Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Hannes 308

Radlager hinten Anzugsdrehmoment

Empfohlene Beiträge

Hannes 308
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo!

Bin gerade dabei meine Radlager hinten zu erneuern, kann mir jemand das Anzugsdrehmoment der Nutenmutter verraten ?

20190922_224424.thumb.jpg.df9a9e593e6eaee25371c44716515643.jpg

 

Und gibt es vielleicht noch irgend ein besonderen Trick beim Auspressen bzw Einpressen der Lager den mann wissen sollte?

 

Mfg 

Hannes

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pit348
Geschrieben

Hallole,

 

220 Nm

 

Tricks gibt es keine, aber den Sicherungsring zwischen den Lagern solltest du nicht vergessen ?

Hannes 308
Geschrieben

Vielen Dank für die schnelle Antwort ?

Bei mir war die Mutter locker, und hatte deswegen Bremsenquietschen ?

 

 

Hannes 308
Geschrieben

Achsschenkel erhitzen?

Kugellager kühlen?

Wie bekomm ich die alten Lager am einfachsten raus, da kann mann ja nirgendwo ansetzen zum auspressen wegen des Sicherungsrings ?

Pit348
Geschrieben (bearbeitet)

Du musst die Hülse 17 ein bisschen auf die Seite Drücken und dann kannst du sie mit dem Lager rauspressen.

Da musst Du ein bisschen kreativ sein ?

 

bearbeitet von Pit348
Hannes 308
Geschrieben

Hab mir ein kleines Hilfsmittel zum Aus - und Einpressen anfertigen lassen ?20190924_212055.thumb.jpg.0639780e5d66b68648556aad7fb0e7ec.jpg

kowi
Geschrieben

Hallo Hannes,

 

ich muss nun auch bei meinem 328er (Baujahr 1989, CH-Ausführung mit Cat) rechts hinten das Radlager wechseln. Es gibt da ja ein inneres und ein äußeres Radlager, muss man da beide Lager wechseln ?

Wo hast du die Lager gekauft bzw. hast du eine genaue Bezeichnung, denn in einem Kugellagerfachgeschäft sind diese auf jedenfalls viel billiger.

Habe da bei ebay ein inneres gefunden (original Ferrari) wo man die Bezeichnung gut ablesen kann - die Bezeichnung ist SKF 62207-2RS2 / C3HVO505F7 und kostet 120.- €. Im Fachgeschäft gibt es dieses Lager mit der Bezeichnung 62207-2RS (ich denke dass dieses Lager dem Original entspricht) um ca. 20.- €

Gibt es beim Ausbau bzw. Einbau etwas besonderes zu beachten oder Tricks (Drehmoment, Spezialwerkzeug, Auspressen der Lager ......)

 

Ich bin für jeden Hinweis bzw. Tipp dankbar, auch von anderen Forenmitgliedern.

LG Konrad

 

kkswiss
Geschrieben
vor 9 Minuten schrieb kowi:

62207-2RS2 / C3HVO505F7 und kostet 120.- €. Im Fachgeschäft gibt es dieses Lager mit der Bezeichnung 62207-2RS (ich denke dass dieses Lager dem Original entspricht) um ca. 20.- €

Hoi Konrad

 

Ich habe recht lange mit SKF lagern als Grosshändler gehandelt, bin aber das schon 20 Jahre aus. Aber so einfach ist das nicht.

62207-2RS2 / C3  (normale Lagerluft). Bis zu dieser Bezeichnung scheint es sich um ein normales Lager zu handeln, aber die Bezeichnung HVO505F7 muss hinterfragt werden. Es gibt eine Menge andere Punkte bei der Lagerherstellung, die auch berücksichtigt werden müssen.

Ganz ehrlich? Ich würde das Originallager kaufen und auf Nummer sicher gehen.

 

https://www.skf.com/ch/de/products/rolling-bearings/roller-bearings/spherical-roller-bearings/bearing-data

 

Hannes 308
Geschrieben

Hallo @kowi

 

Radlager habe ich in England bei Superformance bestellt.......

Beide Lager, Außen und Innen .......

 

Sicherungsring nicht vergessen zu entfernen....

Hülse inzwischen verschieben und auspressen.

Achsschenkel erwärmen, und Radlager in Gefrierschrank kühlen vor dem Einbau, dann geht das ganz leicht .

 

Gutes gelingen 😉

 

Lg

Hannes

 

fiat5cento
Geschrieben
Am 11.9.2020 um 08:28 schrieb kowi:

Habe da bei ebay ein inneres gefunden (original Ferrari) wo man die Bezeichnung gut ablesen kann - die Bezeichnung ist SKF 62207-2RS2 / C3HVO505F7 und kostet 120.- €. Im Fachgeschäft gibt es dieses Lager mit der Bezeichnung 62207-2RS (ich denke dass dieses Lager dem Original entspricht) um ca. 20.- €
 

 

Bei dem für 20,-€ fehlt schon mal die erhöhte Lagerluft "C3", wäre aber normal sicher auch kein Problem das zu bekommen.

