Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Wenzens

R8 startet nicht > ESP/Brems-Warnleuchte

Empfohlene Beiträge

Wenzens
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Brauch dringend :hilfe:

 

Mein R8 Bj.2009 65.000Km Startet nicht mehr.

Am Anfang dachte ich es liegt an der Batterie.

 

Neue Batterie verbaut! erst mal wieder für eine Weile O.K.

 

Dann wieder ESP Fehler / Bremse Fehler > Handbuch nachlesen und Werkstatt aufsuchen im Display!

Er Startet nicht! ....Erst wenn jemand Starthilfe gibt!!!! dann sind alle fehler weg und alles ist einwandfrei.

 

Doch in letzer Zeit klappt es drotz Starthilfe nicht mehr er zeigt die Fehler und startet nicht !

 

... Hat jemand eine Idee ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andreas.
Geschrieben

Idee? Zum Boschdienst/Audi Betrieb fahren & Fehler auslesen lassen.

Thorsten0815
Geschrieben

Hm, ich tippe auf ein simples Problem mit der Batterie. 

Wie lange stand der Wagen denn zuletzt? Hast Du ein Ladungserhaltungsgerät angeschlossen?

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Wenzens:

Doch in letzer Zeit klappt es drotz Starthilfe nicht mehr er zeigt die Fehler und startet nicht !

 

... Hat jemand eine Idee ?

Hört sich nach den Klassikern an, prüfe bitte zuerst

 

1. die Batterie selbst

2. die Anschlüsse der Batterie an + und - Kabel (Polklemmen INNEn säubern und richtig fest verschrauben)

2a. die Anschlüsse der kabel an die Karosserie (Minus) und am Anlasser (Plus)

3. die Spannung die am Anlasser ankommt.

 

Dann wieder melden!

bearbeitet von Kai360
Wenzens
Geschrieben

Vielen Dank an Alle!

 

Die Batterie ist Neu 105Ah AGM Varta!

Sie wird über ein ctec Mxs 5.0 batterie lade & erhaltungs_ladegerät. Beispiels.: es ist oft so, dass obwohl die batterie 3 Tage dann hängt und das Gerät anzeigt, dass die Batterie geladen ist er nicht anspringt. Erst mit einem Start-booster oder mit fremdstart geht er dann sofort an. 》 was 2 Monate auch so funktioniert hat! Aber jetzt will er überhaupt nicht mehr starten!

 

Ich bin natlos was das sein soll... wenn der wahlhebel auf N Neutral steht dann dreht der Anlasser aber der Wagen startet nicht !

 

Hab gelesen das relais 614 oder 449 oder 460 auch dafür verantwortlich sein können.

 

Die batterie die vorher drin war ist eine varta 110Ah jetzt ist es eine AGM 105 von Varta! Merkwürdig ist das alle Tester als ich die Batterie anlernen/ registrieren wollte, meldeten Verbindungen zum Steuergerät nicht möglich. 

 

....

 

 

Masteryoda
Geschrieben

Folge den Hinweisen von @Kai360 nicht ablenken lassen Du Dich sollst...

 

Viel Erfolg!

Wenzens
Geschrieben

So..!

 

 

1. die Batterie selbst> Batterie Ist OK Sie ist neu und mit einem ladegerät gelden Sie hat 12.73Volt

 

2. die Anschlüsse der Batterie an + und - Kabel (Polklemmen INNEn säubern und richtig fest verschrauben)> Sind gereinigt und Richtig fest gezogen.

 

2a. die Anschlüsse der kabel an die Karosserie (Minus) und am Anlasser (Plus)> Welche Minus verbinungen sind da zu Prüfen ? (Nur das Minus Kable das vonn der Batterie zur Karosierie Geht ?? oder welche sind da zu Prüfen ?

 

3. die Spannung die am Anlasser ankommt.> Ich habe keine Bühne wie komme ich an den Anlasser ?

