Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Lamini

Ein Traum wurde wahr: LP 520 Spyder (2006)

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ce-we 348
Geschrieben

Hey Lars,

 

coole These mit den wenigen Haaren. Jetzt weiß Ich, warum meine Haare mit zunehmender Anzahl meiner Fahrzeuge auch dünner geworden sind ... 😂

 

Mit Francesco und seinem Vater hast du bestimmt nichts falsch gemacht. Sind beides feine Kerle und haben richtig Herzblut für die Italiener. Wenn du das nächste Mal da bist, bestelle bitte liebe Grüße von mir.

 

Viel Spaß mit deinem Stier !

 

Gruß

Christoph

Lamini
Geschrieben

Danke lieber Christoph! Vorhin erledigt und Francesco hat sich sehr gefreut GLG Lars

racer3000m
Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Auto!!!! Macht Mega Spass der 520.

herbstblues
Geschrieben

gruss an LAMINI,

 

war die freie ferrari/lambo werkstatt im ortsteil eichen von nidderau ?

 

die kann ich empfehlen,seriös und kompetent und der vater kann gut kochen !

 

gruss aus dem hinterland von DA

Lamini
Geschrieben

Ja genau 👍. Gegessen habe ich dort aber noch nicht hahahah 

Caremotion
Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch im Club der Stierbändiger 

 

Bin ja auf den Bericht der ersten Ausfahrt gespannt. Auf jeden Fall viel Spass

Lamini
Geschrieben

7836F63C-57C8-4855-AC0A-7B15A6234484.jpeg

Die erste Fahrt war unglaublich! Luke (5 Jahre alt) und ich sind 130 km gefahren und ich glaube ich bin ein wenig sentimental geworden...hüstel. Diese Fahrt werde ich niemals vergessen. Der Kleine war zuerst begeistert...und ist nach 30

km eingeschlafen trotz zeitweise infernalischem Lärm...hart im Nehmen der Bursche offensichtlich 😉

  • Gefällt mir 16
  • Haha 2
  • Wow 1
Gast Dany430
Geschrieben

Glückwunsch und allzeit knitterfreie fahrt......

Lamini
Geschrieben

Danke sehr 🙏

herbstblues
Geschrieben

....die pizzeria vor/neben der werkstatt ist seit mehr als einem jahr zu!

 

denke die leben ganz gut von ihrer werkstatt vater u. sohn.

 

sohn hat auch vor kurzem seinen meisterbrief gemacht!

 

gruss

ce-we 348
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Lamini:

Danke lieber Christoph! Vorhin erledigt und Francesco hat sich sehr gefreut GLG Lars

Danke, dass du die Grüße ausgerichtet hast 👍

Francesco hatte sich heute Nachmittag bei mir gemeldet. 
Wenn du dort noch nicht gegessen hast, kannst du ja mit einem Cappuccino anfangen. Der ist auch sehr gut. 😄

 

Gruß Christoph 

Lamini
Geschrieben (bearbeitet)

Ein paar ehrliche Newbie-Fragen an alte Gallardo-Hasen:

 

- wann erkenne ich dass der Lambo „warm“ ist und ich ein wenig Gas geben kann? Sprich: Was muss auf welchen Anzeigen erreicht sein (Wasser/linke Anzeige bei 90/Öl/mittlere Anzeige Mitte bei?) respektive wie viele km muss ich erstmal fahren?

 

- solange er kalt ist schalten bei 2,5-3? Wenn er warm ist wie hoch darf ich gehen?

 

- Zur Schonung EGear/Kupplung nur auf Sport fahren und A vermeiden richtig? Ab wieviel Umdrehungen schalte ich runter a)im kalten Zustand b)warm?

 

Es lief heute intuitiv eigentlich ganz gut. Habe aber nicht wirklich Erfahrung und bin für Tips von Menschen die das Auto gut kennen sehr dankbar. 
 

Vielen Dank!

bearbeitet von Lamini
WuerttRene
Geschrieben

Cool, Glückwunsch!

