Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Tweety360

360 Starter dreht nicht richtig, springt nicht an

Recommended Posts

Tweety360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

hab mir seit 3 Wochen den 360 Traum erfüllt und schon ein paar schöne Fahrten gemacht.

Dann am letzten Sonntag war ich wohl etwas zu schnell und habe den Schlüssel über den "check" vorgang auf starten gedreht.

Sollte ja eigentlich nichts ausmachen aber leider bekam ich danach keinen mucks mehr vom Anlasser, und die F1 Lampe war an.

Mehrere neue Versuche mit  alle Türen zu , abschliessen aufschliessen etc brachten keinen Erfolg, der Anlasser machte keinen Dreh.

Dann erstmal Hauptschalter aus und einen Tag stehen gelassen. Gestern dann wieder versucht und siehe da der Anlasser versuchte was, aber gab nur ein sehr klägliches drehen von sich und brachte den Motor nicht zum starten. Im Display erschien dabei merkwürdigerweise die Tanksäule obwohl Tank halb voll. F1 Getriebe schaltet problemlos aber die Ganganzeige blinkt also bei N R 1 etc.... im Sekundenrythmus.

Habe zumindest mal die Sicherungen im Gepäckraum überprüft, alle OK.

Was kann das sein? 

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Tom

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Irix
Posted

1. Die Phase beim "check ok" dient primaer dazu das der Freischaltcode von der Wegfahrsperre zur rechten ECU geschickt wird. Die welche sich die Wegfahrsperre  herausprogrammieren lassen und ausbauen koennen die Zeit dann komplett auslassen. Somit nicht dein Ursaechliches Problem und nur zu deiner Beruhigung :)

 

Wenn beim Starten die Signal Lampen "Statis" anzeigen welche man vorher garnicht aktiviert hatte dann ist das IMMER ein Zeichen von Unterspannung. Das heist deine Spannungsversorgung passt nicht mehr und reicht nicht fuer alle Verbraucher beim Startvorgang und dann sind diese Geraete in einem undefinierten Zustand was sich daran festmacht das dort Lampen fuer ASR, Spiegelheizung, genullter Kilometeranzeige mit 6xStrich usw. zusehen ist im Cockpit.

 

Das deutet zu 95% auf eine zu alte/defekte Batterie hin.  Ist diese neue so ist Lima und Erdungskabel(das korrodiert dahin) zu kontrollieren.

 

Wenn eine Batterie mal ihr Lebensende erreicht hat dann nuetzt es nichts mehr diese zu versuchen Aufzuladen mittels CTek und Co.

 

Wenn die Batterie neu ist tu dir selber den Gefallen und haenge wann immer es passt das CTEK dran.

 

Gruss

Joerg

 

  • Gefällt mir 4
Tweety360
Posted

Hi Joerg,

 

vielen Dank für dein Feedback!

Die Batterie ist nagelneu. OK die Spannung habe ich nicht überprüft weil Licht und so alles voll da ist, werde ich aber heut abend machen, wäre toll wenns so einfach wäre....

 

VG

Tom

 

F40org
Posted

Es gibt noch einen Sicherkasten hinter dem Fahrersitz. Dort ist z.B. die Sicherung für die Wegfahrsperre - die knallt immer durch, wenn z.B. der Akku auf der Platine der Alarmanlage gelaufen ist. 

 

Sehr leicht zu erkennen, wenn das rote Lämpchen an der linken Seite vom Lenkrad ständig brennt. Dann ist der Akku fällig.

Tweety360
Posted

Das wäre dann das nächste auf der Liste, die Lampe brennt immer hab schon gesehen das man dann neue Akkus drauflöten oder einen externen 9v Block draufmachen muss, dass der die Sicherung himmelt wusste ich noch nicht..

Danke

 

F40org
Posted

Es gab auch mal eine Nachrüstaktion, da wurde diese Sicherung um einen Wert erhöht. 

Tweety360
Posted

Meiner ist von 7.04, denke das da die meisten änderungen eingeflossen sind, aber werde das überprüfen

E12
Posted

Ich würde mal den Deckel hinterm Fahresitz öffnen (hat F40 schon geschrieben) und mal die Spannung während des Startens messen. Unter der Verkleidung ist auch ein zentraler Pluspolanschluß. Sollte die Spannung (was ich bei einem nicht richtig drehenden Starter vermute) einbrechen, sollte es entweder an der Batterie, den Polklemmen oder der Kabelververbindung liegen. Wenn denn der Motor läuft gleich messen ob die Lima auch unter Last lädt (bietet sich dann an).

