Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kkswiss

Suche: Grund/Einführungskurs in die Fahrphysik

Empfohlene Beiträge

kkswiss
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich suche einen Grund/Einführungskurs in die Fahrphysik um sportlich zu fahren.

Im Kurs soll es weniger fahraktiv sein, sondern mehr um die Vermittlung der Grundkenntnisse der Fahrphysik.

Z. B. wie beschleunigt, bremst man am besten, was ist die Hochachse, der Kammscher Kreis, wie stabilisiert man das Auto wieder, Lastwechselreaktionen beim Bremsen, Lenken, Schalten usw..

Praktisch das Basiswissen, was benötigt wird, um sportlich fahren zu können.

Um dann anschliessend verschiedene, fahraktive Kurse zu belegen.

 

Es gibt extrem viel Kurse für Fahranfänger, die mir aber zu oberflächlich sind. In denen geht es mehr um das Bewegen der Fahrzeuge im Alltag. Das ist mir zu wenig tief.

 

Kennt jemand von euch solche gesuchten Kurse?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben (bearbeitet)

Google mal Driver 61 bzw Scott Mansell. Er erklärt sehr viel in Videos und man kann auch Kurse buchen.

Netter Typ, bin ein paar Rennen mit Ihm gefahren.

bearbeitet von tollewurst
kkswiss
Geschrieben

Ja, genau so etwas suche ich. So etwas sollte es doch als Kurs in Deutschland, oder der Schweiz geben.

Video ist zu trocken, da zweifel ich den Lerneffekt an.

 

 

 

Andreas.
Geschrieben

Oliver Grams (DE) ist recht gut, er kann erklären & fahren. Auf der Nordschleife Andreas Winkler (DE) empfehlenswert, dieser ist auch international unterwegs, aber hauptsächlich VLN und eben auch ein guter Erklärbär.

 

Ich selbst habe sowas früher hobbymäßig gemacht als Beifahrer und den Sportfahrern auf der Strecke beim fahren direkt erklärt, was denn nun wieder falsch lief :)

 

 

kkswiss
Geschrieben
vor 52 Minuten schrieb Andreas.:

Oliver Grams (DE) ist recht gut, er kann erklären & fahren. Auf der Nordschleife Andreas Winkler (DE) empfehlenswert, dieser ist auch international unterwegs, aber hauptsächlich VLN und eben auch ein guter Erklärbär.

 

Ich selbst habe sowas früher hobbymäßig gemacht als Beifahrer und den Sportfahrern auf der Strecke beim fahren direkt erklärt, was denn nun wieder falsch lief :)

Danke, aber solche Leute kenne ich auch zuhauf und mache selber 15 Jahre Instruktor bei uns im Club.

Aber das ist nicht das was ich suche.

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Dann geht's in der Theorie weiter mit ISBN: 9781905334636, anschliessend dann GT3-Training bei der AMG Driving Experience oder Corse Clienti ;) 

 

Entweder du nimmst einen Profirennfahrer als Instruktor oder eben eine Rennfahrerschule (hatte ich vor meinem Lizenzkurs in 2008 besucht) oder musst dir mühsam Literatur durchlesen, um die Theorie hinter der Fahrphysik zu verstehen. Beim fahren selbst muss ein Profi neben dir sitzen - Nürburgring Driving Academy z.B. 

 

bearbeitet von Andreas.
tollewurst
Geschrieben

Frag mal Schüler und Studenten, Physik ist immer trocken. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ohne Pacecar ist der Rennsport undenkbar.
       
      Weltweit gibt es unzählige Versionen davon.
       
      Ich beginne mal mit einem Auto aus vergangenen Tagen, den Countach in Monaco.

    • Mal eine Frage an die Spezialisten:
       
      Warum ist man beim Rallyefahren schneller wenn man um die Ecken driftet?
       
      Beim Rundstreckenfahren gilt ja "Jeder Slide kostet Zeit". Klar, Kammscher-Kreis, ein Rad das quer keine Kräfte mehr aufnehmen kann, tut dies auch längs nicht.
       
      Gilt ja für alle Oberflächen, daher:
      Die querbeschleunigte Hinterachse (nur mal Heckantrieb betrachtet) steppt seitlich aus, die Räder übertragen jetzt keine Längsbeschleunigung mehr. Das Fahrzeug "hängt" an den Vorderrädern, die noch volle Führungskräfte aufnehmen können.
       