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Allgemein gilt:

- Öltemp. mind. 60, besser ab 70 Grad erst Vollast

- Unter dieser Temperatur bis 40% der Höchstdrehzahl - bei 8.000u/min Redline wäre das 3.200u/min, unter 50% auf jeden Fall bleiben. Untertourig beschleunigen ist immer Gift, lieber 1/4 Gas und langsamer - bei solchen Boliden ist das immer noch flott.

 

Getriebe wissen dann die Cracks besser ;) 

bearbeitet von Andreas.
BWQ
Geschrieben

@andreas. Warum ist untertourig beschleunigen Gift? War das nicht besonders effizient da Drosselklappe offen und so?

@Lamini viel Spaß mit deinem neuen Spielzeug. Auch wenn man es nicht ganz so gut sieht, gefallen mir die beigen Sitze sehr gut. Offen, im Sommer wirst du es noch zu schätzen wissen.😉

VG BWQ

 

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb BWQ:

Warum ist untertourig beschleunigen Gift?

zuviel Drehmoment/Anstellmoment/Mitteldruck bei langsam rotierenden Teilen - viel Kraft wirkt auf das Bauteil ein und für die Umwandlung in Bewegungsenergie muss erst Trägheit aus dem Material.

 

Oder kurz gesagt - Gift :)

 

Effizienz ist egal hier, es geht um Materialschonung bei Motor, Antriebswellen, Kupplung, Getriebe etc. und wenn die Viskosität der Öle mangels Temperatur nicht passt, blöd.

bearbeitet von Andreas.
BWQ
Geschrieben

Interessant, was heißt für dich langsam rotierend?

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

z.B. bei 50km/h im 5. Gang Vollast - Gift. Das ist bei solchen Berechnungsmodellen immer realtiv zum Vortrieb zu sehen.

bearbeitet von Andreas.
BWQ
Geschrieben

Ging mir mehr um die Drehzahl, Übersetzungen sind zu different..

Thorsten0815
Geschrieben

Fahrt mal untertourig den Berg hoch. Da wird der Motor schnell heiß. Im richtigen Drehzahlbereich geht es besser. 

Das zeigt über die Temperaturen dann auch die Verlustleistung. Und das ist eben auch mechanische Belastung für den Motor. 

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

@BWQ ah - Denkfehler erkannt? ;)

Drehzahl ist beim warm fahren wichtig wegen der Viskosität vom Öl. Was ich meinte war untertourig beschleunigen, also Vollast/hohe Last (hoher Mitteldruck) bei langsam ansteigender Rotation der Achsen (Umwandlung in Bewegungsenergie), weil zu lange Übersetzung.

 

Was du meinst ist das normale Cruisen bei 3.000u/min, egal ob warm oder kalt, oder? Das ist effizientes fahren & immer gut fürs Auto :)

 

bearbeitet von Andreas.
BWQ
Geschrieben

Nee, das ist mir schon klar. Unter welcher Drezahl für Dich untertourig beginnt, wollte ich wissen. Bezogen auf Sportmotoren und Sauger...

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Ich halte mich an diese Regel - Saugmotor unter 25% des roten Bereichs, beim Turbo 30%. Darunter nie Vollast geben.

bearbeitet von Andreas.
Lamini
Geschrieben

Ich verstehe das leider nicht Andreas; kannst es mir „übersetzen“?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo Carpassion Forum. Hallo Carpassion Mitmenschen. Also wo fange ich an? Über mich selbst gibt es momentan noch nichts Spannendes zu erzählen. Ich fahre noch nicht mein Traumwagen. Viel wichtiger... Es braucht alles seine Zeit. Wie soll ich das erklären? Also ich mag Autos wirklich sehr. Da ich relativ Jung bin und noch nichts erreicht habe fahre ich noch keinen Sportwagen.

      Sportwagen hin oder her. Weiß genau, was ich gerne hätte. Eine kleine schöne Autosammlung darunter gewisse Autos wie einen F40 oder noch ältere Ferraris. Ich bin nicht markenfixiert. Aber gewisse Exoten die ich Liebe gehören auch der Marke Ferrari an. Natürlich einer der schönsten Oldtimer nein nicht der Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer, sondern der beeindruckende Ferrari 250 GTO.

