Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maadalfa

Ferrari 458 abfackeln für Versicherungsbetrug

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
WuerttRene
Geschrieben

Der soll die volle Zeit absitzen und täglich mehrfach von großen bösen Knastis rangenommen werden. 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2
Scudy
Geschrieben

Nee nee, der fährt Pista und F12 TDF und ist bei Ferrari bestens angesehen......

Unglaublich aber leider wahr😡

Dany430
Geschrieben

@Stocker85 so machst es auch mal

Stocker85
Geschrieben

Ne ne net so meins. 

Ferrarinarr
Geschrieben (bearbeitet)

Der arme 458 :(

 

Hätte er ihn doch stattdessen mir geschenkt und der Versicherung einen vom Pferd erzählt (Wortspiel beabsichtigt :wink: ), nämlich daß so irgendein Hirni den Wagen entwendet hätte und er seither nicht mehr aufzufinden sei ("wie vom Erdboden verschluckt"). Der Ferrari hätte es bei mir besser gehabt als bei seinem vorigen Kustoden - ganz bestimmt :)

bearbeitet von Ferrarinarr
Dany430
Geschrieben

Ich bin so ein 458 Fan, dass ich diesen wahrscheinlich auch ohne Grund angezündet hätte. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen
      Mir ist mal bei einer längeren Fahrt von Bern nach Hamburg eine Lüftungsdüse auf die Nerven gegangen. Es war heiss und die Klimaanlage hatte kräftig zu tun. Nun streifte mich der kalte Luftstrom immer irgendwo am Oberkörper oder im Gesicht. Das ist nicht nur unangenehm, sondern ich neige da auch schnell zu einer Erkältung. Und aus Erfahrung wusste ich: Erkältung im Sommer ist nix für mich.
      Nun stellte ich halt an der Düsen herum bis ich diese dann ganz schliessen wollte, nachdem ein Verstellen der Richtung nicht ausreichend war und seltsamer Weise sich die Luftmenge, auch nicht an dem kleinen Einstellrad darunter reduzieren lies. Ein Eingriff in die Gesamtlüftungsstärke stoppt die Klimaautomatik und dann muss man ja alles selbst einstellen. Also was tun?
      So, nach einigen Stunden Autobahn und genervten Fummeleien an der Lüftung hatte ich mich schon damit abgefunden, dass da wohl ein Defekt vorliegt. Ich dachte an ein kleines Plastikteil, welches sich ausgehackt hatte, oder sogar abgebrochen war. Wegen dem Misst nun alles ausbauen zu lassen....... ich dachte das wird arbeitsintensiv und damit auch teuer. Mich nervt so was extrem. Meine Frau, die bei weiten gelassener mit solchen "lebensbedrohlichen" Situationen umgeht, war wohl mehr von meinem Gemecker genervt, als ich von der Lüftung.
      Dann habe ich getankt, den Wagen gestartet und siehe da, die Lüftungsdüsenregulierung stand noch auf null und war jetzt auch tatsächlich zu! Besser noch, ich konnte diese wieder ganz normal regulieren. Das Verhalten ist mir danach nun öfters aufgefallen, aber nicht immer funktionierte die "Auto aus/an Lösung". Auch waren bei genauer Prüfung des Verhaltens nicht immer die selben, sondern manchmal auch mehrere, oder ganz andere Lüftungsdüsenregulierungen betroffen.
      Kennt das Problem jemand? Hat einer von Euch eventuell sogar eine Lösung? Der 458 ist Baujahr 2012. Das Problem trat bei ca. 14'000 km in meiner Erinnerung erstmalig auf.
      Danke,
      Thorsten
    • Hallo zusammen,
      ich bin seit einigen Monaten stolzer Besitzer meines ersten Ferrari, California BJ 2012 in grigio.
      Von dem Auto bin ich total begeistert, das einizige was mich etwas stört sind die serienmäßigen 19" Felgen.
      Jetzt gibt es viele original 20" Ferrari-Felgen am Markt, insbesondere vom 488 oder 458, die von den Abmessungen (Lochkranz, Nabendurchmesser, ET) passen.
       