      Also: Vorderräder übertragen keine Motorkarft, Hinterräder auch nicht. Wie kann ich denn dann schneller sein, als wenn ich auf maximale Traktion achte, sprich sauber durch die Kurve und so früh wie möglich Gas?
       
      Kann doch nur der Fall sein, wenn ich von einer falschen Prämisse ausgehe, und die driftende Achse doch noch Längsbeschleunigung generieren kann. Das würde bedeuten, daß der Vektor für die Querkraft am Rad nicht unendlich ist, sondern kleiner. Trotzdem bleibt doch fast nix für den Längsvektor .... ah Moment - beim Rundstreckenrennen bleibt ja auch fast nix... ist es das?
       
      Aber dann wäre driften auch auf der Rennstrecke schneller. Oder ist es schneller und wird mit Rücksicht auf die Reifen vermieden? Rallyeautos werden ja auch auf Asphalt gedriftet.
       
      Fühle mich grade dümmer als vor 3 Minuten....
       
      Hilf mir mal einer...
    • Einfach eine tolle Rennserie / ein tolles Event - offene Boxengasse - historischen Rennsport hautnah erleben !! Ich bin mit meiner Cobra 427 S/C zum Saisonauftakt in Box 6 - fahre in der Classica Trophy - freue mich über jeden Besucher !!
       
      http://www.histo-cup.at/category/news/
      https://api.histo-cup.at/events/show/36
      https://api.histo-cup.at/files/pretty/58baf87b2007f_1753230228.pdf/Veranstaltungplakat_Histo_Cup_Saison_Opening.pdf
      https://api.histo-cup.at/files/pretty/58ec8d0ab320c_1628840202.pdf/Zeitplan_Histo_Cup_Saison_Opening_2017-04-21.pdf
       
      Liebe Motorsportfreunde!
       
      Endlich ist es soweit! Das Saisonopening am Red Bull Ring steht unmittelbar bevor. Im Vorfeld war es diesmal sehr schwierig alles so zu bewerkstelligen, dass jeder damit zufrieden sein kann. Speziell die Budgetverhandlungen um die Rennstrecke waren komplex und nervenaufreibend. Wir haben es nun geschafft, dass die die 20. Motorsportsaison des Histo Cups in Österreich beginnen können!
       
      Hier die wichtigsten Informationen zum ersten Rennen der Saison:

      1. Nennschluss
      Wir werden am Red Bull Ring mit allen Rennserien am Start sein. Nennungen sind online möglich, Nennschluss ist der 16. April 2017!  Zeitplan, Fahrerlagerplan und Boxenplan sind in der Rubrik „Termine“ – Red Bull Ring – online ersichtlich.

      2. Einlass in das Fahrerlager
      Am Donnerstag, 2. April kann ab 18.30 Uhr in das Fahrerlager eingefahren werden und das Fahrerlager bezogen werden. Bitte den Fahrerlagerplan beachten, er befindet sich auf unserer Homepage bei den Terminen / RBR / einer der blauen Links! Mike Hafner wird in bewährter Manier die Platzeinteilung im Fahrerlager vornehmen.

      3. Administrative und technische Abnahme
      Öffnungszeiten Administration im Histo Point neben der RSC im Zelt!
      Freitag, 21. April: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr
      Samstag, 22. April: 07.30 bis 12.00 Uhr
      Die technische Abnahme wird von Otto Tylmann, Norbert Kornberger und Bernhard Stüber  ab Donnerstagabend und am Freitag von 08.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 18.00 Uhr im Fahrerlager durchgeführt.
      Ab Samstag (von 07.30 bis 09.00 Uhr) müssen die Fahrzeuge, die noch nicht abgenommen sind, zum RSC Standplatz gebracht werden. Ab 09. Uhr ist die  technische Abnahme geschlossen!

      4. Fahrer und Zweitfahrer (Teamfahrer)
      Teilnehmer, die mit einem Kollegen gemeinsam an den Start gehen (Team bzw. Teamfahrer bei der Classica Trophy), bitte unbedingt bei der Nennung den „2. Fahrer“ online ausfüllen und – ganz wichtig – der 2. Fahrer muss diese Nennung bestätigen (er sollte eine Aufforderung dazu erhalten!) – nicht vergessen!!!