      Ja ich Träume viel. Mein Autogeschmack ist vielfältig. Es gibt auch viele japanische Sportautos, die mich beeindrucken. Als Beispiel ein alter Honda NSX. Deutsche Autos sind für mich eher uninteressant ich Weiß nicht warum. Große Ausnahme: Porsche natürlich. Porsche ist nicht so linear wie viele deutsche Autos.

      Und 911er sind immer schön anzugucken. Egal ob Alt oder neu. Porsche bleibt meine persönliche Nummer 1. in Deutschland. Mit großem Abstand. Sonst interessiere ich mich für ausländische Sportautos. Italienische Sportautos sind bei Thema Emotionen ganz hoch dabei. Absolut. Wenn man sich es leisten kann, sollte man unbedingt ein italienisches Sportauto ausprobieren oder besser Testfahren.

      Mein Traumwagen muss mir Spaß machen und einfach länger beeindrucken als nur 1,000 Km. Man muss sich fast schon verlieben. Und dann sollte man das Fahrzeug kaufen. Ist doch egal ob Oldtimer oder Modern. Wenn dieses Auto dein Herz erobert ist automatisch dein Traumauto. So denke ich.

      Man sollte allerdings U.S Sportautos nichts unterschätzen. Was Thema Emotionen anbelangt. Als Beispiel perfekt geeignet ist der Ford GT. Was für ein Design und Sound. Oder wer es lieber dirty und Einfacher mag Shelby GT500. Ich persönlich mag das Übertriebene total es muss nicht immer seriös wirken. Und sonst wirklich Ford GT. Dürfte ich 50 Autos in meiner Sammlung haben. Müsste dieses Ford Modell dabei sein. Wobei ich bei der Farbkombination mich nicht entscheiden kann. Vielleicht besser ohne Streifen? Ich weiß es nicht. Ich Weiß nur das dieses Auto wunderschön ist - mit seinem klassischen Design und wunderbarer Motorsound.

      Wie gesagt bin nicht markenfixiert. Es gibt viele interessante Autos. Formen Farben usw. Alles unterschiedlich. Wenn es ein Porsche sein soll und ich keinen 911 auswählen sollte. Wäre der Carrera GT die allererste Wahl was Design und Sound anbelangt geht der CGT in die Geschichte von Porsche ein. Das Auto ist bisschen älter. Völlig egal. Nur in Silber wäre das mir zu Normal. Vielleicht in Gelb oder Rot? Nein viel lieber in Kristall blau. Der neue 918 Spyder hat mir auch gefallen. Aber man merkt es wird immer moderner. Sound und Design mag ich denn Carrera GT lieber. Wobei dieses Heck von 918 Spyder sehr gelungen ist. Sind beides absolute Traumautos, die ich gerne hätte. Aber mit dem Porsche Carrera GT wird es wahrscheinlich nie langweilig. Egal ob man schnell fährt oder langsam. Er klingt einfach nur wunderschön. Bestes Beispiel, das Autos mehr sind als nur Blech und Carbon. Also Thema Emotionen würde ich einen Carrera GT vor einen 918 Spyder bevorzugen. Der 918 Spyder bleibt aber technisch das bessere Fahrzeug.

      Ich schreibe und schreibe und sehe schon. Ich muss noch einkaufen. Bin schon seid mindestens einer Stunde mit Schreiben beschäftigt. Ich habe vor paar Wochen einen Porsche Klub vorbeifahren sehen. Zuerst kam ein 911 Turbo (997) Davon 2 Stück in Silber und einer in Schwarz in einer Kolonie. Der Schwarze könnte aber auch ein GT2 RS gewesen sein. Oder vielleicht sieht ein Turbo in Schwarz einfach nur brutal aus. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ja also ich bleibe stehen verwurzelt im Beton. Doch dann kam die Krönung. Ich dachte nur oh mein Gott ist heute Weihnachten? Porsche Carrera GT in Silber. Und ich nur Wow. Und was passierte dann? Noch ein Porsche Carrera GT und ich dachte nur... Okay jetzt wird es zu viel für mich. Beide in der Kolone gefahren beide Silber. Bis ich meine Kamera Zügen konnte. Hörte man nur noch denn Carrera GT bestimmt zwei Kilometer entfernt jaulen. Trotzdem sehr schönes Erlebnis für mich.

