Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Thorsten0815

SUV Verbot?

Empfohlene Beiträge

Thorsten0815
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nun bin ich kein Fan der SUV Fahrzeuge, aber ich käme nicht auf die Idee ein SUV Verbot zu fordern. 

Scheinbar gibt es nun tatsächlich eine Diskussion zum Thema. Noch mehr Verbote, Regelungen? Und wo fängt ein Auto an SUV "zu sein"? 

Welch eine irre Welt, oder wie seht Ihr das?

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buggycity
Geschrieben

Ein großer Kombi ist doch genau so massiv wie ein mittlerer SUV. Was ist mit den Womos, Transportern, Pickups. Erst den Diesel vernichten, dann die SUVs, whats next? 

Maadalfa
Geschrieben

Ich bin total für ein SUV Verbot 😎 Und ein Opel Verbot. Und Dacia! Und Diesel! Und Sprossen und Müsli. Und Fahrräder! Und Juten Säcke!!! 

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3
erictrav
Geschrieben

Der Macan ist beim Fußgängerschutz schon schlecht, 60%.

Nur war die Geschwindigkeit beim instumentalisierten Unfall um die 50 km/h.da ist es dann auch egal ob Smart, Passat oder Macan. 

Wenn man es Ernst meinen würde,würde man ein Tempolimit auf 30 km/h fordern.  Denn das schützt wirklich. 

tollewurst
Geschrieben

Was ist eigentlich mit der Bahn, die hat Bremswege die nahe unendlich sind und schaffen es quasi nie anzuhalten. Da sterben jedes Jahr ca 800 Leute. Und im Haushalt, da sterben noch viel mehr! Ich bin ja voll auf Sicherheit und habe deshalb schon die Hausarbeit ruhen lassen, aber jetzt habe ich mir den Knöchel verstaucht weil ich gestolpert bin. So langsam glaube ich Sicherheit gibt es gar nicht.

  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Vergesst nicht die Kokosnüsse! https://tripdoo.de/die-kokosnussluege-von-gefahren-und-panikmache

Manche behaupten auch, das Leben an sich ist die Vorbereitung zum Tode :P

 

 Zum Thema: Es wäre ein Leichtes (sprichwörtlich), einfach ein zulässiges Maximalgewicht von 1.500kg zu definieren für Neuzulassungen von PKW bis zu 7 Sitzplätze.

Dann noch ein Leistungslimit von 500PS bei 9.000u/min und fertig ist der Lack ;)

 

bearbeitet von Andreas.
Thorsten0815
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb erictrav:

Der Macan ist beim Fußgängerschutz schon schlecht, 60%.

Nur war die Geschwindigkeit beim instumentalisierten Unfall um die 50 km/h.da ist es dann auch egal ob Smart, Passat oder Macan. 

Wenn man es Ernst meinen würde,würde man ein Tempolimit auf 30 km/h fordern.  Denn das schützt wirklich. 

In Zürich ist bald alles 30.....

Und es dauert Ewigkeiten.....und braucht mehr Sprit. 

Ich bin mir nicht sicher ob das der Richtige Weg ist.

 

Wie wäre es mit Helmpflicht für Fussgänger? O:-) 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
Svitato
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb Thorsten0815:

In Zürich ist bald alles 30.....

Passt ja mit dem Hyundai i20 😬😂

Thorsten0815
Geschrieben

Deinen Masserati hänge ich in Zürich mit dem i20 locker ab! :D 

Und in Bern, in den engen Gassen kommst Du gar nicht durch! O:-) 

tollewurst
Geschrieben
vor 13 Minuten schrieb Thorsten0815:

Wie wäre es mit Helmpflicht für Fussgänger? O:-) 

Mit Rundumleuchte

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3
Andreas.
Geschrieben
vor 12 Minuten schrieb Thorsten0815:

Wie wäre es mit Helmpflicht für Fussgänger? O:-) 

Und Stahlkappenzehenschutz mit rot-grün gestreiften Ringelsocken ;)

 

tollewurst
Geschrieben
vor 47 Minuten schrieb Andreas.:

Dann noch ein Leistungslimit von 500PS bei 9.000u/min und fertig ist der Lack

Du meinst Untergrenze 

  • Haha 1
  • Wow 1
Svitato
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb Thorsten0815:

Deinen Masserati hänge ich in Zürich mit dem i20 locker ab! :D 

Und in Bern, in den engen Gassen kommst Du gar nicht durch! O:-) 

Nur nicht zu schnell Thorsten... Wenn die einen Maserati Quattroporte Sport GTS sehen, kriegen die alle Angst und machen Platz😜 Welche Autos fahren Mafiosi? Eben... 😝

 

 

buggycity
Geschrieben
vor 36 Minuten schrieb Andreas.:

Und Stahlkappenzehenschutz mit rot-grün gestreiften Ringelsocken ;)

 

Klingt nach einer interessanten Geschäftsidee 🤣

GeorgW
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Andreas.:

Es wäre ein Leichtes (sprichwörtlich), einfach ein zulässiges Maximalgewicht von 1.500kg zu definieren für Neuzulassungen von PKW bis zu 7 Sitzplätze.

...dann wird´s für Tesla & Co aber eng.X-)

E12
Geschrieben

Bin dafür Verbote zu verbieten.

erictrav
Geschrieben

Ich bin ja ein Autofreak und arbeite auch in der Automobilindustrie, trotzdem bin ich für autofreie Innenstädte. Zumindest hohe City Maut und ordentliche Fahrrad- und Fußgängerwege wären der erste Schritt. Dazu noch Moia und 30 kmh und es läuft.

Vor allem ist das Thema zu ernst zum Kaspern.

