Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
SR-71_AVS

Erfahrungsbericht Lamborghini Aventador S

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buggycity
Geschrieben

Hammergeiler Bericht! ?

dragstar1106
Geschrieben
vor 20 Stunden schrieb SR-71_AVS:

Da ist immer was los, 95% der Passanten sind dabei total begeistert. Den restlichen 5% (meist Artenschützer bzw. Hobbynaturschützer) erklärt man recht freundlich und fundiert, dass es sich dabei nicht nur um ein Fortbewegungsmittel zum sinnlosen Drauflosfahren handelt sondern um eine kunstvolle Synthese aus atemberaubendem Design und einer klassischen frei atmenden, vom Aussterben bedrohten V12-Verbrennungskraftmaschine mit artgerechtem Bewegungsdrang und Geräuschverhalten.

Toller Satz! Kann ich beim V8 Sauger aus Maranello ebenfalls bestätigen und bis auf die Anzahl der Zylinder identisch anwenden.

 

Ansonsten ein sehr lesenswerter, kurzweiliger und ansprechender Bericht, selbst wenn er doch sehr „pro Lambo“ geschrieben ist, aus Deiner Sicht aber durchaus verständlich. ??

 

Gruß Andreas 

standort48
Geschrieben

Seeeehr schön zu lesen...

Bernd_HH
Geschrieben

Vielen Dank für den sehr lesenswerten Erfahrungsbericht und weiterhin viel Spaß mit dem Aventador!

 

Gruß

Bernd

lenn
Geschrieben

Das ist doch mal ein toller erster Beitrag.


Vielen Dank dafür! 

maniac669
Geschrieben

 

Toller Bericht! Kann dem komplett beifplichten.

Ich durfte meinen Aventador S im Mai in Empfang nehmen und habe Ihn ausgiebig über diesen Sommer genossen (5000KM und einen Satz reifen auf Pässen und Landstrassen).

Einfach ein Mega Gerät was es in dieser Art nie wieder geben wird.

Tatsächlich ist der S auch lauter als der SV/SVJ :)

Und die häufigen extrem positiven Reaktionen auf dieses Auto haben mich auch überrascht (das Image ist ja doch eher schwierig).

Leute die mit der Schaltung nicht klar kommen oder auf Sie schimpfen haben Sie nicht verstanden und können offensichtlich nicht Autofahren. Ähnelt ja dem SMG Getriebe aus dem E46 M3 welches ich schon genial fand - leider habe ich dieses Auto nicht mehr.

Beim Verbrauch liege ich allerdings immer eher bei 35 Liter :)

Viele Grüße und vielleicht haste mal Lust auf eine Tour mit gleich gesinnten (PN Folgt).

Thorsten0815
Geschrieben
vor 17 Minuten schrieb maniac669:

5000KM und einen Satz reifen auf Pässen und Landstrassen).

 

vor 17 Minuten schrieb maniac669:

Beim Verbrauch liege ich allerdings immer eher bei 35 Liter :)

Du lässt es aber ganz schön krachen. :D 

maniac669
Geschrieben

Dafür ist das Auto ja da ???

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
F40org
Geschrieben

Grazie Mille!!! Das ist mal ein klasse Einstieg!!! 

vor einer Stunde schrieb maniac669:

Beim Verbrauch liege ich allerdings immer eher bei 35 Liter :)

Bei morgendlichen Pässetouren in den Alpen ist ab und zu ein Aventador S dabei. Da geht der Verbrauch dann eher gegen 40 Liter. Aber der Eigentümer hat soeben den Post von @SR-71_AVS gelesen und meinte "kann ich so unterstreichen."

maniac669
Geschrieben

Ja, im Schnitt komm ich 200km weit auf Touren... Also Verbrauch dann bei knapp 35-40L.

Haben meist nen Reserve Kanister dabei :)
 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3
bertl
Geschrieben

da wird euch Greta aber nicht ins Abendgebet einschließen.....:rolleyes:

 

Aber ein Superbericht warum wir unsere Karren so lieben:-))!

Autopista
Geschrieben

Super Bericht! 