  • Gefällt mir 1
Tweety360
Posted

Klar ich überprüfe als nächste die komplette Bordspannung.

Der initiale Fehler das der Anlasser nämlich gar nicht drehte ist damit aber nicht zu erklären, aber wer weiss was die Diva sich bei solchen sachen denkt.. 😄

E12
Posted (edited)

Sorry, bei "Starter dreht nicht richtig" dachte ich nicht an "dreht nicht". Ein klacken vom Magnetschalter ist auch nicht zu hören?

Edited by E12
Tweety360
Posted

"

Sollte ja eigentlich nichts ausmachen aber leider bekam ich danach keinen mucks mehr vom Anlasser, und die F1 Lampe war an.

Mehrere neue Versuche mit  alle Türen zu , abschliessen aufschliessen etc brachten keinen Erfolg, der Anlasser machte keinen Dreh."

 

"Dann erstmal Hauptschalter aus und einen Tag stehen gelassen. Gestern dann wieder versucht und siehe da der Anlasser versuchte was, aber gab nur ein sehr klägliches drehen von sich und brachte den Motor nicht zum starten."

 

Soweit ich mich errinnere auch kein klacken vom Magnetschalter zuerst.

 

Tweety360
Posted

Die Batterie war leer! So leer wie wohl auch mein Kopf 😄 

Wenn ich den Hauptschalter dann ne weile ausschalte dann erholt die sich natürlich und zeigt ein anderes Fehlerbild. Hätte nicht gedacht das die Batterie so schnell leergezogen werden kann, muss wohl mal auf die Suche nach Verbrauchern gehen.

Ob er jetzt wieder anspringt weiss ich noch nicht weil die ganze Nacht geladen und heut morgen früh wollte ich das den Nachbarn nicht antun 😴

 

  • Gefällt mir 1
F40org
Posted

Sobald es beim Startversuch nur noch klackert, kannst eigentlich sofort in den Fußraum kriechen und die Batterie erneuern. Wirkt beim 360 wahre Wunder und man erspart sich viele unnütze Sorgenfalten auf der Stirn. 

 

Schön, dass Du offensichtlich keinen größeren Defekt hast. 

  • Gefällt mir 1
E12
Posted

Würde auch mal messen ob die Lima unter Last richtig lädt, also alle Verbraucher an. Sollte die Lima schlecht sein nützt auch eine neue Batterie nicht viel. Musste bei meinem erst kürzlich die Lima tauschen, ca. 71tkm.

  • Gefällt mir 1
Ultimatum
Posted

hatte bei unserem 360 das gleiche thema. am ende war es die lima, die einbaubedingt wohl unter großer hitze leidet und dadurch schneller kaputt geht. nach wechsel nie wieder ein problem. 

  • Gefällt mir 1
Kai360
Posted (edited)

Mein zweit liebster Satz ;-)))

 

"Nur das ein Bauteil neu ist heiß nicht, dass es nicht auch defekt sein kann!"

 

Tausch den Starterakku und miss dann die Spannung bei laufender Maschine direkt über den Polen, sollte bei mindestens 13,7 Volt liegen.

Und wenn die Spannung dann nicht stimmt, siehe bitte den Vorpost von @Ultimatum

 

Edited by Kai360
  • Gefällt mir 1
Tweety360
Posted

Gestern alles gecheckt.

Batterie voll - 12,8V

Alle Systeme OK

Motor springt sofort an

Ladespannung 14,5V

Yeah!

 

So ein Verhalten bei leerer Batterie hatte ich nicht erwartet und die leere Batterie erst recht nicht.

Man sollte immer erst alles offensichtlich überprüfen Ihr habt ja so Recht.

 

Jetzt muss ich nur noch rausfinden warum die Batterie leer gezogen wird.

 

Vielen Dank für eure Hilfe und Beistand hier !

 

  • Gefällt mir 2
Kai360
Posted (edited)
vor 28 Minuten schrieb Tweety360:

So ein Verhalten bei leerer Batterie hatte ich nicht erwartet und die leere Batterie erst recht nicht.

 

Jetzt muss ich nur noch rausfinden warum die Batterie leer gezogen wird.

Welches Verhalten denn dann? :P Es gibt einen einzigen Verbraucher der die Batterie wirklich benötigt!

 

A. Alarmanlage! (recht hohe Wahrscheinlichkeit)

B. "Once in a livetime event" (ebenfalls nicht so unwahrscheinlich wie es erscheint)

 

Aber das war nun Glaskugel!