      DANKE. - C.A.R.S -
    • Hallo Freunde!

      Ich lese hier seit 2018 sporadisch mit und wollte mich nun mal vorstellen.
      Ich habe hierfür das Gallardo- Forum gewählt da dieser- neben dem VW Fox meiner Mutter- momentan meine liebste Art der Fortbewegung ist.
       
      Ich wohne in einer 365- Personen- Ortschaft (halt... 366- die Kuh vom Huberbauer hat gestern gekälbert!) in Oberfranken nahe Bad Staffelstein und hatte viele Jahre mit Sportwagen gar nichts am Hut. Ganz im Gegenteil, ich fuhr bis ich 30 Jahre alt war immer das, was andere auf den Schrott bringen wollten. Auf diese Weise sparte ich in jungen Jahren viel Geld, vom Wertverlust der ersten Monate, die ein Neuwagen meiner Freunde generierten fuhr ich 10 Jahe auf die Arbeit und baute vom Rest in meiner Freizeit ein Haus.
      Motorräder hatte ich allerdings immer mindestens zwei zugelassen, allerdings auch nichts um auf der Autobahn die Autofahrer zu ärgern. Für die Landstraße Honda XBR 500...), leichtes Gelände (Hercules K125) und dem Urlaub (BMW R100RT...) hat es aber gereicht. Schön bescheiden also, wie es auf dem Dorf so sein sollte. 😉
      Beruflich bin ich seit Mitte 20 durch meine Tätigkeit als (Ausbildungs-) Fahrlehrer mit Kraftfahrzeugen verwoben, 2006 folgte dann der Abschluss der Ausbildung zum amtlich anerkannter Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr. Danach habe ich verschiedene Tätigkeiten durchlaufen, zuletzt beim TÜV Süd. Inzwischen arbeite ich jedoch wieder als Fahrlehrer (von der Hand in den Mund).
      Meinen ersten "Sportwagen" erwarb ich 2001- einen Camaro. der optisch an den Ferrari Testarossa angelehnt war ("Camarossa"), inclusive diverser Leistungssteigerungen wie Lachgaseinspritzung usw... angeblich 600 PS- hat sich aber niemand getraut auszufahren. Wir haben 7 Jahre zusammen verbracht... Ach ja, in der Zeit übernahm ich auch einen Ford 20mP7b von meinem Vater und einen BMW 635csi von meinem Bruder, der inzwischen jedoch verkauft wurde (der BMW, nicht der Bruder). 😉
      Dann reichte das Geld und der Mut für einen "echten" Sportwagen.
      Ein 911er G- Model Cabrio ("Gloria") habe ich mir 2006 als "Belohnung" für die Beschwerden meiner beruflichen Vollausbildung gegönnt. Es folgten 2007 ein 944 Targa ("Doreen") und 2013 ein inzwischen wieder verkaufter 944 Cabrio, 2009 ein 968 Cabrio ("Nicole") und 2012 zwei UK- Boxster S, einen Tiptronic ("Grace") und einen Schalter ("Kate").
      Wie das so ist, irgendwann fängt man an von einem "echten" (italienischen) Sportwagen zu träumen. Durch Zufall bemerkte ich 2013 einen Maserati 4200 GT Spyder beim Ferrari- Händler und war überrascht über den -für Ferrari Technik (er besitzt ja den Rumpfmotor des F430)- relativ günstigen Preis. Genau der wurde es dann zwar nicht, aber im Herbst stand nach zwei Besuchen in Baden-Baden genau so ein V8 in blau ("Mariagracia") dann in meiner Garage.
      2014 verkaufte eine Freundin einen fast neuwertigen Audi TTS ("Annette") mit der polarisierende Mokassin- Ausstattung, den gönnte ich einfach niemanden anderen- seitdem bin ich aber auch nicht mehr damit gefahren.
      Mit der Zeit waren die 390 PS und die brave Optik von Mariagracia nicht mehr sooo berauschend- zumal das Fahrzeug durch die geänderte Kurbelwelle und anderen Steuerzeiten in Verbindung mit dem "gewöhnungsbedürftigen" Fahrwerk nicht wirklich das kann, was ein "Sportwagen" können sollte. Obwohl ich mit ihr nur wenig unterwegs war begeisterte mich aber das Drehmoment des Motors und das F1- Getriebe. Ich begann mich für den 360er- Nachfolger zu interessieren und las mich ein. Andererseits bekam man aber inzwischen für nur ähnliches Geld schon einen Gallardo oder für wesentlich weniger einen Audi R8. Letzterer fiel schnell aus der Betrachtung, einen großen Bruder vom TT wollte ich sowieso nicht- zu brav und... naja deutsch eben. Vom Gallardo der ersten Baureihe hörte man nicht viel Gutes, somit entschloss ich mich 2018, den bereits bekannten Motor nun doch im Ferrari- Kleid fahren zu wollen und im Sommer zog der F430 Spider ("Ilaria")- ja kein Schreibfehler, Spider hier mit "i"- in die Garage ein.
      Ein weiteres Jahr verging und inzwischen passte der kleine Audi- Stier auch in mein Budget. Ich machte es mir schwer- nur mit Gewährleistung, gelb, unter 30.000 Kilometer, nicht zu weit weg, unter 100.000 Euro- und dachte, das Thema wäre für einige Jahre durch. Naja, und als mit dann genau dieses Fahrzeug eingeblendet wurde und es sich sogar für eine Woche zufällig in Chemnitz zum Kundendienst befand (150 Kilometer entfernt) konnte ich nicht anders und nahm "Chiara" im August 2019 zu mir.
      So, das wäre es für´s Erste, wenn ich etwas vergessen habe oder ihr noch Fragen habt lasst es mich wissen.
      Ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt und hänge noch ein paar Fotos an...