 

Kleine Anmerkung: Die Ferrari V12 haben eine DI aber keinen Partikelfilter. Hier gilt eine Ausnahmeregelung für Kleinhersteller.

 

 

Eno
Geschrieben

Den Tagessieg hast Du dir verdient! ;)
Sehr schöner Einstand, den ich als Saugmotor mit Saugrohreinspritzung Fan emotional komplett nachvollziehen (und fast täglich, auch mit ein paar weniger Zylindern erleben) kann!

Bis über 8k U/min mit perfekt dosierbarer Leistungskurve über ein langes Drehzahlband mit entsprechender Klangmodulation von tief grummelnd bis heiser kreischend - das wird es in absehbarer Zeit so nicht mehr geben, der Trend geht ja eher zu Furzgeräuschen aus dem Auspuff bei den Schaltvorgängen... :oops:

Schön zu lesen, dass Du den Wagen auch für den Spass an der Freude bewegst!
Bleib weiterhin seitlich den Randsteinen immer ein paar cm fern und dem Rand der Asphaltdecke ebenso! ;)


Vielleicht schreibst Du noch etwas zur mitlenkenden Hinterachse - wird es zu agil, wenn man zu zackig am Lenkrad dreht? Das las sich so, als würde ein Halbsatz fehlen nach dem "ruhigen führen des Lenkrads".
Ans Getriebe muss man sich wahrscheinlich einfach gewöhnen - die ähnliche Kritik gab es bei den hier schon angesprochenen BMW E46 M3 mit SMG Option und dem E60 M5 mit V10 und SMG "Zwang" - mit genau der gleichen "Schaltruckvermeidungstechnik".
 

Viele Grüße,
Eno.

SR-71_AVS
Geschrieben

Hallo Freunde,

vielen Dank für euer positives Feedback, find ich echt toll.

@ dragstar1106 – du hast recht, der Bericht hört sich beim nochmaligem Durchlesen für manchen vielleicht zu Lambo-freundlich an. Dies hat sich aber so ergeben da ich außer den genannten Nachteile bei meinen neuwertigen, immer top gepflegten Lambos über die ganzen Jahre tatsächlich keinerlei Probleme oder Schäden hatte.

@ maniac669 - wundert mich nicht, ein Verbrauch von über 35 L/100km ist einfacher zu erreichen als z. B. unter 25 L/100km zu kommen. Der V12-Stier bettelt förmlich nach hohen Drehzahlen mit dem entsprechendem Quantum an Nahrung. Er möchte richtig losgelassen werden und dankt es dir mit diesem aufregendem Fahrerlebnis. Nur darf man sich beim Freilauf auf den entsprechenden Landstraßen nicht von der Rennleitung erwischen lassen, sonst ist der Lappen schnell weg.

@ Eno - nur bei sehr hohen Geschwindigkeiten (auf der Autobahn) kann sich die Hinterradlenkung ungewohnt bemerkbar machen wenn man z. B. ein paar Schlenker macht und einem nicht bewusst ist, dass die Hinterräder nicht starr belieben. Dies ist nicht Kritisch, es ist nur von Vorteil wenn man von vorne herein darauf gefasst ist, dass das Hinterteil geringfügig mitlenkt.

racer3000m
Geschrieben

Ein paar Nachteile oder kleinere Spaßbremsen muss es natürlich auch geben. Der Aventador ist generell nur sehr eingeschränkt alltagstauglich und höchstens als Zweit- oder besser als Drittwagen geeignet. Im Innenraum auf der Fahrerseite sind außer dem winzigen Fach in der Mittelkonsole keine Staufächer oder Ablagemöglichkeiten vorhanden. Nur in Verbindung mit dem Reisepaket für schlappe 952€ Brutto gibt es zwei Becherhalter in denen ich mein Handy mit Geldbeutel platzieren kann und ein zwingend erforderliches Gepäcknetz hinter den Sitze damit nicht alles durch die Gegend fliegt.

