Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
slotter

Vintage Fotos aus den 60er bis 90er Jahren

Empfohlene Beiträge

slotter
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nick83 hatte es ja im "München" Thread schon angeregt....na dann fangen wir mal an...

 

Irgendwann in den 80ern bei Auto Becker in Düsseldorf. Leider sehr schlechte Qualität, hatte nur eine Agfa Ritsch-Ratsch-Klick...

AB.jpeg

AB2.jpeg

AB3.jpeg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nick83
Geschrieben

Freut mich dass dieser Thread eröffnet wurde.

 

 

D675BB12-50DA-4553-A99F-96C7A221AB76.jpeg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • tipo 33 stradale
      Um Rennsporttechnik auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde ebenfalls 1967 auf dem Turiner Autosalon der für den Straßenverkehr taugliche Tipo 33 Stradale auf den Markt gebracht. Franco Scaglioneentwarf das 230 PS starke Fahrzeug, gebaut wurde es bei Marazzi. Ein besonderes Designelement sind die ansonsten seltenen Schmetterlingstüren. 
      Der Wagen war sehr leistungsstark. Bei einem Gesamtgewicht von 700 kg beschleunigte der Stradale in 5,5 sec auf 100 km/h. Die Werbung sagte über das Auto: „Ein nur oberflächlich domestizierter Rennwagen mit Straßenzulassung“.[3] Der Verkaufspreis war extrem hoch, auch aus diesem Grund wurden bis 1969 nur wenige verkauft. 
      Der Produktionsumfang ist unklar. Zumeist wird davon ausgegangen, dass insgesamt 18 Chassis für das Stradale-Projekt bereitgestellt wurden. Allerdings erhielten maximal 12 von ihnen die Scaglione-Karosserie. Acht Scaglione-Coupés sind heute bekannt.[4] Ob vier weitere Fahrzeuge von Marazzi eingekleidet wurden, ist zweifelhaft.
      Quelle Wikipedia

    • Schon recht flott unterwegs!
       

    • Karif

      Quelle:maserati-alfieri.co.uk
    • Unbeschritten, eine Schönheit wie Beispielsweise ein Ghibli ist der 4porte nicht, jedoch ist seine Form und Erscheinung überaus eindrücklich.
      Teilweise findet man etwas komische Design-Details, wie z.B. die Zierliste entlang des hinteren Fensters, welche einfach 3-4cm zu lang ist bzw. zu weit nach unten geht. Oder auch die Heckleuchten des VW Santana...
      Dafür ist das Interieur wunderschön, für ein handmade-Auto sogar sehr gut verarbeitet.
      Kann den 4porte nur jedem Empfehlen, der für wenig Geld ein äusserst exklusives Auto einer legendären Marke haben will.
      Wie erwähnt: Meiner verursachte nie Probleme. Der Motor gilt als sehr robust, das Getriebe ist von BorgWarner (Automat) bzw. von ZF (Handschalter, 1. Gang unten links!). Die Hinterachse stammt von Jaguar.
      Bei meinem funktionierte auch jedes Eletrkonikteil einwandfrei, von der Sitzverstellung (1980!!!!) bis zur Klimaanlage oder dem Radio.
    • Hier könnt Ihr alle Vintage-Maserati Bilder posten die es gibt oder gab.

×
×
  • Neu erstellen...