      Nun zu meiner eigentlichen Frage:
      Das schwarze Kunststoff Gitter- am Heck von Chiara ist ein wenig ausgeblichen, ich möchte es gerne abbauen und lackieren.
      Hat jemand das schon mal in Angriff genommen? Geht das von hinten oder muss die Heckverkleidung abgebaut werden?
      Ich habe schonmal die eventuell betreffenden Schrauben versucht zu öffnen, dabei habe ich jedoch versehentlich die Halterung gelöst.

      Danke schonmal für Eure Antworten!
      Michael
       

    • Frohes neues erstmal an alle. 
      Bräuchte eine Info Zwecks Sekundärluftsystem. 
      Hab ja einen lp500 aus Dubai, habe bei eurospares mal so rumgeschaut aus Langeweile und feststellen müssen das dies garnicht dort aufgeführt ist. 
      Dann hab ich mal beim 530er und ab. Bj. 08 aus Spaß geschaut und dort ist es aufgeführt das was bei meinem auch verbaut ist. 
      Kann es sein das das dies nur bei der US Version verbaut ist?
      Danke schonmal für eine Info. 
      Grüße 
    • Grüße Euch.
      So, nach langer suche habe ich mich nun für einen Typ 986 S, 3,2l, ist ein Schalter aus Bj. 2002 ( Facelifte ) entschieden und gekauft.
      Fahrzeug hat das Carbon und das Normale Sport Paket, die Litronic Scheinwerfer und die Heckscheibe aus Glas verbaut. Fahrzeug hab ich aus einer Sammlung rausgekauft ( nicht einfach sag ich Euch und Glück gehört auch dazu. ) Fahrzeug war über 15 Jahre in seinem Besitz davor hatte das eine Frau 2 Jahre als Schönwetterfahrzeug. Lückenlos alles bei Porsche gemacht von 2002 aus alles vorhanden was es dazu gibt, vom Kaufvertrag aus 2002 von Porsche bis Heute alles da. ( 48 T.km runter, ein Traumwagen ). Fahrzeug hat sogar den Wartungs / Zustandsbericht dabei von Porsche ( wovon ich hier noch nie was gesehen und gehört habe. )
       
