 100 Grad höher.

 

Ich habe einfach keine Möglichkeit den FS bei dem Wagen mit einem Tester auszulesen. Hat hier jeder im Forum ein 3,5k Leonardo Tester oder ein 1k Launch x431 ?

 

Ich versuche gleich mal mit einem 50 Euro OBD Tester die Standard CAN Bus Werte des Motors auszulesen....

 

Die Temperatursensoren können es nicht sein, weil faktisch der rechte Krümmer 100 Grad tatsächlich heißer ist.. es bleiben nur noch die Lambdasonde...

bearbeitet von Michael39GT
Irix
Geschrieben

.... oder der KAT ist gewandert und ist "zu". Da kennt sie der @jo.e aus in dem Thema.

 

Zum Thema MAF und das tauschen von Rechts nach Links und umgekehrt. 

Achtung "Hörensagen". Bis zu einer gewissen Drehzahl/Last ist der Linke MAF fuer die Rechte Bank und anders herum zustaendig. Im Plenum kann ueber so "Drosselklappen" die Luft umgeleitet werden um unterschiedliche laenge Wege zurealisieren. Aber das sollten die Schrauber hier ja mit Gewissheit sagen koennen oder die welche das WSM gelesen haben.

 

Bin leider erst in 2 Wochen zu Hause um mal Temperaturen messen zukoennen. Ich hatte damals aber auf beiden Seiten gleiche/aehnliche Temperaturen nur das Steuergeraet war der Meinung das es fuer eine Seite 60° Cel. sein.

 

Gruss

Joerg

Masteryoda
Geschrieben

Will jetzt nicht meine „Diagnose“ verteidigen, aber nach Kaltstart ist der Motor auch nicht in der Lambdaregelung....

erst ab m.W. 70 grad Wasser...

Bin da bei Jörg: Einseitige Kat-Wanderung oder Kat-Schaden könnte ich mir schon vorstellen...

OBD-Adapter fürs Handy über Bluetooth oder Wifi gibst für ca. 100 EUR oder weniger 

wichtig ist die HandyApp, bei iPhone kann m.W. Nur EOBD-FACILE beide Bänke auslesen...

Viel Erfolg!

 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Was hat die Kühlwassertemperatur mit der Abgasregelung zu tun?

Sogar mein alter 348 hat eine Sekundärluftzufuhr, um die Kats schnellstmöglich

auf Wirktemperatur zu bekommen.

Masteryoda
Geschrieben

Die Lambdaregelung ist aktiv unter einer gewissen Drehzahl, unter einem gewissen Pedalwert und über einer gewissen Wassertemperatur...

Michael39GT
Geschrieben (bearbeitet)

So jetzt kommt der Hammer...Wie IRIX sagte, habe ich ein 50 euro OBD billig Tester ans Auto gehalten, FS: Lambdasonde Bank1. FS gelöscht, auf der AB in verschiedene Geschwindigkeiten 140 / 200 / 280 den Wagen gefahren - die Fehlermeldung kam nicht mehr wieder. Eigentlich sollte der Fehler reproduzierbar sein und wieder kommen - so war meine Erwartungshaltung. Auch läuft der Motor wieder "rund".

 

Andernfalls wird es wohl wie der FS sagt, die Lambdasonde sein oder ggf. der Kat defekt - wie auch schon die Vorredner angedeutet hatten.

 

Meine Beobachtung war, dass nicht der rechte Kat heiß wird, sondern der rechte Krümmer. Und Nein, die Temperatur dehnt sich nicht vom Kat in Richtung Krümmer aus.

 

Was haltet Ihr von dem Launch x431 ? Ich habe mal in einem anderen Leben bei Audi KFZler gelernt und ich repariere auch Steuergeräte, VIN und Mileage anpassung (auch Manuel mit dem Lötkolben) und fahre hobbymäßig seit ich 14 Jahre alt bin Rennkarts, 45 PS. Der Hintergrund ist, dass ich selber die PiS Werte Einstellen will und auch selber die Kupplung wechseln werde, wenn es erforderlich ist.