 

 

Gruß Jörg

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 35 Minuten schrieb Wenzens:

 

1. die Batterie selbst> Batterie Ist OK Sie ist neu und mit einem ladegerät gelden Sie hat 12.73Volt

 

2a. die Anschlüsse der kabel an die Karosserie (Minus) und am Anlasser (Plus)> Welche Minus verbinungen sind da zu Prüfen ? (Nur das Minus Kable das vonn der Batterie zur Karosierie Geht ?? oder welche sind da zu Prüfen ?

 

3. die Spannung die am Anlasser ankommt.> Ich habe keine Bühne wie komme ich an den Anlasser ?

 

 

Gruß Jörg

Zu 1: Nur das ein Bauteil neu ist heißt nicht dass es nicht defekt sein kann. Und eine frisch geladenne Batterie hat immer 1,7 Volt. Was macht z.B. die Spannung unter Last (das ist der sprimgende Punkt), oder wenn das Ladegerät 3 Tge NICHT dran war?

 

Zu 2 - 3: Fahr bitte in die Werkstatt, da muss ein Fachmann ran!

bearbeitet von Kai360
Kai360
Geschrieben
vor 13 Stunden schrieb Wenzens:

Die batterie die vorher drin war ist eine varta 110Ah jetzt ist es eine AGM 105 von Varta! Merkwürdig ist das alle Tester als ich die Batterie anlernen/ registrieren wollte, meldeten Verbindungen zum Steuergerät nicht möglich. 

Den Punkt hattest du uns vorher leider unterschlagen. Die modernen elektronisch vollgestopften Schlurren machen nun mal die merkwürdigsten Dinge wenn sie beleidigt sind (keine Originalbauteile und nicht "angelernt"---welch idiotische Entwicklung).

ESP / ABS Fehler deutet im übrigen auf Unterspannung hin oder (angebliche) Problem im adaptive Fahrwerk, oder, oder...

Wenzens
Geschrieben

Danke Kai für deine Geduld😟 Ich versuche ja alles zu machen wie beschrieben.

 

Er ist auch an und zu nicht angesprungen wenn das Ladegerät 3-4 Tage drann war. 

 

Die massepunkte würde ich gerne kontrollieren aber ich weiß nicht wo die sich überall befinden.

 

Und das Auto steht auf einem Parkplatz daher war meine Frage, ob ich an den Anlasser auch ohne Bühne komme ? 

 

Es sind schwierige Bedingungen 🙈

 

Trotzdem vielen Dank erst mal für die Hinweise 👍

vor 6 Minuten schrieb Kai360:

Den Punkt hattest du uns vorher leider unterschlagen. Die modernen elektronisch vollgestopften Schlurren machen nun mal die merkwürdigsten Dinge wenn sie beleidigt sind (keine Originalbauteile und nicht "angelernt"---welch idiotische Entwicklung).

ESP / ABS Fehler deutet im übrigen auf Unterspannung hin oder (angebliche) Problem im adaptive Fahrwerk, oder, oder...

Ja danke das meldet er auch das Fahrwerk hätte Fehler usw...

 

Ich baue später die alte batterie wieder ein. Das ctec hat sie geladen und meldet das Sie okay wäre 

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb Wenzens:

Ich baue später die alte batterie wieder ein. Das ctec hat sie geladen und meldet das Sie okay wäre 

Das ist ein Ansatz, und pass bitte auf beim Einbau, keinen Kurzschluss (Spannungsspitzen) produzieren!

Den wichtigsten Massepunkt findest du wenn du das dicke schwarze Kabel an dem die Batterie hängt bis zum Ende verfolgst.

Die Verschraubung die du dort findest nachziehen, oder besser noch demontieren, reinigen, neu befestigen!

 

P.S.: Im übrigen, was so ein Ctec meldet ist ziemlich Banane, die melden viel die Dinger, auch nur blöde Elektronik drin!

Was Sie nicht tun ist eine Prüfung unter Last (die mit Abstand größte Last, und an sich die Einzige, ist nun mal der Anlasser).