Amperemeter reinhängen und Sicherungen ziehen, dann hast du schon mal den Stromkreis!

Oder einfach erst mal abwarten und beobachten (würde ich machen ;)),

Punkt B ist wirklich nicht so unwahrscheinlich, hatte ich erst kürzlich mal wieder!

Hab mir abgewöhnt bei den Schlurren vollgestopft mit Elektronik die Frage nach Sinn, Zweck oder gar Ursache zu stellen.

 

Hinweis: Ebenso ist es recht wahrscheinlich, dass die Batterie, die gar keine ist sondern ein Akku, durch die Tiefentladung einen "Schuss" weg bekommen hat!?

Einfacher Blei / Säure - Akku? Die mögen so etwas gar nicht. Äußert sich nicht sofort, sondern in ein / zwei / drei Jahren, also bei schwächelndem Akku dran denken!

Edited by Kai360
Tweety360
Posted

Tja, hinterher ist die Erklärung immer einfach ;)

 

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Andy355
      Hallo,
      habe hier diverse Service Manuals und Rep. Anleitungen als PDF Datei zur Verfügung.Die entsprechenden Inhalte findet Ihr weiter unten. Bin mir nicht sicher ob solche Angebote hier gerne gesehen werden aber ich denke für manch einen sind diese Infos recht hilfreich. Wer Interesse hat meldet sich bitte unter PN
      Gruß Andi355
       
      FERRARI 348 SERVICE-MANUAL
      Alle Ausführungen, TB/TS GTB/GTS, Spider, Competizione
      Europa- und USA-Versionen
      Baujahre 1989 bis 1994
      In deutsch, englisch, französisch und italienisch
      ca. 2200 Seiten
       
      Ferrari 355/ 355 F1
      1994- 1999 in Englisch Italienisch Französisch und Deutsch
       
      Ferrari 360
      2000 – 2003 Modena und Spider 1920 Seiten Englisch Italienisch und Französisch
       
      Ferrari 308, 328, 365
      Service/Workshop/Owner's Manuals
      in Englisch
      308QV and 328 Workshop Service Manual
      308 GT4 Workshop Service Manual
      308QV Owner's Manual
      328 Owner's Manual
      328 GTB / GTS Technical Specifications, Recall Campaigns, Service Bulletins, and Publications List
      328 GTB / GTS Wiring Diagrams (1989)
      308 GTB / GTS Parts Catalogue (1978)
      365 GT4 2+2 Operating, Maintenance, and Service Handbook (1973)
       
      Ferrari 456GT / GTA
      Owners Manuals & Technical Information 1993-2003 über 4000 Seiten in English und Italienisch
    • Dag0b3rt
      Hallo zusammen,
       
      ich halte derzeit nach einem 360 Spider Ausschau und habe den Eindruck, dass die inserierten Ferrari 360 Preise gegenüber den letzten beiden Jahren mindestens stabil sind, wenn nicht sogar schon gedreht haben, also wieder nach oben anziehen. Habt Ihr auch den Eindruck oder liegt es vielmehr daran, dass gerade die Einkaufssaison für den Sommer startet und der Preis vom Ferrari 360 steigt? 
       
      Viele Grüße, Michael
    • Kai360
      Kosten und Preise für Ferrari F430 und Ferrari 360
       
      Also erst einmal muss ich doch sagen, ich find es echt nicht gut Jungs, dass ihr unser neues CP Mitglied „Erie -oder so-“ nicht so wirklich ernst genommen habt, ist doch ne berechtigte Frage mit 20, oder? Da hat man noch Träume, und es ist doch nur ehrenwert diese vorab durch eine fundierte Berechnung zu verifizieren.
       
      Also wie in dem leider im Schrottplatznirvanan verschwundenen Thread versprochen, ich versuch`s mal, ganz seriös, allerdings für den F360, ist eh der Schönere und der F430 ist ja nur das weichgespülte Facelift mit ESP und all so was Überflüssigem dazu.
      Und für die folgende Betrachtung ist es sowieso egal.
       
      Gehen wir es doch einmal ganz technisch, sachlich, kommerziell fundiert an. Viel benötigt unser 18 jährige Erie dazu eh nicht, Dreisatz, die Grundrechenarten, die Zinseszinsformel…ne die lassen wir weg, das Auto wird für den 16 jährigen eh von Papa finanziert…
       
      Zuerst die jährlichen „Fixkosten“: (achso alles in Euro, nur als Hinweis für unsere nicht Europäer …Schweizer…)
       
      Abschreibung: Anschaffung 170` bis 200.000 verteilt auf 8 Jahre
      = 21 – 25000,- lassen wir im Folgenden aber einfach mal weg, verdirbt nur den Spaß, und zahlt eh Papa, oder Mama (die aus dem Treppenhaus mein ich), für unseren 13 jährigen.
       