 

Allein aufgrund seiner Dimensionen kann man nicht einfach einsteigen und drauflosfahren wie mit jedem anderen Auto. Die Sicht ist im Allgemeinen und Besonderem nach hinten extrem eingeschränkt. Hoch hängende Ampeln sind aufgrund der fast auf dem Boden liegenden Sitzposition kaum im Sichtbereich und alle andere Verkehrsteilnehmer schauen auf einem herab. Die Rückfahrkamera und das Liftsystem sind fast immer erforderlich. Da der Aventador ohne Rückspiegel schon über zwei Meter breit ist muss man sich vorher genau überlegen ob man in eine schmälere Straße einfahren kann oder z. B. mit Verengungen aufgrund geparkter Autos rechnen muss. Hohe Randsteine sind der blanke Horror! Permanent muss ich auf genügend Abstand zum filigranem Felgenhorn meiner schwarz beschichteten Diantus mit der extrem niederen Querschnittsbereifung achten.

 

Also so schlimm ist es nun wirklich nicht.....ich fahre oft drauf los wie eigentlich jeder was soll man da zb geparkte Autos mit einbeziehen, des weis man doch vorher garnicht........ich nutze den Aventador mehrere Monate im Jahr im Alltag und eine so enge Straße hatte ich noch nicht das es so komisch wurde das mir komisch wurde?

 

Wenn man mit einem Aventador ankommt sollte man es schon beherrschen des Ding ohne Probleme einzuparken... sonst könnte es ab und an Peinlich werden...

 

Guter Beitrag aber die Nachteile kann ich so nicht nachvollziehen, mit dem Aventador fahre ich nicht anders oder gestresster als mit dem Performante oder dem Gt3.

Hermann F
Geschrieben

Toller Bericht ? 

das mit dem automatisierten Schaltgetriebe kann 1:1 bestätigen, es macht irre Spaß damit zu fahren, wenn man es richtig bedient...

Hexla
Geschrieben

Danke für diese ausführliche Beschreibung. 

au0n0m
Geschrieben

Du solltest ein Buch schreiben 

au0n0m
Geschrieben
Am 3.11.2019 um 19:32 schrieb F40org:

Grazie Mille!!! Das ist mal ein klasse Einstieg!!! 

Bei morgendlichen Pässetouren in den Alpen ist ab und zu ein Aventador S dabei. Da geht der Verbrauch dann eher gegen 40 Liter. Aber der Eigentümer hat soeben den Post von @SR-71_AVS gelesen und meinte "kann ich so unterstreichen."

1 Liter Sprit auf 2,5 km da läuft richtig was durch 

Eno
Geschrieben (bearbeitet)
vor 39 Minuten schrieb au0n0m:

1 Liter Sprit auf 2,5 km da läuft richtig was durch

najaaa...

1l auf 2,5km = 0,4l pro km
0,4l pro km / 12 Zylinder = 0,03333l auf den km für jeden Zylinder

Das heisst, der TE gönnt seinem Wagen nichteinmal nen Doppelten je Zylinder auf den km! Der alte Knauserer!
Das ist übrigens weniger, als ich am Vatertag mit dem Bollerwagen hinter mir auf der Strecke "verbrauche"! ;)


Gruß,
Eno.

bearbeitet von Eno
  • Gefällt mir 1
  • Haha 5
F40org
Geschrieben
vor 18 Stunden schrieb au0n0m:

1 Liter Sprit auf 2,5 km da läuft richtig was durch 

Na und? Wird ja keiner gezwungen! ?
Geht bestimmt auch mehr ?

Luimex
Geschrieben
vor 21 Stunden schrieb Eno:

Das ist übrigens weniger, als ich am Vatertag mit dem Bollerwagen hinter mir auf der Strecke "verbrauche"! ;)

 

wusste gar nicht, dass du Vater bist...... :wink:

Eno
Geschrieben

Gah - nicht enttarnen! Sonst darf ich in Zukunft mangels Nachwuchs nicht mehr mit. ;)

plaster-master
Geschrieben

Top! Danke für Deinen emotionalen aber trotzdem sachlichen Bericht. Das ist maximal nachvollziehbar, quasi wie eine ausgedehnte Probefahrt. Warum ist rückwärts in eine Parkbucht einparken, und dabei Hinter- und Vorderrad im selben (knappen) Abstand zum Randstein zu parken, eigentlich so schwer ??