      5. Haftungssauschluss
      Wir bitten jeden Fahrer den vorausgefüllten Haftungsausschluss (er ist im eigenen Profil im Fahrerportal anzuklicken!) unterfertigt mit zur administrativen Abnahme mitzubringen, das reduziert die Wartezeiten enorm!

      6. Boxen
      Die Boxen 1 bis 25 und die Box 28 stehen uns zur Verfügung und sind ausgebucht. Bitte den Boxenplan – blauer Link bei den Terminen / Saisonopening – beachten.  Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden. Bitte die Box gleich bei der Abholung der Schlüssel bezahlen, da dies direkt mit dem Ring abgerechnet wird, danke!
      Die Boxenschlüssel können im Histo Point (beim RSC Standort) oder in der Box 14 (Steffny) geholt werden.

      7. RSC – Reifenservice / Anbieterkompetenzzentrum 
      Das Race Service Center befindet sich auf der Höhe der Boxen 14 bis 17 in der „Fahrerlager-Hauptallee“. Dort ist auch „Trade und Service“, „Jansen Competition“ und der „Histo Point“ – mit der administrativen Abnahme positioniert.
      Bitte unbedingt beachten: Der Reifendienst bring sehr viel Reifen zum Ring, die bereits bestellt und reserviert wurden.  Wer noch Reifen benötigt, bitte unbedingt „vorher“ mit Georg Kontakt aufnehmen  (+43 660 7337 886 oder per mail: georg.steffny@rs-center.eu).

      8. freies Fahren und Testen am Freitag, 21. April 2017
      Freies Fahren bis zum Abwinken. Am Vormittag von 08.30 bis 12.00 und am Nachmittag gibt es Halbstundenturns laut Zeitplan. Die Gastserie „Artbauer“ hat dann noch zwei eigene Trainingsturns. Buchungen beim Histo Point neben der RSC.

      9. Ravenol 1 Stunden Endurance Rennen
      1-Stunden Teamrennen für Tourenwagen und GT´s. Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT und Artbauer mit Lizenz!). Das Nenngeld beträgt EUR 200,00 pro Team. Für „aktive“ Ravenol Kunden aus dem Histo Cup gibt es einen Gutschein in der Höhe von EUR 100,00.
      Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin RBR ersichtlich. Die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitagabend um 19.00 Uhr im Rennbüro oder bei der Fahrerbesprechung abzugeben.

      10. Fahrerbesprechungen
      Freitag, 21. April  2017 – 19.00 Uhr: allgemeine Fahrerbesprechung für alle Teilnehmer im Pressezentrum (1. Stock, Stiege 2). Anwesenheitspflicht! Wir bitten um pünktliches Erscheinen. Vielen Dank!
      Samstag, 22. April 2017 – 11.00 Uhr: Classica Trophy, Besprechungsraum im 1. Stock

      11. Race Card Anträge
      Race Card Fahrer (Classica Trophy) bitten wir den Race Card Antrag bereits ausgefüllt mitzubringen, vielen Dank!

      12. Startaufstellung und Boxengasse:
      Die Startaufstellungen für alle Rennen erfolgen  im Fahrerlager in der Hauptgasse in Richtung Osten (rund um das Medical Center). Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und in die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start/Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „fliegend“ – mit Ampelstart – gestartet!
      Die „Helfer“ werden rote T-Shirts anhaben und eine gelbe Warnweste tragen. Diesen Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.
      Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h

      13. Zeitplan
      Leider hat der Red Bull Ring – aufgrund von Anrainerbeschwerden – die Zeiten von 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr gestrichen. Wir dürfen also immer erst um 08.30 Uhr beginnen. Aus diesem Grund gibt es eine „Zeitnot“ – speziell am Samstag.

      Wir werden u.U. Felder zusammenlegen – zumindest in den Zeittrainings. Bitte beachtet daher den Zeitplan im Internet genau, er kann sich – situationsbedingt – kurzfristig ändern. Gültigkeit hat letztlich der Zeitplan, der bei der Fahrerbesprechung am Freitagabend ausgegeben wird.

      So, liebe Freunde, das waren die „News“ für den Saisonstart 2017. Wir wünschen allen Freunden schöne Ostern und allen Teilnehmern eine gute Anreise zum ersten Saisonrennen im 20. Histo Cup Jahr!