      Steuer (das ist einfach):
      Ferrari 360: 243,- / a
      Ferrari F430: 290,25,- / a (wieso muss der bei gleichen Fahrleistungen eigentlich teurer sein, unlogisch?)
       
      Versicherung (auch einfach, zumindest für uns alten Säcke, gell):
      Haftpflicht: 239,88 / a (ein guter Fahrer und das bist du doch, Erie, 12 Jahre, oder, braucht nichts anderes. Hast du eigentlich schon den Führerschein, die Lebenserlaubnis? oder zählt Computerbesitz heute schon als gleichwertiger Ersatz?)
      Zusammen mit Vollkasko: 1800,- / a für gute Fahrer, 8000,- / a für weniger Gute.
       
      Und nun die variablen Kosten:
       
      Wie der Name schon andeutet variieren diese natürlich etwas. Insbesondere sind sie vom Fahrstil und / oder Fahrkönnen abhängig. Bist du eher der vorsichtige, umsichtige, cruisende (nee, nee, keine falschen Hoffnungen bin hetero) Typ, so wie ich, oder dann doch eher sportlich ambitioniert?
       
      Egal, berechnen wir einmal beides:
       
      Reifen:
      Halten so 5000 bis 100.000 km (letzteres bei mir)
      Ein Satz 1000,- Euro (kostete mein letzter bei 13.000 km, wurde natürlich nur getauscht weil Loch drin, sonst wüsste ich das ja noch gar nicht)
      Bremsbeläge (Scheiben kommen erst später, erlebst du nicht, kennst du ja von der Playstation her):
      Halten so 5000 bis 50.000 km (also bei mir)
      Vorderachse 288,- / Satz (Hinterachse erlebst du eh nicht, s.o.)
       
      Benzin:
      13,7 bis 30 Liter/100 km
      13,7 wenn du cruist, gemächlich bei 3000 u/min schaltest, die Reifen nicht durchdrehen, und das ganze in der Schweiz mit 50/80/120 (Kilometer pro Stunde) natürlich, Jungs, also eher ganz so wie ich, vom Fahrstil her.
      30 wenn du ….heißt (Namen nenn ich hier besser nicht…)
       
      Wartung:
      0,- bis 2000,-
      Null im ersten Jahr, Wartungsintervall ist schließlich 10 - 30000,- km, kaufst ja neu!
       
      Dann nach Bedarf
      Normale Wartung ca. 1.000,-
      Mit Zahnriemen ca. 2.000,-
       
      Wer es genauer wissen will (hab ich extra in Netto geschieben für unsere Freunde im Ausland)
       
      Jahresservice (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, klein Material) 370,69 Euro (netto) Zahnriemenwechsel (nur Erneuerung des Zahnriemens) 508,62 Euro (netto) Zahnriemenwechsel mit Spannrollen Erneuerung 831,90 Euro (netto) 10 KM Kundendienst (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, Pollenfilter, alle Keilriemen, Getriebeöl, Scheibenwischer, klein Material) 1.461,21 Euro (netto) 30 KM Kundendienst (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, Pollenfilter, alle Keilriemen, Getriebeöl, Scheibenwischer, Zündkerzen, Luftfilter, klein Material) 1.676,72 Euro (netto) Einzelteile (wenn du die kleinen Dinge zwischendurch selbst machst) Ölfilter 32,35 Euro (netto) Luftfilter 36,87 Euro (netto) Pollenfilter 63,05 Euro (netto) Zündkerzen 120,97 Euro (netto) Bremsbeläge vorne 288,75 Euro (netto) Bremsbeläge hinten 268,92 Euro (netto)  
      Reparatur:
      0 bis 180.000,-
       
      Null: In den ersten 3 Jahren, is ja Garantie druff, lässt doch neu kaufen, oder?
      180.000,-: Auf Rennpiste gewesen, irgendwie ganz schlecht ausgegangen, an Vollkasko gespart.
      Mittelwert: keine Ahnung, bin guter Fahrer und nie über 3000 U/min, hab keine Reparaturen.
       