      Fahrzeug fährt sich erstaunlich gut, besser wie der Aston Martin DB9 und LP560 Lambo !! ( Ich spreche nur für Mich. )
       
      Hinblicklich gesehen werden beim M96 Motor schwächen gesagt bis hin zu Motorschäden. ( So wild ist das Problem nicht, da nicht alle Fahrzeuge das Problem haben, hängt mit der Wartung, wie fährt man mit dem Wagen. Problem taucht meist ab 60 T.km auf nicht bei allen Boxster. ) Man kann natürlich Vorsorglich die Verbesserte Version von ( Wellenlager und noch so ein anderes Teil einbauen ) kostenpunkt ca. 1800 Euro aber nicht bei Porsche, da Porsche das so nicht vorsieht. Bei Porsche wird der Motor ausgebaut und zerlegt, Neu abgedichtet, Neue Teile verbaut und im Wagen verbaut ( ca. kosten bis 5000 Euro ).
       
      Freue mich auf die Schöne Zeit mit dem Porsche.
       
      Weiteres werde ich im  Porsche Owners only Forum fragen und suchen.
    • Guten Morgen liebe Forumsteilnehmer,
       
      da es mein erster Beitrag ist, möchte ich mich erst einmal bei Euch vorstellen.
       
      Ich bin 47, m, Rheinländer und wohne aktuell in Sachsen. Nach meiner doch sehr engen Ehe mit Porsche, seit 2004 bis hin zu aktuell dem 991.2 Turbo S Cabriolet, dem 991.2 GT3RS sowie Cayenne 958.2 Turbo S habe ich meinen Fahrzeugfuhrpark überdacht und neu sortiert.
       
      Da wir vier Kinder haben sollte das Turbo S Cabriolet gegen einen offenen 4- Sitzer getauscht werden. Also führte mein Weg zum hiesigen Ferrari- Dealer, um dort den Portofino (obwohl ich eher auf den 488 schielte) zu fahren.
       
      Sehr, sehr schöne Formensprache .....grosses Display, "Apple CarPlay", sehr ansprechende HAPTIK!!!!! was will man(n) mehr. 
       
      Der Sound im Stand bei kaltem Motor sehr ansprechend. Fahrwerksseitig - bitte im Gegensatz zum 911-er- durch die Größe des Wagens nicht ganz so direkt wie im 11-er......leistungs- und soundtechnisch hatte ich mir jedoch etwas mehr versprochen, weshalb der Portofino - trotz des sehr guten Konzeptes - nicht ganz meine Erwartungen erfüllte. 
       
      Der Virus Ferrari ist jedoch übergesprungen und es ist - bitte nicht erschrecken - ein GTC4 Lusso geworden, welcher voraussichtlich im kommenden Frühjahr um einen 488 Spider ergänzt wird.
       
      Der Lusso, speziell als aussterbender Dinosaurier = V12, bietet den Platz für die Familie, den Dampf sowie die Souveränität, welche ich suchte. Wichtig war mir der Allrad, um diesen Wagen auch ganzjährig einsetzen zu können - auch wenn der Lusso nicht mein Hauptwagen ist; diesen Part nimmt einen RangeRover Sport V8- Diesel nunmehr ein (mit diesem fahre ich ca 25 - 30.ooo KM p.a.).
       
      Die Auslieferung ist für kommenden Donnerstag geplant. 
       
      Mein Besuch beim Ferrari- Händler hat mir gezeigt, dass man als Kunde noch ernst genommen wird - dieses Gefühl habe ich seit längerem bei Porsche nicht mehr....okay....beim PZ ja, bei der Porsche AG klares NEIN - dort ist man nur eine Nummer auf dem Weg zur Cashseite.
       
      Der Cayenne ist Geschichte, der GT3 RS geht kommenden Monat in den Verkauf - das Leasing des Turbo S läuft aus. Es soll nicht heissen, dass ich mit der Firma Porsche gebrochen habe - jedoch haben andere Mütter schönere Töchter.......
       
      Vg 
      Thorsten 

×
×
  • Neu erstellen...