 

Mein persönlicher Tipp: Bring das Ding zum Laufen, fahr in die Werkstatt, lass auslesen, Dir einen Ausdruck mitgeben, du wirst über die Länge staunen), und zum Schluss Fehlerspeicher löschen!

Und vor Allem such Dir einen älteren Meister, der das Ergebnis mit Dir bespricht! Und dann lass es am Besten auch direkt dort beheben, du kommst an viele Bauteile nicht wirklich ran.

bearbeitet von Kai360
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Bei allem Respekt, aber wenn so gar keine Ahnung vorhanden ist,

dann bitte nicht unter ein Auto krabbeln und am Anlasser fummeln.

In jedem Fall dafür sorgen, das die Antriebsräder keinen Bodenkontakt haben.

Am besten hochbocken und Antriebsräder runter nehmen.

 

 

Wenzens
Geschrieben

Sehr Gute Hinweise,Vielen Dank.

 

Meine Sorge ist, dass ich beim Einnbau der neuen Batterie einmal eine Spannungsspitze herbei geführt habe. Es hat einmal böse geknallt und die Alarmanlage ging an usw. was Merkwürdig ist, danach ging er an und wenn er läuft dan geht auch alles, meldet keine fehler und fährt einwandfrei.

 

Was mir noch aufgefallen ist das der Kühlerlüfter für die Klimaanlage für den Kondensator nicht läuft.

Vieleicht habe ich bei der Aktion mit der Batterie ein Relais abgeschossen. ?

Wenzens
Geschrieben

Zu meiner Schande muss dazu sagen es ist eine weile her, aber ich Bin gelernter KFZ-Techniker.

also ich verstehe schon wenn ihr mir hier tipps gebt ;)

nur die umsetzung auf einem Parkplatz ohne Bühne ist schwierig, aber ich wills hin bekommen.

 

Danke an Alle :danke:

Kai360
Geschrieben

Good Luck!

Andreas.
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Wenzens:

gelernter KFZ-Techniker

ohne Equipment ist der beste Handwerker hilflos -> du brauchst Messgeräte & Hebebühnen & Werkzeug, alles andere ist kalter Kaffee ohne Geschmack.

Wenzens
Geschrieben

Weiß jemand zufällig wie Ich am Sicherungskasten (Beifahrer Fußraum) an die Relais komme die sich oben drauf befinden ?

ist das zum Rausziehen oder muss das Handschuhfach raus ?

 

Gruß Jörg

Wenzens
Geschrieben

Update!

 

Ursprünglich verbaute Batterie über Nacht geladen 12,83Volt !

Massekabel Demontiert und gereinigt! Alle Pole Gereinigt !

 

Motor startet nicht ! > Der R8 Hat eine Anzeige für die Batterie Spannung die steht auf 11,5 Volt das ist unmöglich ! beide Batterien sind 1A! Starthilfe geht auch nicht mehr !

 

> Die Bordspannung ist zu Niedrig ! Oder wird als zu Niedrig gemessen vom Auto ... Mein Voltmeter sagt da was anderes....

 

 

Zum Kotzen! Ich werde Ihn die Tage Abschleppen lassen müssen.

 

 

Gruß Jörg

 

BrunoI
Geschrieben (bearbeitet)

Hat der R8 einen Batterie Trennschalter ? Falls ja wäre das doch auch noch eine Fehlermöglichkeit.

Kannst Du die Spannung auch direkt an der Batterie messen wenn das Auto nur noch 11,5 Volt anzeigt ?  

bearbeitet von BrunoI
Wenzens
Geschrieben

Ich messe an der Batterie 12.83Volt die Batterie ist einwandfrei. 

 

Kann mir jemand sagen wo ich das relais 614 beim R8 finde ? Es soll an der Hinterachse einen Sicherungskasten geben.

planktom
Geschrieben

Hutablage muss raus! das Relais selbst ist ein stinknormales(z.b. für die Heckscheibe ist das gleiche vorne verbaut)

 und es müssten auf dem 9-fach relaishalter mindestens 2 gleiche davon verbaut sein..