 

Was ich über den 360 an Negatives sagen möchte ist, dass die Verkabelung und Anschlüsse, sowie die verwendeten Schrauben und Materialien dessen ein Graus ist. Beim Entlüften des Hauptbremszylinders ist mal gleich eine Entlüftungsschraube abgerissen. Beide Entl.Schr. sind aus billigem verzinktem Blech, das mit dem Aluguss reagiert hat und Adhäsionen gebildet haben. Der Motor ist TOP. Auch wenn mein Auto aus dem Jahr 2000 ist - wie kann eine Luxusmarke so eine Sch*** abliefern ?

bearbeitet von Michael39GT
Masteryoda
Geschrieben

Soviel zur Ferndiagnose 🤔

Michael39GT
Geschrieben (bearbeitet)

Ja.. nur was hat der Fehler mit der Lambdasonde mit der SLOW DOWN Meldung / Begrenzung gemein? In den kommenden Tagen werde ich ja sehen, ob es so bleibt, was ich aber NICHT glauben kann.

 

Noch etwas anderes: die Leute reden immer von dem CS.... was ist mit dem GTC...? Ich meine, z.Bsp. den Heckflügel - wo bekommt man DEN her? Einfach ein Hammer Geiles Auto der 360 GTC

 

 

 

Was für ein MEGA Geiles Auto und der Klang wie in der richtigen Formel 1 und nicht dieses Staubsauger mit Akkkus von heute..

 

Übrigends habe ich das Öl der F1 Schaltung mit Liqui Molli 1127 geupdated. Entlüften / Wechseln: Motor starten, am Verteilerblock mit einem Schlauch das alte Öl entnehmen und den Ausgleichsbehälter zuvor vollständig das alte Öl Absaugen und mit dem neuen Befüllen und anschließend bei der Entnahme den Pegel immer auffüllen. Ich habe einen liter zum Spühlen genommen und einen weiteren hinzugegeben. Danach logischerweise auch an dem anderen Entlütungsnippel entlüften. DA kam dann schon etwas Luft erraus. Vorher ging die rote Fehlerlampe im Dash der F1 Schaltung an. Beim Kaltstart lief die F1 Pumpe vorher 10 Sekunden. Jetzt sind es noch 4-5 Sekunden. Nur so als Tipp angemerkt.

Übigends ein Klasse Forum hier. Viele nützliche Antworten, die grundsätzlich alle sachlich sind. Ich kenne andere User aus BMW Foren... dazu sage ich lieber nichts.

bearbeitet von Michael39GT
Michael39GT
Geschrieben

Eigentlich wollte ich mir einen Testarossa kaufen. Nachdem ich den aber Probegefahren bin, war ich nur enttäuscht. Danach habe ich mir einige 360er angesehen... auch von so einem, sagen wir mal "Migrationshintergrund Member" - eine vollkommene verhunzte Kiste war das. 25% Bremsleistung schätze ich mal, extrem ruppiges Schalten (F1) mit großem Delay (ca 2 sec Gedenkzeit), überall war die Kiste billigst nachlackiert.. es war selbst gelbe Farbe in den hinteren Lüftungsschächten... Zitat von dem Heini war: "das ist ein Italiener. die nehmen das nicht so genau". Alles klar...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Liebe Freunde
       
      Ich hatte mir letztes Jahr einen F430 mit wenig Laufleistung gekauft.
      Das Auto wollte ich nach meinem Geschmack etwas veredeln lassen. Damit meine ich Fahrwerk, Felgen und Auspuff.
       
      Habe dann aber nach einiger Zeit bemerkt, dass das Auto nichts für mich ist. 
      Der F430 war mir einfach "zu wenig Böse" und ich hätte viel daran ändern müssen.

      Es geht mir dabei nicht nur um die Motorleistung, denn dafür habe ich einen AMG.
      Den F430 habe ich verkauft und suche jetzt etwas emotionaleres.
       
      Auf meiner Suche bin ich immer wieder auf den F360 Challange Stradale und den F430 Scuderia gestossen. 
      Optisch gefällt mir den Stradale sehr gut und ich denke auch, dass es das krassere Auto ist. Wobei der F430 natürlich das neuere Fahrzeug darstellt.
       
