Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Andreas.

Automobiler Downgrade - Rennsemmel statt Bolide

Empfohlene Beiträge

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Bei strömenden Regen und 4 Grad mit Michelin Pilot Sport 4S war es heute in der Abenddämmerung mit meiner ersten Fahrt - Vorführer vom Händler - unter „Optimalbedingungen“ soweit für den Yaris GR :D 

Ein paar Eindrücke:

- Untersteuern geht kaum, selbst in Normal (60% zu 40%)

- Übersteuern in Sport des 4WD (30% zu 70%) durchaus möglich, aber nicht so ohne weiteres, wenn dann mit anstellen.

- Track (50% zu 50%) ist mein Normal gewesen, stabil und agil.

- Ansprechverhalten vom Motor wirklich sehr gut, besser als im 4,0l V8 des AMG

- Leistung ist vorhanden und selbst unter solchen Bedingungen ließ es sich eiligst überholen

- Eigentlich ist das ein Führerschein-Killer

- Eigentlich ist der nur noch geil bei miesem Wetter. Schon sehr lange her, wo ich schnell & fahrstabil im Sauwetter so angasen konnte.

- Sitzposition ungewohnt erhöht, in den Kurvenkombinationen im Leitzachtal hatte ich so aber eine gute Car Control. Aber ggf. müsste der Sitz um 15-20mm tiefer, mal schauen mit Langzeiterfahrung.

- Dadurch ist das Raumgefühl etwas eingeschränkt, mit dem massiven Rückspiegel mitten in der Frontscheibe wirds nicht besser. Stört mit nicht, hatte immer guten Überblick nach vorne unten rechts ;) Im normalen Betrieb aber ggf. ein Thema.

 - Klingt innen natürlich, obwohl es irgendwie „Soundgenerator“ geben soll - aber nicht aus der JBL. Muss ich mir dann mal im Detail nochmal anschauen. Obenrum rauscht der Turbo heftig.

- 1. Gang lässt sich einfach als Fahrgang nutzen, ohne Sperrring - ungewohnt & sehr nützlich.

 

Fazit: Positiv! Winter wird geil 🤩 

 

 

 

bearbeitet von Andreas.
  • Gefällt mir 7
  • Haha 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jones16v
Geschrieben

Die erste Nordschleife BTG Zeit ist auch schon da. 7:56 min bei Touristenfahrten, wenig Verkehr, aber nicht optimalen Streckenbedingungen. Scheint in der Performance Variante gewesen zu sein mit Michelin PS4 und den Torsen-Diffs.

Nicht schlecht.

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Witzige Info - wo es doch ein Rallye- und kein Rundstreckenauddole sein will, danke fürs Update :D 

bearbeitet von Andreas.
Jones16v
Geschrieben

Ja, aber das Fahrwerk und die Balance des Antriebs scheinen auch auf der NS sehr gut zu gehen.

Es wird auch bereits über eine neue GRMN Yaris Version spekuliert.

 

Ich versuche jetzt erstmal einen Probefahrt-Termin beim Händler zu bekommen. Der Mini (R53 MCS) meiner Frau soll dann nach 15 Jahren doch blad mal ersetzt werden und ich finde den GR Yaris echt cool. Blöd nur, ihr gefällt das Heck nicht...🤦‍♂️

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Für unsere Freunde aus der Schweiz - mit passendem Dialekt :)

 

Der AWD-Ausfall ist ja witzig - hat bisher noch keiner geschafft :D

 

bearbeitet von Andreas.
california
Geschrieben

Also für mich gibts da auch nur ABARTH! Ich bin ein grosser Fan der Marke. Hatte in den letzten 7 Jahren schon 6 Stück immer als Cabrio und nie irgendwelche Probleme, ausser die üblichen Inspektionen. Das Auto macht mega Spass und sieht zuckersüß aus. Ist einfach was ganz Besonderes und im Grunde konkurrenzlos. Alle sonstigen hier genannten Marken sind irgendwelche Sportmodelle von Volumenherstellern. ABARTH hingegen ist einfach ABARTH, eine Kultmarke mit laaanger Historie.

 

Zuletzt hatte ich den ohnehin limitierten 695 RIVALE als nochmals unterlimitiertes Sahnestück "175 ANNIVERSARY", wovon es nur 175 Stück gab. Habe ihn dummerweise nach 1,5 Jahren und 9000km zum Neupreis verkauft und gegen einen MINI Cooper S mit John Cooper Works Paket getauscht. Ärger mich heute noch darüber, da der ABARTH das viel emotionalere Auto ist. Der MINI fährt toll, ist das modernere Auto aber lang nicht so sexy wie ein ABARTH. Allein schon der Akrapovic Auspuff mit Carbonrohren am RIVALE klingt mega.

