Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
LP560-4U

Stottern bei Last

Empfohlene Beiträge

LP560-4U
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

In letzter Zeit hatte ich bemerkt, dass der LP570 bei Last/ Vollgas ab und zu Aussetzer hat. Es fühlt sich so an als würde es kein Benzin mehr bekommen.

Heute war auch so ein Vorfall: Runtergeschalten und plötzlich stottert der Motor. Er hat kurz kein Gas mehr angenommen und der Momentanverbrauch ist auch auf 0 runter gegangen.

Die restliche Fahrt wurde das Fahrzeug bei 3000 - 4000 1/min geschont und es trat kein Prblem mehr auf. Auch ein kurzer Test mit Vollgas ging gut.

Am Super Benzin wird es wahrscheinlich nicht liegen, weil der Motor sonst immer rund lief.

Ich vermute stark, dass die Benzinpumpe etwas hat, weil der Fehler nur bei höheren Drehzwahlen auftritt. Was meint ihr?

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Eventuell hilft ein Blick in den Fehlerspeicher, aber ansonsten fällt mir wenig ein.

Du schreibst "ab und zu", also passierte das schon mal vorher?

 

dragstar1106
Geschrieben

Sehe ich genauso wie Thorsten. Der Fehlerspeicher wird wahrscheinlich Aufschluss geben. Am Alfa hatte ich sowas auch mal, da war es (glaube ich) der Luftmassenmesser. 
Die Symptomatik könnte verschiedene Ursachen haben, als Ferndiagnose schwierig.

Gruss Andreas

ce-we 348
Geschrieben

Auch mein Rat: Fehlerspeicher

Ansonsten evtl. Massekontakt an der Benzinpumpe ?

LP560-4U
Geschrieben

Es ist bisher einmal vorher passiert. Ein kurzer Aussetzer bei Vollgas. Danach ging alles normal weiter.

Wäre es länger gewesen, dann hätte ich dem Problem früher Aufmerksamkeit geschenkt.

Auslesen klingt vernünftig. Leider habe ich noch kein dediziertes Diagnose zur Hand. Eventuell reicht schon ein OBD Stecker mit der mitgelieferten Software aus.

Ich hatte nur Bedenken wegen der Fahrt nach Hause aber die Mechanik scheint nichts zu haben. Im schlimmsten Fall bleibe ich nur stehen.

 

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Ohne den Fehlerspeichereintrag zu kennen, tippe ich auf eine Zündspule.

 

 

was hat der Hobel an Kilometer drauf ? Zündkerzen kannste sonst auch mal wechseln.

bearbeitet von Allgoier
Allgoier
Geschrieben

Lass mich raten:

 

120.000 ?

LP560-4U
Geschrieben

Im Fehlerspeicher ist leider nichts hinterlegt.

Das Auto hat 59.000 km drauf. Der letzte Service war bei 55.000 km.

Zündkerzen wurden beim Service erneuert.

Allgoier
Geschrieben

Dann hat dein 560 wahrscheinlich CoVid19.

Steck ihn in die bekanntliche Quarantäne bevor er andere Gallardos ansteckt !!

🤪

racer3000m
Geschrieben
Am 26.4.2020 um 09:51 schrieb LP560-4U:

Es ist bisher einmal vorher passiert. Ein kurzer Aussetzer bei Vollgas. Danach ging alles normal weiter.

Wäre es länger gewesen, dann hätte ich dem Problem früher Aufmerksamkeit geschenkt.

Auslesen klingt vernünftig. Leider habe ich noch kein dediziertes Diagnose zur Hand. Eventuell reicht schon ein OBD Stecker mit der mitgelieferten Software aus.

Ich hatte nur Bedenken wegen der Fahrt nach Hause aber die Mechanik scheint nichts zu haben. Im schlimmsten Fall bleibe ich nur stehen.

 

hat da bei Volllast bei dem Aussetzer dann auch das Batterielämpchen kurz aufelgeuchtet?

Ultimatum
Geschrieben

@racer3000m ... daran dachte ich jetzt auch gerade, eine altersschwache batterie am ende ihres lebenszyklus?