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
       
      ich wollte was nachfragen, ich bin an einem merc e klasse von 2018 "black series" interessiert.
       
      Der grill sieht anders aus als gewöhnlich ist das direkt von Mercedes oder ist ein Styling umbau?
       
      Ich bin ne zeitlang mit nem normalen E220D mit AMG styling Ext und Int gefahren, aber von Black Series hab ich noch nie gehört.
       
      Ich vermute dies ist ein Stylign umbau oder wie?
    • Liebe Mod`s, das Thema einfach in die passende Sparte verschieben.
       
      Ich möchte hier kurz meine Erfahrung bzgl. AIL Leasing München kund tuen, um den ein oder anderen vor zu hohem Vorfälligkeitsendgeld zu bewahren.
      Da AIL vermehrt Sportwagenfinanzierungen ausgiebt, ist dies evtl. doch ganz Sinnvoll zu posten.
       
      DIe Sportwagen welche ich über € 120.000,- kaufe, bezahle ich i.d.R. mit 50% an. Da ich gerne versch. Fahrzeuge fahre, und daher die meisten Fahrzeuge nach max. 1-2 Jahren wieder abstoße, bezahle ich die Restwerte eigentlich nie. Nun ist es wieder soweit, der Ferrari soll aufgrund des Verkaufes ausgelöst werden. Es handelt sich um eine KFZ Finanzierung, nicht um Leasing. Die Banken verlangen in der Regel bei vorzeitiger Ablöse ein VFE (Vorfälligkeitsendgeld). Dieses VFE ist seit 2010 nach BGB 502 Abs. 3 gesetzlich festgesetzt mit 1 % zur offenstehenden Summe. Leider wissen das viele Kunden nicht und somit werden teils horende VFE`s in Rechnung gestellt, bzw. falsche Berechnungen angestellt. DIe AIL rechnete mir einen Betrag von über € 8.000,- aus, aber ich löse einen F430 aus, keinen LaFerrari ;-)
      Trotz eindeutigen E-Mails etc. wurde ich von der Vorstandsassitenz zur Rechtsabteilung verwiesen, wo sich mein Anwalt gerne melden könne.
      Das Ende vom Lied ist, es wurden Fehler bei der Berechnung eingestanden und es ergäbe sich nun ein VFE von lediglich € 470, Das macht eine Differenz von € 7.530 ,- !!!!
      Alle Beteiligten wussten Bescheid, das ist Ihr immerhin Tagesgeschäfft, unglaublich.
       
      Ich denke den ein oder anderen kann dies etwas sensibilisieren.......
    • Hallo zusammen ans Wiesmann Forum!
       
      Ich hätte mal eine Frage in die Expertenrunde: gibt es Erfahrungen mit dem 407PS TwinTurbo Motor (Baureihe N63B44) und falls ja, wie fallen die bei den Wiesmännern aus? Wenn man Turbomotoren bzw. deren Konzept mag, ist der sicherlich super, nur wie sieht es mit den Problemen (Haltbarkeit, Motorschäden, etc.) aus, über die man im Netz (zumindest BMW-seitig) ständig stolpert? 

      Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
       
      Viele Grüße
      Chris
    • Maserati 3200 GT Fahrbericht/Erfahrungsbericht

      Auch der Maserati 3200 GT erfreut sich enormer Beliebtheit auf dem Gebrauchtwagen Markt ,
      aus diesem Grund hier einige Erfahrungen die ich persönlich mit diesem wunderschönen Gran Turismo erlebt habe .

      Zunächst wie kam ich auf den Maserati 3200 GT?

      Als ich meinen testarossa fuhr und mir dieser enorm Probleme bereitete (es lag nicht am Fahrzeug sondern eher daran das ich meinte ein testarossa kann auch auf der Rennstrecke bewegt werden , aber das ist halt nicht so , trotz vielen umbauten wurde kein Rennwagen daraus.) gab ich diesen Wagen zurück !