      Meine Frage: kann ich die problemlos auf dem California montieren oder müssen die Räder dann aufgrund anderer Maße (20" statt 19", andere Reifenmaße) eingetragen werden?
       
      Danke Euch,
      Mat
    • Hallo Zusammen,
       
      Ich habe mir einen Ferrari F430 Spyder gekauft und hätte im Leben nicht gedacht, dass die Suche nach einer Versicherung ein derart großes Problem werden würde.
      Ich habe für die Mühle 85000 EUR gezahlt, die Versicherungen sollen mit bitte nicht erzählen dass das jetzt übermäßig viel wäre. Wenn ich mir einen 7er BMW für 120000+ EUR von der Stange geholt hätte, hätte es schließlich auch kein Problem damit gegeben ihn versichern zu lassen.
       
      Lange Rede kurzer Sinn, ich habe bei einer Exotenversicherung mit A... angefragt und wurde ohne Begründung abgelehnt. Klar, ich gönne jedem Versicherungsvertreter "seine 5 Minuten im Rampenlicht" bin aber dennoch an einer schnellen Lösung meines Problems interessiert.
       
      Hier mal meine Daten:
      Alter 33, keine "Sportwagen" Erfahrung dafür aber 10 Jahre Fahrpraxis mit Fahrzeugen der Marke BMW, Wohnhaft zur Miete (nein, ich bin nur noch 3 Jahre in Deutschland und werde mit Sicherheit keine Villa kaufen nur damit die Schnappatmung des Versicherungsmaklers vergeht), und das Fahrzeug soll auf der öffentlichen Straße stehen. Zur Not wäre es auch möglich, einen Stellplatz in einem öffentlichen Parkhaus anzumieten.
       
      Ich bin kein Sammler, kein Vereinsmitglied, kein Autonarr ... ich möchte einfach nur meinen Ferrari versichern lassen, welchen ich als ein Auto wie jedes andere ansehe und welchen ich dementsprechend auch im Alltag exzessiv nutzen möchte (10000 km / Jahr mindestens).
       
      Ist es wirklich so abwegig in meiner Situation eine Versicherung zu finden? Muss ich auf ein, nach dem Ermessen des Versicherungsmaklers für mich "angemessenes" Auto ausweichen?
       
      Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt. Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für einen eventuellen, arroganten Unterton in meinem Posting, aber die Abhängigkeit von dem Wohlwollen eines Versicherungsmaklers ist etwas das ich so noch nie erlebt habe.
       
      Beste Grüße
      Superstar
    • Da hat es wohl heute geraucht.🙄
       

       
      Gerade von einen Freund erhalten.
    • Hallo zusammen,
      nach diversen Porsche 911 möchte ich nun den Kauf eines 458 Spider wagen. Naturgemäß sind die meisten Exemplare aus den Jahren 2012 und 2013, und die meisten Angebote sind nicht von Ferrari-Vertragshändlern, was ja nicht heißt, dass die Autos schlecht sind, ich möchte nur kein Risiko eingehen.
      Daher einige Fragen an die Experten:
      Gibt es Gutachter, die sich auf Ferrari spezialisiert haben und direkt wissen, wo man hinsehen muss? Gibt es Händler, gerne im Raum Köln/Düsseldorf, bei denen man bedenkenlos kaufen kann? Sind Alter (z. B. 2012) oder hohe km-Leistungen ein Hinderungsgrund? Ist die Ferrari-Garantie empfehlenswert, und kann ich bzw. der Verkäufer die auch abschließen, wenn ich nicht von Ferrari kaufe (und zwar der Kauf)? Spricht etwas gegen einen Kauf im Ausland? Worauf würdet Ihr sonst achten? Herzlichen Dank und Grüße
      Jens

×
×
  • Neu erstellen...