LP560-4U
Geschrieben

Bemerkt hatte ich die Leuchte nicht. Mir ist nur aufgefallen, dass der Momentanverbrauch auf 0 runter gegangen ist.

Die Batterie werde ich mir mal anschauen und testen.

Thorsten0815
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Ultimatum:

@racer3000m ... daran dachte ich jetzt auch gerade, eine altersschwache batterie am ende ihres lebenszyklus?

Wenn das Lämpchen angeht, dann heisst das doch, dass die Batterie nicht mehr geladen wird.

Oder verstehe ich da was falsch?

 

Es braucht Luft, Benzin und Zündung.

Ich bin im Kopf eher bei den Bauteilen im Ansaugtrakt. Kommen irgendwo falsche Werte, dann gibt es keine Zündung/Benzin. 

Wie alt ist übrigens das Benzin im Tank?

 

LP560-4U
Geschrieben
vor 2 Minuten schrieb Thorsten0815:

Wie alt ist übrigens das Benzin im Tank?

Das Benzin ist knapp 10 Tage im Tank und wurde am 15. April bei der Tankstelle angeliefert.

Thorsten0815
Geschrieben

Dann liegt es da wohl nicht dran.....

Ulf.M
Geschrieben (bearbeitet)

Moin,

Ferndiagnosen sind bei den Mängeln so`n bisschen "Glaskugel schauen". Aber ich würde mal den Benzinpumpendruck messen, wenn möglich, auch während der Fahrt. Das hört sich nach einer "schwerlaufenden" Benzinpumpe an. Wenn du bei voller Beschleunigung und hoher Drehzahl die Aussetzer hast, fördert die Benzinpumpe nicht genug, dafür spricht auch, das nichts im Fehlerspeicher hinterlegt ist, der Registriert nur "Elektrikfehler" aber kein mechanisches Problem, viel Glück.

MfG Ulf.

Edit: Zündungsproblem fällt meiner Meinung nach aus, wäre im Fehlerspeicher zu sehen (Verbrennungsaussetzer)

bearbeitet von Ulf.M
TurboSven
Geschrieben

Sind die Spulen gewechselt worden beim Zündkerzenwechsel? 

 

 

Speedy Carlo
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb Thorsten0815:

Wie alt ist übrigens das Benzin im Tank?

Wie alt darf denn das Benzin im Tank sein? Wusste bisher nicht, dass das "schlecht" wird. 

Ulf.M
Geschrieben

Moin,

"schlecht" wird es nicht, aber bei dem heutigen E5 mit Bioanteil "verschlechtert" sich die Zündfähigkeit durch die Wasseraufnahme des Bioethanol. So 1 Jahr macht nichts, aber länger...

Anders, wenn du den "Vollsprit" nimmst (Ultimate oder V-Power etc., siehe entspr. Thread), da passiert nichts.

MfG Ulf.

LP560-4U
Geschrieben

Eine andere App zeigt mehr Werte an. Der Kraftstoffdruck liegt im Leerlauf laut Anzeige bei 21 Bar. Die Tage werde ich mal die Filter kontrollieren.

Ulf.M
Geschrieben

Moin,

im Leerlauf ist doch alles OK, ich denke, bei höheren Drehzahlen hast du das Problem, dann wäre der Benzindruck bei höheren Drehzahlen mal interessant.

Wenn du die Filter kontrollierst, auch den im Tank unter der Pumpe nicht vergessen, vielleicht sitzen vor dem "Saugrohr" im Tank Schmutzpartikel.

MfG Ulf.

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Würde auch eher auf die Durchflußmenge achten - k.A. ob & wie man messen kann - Druck passt, demnach sollte Pumpe/Elektrik passen, aber wenn zu wenig Sprit nachläuft, löst es das von dir beschriebene Symptom aus. Viel Glück beim (Schmutz-)Gremlin finden!

bearbeitet von Andreas.
Ulf.M
Geschrieben

Moin,

auch keine schlechte Idee. Man müsste irgendwo, wo man gut an die Leitung kommt ein T- Stück einsetzen und dann ein "Durchflussmessgerät" (heisst das so?) dazwischenklemmen.

MfG Ulf.