      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch.
      Bis dahin verbleiben wir mit sportlichen Grüßen

      Histo Cup / Michael und Uschi Steffny
    • Ich bin mit meiner Cobra 427 S/C in Box 6 - fahre zum Saison-auftakt in der Classica Trophy - freue mich über jeden Besucher - offene Boxengasse - einfach eine tolle Rennserie / tolles Event !!
       
      http://www.histo-cup.at/category/news/
      https://api.histo-cup.at/events/show/36
      https://api.histo-cup.at/files/pretty/58baf87b2007f_1753230228.pdf/Veranstaltungplakat_Histo_Cup_Saison_Opening.pdf
      https://api.histo-cup.at/files/pretty/58ec8d0ab320c_1628840202.pdf/Zeitplan_Histo_Cup_Saison_Opening_2017-04-21.pdf
       
      Liebe Motorsportfreunde!
       
      Endlich ist es soweit! Das Saisonopening am Red Bull Ring steht unmittelbar bevor. Im Vorfeld war es diesmal sehr schwierig alles so zu bewerkstelligen, dass jeder damit zufrieden sein kann. Speziell die Budgetverhandlungen um die Rennstrecke waren komplex und nervenaufreibend. Wir haben es nun geschafft, dass die die 20. Motorsportsaison des Histo Cups in Österreich beginnen können!
       
      Hier die wichtigsten Informationen zum ersten Rennen der Saison:

      1. Nennschluss
      Wir werden am Red Bull Ring mit allen Rennserien am Start sein. Nennungen sind online möglich, Nennschluss ist der 16. April 2017!  Zeitplan, Fahrerlagerplan und Boxenplan sind in der Rubrik „Termine“ – Red Bull Ring – online ersichtlich.

      2. Einlass in das Fahrerlager
      Am Donnerstag, 2. April kann ab 18.30 Uhr in das Fahrerlager eingefahren werden und das Fahrerlager bezogen werden. Bitte den Fahrerlagerplan beachten, er befindet sich auf unserer Homepage bei den Terminen / RBR / einer der blauen Links!
      Mike Hafner wird in bewährter Manier die Platzeinteilung im Fahrerlager vornehmen.

      3. Administrative und technische Abnahme
      Öffnungszeiten Administration im Histo Point neben der RSC im Zelt!
      Freitag, 21. April: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr
      Samstag, 22. April: 07.30 bis 12.00 Uhr
      Die technische Abnahme wird von Otto Tylmann, Norbert Kornberger und Bernhard Stüber  ab Donnerstagabend und am Freitag von 08.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 18.00 Uhr im Fahrerlager durchgeführt.
      Ab Samstag (von 07.30 bis 09.00 Uhr) müssen die Fahrzeuge, die noch nicht abgenommen sind, zum RSC Standplatz gebracht werden. Ab 09. Uhr ist die  technische Abnahme geschlossen!

      4. Fahrer und Zweitfahrer (Teamfahrer)
      Teilnehmer, die mit einem Kollegen gemeinsam an den Start gehen (Team bzw. Teamfahrer bei der Classica Trophy), bitte unbedingt bei der Nennung den „2. Fahrer“ online ausfüllen und – ganz wichtig – der 2. Fahrer muss diese Nennung bestätigen (er sollte eine Aufforderung dazu erhalten!) – nicht vergessen!!!

      5. Haftungssauschluss
      Wir bitten jeden Fahrer den vorausgefüllten Haftungsausschluss (er ist im eigenen Profil im Fahrerportal anzuklicken!) unterfertigt mit zur administrativen Abnahme mitzubringen, das reduziert die Wartezeiten enorm!

      6. Boxen
      Die Boxen 1 bis 25 und die Box 28 stehen uns zur Verfügung und sind ausgebucht. Bitte den Boxenplan – blauer Link bei den Terminen / Saisonopening – beachten.  Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden. Bitte die Box gleich bei der Abholung der Schlüssel bezahlen, da dies direkt mit dem Ring abgerechnet wird, danke!
      Die Boxenschlüssel können im Histo Point (beim RSC Standort) oder in der Box 14 (Steffny) geholt werden.