      So und nun der GRAND TOTAL (ohne Abschreibung)
       
      Minimum für so ca. 5000 Km im Jahr, wenn du nur im Sommer fährst, cruist, Rennstrecken meidest wie der Teufel das Aldi Wasser, bei 3000 U/min schaltest, den Ölwechsel selbst machst und Lidl Wasser trinkst (also ganz so wie ich). Oder kurz: Der 75 jährige Schweizer Gentlemendriver (also irgendwie doch nicht ich).
       
      Steuer: 121,50 (für ein halbes Jahr)
      Versicherung: 119,94 (nur Haftpflicht für s.o.) immer über Papa versichern und der Versicherung nix sagen...
      Reifen: 0,00
      Bremse: 0,00
      Benzin: 924,75 ( 1,35 € / ltr)
      Wartung: 0,00
      Reparatur: 0,00
      Pflege: 200,- (wird schließlich nach jeder Ausfahrt von Hand geputzt und poliert, hält auch den letzten 85 jährigen jung, wenn er denn wieder aus dem Boliden rauskommt, sonst wird es noch billiger.
       
      Summe: 1.366,19
       
      Und für ca. 20.000 Km im Jahr, wenn du voll krass um die Kurven fährst, natürlich auch im Winter, nicht cruist (kannst trotzdem schwul sein dazu, hab ich kein Problem damit, ein Konkurrent weniger , Rennstrecken liebst, nie unter 8000 U/min schaltest, (also ganz und gar nicht so wie ich):
       
      Steuer: 243,-
      Versicherung: 8.000,- (Vollkasko brauchst du unbedingt auch, s. Winter und Rennstrecken und schlechter Fahrer) Tipp: über Papa versichern, der braucht die eh nicht mehr lang, wird billiger.
      Reifen: 2.000,- (nehmen wir mal 2 Sätze)
      Bremse: 981,85 (2 x vorne, 1 x hinten, baust du selber ein, bist ja in der Box auf der Rennstrecke)
      Benzin: 5.400,- (immer noch 1,35 / ltr, Schnitt 20 l / 100 km)
      Wartung: 2.000,-
      Reparatur: 1.000,- (Selbstbeteiligung der Vollkasko nach dem letzten Ritt auf der Nürburgring NS, danach ist allerdings sowieso Schluss, versichert dich (bzw. Papa) eh keiner mehr, oder nun an Mama wenden, deren Versicherung aufreiten)
      Plege: 0,00 wird eh wieder dreckig, und der Gummiabrieb auf der Kofferraumhaube sieht so "cooooooool Man" aus. (wer hat`s erfunden, oder war das was anderes?)
       
      Hey nun bin ich selbst gespannt:
       
      Summe: 19.624,85
       
      Schlussrechnung:
      Bei einem Gehalt von 2.850,- x 12 = 34.200,- (für nen 6 - jährigen mit Gameboy gar nicht schlecht, RESPEKT!) abzüglich 1.166,19 und wohnen bei Mutti verbleiben 33.033,81 für Wein, Weib und Kondome. Ginge also so gerade...
       
      abzüglich 19.622,04 und wohnen in der eigenen Wohnung verbleibt nur noch ein wenig für Wein, nix mit Weib und Kondome. Eher schlecht also.
       
      Alles klar nun, und glaub nicht alles was die anderen Jungs hier schreiben!
       
      Glaub mir!
      Und nach deiner Geburt unterhalten wir uns dann mal näher darüber.
       
      Gruß
      Kai
       
      P.S.: Nicht das ein falscher Eindruck entstünde. Das ist sehr wohl ernst gemeint und alle Zahlen sind realistisch und geprüft. Vielleicht hier und da in die mir eigene Formulierungsweise verpackt, aber echt, und dazwischen spielt es sich wirklich ab, je nach Glück, Fahr-weise und Können, und Kilometerlaufleistung.
       
      Only mein "Wort zum Sonntag". Und nun fahr ich zum Hummer- und CP - Treffen in München. Muß weg hier, sorry!
    • Masteryoda
      Hallo Community,
       
      habe das Werkstatthandbuch als PDF-Datei. Mir fehlen aber die Kapitel M 2.13, M 2.14 und M 2.15 - siehe Bild.
       
      Schätze mal, dass die Vorbereitungen nun abgeschlossen sind...
       
      Hat jemand diese Kapitel und ist bereit zu teilen?
       
      Würde mich sehr freuen!

    • kkswiss
      Hier sammeln wir Bilder von Ferrari 360 Challenge Stradale.

×
×
  • Create New...