      Jetzt kam die Frage auf welcher Ferrari sollte es werden ? Ein 355 Spider? Ein 512TR ? Vielleicht sogar ein 550 Maranello ? Keine Ahnung also schickte mich der Händler in seine Gebrauchtwagen Hallen wo ich mich in ruhe umsah . Meine Frau legte mir nahe vielleicht mal einen 4 – Sitzer zu Kaufen , naja ich war nicht begeistert , aber da ich ja ein sehr guter Ehe man bin wollte ich Ihre wünsche nicht außen vor lassen und schaute mich bei den 2x2 Sitzer um . Und da Stand er ein Ferrari 456 , gleich mal reinsetzten , Motorhaube auf , Kofferraum auf , man ist der Geil den Wagen muss ich haben , und meine Frau ist auch zufrieden. Ich wieder hoch , rein zum Chef und ausgemacht der 456 soll es sein , OK Herr Strauß gute Wahl ist es der Blaue oder der Schwarze der unten Steht , ich Antwortete der Blaue , aha der für ******€ ?? MHM MIR WURDE SCHLECHT!!!
      Ach ne ich dachte die sind wesentlich günstiger , Herr **** ich glaube ich muss leider noch eine Runde drehen !
      Verbittert und am Boden zerstört ging ich nach unten , was soll ich machen doch einen 355 ??
      Ne in meinem Kopf kamen schlimme Gedanken auf , das ding geht doch nicht gut , und die anderen werden schneller sein als ich , DAS KONNTE ICH NICHT ZULASSEN !!!!
      Und wieder hoch zum Chef , ich weiß auch nicht was ich nehmen soll , da steht doch nur scheiß rum und das was kein scheiß ist , ist viel zu Teuer :-( !! Der Händler lachte und sagte ich komm mal mit , er ging stur auf zwei Maseratis zu , ich dachte was will der bei diesen komischen Wägen ??
      So Herr Strauß Bitte Platz nehmen, ich dachte jetzt dreht er volle am Rad , aber gehorsam wie ich bin setzte ich mich rein .
      Und wie finden Sie Ihn ?? Na ja nicht schlecht, können wir mal die Motorhaube auf machen ??
      Er lachte und sagte auf das habe ich gewartet :-) OK sah schön aus , aber steckt da auch POWER
      dahinter ?? So kam es das ich ein Paar verschiedene 3200GT Probe fuhr.
      Langsam vom Hof runter und erst mal Warm fahren , immer schön vorsichtig , nach ca 20km dachte ich so jetzetle kommt die Stunde der Warheit . Als nichts wie hoch auf die Autobahn, schon auf der Auffahrt 2 Gang und die übliche Pedal Stellung , und OHOHOHOH OJOJOJOJO runter vom gas
      man als die Lader anfingen zu Pfeifen und der Schub kam wurde mir ganz schlecht , ich Natürlich ASR aus und nicht mit dieser POWER gerechnet , das Ding schaukelte hin und her das wäre fast daneben Gegangen !!!
      Also jetzt mal ein wenig vorsichtiger und ASR wieder ein !!
      Alles ausprobiert Durchzugs Kraft, Beschleunigung usw. Jungs ich war hin und weg !
      Zurückgekommen und zum Chef rein , er meinte nur und wie ?? Ich sagte nur man kann damit Leben , er lachte wieder und sagte hab ich mir schon gedacht .
      Also zum Vertrag :
      Wie immer Service Neu , Neue Reifen , Tief bis Anschlag :-) und ein Auspuff muss her, nur welchen ?? Ein Kunde hatte seinen 3200GT zum Service da und der hatte eine Fuchs dran , also gingen wir in die Werkstatt zum Sound check , nicht wirklich begeistert zurück ins Büro und alles Hieb und Stich fest gemacht !
      Nach einigen Telefonaten mit Herr Fuchs Senior war auch klar das er mir was Hammer hartes
      zusammen baut . Eine Fuchs SS nur mit noch weniger Inhalt Junge als das Ding kam war ich beeindruckt , man konnte durch das ding durch schauen so leer war es !
      Also war alles da und der Wagen wurde fertig gemacht .

      Als ich Ihn abholte war ich von der Tieferlegung nicht begeistert , man erklärte mir das dieses Fahrwerk nur ein 4 cm Gewinde hat und deshalb geht es nicht tiefer , es sei den man Kauf ein Fahrwerk aus dem Zubehörhandel .