      7. RSC – Reifenservice / Anbieterkompetenzzentrum 
      Das Race Service Center befindet sich auf der Höhe der Boxen 14 bis 17 in der „Fahrerlager-Hauptallee“. Dort ist auch „Trade und Service“, „Jansen Competition“ und der „Histo Point“ – mit der administrativen Abnahme positioniert.
      Bitte unbedingt beachten: Der Reifendienst bring sehr viel Reifen zum Ring, die bereits bestellt und reserviert wurden.  Wer noch Reifen benötigt, bitte unbedingt „vorher“ mit Georg Kontakt aufnehmen  (+43 660 7337 886 oder per mail: georg.steffny@rs-center.eu).

      8. freies Fahren und Testen am Freitag, 21. April 2017
      Freies Fahren bis zum Abwinken. Am Vormittag von 08.30 bis 12.00 und am Nachmittag gibt es Halbstundenturns laut Zeitplan. Die Gastserie „Artbauer“ hat dann noch zwei eigene Trainingsturns. Buchungen beim Histo Point neben der RSC.

      9. Ravenol 1 Stunden Endurance Rennen
      1-Stunden Teamrennen für Tourenwagen und GT´s. Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT und Artbauer mit Lizenz!). Das Nenngeld beträgt EUR 200,00 pro Team. Für „aktive“ Ravenol Kunden aus dem Histo Cup gibt es einen Gutschein in der Höhe von EUR 100,00.
      Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin RBR ersichtlich. Die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitagabend um 19.00 Uhr im Rennbüro oder bei der Fahrerbesprechung abzugeben.

      10. Fahrerbesprechungen
      Freitag, 21. April  2017 – 19.00 Uhr: allgemeine Fahrerbesprechung für alle Teilnehmer im Pressezentrum (1. Stock, Stiege 2). Anwesenheitspflicht! Wir bitten um pünktliches Erscheinen. Vielen Dank!
      Samstag, 22. April 2017 – 11.00 Uhr: Classica Trophy, Besprechungsraum im 1. Stock

      11. Race Card Anträge
      Race Card Fahrer (Classica Trophy) bitten wir den Race Card Antrag bereits ausgefüllt mitzubringen, vielen Dank!

      12. Startaufstellung und Boxengasse:
      Die Startaufstellungen für alle Rennen erfolgen  im Fahrerlager in der Hauptgasse in Richtung Osten (rund um das Medical Center). Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und in die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start/Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „fliegend“ – mit Ampelstart – gestartet!
      Die „Helfer“ werden rote T-Shirts anhaben und eine gelbe Warnweste tragen. Diesen Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.
      Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h

      13. Zeitplan
      Leider hat der Red Bull Ring – aufgrund von Anrainerbeschwerden – die Zeiten von 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr gestrichen. Wir dürfen also immer erst um 08.30 Uhr beginnen. Aus diesem Grund gibt es eine „Zeitnot“ – speziell am Samstag.

      Wir werden u.U. Felder zusammenlegen – zumindest in den Zeittrainings. Bitte beachtet daher den Zeitplan im Internet genau, er kann sich – situationsbedingt – kurzfristig ändern. Gültigkeit hat letztlich der Zeitplan, der bei der Fahrerbesprechung am Freitagabend ausgegeben wird.

      So, liebe Freunde, das waren die „News“ für den Saisonstart 2017. Wir wünschen allen Freunden schöne Ostern und allen Teilnehmern eine gute Anreise zum ersten Saisonrennen im 20. Histo Cup Jahr!

      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch. Bis dahin verbleiben wir
      mit sportlichen Grüßen

      Histo Cup / Michael und Uschi Steffny
    • Ich biete eine gebrauchte Bremsanlage für einen Ferrari Testarossa zum Verkauf an.
      Es handelt sich hierbei um eine Rennsport Bremsanlage von Alcon und AP-Racing.

      Die Anlage befindet sich technisch in einem einwandfreien Zustand. Sie ist ideal für historischen Rennsport und auch für den "normalen" Fahrbetrieb geeignet.

      Bei Fragen bzw. Interesse gerne PN an mich.
      Bilder können zugesandt werden.

      PS: Ich habe auch noch ein Momo Sportlenkrad und 2 FIA geprüfte Schalensitze von Momo inklusive Sitzschienenadapter für einen Testarossa abzugeben.

×
×
  • Neu erstellen...