 

Allgoier
Geschrieben

Mit passender Software kann man all diese Dinge direkt am Laptop ablesen.

Da braucht man nicht mehr wie vor 15 oder 20 Jahren ein Manometer dran anschließen um den Druck zu messen.

 

Wann sind eigentlich die Schulzwangsferien wieder vorbei ?

 

 

Mit aus den Fenster schauenden Grüßen Allgoier

 

 

Alber
Geschrieben
Am 26.4.2020 um 17:35 schrieb LP560-4U:

Im Fehlerspeicher ist leider nichts hinterlegt.

Das Auto hat 59.000 km drauf. Der letzte Service war bei 55.000 km.

Zündkerzen wurden beim Service erneuert.

War das Problem auch schon vor dem Kerzen wechsel? Ansonsten würde ich aus der Ferne sagen dass das Problem vom Kerzen wechsel kommt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo, ich bräuchte neue Spurstangenköpfe und Traggelenke an der VA. Weiß jmd die Teilenummer bzw. die VW Audi Alternative. 
       
      Dankeschön 
    • Hallo, habe mir einen lp500 angeschafft, nun macht das Getriebe bzw. das Differenzial so Mail geräusche wenn ich in der Einfahrt wende oder stark einschlagen, ist das normal? 
    • Bin vor kurzem auf dieses tolle Forum gestoßen, erst einmal ein Hallo an alle Autobegeisterten.

      Nun zu meiner Frage bezüglich der Versicherung für einen 2003er Gallardo. Ich habe mir mal einige unverbindliche Angebote eingeholt um die Preislage abzuschätzen, die allerdings völlig inakzeptabel waren (u.a. 31.000 Euro/Jahr VK). Habs daraufhin mal meinem Versicherungsmenschen weitergegeben, der mir auch die Firma versicherte, was auch kein leichtes Unterfangen war. Er ist an der Sache dran, hab aber noch nichts neues gehört.

      Vielleicht hat ja einer von euch hier einen Tip. Wäre für jedes vernünftige Angebot dankbar. Denn das oben genannte Angebot einer großen deutschen Gesellschaft kann mir einfach nicht als "normal" erscheinen.

      Vergleichsweise könnte der ein oder andere ja auch einmal seine Prämie posten?

      Danke schonmal, Gruß Micha
    • Hi Lambofahrer & Fan´s,

      Ich interessiere mich sehr für den Gallardo, leider findet man im web sehr wenig Details über die möglichen Ausstattungvarianten und die Unterhaltskosten...

      Deshalb habe ich dazu einige fragen und hoffe das mir der ein oder andere dabei helfen kann!

      Hierfür schon ein großes DANKE!

      1. Was gibts es alles für Ausstattungspackete?
      2. Was ist in den einzelnen Packeten enthalten?
      3. Was gibt es sonst noch für möglichkeiten bei der Bestellung den Lambo seinen eigenen Vorstellungen nach individuell zu gestallten?

      4. Bei welcher Versicherung am besten ein Angebot machen lassen?
      5. Was kostet ein Gallardo ungefähr an Versicherung - Haftpflicht & Vollkasko bei 100%
      5. Mit wievielen Teuros schlägt eine Jahresinspektion zu buche?
      6. Ein Satz Reifen? Sommer / Winter
      7. Bei welchem Labo Händler am besten bestellen?
      8. Wie lange ist ungefähr die Lieferzeit?

      9. Ist der Gallardo voll Alltagstauglich? Damit meine ich insbesondere den Motor. Hält er bei normalem Umgang den täglichen Betrieb aus? Auch im Winter oder auf Langstrecken?

      So das wars erst mal! Ich freue mich auf Antowrten!

      Viele Grüße

      Shiny
    • Liebe Alle!
       
      Ich habe bei meinem California 2011 die Klappen auf Dauer geöffnet, sprich die Unterdruckleitungen abgeschlossen und mit Stopfen versehen, damit keine Falschluft angesaugt wird.
       
      Gibt es dadurch die Möglichkeit, dass dem Motor etwas passiert? Klingen, tut das Ganze ja richtig gut vom Sound.
       
      Danke für euere Feedback
      Andreas

×
×
  • Neu erstellen...