      OK macht nichts als alle Papiere übergeben wurden war es soweit , wollen Sie oder soll ich Ihn aus der Halle fahren ? Ich sagte machen Sie und Stand mich dahinter wollte ja mal den Sound von der ach so Lauten Anlage hören ! Als er Ihn Startete machte ich und einige Kunden einen Satz nach Hinten , man das Ding hörte sich an wie ein Panzer und so kam Langsam Grinsen in mein Gesicht !


      Es war Sommer 2001
      Zum Fahrzeug :
      Es war ein Ende 1999er Maserati 3200 GT Silber/Schwarz ca. 20.000km ohne verstellbares Fahrwerk , das heißt ohne Sporttaste um das Fahrwerk in der Härte zu verstellen !
      Preis 72.000€

      Meine Eindrücke :


      Motor/Leistung, Klima usw.
      Schon in Serien Trimm mit einer Leistung von 271/368KW/PS und 3.2 Liter Hubraum ist der Motor beeindruckend , vor allem die Leistungsabgabe, Sie erfolgt nach alter Manier , erst nichts und dann aber heftig . Macht sehr viel Spaß ,nur es kommt einem immer Schneller vor als man in Wirklichkeit ist. Wobei ich hier eindeutig erwähnen muss das er von der Leistung einem 360 Modena in nichts nach steht , obwohl er ein Leergewicht laut Fahrzeugschein von 1716 Kg
      hatte .( variiert ja nach Konfiguration der Ausstattung )
      Der Motor und die Lader machten in der Ganzen Zeit keine Probleme , selbst unter strengster Belastung nichts, alles war immer bestens in Ordnung und alles lief sehr sehr zuverlässig!
      Als ich mal zwei Stunden im Stau stand auf einer Ital. Autobahn bei 40 Grad, war auch alles Bestens. Die Temperatur des Motors stieg nie an somit war für mich Klar das auch der Kühl Kreislauf bestens Funktionierte. Auch die Klima Anlage funktionierte tadellos !!
      Nur einmal viel Sie aus , aber nicht aus technischem Defekt sondern weil ein schlauch ein leck hatte.

      Getriebe :

      Das Getriebe ist nicht das Beste was die Auto Welt je gesehen hat . Es macht seltsame Geräusche und man meint es wäre ausgeschlagen .
      Beim gas geben im unteren Drehzahl Bereich spricht es verzögert an , das heißt es macht einen kleinen schlag und los geht's. Sehr schwer zu erklären , es fühlt sich an als ob es eben ausgeschlagen wäre , ist es aber nicht .
      Laut aussage von Maserati sei das Normal .
      Vom schalten her muss ich sagen , ist es gar nicht mal so schlecht, Knackig und nicht all zu lange Schaltwege. Selbst im Kalten zustand ist es gut zu schalten !


      Fahrwerk:

      Na ja man muss sich daran gewöhnen , jeglicher aller aussagen das , dass tieferlegen schlecht wäre
      und das Fahrzeug nichtmehr fahrbar wäre , muss ich sagen das ich besser damit Klar kam , bin ganz erschrocken als ich einen Leihwagen mit dem Gleichen Fahrwerk gefahren bin , dass nicht runtergeschraubt wurde .selbst auf dem Track war ich schneller damit als andere mit gleichem Fahrwerk in Normalstellung .
      Es sollte jeder selbst entscheiden mit was er besser Klar kommt , es steht auch einem Einbau eines KW Gewindefahrwerk nichts im Weg. Mit diesem soll er angeblich liegen wie ein Brett .
      Aber Fakt ist , das dass Serien Fahrwerk nicht zu den Besten der Automobil Branche gehört !

      Innenraum :

      Persönlich habe ich mich sehr wohl gefühlt , das Ambiente und der Flair ist wirklich super ,
      wie immer bei Italo Sportler.
      Verarbeitung ist wirklich OK , ich konnte nichts Negatives feststellen !