      Der F430 Scuderia hat mehr Leistung, aber wie bereits erwähnt, brauche ich das nicht unbedingt.
      Die Leistung vom Stradale würde mir ausreichen.

      Ich bin momentan etwas hin und her gerissen, welches Auto ich mir zulegen sollte.
      Bei beiden Autos müsste ich nichts mehr ändern, denn die sind exakt so, wie ich es mir eigentlich immer schon gewünscht habe. 
      Fahrwerk, Auspuff, Innenausstattung etc. sind perfekt für mich!
       
      Vom Preis her ist der Stradale in der Schweiz eindeutig etwas höher angesiedelt, dafür aber sehr wertstabil.
      Hier habe ich nur wegen dem Alter etwas bedenken oder muss man das nicht so kritisch sehen?
       
      Preislich sind für mich beide Autos realisierbar, aber ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.
       
      Ein Beispiel:
      Am letzten Samstag habe ich mir einen Stradale angesehen. Jahrgang 2003 mit 15`600km für CHF 229`000.-.
      Für einen Scuderia, mit 15`000km müsste man CHF 180`000.- in die Hand nehmen.
       
      Noch ein Vergleich: Für den Preis vom Challange bekommt man in der Schweiz einen 488 GTB mit 25`000km Fahrleistung...:-)

      Welches Auto würdet Ihr kaufen?

      Viele Grüsse aus Zürich
    • Jetzt muss ich euch noch mal nerven-als ich heute auf der autobahn so 3-4 mal aus höherem tempo so 290 km/h voll in die eisen stieg -war brenswirkung gut-dann paar minuten später auf die bremse-da war erst eine art zischen und der druckpnkt war später da-auf der landstraße danach nach 10 minuten aber wieder sofortiges ansprechen-
      Habt ihr ähnliches erlebt?Was könnte das sein? Luft im system?danke euch
    • Hi,
      Nächstes Problemchen. Die Tachobeleuchtung tut nicht. Die Digitalanzeigen funktionieren, alle Zeiger sind beleuchtet. Aber alle Zifferblätter (Tacho, Drehzahl, Temp. usw...) sind nicht beleuchtet. Sicherungen auch alle in Ordnung hinterm Sitz.
      Wie komm ich am besten an die Birne ran oder wo läuft das Kabel dorthin?
    • Hallo zusammen,
      meine Tachobeleuchtung hat plötzlich den Geist aufgegeben. Sicherungen kontrolliert alle ok . Da es sich wohl um Plasmascheiben bei der Beleuchtung handelt ist eine Reparatur nicht ganz einfach.
      Hat jemand diese Problem gelöst, kennt eine seriöse Firma in Deutschland die so etwas reparieren kann.
      Für andere Lösungsvorschläge bin ich offen .
      Die Idee im Dunkeln nicht zu fahren hatte ich schon .😂😂😂
      Grüße aus dem Ruhrpott 
      Thomas 
    • Hallo zusammen 
       
      Hatte die letzten Wochen ein ratterndes Geräusch bei 4000 Umdrehungen. Alles getauscht radlager, antriebswellen und so weiter. egal
       
      Habe dann zufällig gesehen das der Riemen auf der fahrerseite sehr viel aus der Reihe läuft. Konnte man dann auch in der Verkleidung sehen wo er geschliffen hatte.
      Habe jetzt drei weitere spanner getestet die ich noch hatte von meinen reservemotoren. 
      Immer wieder verändert sich dieser 2,3mm Spalt.
      Jetzt beim letzten spanner der von einem 6000km Motor ist war alles gut aber nach dem testlauf gerade eben liegt der spanner jetzt komplett auf. kein Spalt mehr.
       
      Bin ich zu blöd das einzustellen oder gibt es noch etwas an das ich nicht gedacht habe.die Spannung verändert sich bei jeder Umdrehungen. 
      Riemen letztes Jahr neu mit rollen. 1000 km gefahren. 
       
      Danke für jeden Tip 

×
×
  • Neu erstellen...