 

HV (oder vielleicht HV0?) steht wahrscheinlich dafür, dass Teile des Lagers oder das komplette Lager aus nichtrostendem Stahl ist.

 

505F7... keine Ahnung für was das steht.

kkswiss
Geschrieben
vor 59 Minuten schrieb fiat5cento:

HV (oder vielleicht HV0?) steht wahrscheinlich dafür, dass Teile des Lagers oder das komplette Lager aus nichtrostendem Stahl ist.

 

505F7... keine Ahnung für was das steht.

Oder ein spezieller Käfig (Messing, Kupfer, grössere Käfigluft, Kunststoff usw.) Es könnte sich auch um hitzefestes, schleuderfestes, zähes Fett handeln.

Oder eins von den Drei. 
Das können so viele Parameter sei, entweder genau aufschlüsseln, oder Original bestellen. 

kowi
Geschrieben

Habe nun die beiden Lager bei Italparts als Originallager gekauft.

 

Folgende Bezeichnung ist auf den Lagern abzulesen:

Inneres Lager:    SKF         62207-2RS2/C3HVQ505F7          -ITALY B            12 11 259R      TeileNr. 144807

Äußeres Lager:  SKF         62209-2RS2/C3HVQ505F2          -ITALY B            12 02 207O      TeileNr. 145805

 

Von Italparts wurde empfohlen auch den Dichtring (TeileNr. 115968/a) und die Sicherungsmutter (TeileNr. 102289) zu wechseln, diese Teile habe ich dann ebenfalls gekauft.

Werde alle Teile Anfang Oktober wechseln.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo erstmal in die Runde 🙋🏻 
      Und nun zum Thema:Und zwar haben wir vier Schätzchen im Keller liegen und beschlossen diese zu verkaufen, da wir selber keinen nutzen dafür haben. Meine Frage nun , ob es dafür Interessenten gibt und was man verlangen/bekommen kann? 
      Es handelt sich um TS600 Compomotive









    • Hallo zusammen, 
       
      ich will bei meinem ‘74 GT4 über den Winter die Kraftstoffleitungen erneuern. Insbesondere der Schlauch von der Pumpe zu den Vergasern und der Rücklauf zum Tank sehen nicht mehr gut aus. 
      Welche Schlauchtypen sind empfehlenswert? Und was würdet ihr in diesem Zuge alles mit ersetzen? 
       
      Vielen Dank und viele Grüße 
      Harry
    • Hallo zusammen,
       
      Ich lese hier schon eine Weile still und leise mit, da mich der Gedanke und Wunsch begleitet, mal ein Ferrari mein eigen zu nennen. Den 308 habe ich als Kind der 80er und Fan der Serie Magnum von Anfang an im Auge, zumal ein Nachbar meiner Eltern genau so einen fuhr - in schwarz. Erfahrungen mit alten Autos (Porsche) ist vorhanden, allerdings keine Schrauber Erfahrung. Da bin ich auf qualifizierte Werkstätten angewiesen. 
      Da ich in der Schweiz wohne, beobachte ich den Markt hier schon eine Weile, und stelle fest dass die Preise doch drastisch auseinander gehen, auf der anderen Seite stehen einige Autos aber auch schon lange.  
      Ich freue mich über einen Austausch mit den Experten hier im Forum sowie Hilfe auf dem Weg zum ersten Cavallino rampante.
       
      Rudi
    • Hallo zusammen, bin neu in der Gruppe. 
       
      Ein 308 soll es werden, angeboten wird mir ein deutsches Vergasermodell, erster Eindruck ist gut, werde es die Tage ansehen. Die Fotos von Innen aber sind speziell: Nicht nur Sitze und Mittelkonsole sind rot, sondern Hutablage, Türtafeln, Armablagen und das Armaturenbrett kpl! Von den Teppichen ganz zu schweigen. Der Anbieter kann nichts weiteres dazu sagen, es sei so aber original. Daran habe ich Zweifel. Der Händler, von dem das Auto stammen dürfte, sagt mir am Telefon, die FIN 106AS23119 sei im System für ihn nicht nachsehbar, nur auf Anfrage im Werk. In Urban: Handbuch der Ferrari Seriennummern steht nicht mehr als rot/rot. Möchte auf gar keinen Fall ein verbasteltes Auto kaufen, wer hilft mir, ob das original sein kann?
      Bin für jede Hilfe dankbar.
       
      Gruß
    • Hallo zusammen,
      heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens?
      Danke für Eure Hilfe im Voraus.

×
×
  • Neu erstellen...