      Ergonomie :
      Na ja die Sitze sind nicht gerade gut geformt , ich dachte eher ich Sitze auf einem Ball , als in einem Sitz . Aber wenn man die Sitze vom 4200 GT Montiert oder sogar die Sitze des GS ist die Position gut .
      Die hinteren Platze :
      Also auch für nicht so grosse Erwachsene bis 1,70m überhaupt kein Problem .
      Und für Kinder ist es Natürlich Perfekt .

      Bremsen :
      Die Bremsen sind für diese Fahrzeugklasse vollkommend ausreichend , es ist ja kein direkter Sportwagen sonder ein GT . Auf der Rennstrecke machen Sie zwar nach 4-6 Runden schlapp aber , dafür ist er ja auch nicht konzipiert und wer macht das schon mit einem Maserati .
      (Mal Kaputte wie mich ausgeschlossen )

      Service Kosten :
      Nun ja das ist ein Thema das genau wie bei Ferrari zu behandeln ist .
      Ich habe die 50.000er Inspektion vorm Verkauf machen lassen , die Betrug incl. Neuer Kupplung ca 6500€ . Das ist ziemlich teuer wobei noch die Bremsen vorne und Hinten neu belegt wurden .

      Verbrauch :
      Der verbrauch ist enorm bei Sportlicher Fahrweise , ein schnitt von 35 l war ohne Probleme zu erreichen . Wobei ich auch mit 14 l auskam.
      Kleines Beispiel
      Fahrt vom Bodensee nach Mugello (Italien-Toscana) Hin und zurück , doppelter verbrauch wie mit einem 360 Challange Stradale !!!!!!!!
      Aber was will man bei diesem Gewicht in Verbindung mit einem 8 Zylinder Doppel Turbo erwarten !

      Versicherung :
      Ich hatte Ihn bei der Allianz Versichert . Geht ohne Probleme, der Maserati wird im Gegensatz zum Ferrari in der normalen Fahrzeug Liste geführt .
      Beitragssatz war 45% in der Teil und Vollkasko SF 8 2500€ SB im Jahr ca 2800€

      Zum Kauf :

      Hier gilt für mich das gleiche wie bei einem Ferrari .
      Wenn Kaufen dann bei einem Offiziellen Vertragshändler .
      Man bekommt die Maserati Tridente Gebrauchtwagen Garantie , die immer wieder Verlängert werden kann. (Kostet ca 1800€ im Jahr und ist empfehlenswert )
      Man sollte auch den Service immer beim Offiziellen durchfuhren lassen , da Kulanz Ansprüche und Garantie fälle so ohne Probleme durchgeführt werden .
      Die Fahrzeuge sind bei einem Offiziellen im schnitt ca 4000€ bis 8000€ teurer als im Privaten Handel es ist aber zu empfehlen den höheren Preis zu bezahlen .
      Die meisten Privat angebotenen Autos befinden sich nicht in außerordentlich gutem zustand, so wie ich es in Erfahrung gebracht habe , selbst wenn Sie in gutem zustand sein sollten , wäre es mir bei einem 8 Zylinder Doppel Turbo zu gefährlich , denn auch hier gilt wenn was kommt wird es ziemlich teuer !!


      Fazit Maserati 3200 GT

      Ich fand den Wagen nicht schlecht , aber ich muss sagen es kam mir so vor als ob sie Ihn nur zu 80% fertig entwickelt haben. Denn manche Kleinigkeiten hätten noch verbessert werden können .
      Aber wenn ich die fast zwei Jahre und 30.000 km Revue passieren lasse muss ich auch sagen , er hat mich nie im stich gelassen , er hat weite Strecken hinter sich gebracht und für Gepäck war auch genug Platz.


      Ich habe hier meine Meinung und meine Erfahrung niedergeschrieben die natürlich Subjektiv ist und von Käufer zu Käufer und Besitzer zu Besitzer abweicht ich hoffe aber man kann sich hier Anregungen holen und es ist behilflich beim Kauf eines Maserati 3200GT

      Gruß

      A:Strauß
    • Wohl auf 800 Stück limitiert. 770 PS, 350 km/h Spitze und 50 kg mehr Gewicht als das Coupé. 
       

       


×
×
  • Neu erstellen...