 

Du wirst also sehr viel Spass mit dem ABARTH haben und 180PS reichen völlig. Das Auto geht 225km/h- da guckt mancher 5er BMW oder A6 Fahrer verdutzt, wenn Du ihm den linken Blinker setzt... Wer weis, wie lange man den überhaupt noch kaufen kann. Den ganz neuen 500er gibts ja leider nur noch elektrisch...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Liebe Corvette Fans
      Ich liebäugle schon seit einiger Zeit mit einer „alten“ Vette als Ergänzung zu meinem ansonsten eher neuen Wagenpark. Nun habe ich eine C3 im Netz gefunden, welche mir recht gut gefällt. Mein bisheriges Research sagt dass ein Big Block beliebter ist als ein Small Block und ein Schalter ebenfalls beliebter als ein Automat. Wie steht ihr zu diesen Aussagen und worauf würdet ihr beim Kauf achten, wenn wir mal von einer C3 ausgehen? Was fällt euch an diesem Fahrzeug auf (positiv/negativ)? Sieht alles daran original aus? Worauf müsste ich beim Kauf achten? Preis ok? Das ist ein Automat, geht das auch wenn man es mag oder ist es absolut nicht fahrbar?
      Ich bin gespannt auf eure Beiträge.
      Gruss
      308
       
      Hier der Link:
      http://www.autoscout24.ch/de/d/chevrolet-corvette-cabriolet-oldtimer?allmakes=1&index=3&make=15%2c%2c&model=217%2c0%2c0&sort=price_asc&st=2&vehid=3573125&vehtyp=10&yearto=1970&returnurl=%2fde%2fautos%2fchevrolet--corvette%3fallmakes%3d1%26make%3d15%2c%2c%26model%3d217%2c0%2c0%26sort%3dprice_asc%26st%3d2%26vehtyp%3d10%26yearto%3d1970%26r%3d5
    • Ich hänge mich mal hier dran und bitte um Hilfe der hier Anwesenden Besitzer eines F430. Ich spiele mit dem Gedanken mich etwas zu verändern und meinen geliebten 355 Spider in einen F430 Spider zu tauschen. Worauf sollte ich speziell bei dem Modell achten?   Die üblichen Standards sind klar aber was sind spezielle Modellprobleme vor allem was kann teuer werden wenn man nicht drauf achtet?
       
      danke vorab!
       
      Marcel
       
      *Neues Thema generiert. Die Mods.*
    • hallo zusammen,
       
      ich plane mir sehr zeitnah einen ferrari anzuschaffen. mit sportwägen allgemein kenne ich mich gut aus und hatte schon einige. ferrari war leider noch keiner darunter, aber das wird jetzt geändert 😃
       
      für mich stehen folgende modelle zur auswahl:
      F430, 430 scuderia oder 458 italia.
       
      (ich habe mir ein budget von max. 150.000€ gesetzt.)
       
      mir ist es wichtig, ein modell mit möglichst wenig wertverlust bzw. im besten fall wertzuwachs zu wählen. in der vergangenheit ging sich mein plan immer sehr gut auf und ich habe alle meine fahrzeuge mit gewinn wieder verkauft.
       
      ferrari ist für mich absolutes „neuland“ und ich würde mich wirklich sehr über eure hilfe & unterstützung freuen.
       
      viele grüße!!
    • Liebe Ferrari Gemeinde, 
      ich habe großes Interesse mir einen Ferrari 328 zuzulegen. Ist ja ein wunderschönes Fahrzeug. 
      Was mich allerdings erschreckt ist die Tatsache, dass es einige Komponenten gar nicht mehr zu bekommen sind. Z.B. das Kaltstartventil. Da kommt mir die Überlegung, ob es sein kann, dass irgendwann so ein Auto nur noch im Wohnzimmer stehen kann  Man kann sich auch schecht erkundigen, ob es so etwas wie einen Klimakompressor oder andere Teile überhaupt noch gibt. Habt ihr schon mal das Problem gehabt, stehen zu bleiben und auf eine Ersatzteil zu warten, und man letztendlich bis dahin nicht mehr fahren kann. Ansonsten dürfte der 328 glaube ich in den Wartungsarbeiten verhältnismäßig im "hochnormalen" Bereich liegen. 
      Viele Grüße an euch
      Stephan
    • Hallo liebe Porsche-Gemeinde,
       
      ich bin neu bei CP und grüße hiermit erstmal ganz herzlich in die Runde. Mein 40. Geburtstag naht und zu diesem Anlass möchte ich mir einen lang gehegten Traum erfüllen.
       
      Ein Porsche soll es natürlich sein. Genauer gesagt ein Coupé. Tendenziell Baureihe 997 oder 991. Handschalter. Kein Allrad. Möglichst wenige Vorbesitzer. Möglichst wenig gelaufene Kilometer. Der Plan ist das Fahrzeug regelmäßig artgerecht zu bewegen und möglichst nie mehr her zu geben.
       
      Welches Modell (Carerra/Carrera T/Carrera S/Carrera GTS) würdet Ihr empfehlen und aus welchen Gründen? Gibt es in der Baureihe 982 (also 718) eine interessante Alternative? Worauf gilt es speziell beim Kauf eines Porsches zu achten? Welches Ausstattungselement sollte auf keinen Fall fehlen?
       
      Über Feedback und anregende Diskussionen freue ich mich sehr.
       
      VG, Aficionado

×
×
  • Neu erstellen...