Kennung 614 auf Steckplatz 1 (teilenummer alt : 8E0 951 253 neu : 4H0 951 253)

und ebenso 614 auf Steckplatz 6 ... ich gehe davon aus es handelt sich um den 4,2V8420PS "BYH"

einfacher ist aber doch erstmal die eigendiagnose zu bemühen...damit kann man so einiges ausschliessen

 

Wenzens
Geschrieben

Vielen Dank an ALLLLE !!!!!

 

Der Fehler War....Relais 614 !!! Hinter dem Beifahrer Sitz !!!! Oh man was ein gesuche auf dem Parkplatz !!!

 

Ich hab da schon ein Camping Platz eröffnet !

Kurt_Kroemer
Geschrieben
vor 1 Minute schrieb Wenzens:

Ich hab da schon ein Camping Platz eröffnet !

Dann kannst Du ja jetzt noch den Sonnenschirm aufspannen, den Grill anschmeissen und ein Bier im Klappstuhl geniessen.

Verdient hast Du es ja - Mach mal Bilder von der Party. 👍

Masteryoda
Geschrieben

Gratulation!!

 

Die Info, dass Du da mal kurz eine Spannungsspitze erzeugt hast, kam tendenziell etwas spät 😉

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • My430
      Hallo zusammen,
      Kann mir jemand sagen was das für eine Meldung ist.
      Ingo

    • mangusta
      Hallo,
       
       
      bei meinem F355 Baujahr 1996 leuchtet seit gestern die Fahrwerkskontrollleuchte (orange rechts - nicht die Sporteinstellungskontrollleuchte links) - zunächst für ein paar Kilometer und dann später dauerhaft.
       
      Wie kann ich den Fehler eingrenzen - Stellmotor defekt - welcher ?
       
       
      Herzliche Grüsse
       
      Rolf
    • Joe430
      Eines habe ich der bisherigen, kurzen Zeit mit dem F430 gelernt: Nicht alle vermeintlich dramatischen Warnanzeigen ernst zu nehmen. Das Meiste (toi,toi,toi) hat sich nach einem Neustart erledigt. Heute war ich jedoch mit einem Phänomen konfrontiert, zu dem ich bisher nichts in der Anleitung (heißt nichts) und im Netz (heißt schon eher etwas) gefunden habe: Nach dem Tanken „normal“ losgefahren und nach ein paar Sekunden leuchtet das Warnblinksymbol (Dreieck) im Display auf und der Warnblinker leuchtet 2x auf. Nach ca. 15 Sek. wiederholt sich Ganze und so weiter bis zum Abstellen. BTW: kommt etwas seltsam für die hinter einem Fahrenden, wenn alle Nase lang der Warnblinker 2x aufleuchtet...
      In der Garage Schlüssel gedreht und abgezogen, Tür geöffnet und die Sirene springt an. Nach einem Drücken auf den Schlüssel (noch im Fahrzeug sitzend) ist Ruhe. Ich habe den Schlüssel im Verdacht, wobei die Batterie fast neu ist. Aber wieso konnte ich dann starten?
      Any thoughts? Oder ist das ein altbekanntes Thema und  ich hab‘ nur nicht gründlich gesucht?
    • Bernado123
      Hallo zusammen,
      wer kann mir helfen?
      An meinem F355 Motronic 2.7 leuchtet die gelbe Kontrollleuchte check engine 5-8 alle 10 sec. kurz auf.
      Im Leerlauf sowie während der Fahrt geht die Lampe einfach immer kurz an und wieder aus. Beim fahren ist nichts auffälliges, der Motor läuft tadellos.
      Die Steuergeräte sowie die Luftmassenmesser habe ich bereits untereinander getauscht.
      Wer kann mir helfen?
       
      Grüße Bernd
       
    • D3nis
      Wer hat noch Bilder vom Audi R8?

×
×
  • Neu erstellen...