Dieses Jahr sind bei uns schon 8 Kinder auf dem Schulweg vom Fahrrad geholt worden, da sollte man mal über ernsthafte Lösungen nachdenken. 

tollewurst
Geschrieben
vor 1 Minute schrieb erictrav:

Zumindest hohe City Maut und ordentliche Fahrrad- und Fußgängerwege wären der erste Schritt.

Das sehe ich ähnlich, aber nicht zu Lasten des Individualverkehrs

vor 2 Minuten schrieb erictrav:

Dazu noch Moia und 30 kmh und es läuft.

Geht gar nicht, macht auch gar keinen Sinn.

vor 3 Minuten schrieb erictrav:

Vor allem ist das Thema zu ernst zum Kaspern.

Es ist alles ernst, aber deswegen muss man nicht alles ernst nehmen. Man kann nicht zum Schutz jedes Individuum alles in Kauf nehmen. 

vor 4 Minuten schrieb erictrav:

Dieses Jahr sind bei uns schon 8 Kinder auf dem Schulweg vom Fahrrad geholt worden, da sollte man mal über ernsthafte Lösungen nachdenken. 

Ja, bessere Verkehrserziehung! Was wird den Kindern den heute beigebracht! Der Autofahrer muss aufpassen und es wird in Spielstraßen gespielt. Spielstraße? Ist das so ne Art Übungsgranate?

Risiken sind überall, und wenn wir die Risiken dort einschränken wandern die Unfälle woanders hin, was als nächstes verbieten? Das Klettern weil es zu gefährlich ist? Treppensteigen bis zum 6. Lebensjahr nur in Begleitung Erwachsener?

tollewurst
Geschrieben

Bei unseren Kindern an der Schule wollen die Eltern jetzt Schülerlotsen. In einer Sackgasse? Ach ja, weil die Eltern alle so rasen 🤦🏼‍♂️

Das ist der Punkt wo ich denke: „man seid Ihr doof“

  • Gefällt mir 5
  • Haha 2
erictrav
Geschrieben
vor 5 Minuten schrieb tollewurst:

Geht gar nicht, macht auch gar keinen Sinn.

Warum nicht?

 

vor 5 Minuten schrieb tollewurst:

aber nicht zu Lasten des Individualverkehrs

Fahrrad und Fußgänger sind Individualverkehr. 

 

vor 6 Minuten schrieb tollewurst:

Ja, bessere Verkehrserziehung!

Absolut. Wie soll ein Kind was lernen, wenn es schon zur Grundschule per Auto gebracht wird. 

Ich kenne Eltern die fahren den ganzen Tag ihre Kinder durch die Gegend. Wie sollen die sich im Strassenverkehr zu Recht finden?

caval lino
Geschrieben

Ach Leute kommt ihr mal nach Münster , dann könnt ihr Lernen  wie  es geht , Mittelfinger ,Finger am Kopf und dabei haben diesen Verkehr Teilnehmer ein STOPPSCHILD zu beachten ! Und wehr bezahlt das alles die Autofahrer , Krad. LKW  U.S,W. .

 

Thorsten0815
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb erictrav:

30 kmh und es läuft.

eBikes fahren in der Stadt meist 45 km/h. Manche noch schneller. :D 

erictrav
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb caval lino:

Ach Leute kommt ihr mal nach Münster , dann könnt ihr Lernen  wie  es geht , Mittelfinger ,Finger am Kopf und dabei haben diesen Verkehr Teilnehmer ein STOPPSCHILD zu beachten ! Und wehr bezahlt das alles die Autofahrer , Krad. LKW  U.S,W. .

 

Und wer sponsort die Automobilindustrie? Jeder Steuerzahler......

tollewurst
Geschrieben

Also das die Automobilindustrie gesponsert ist das möchte ich jetzt mal Anzweifeln.

erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

Da gibt es so Dinge wie Altersteilzeit sponsored bis Arbeitsamt, Kurzarbeit trotz Mrd Gewinne, direkte Zahlungen als Subventionen (Porsche!), tausende Subventionstöpfe die angezapft werden,

günstige Mittel vom Bund und den Ländern und der EU, da gibt es ohne Ende Beispiele.

Wer erinnert sich nicht an die Abwrackprämie? 

 

Von den indirekten Kosten des Straßenverkehrs wie gesundheitliche oder Umweltschäden oder Schäden der Infrastruktur ganz zu schweigen.

 

 

Ich will das Auto nicht verteufeln,  nur wenn irgendwo ein dicker Haufen stinkt, sollte man ihn auch wahrnehmen. 

Und wenn was stinkt, dann die Automobilindustrie. Nicht erst seit dem Dieselbetrug, den ich eigentlich nicht direkt zu obiger Fragestellung aufführen würde. 

bearbeitet von erictrav

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • JoeFerrari
      http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gruene-wollen-autos-mit-verbrennungsmotor-ab-2036-verbieten-a-1071108.html
       
      Mich wundert, dass die Grünen den Verbrennern klassischer Art doch noch 20 Jahre geben wollen...
    • Ultimatum
      ab 2020 soll es mit dem urus eine eigene kunden rennserie geben: urus st-x concept. gewichtsverlust zum serienmodell 25%. 
       

    • tollewurst
      Tja......
      https://www.ausbt.com.au/aston-martin-dbx-soft-roader-breaks-cover-ahead-of-2020-debut
       
    • F-C Jens
      Der Titel des Videos ist natürlich nicht ganz ernst zu nehmen, aber witzig war es schon den Touareg mal etwas zu fordern;)
       
    • Thrawn
      Wie viele es befürchtet haben, kommt es also doch:
       
      http://gtspirit.com/2018/09/20/ferrari-purosangue-brands-first-suv-debut-2022/

×
×
  • Neu erstellen...