Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Gast Gallardi

Gallardopreis bei Verkauf auf die Schnelle

Empfohlene Beiträge

rx7cabrio
Geschrieben
vor 18 Minuten schrieb Thorsten0815:

Das noch keiner nach der Laufleistung gefragt hat wundert mich. O:-) 

Der Kilometerstand ist doch sonst immer so wichtig. 

steht doch im ersten Post....

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
chrixxx
Geschrieben

Nimm ihn doch mit? 

RMousavian
Geschrieben

So gross scheint ja nun die Liebe nicht mehr zu sein, warum also mitnehmen

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Kilometer wohl eher unbekannt...

 

Stehen ja schon 2 für 54.900 € seit nem Jahr im Netz. Da geht nix. Selbst für 50t € bekommt er die sicher nicht los.

 

Importe ohne History sind Standuhren.

 

Einer aus meiner Gegend hat ewig gebraucht, bis er sein 520 Spyder mit 80.000 km (echte Laufleistung) dann am

ende für 69t € an den Mann gebracht hat.

DE Fahrzeug, und alles vom feinsten.

 

also +-40t € bringt deine Russlandvorhaut. +-45t € mit etwas Geduld.

Und +-50t € mit sehr lange warten aber dann kommt der Winter und du musst unter den vielen nervigen Anfragen den einen doofen finden, der so ne Gurke will.

Mehr gibts leider für solche Fahrzeuge nicht.

 

That’s Life. Das ist die Realität mein Freund.

 

FA49B6A3-82E1-41FF-B23C-B44A2B8A5087.png

bearbeitet von Allgoier
Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Gallardi:

 

 

Habe bereits nun 3 Angebote von Foren Usern vorliegen. Der höchste ist derzeit ungesehen schon bei 52 und wäre bereit direkt am Wochenende zu kommen. Ich mache erstmal Bilder und warte die Situation ab. Einige Wochen habe ich ja noch bevor ich auf wiedersehen sage.

 

Das sind dann vielleicht welche, die sich nicht mehr melden, vor Ort dann doch nicht kaufen wollen oder wie blöde dann doch noch den Preis drücken.

 

Aber merk dir eins, hat einer Kohle dabei (weniger als du willst), dann gib die Karre trotzdem her. Ein zweiter kommt nicht soschnell mit Bargeld oder zahlt dann noch weniger.

 

Mal an meinem BMW M6 Cabrio V10 (USA Import) erfahren.

Und das schlimme damals, ich war genauso Blind wie du beim Kauf.

Passiert mir nicht mehr. Es muss einfach alles passen, dann tut man sich auch leichter, das Auto wieder loszuwerden.

bearbeitet von Allgoier
Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Zum schlachten könnte er sich aber lohnen (geschätzte Preise):

15.000 € Motor

5.000 € Getriebe mit Aktuator

8.000 € Karosse leer mit Papiere

2.000 € Schlüssel, Zündschloss, Schlösser, Motorsteuergerät, Kabelbaum

3.000 € Kotflügel und Türen

1.000 € Frontdeckel

2.000 € Glasheckdeckel

1.000 € Außenspiegel

1.000 € Scheinwerfer

1.000 € Felgen

1.000 € Bremsanlage

1.000 € Klappenauspuff

3.000 € komplette Innenausstattung

1.000 € Navigationsradio

1.000 € Achslenker

1.000 € Lenkgetriebe

1.000 € Fahrer und Beifahrerairbag mit Lenkrad

1.000 € beide Stoßstangen

1.000 € beide Wasserkühler

500 € Stoßdämpfer ohne Lift

500 € Motorraumverkleidungen

500 € Kats

500 € Antriebswellen alle 4

500 € Glasscheiben

1.500 € für Kleinzeugs

= ca. 54.000 €

 

naja vielleicht bekommst ja doch 50.000 € von jemanden...

 

Drück dir die Daumen

 

 

PS: bevor ich meinen für 50t € abgeben müsste, schlachte ich ihn lieber (wenn die Zeit dafür natürlich vorhanden wäre). Oder ich lass ihn doch einfach in einer Garage stehen.

Bei einem Motorschaden würde ich ihn aber wohl schlachten. Aber selbst mit Motorschaden würde den einer für 45-50t € kaufen.

bearbeitet von Allgoier
Thorsten0815
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb rx7cabrio:

steht doch im ersten Post....

Stimmt, überlesen. Danke.

Kurt_Kroemer
Geschrieben (bearbeitet)

Jetzt warten wir erst einmal ab, was die nächsten Tage so bringen.

Vielleicht kann man ja wirklich ernsthaft über 40 bis 45 Tsd. reden.

Mit der Historie gäbe ich wohl nicht mehr.

Schlachten ist wohl die schlechteste Version.

Da hockst Du über viele Jahre auf einem Berg Ersatzteile und bindest Kapital.

Dann lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

 

 

 

bearbeitet von Kurt_Kroemer
Gast Gallardi
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Allgoier:

ich war genauso Blind wie du beim Kauf. 

Wieso blind beim Kauf? Mir war es egal aber bewusst. Es gibt halt Menschen die kaufen ein Auto für sich und so wie es einem persönlich gefällt und doch nicht für den Nachbesitzer und nach dessen vermeindlichen Wünschen.

 

Will ich Auto fahren oder mich eher um einen hohen Wiederverkaufswert bemühen?

 

 

 

bearbeitet von Gallardi
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Stimmt auch wieder.

Ich drücke Dir die Daumen.

Gast Gallardi
Geschrieben (bearbeitet)

...und ganz ehrlich. Wer meint einen 50k Euro Gallardo mit Nankang Bereifung,defekten Aussenteilen, fehlenden Heckgittern und komplett runter gerocktem Innenraum mit meinem Innen wie Neu und aussen in pfleglichem Zustand befindlichen Gallardo zu messen , den nehme ich nicht für Ernst.

 

bearbeitet von Gallardi
san remo
Geschrieben

Deshalb wären Bilder von Deinem sehr schön.

Kurt_Kroemer
Geschrieben
vor 19 Minuten schrieb Gallardi:

...und ganz ehrlich. Wer meint einen 50k Euro Gallardo mit Nankang Bereifung,defekten Aussenteilen, fehlenden Heckgittern und komplett runter gerocktem Innenraum mit meinem Innen wie Neu und aussen in pfleglichem Zustand befindlichen Gallardo zu messen , den nehme ich nicht für Ernst.

 

Komm mal wieder runter. Die verbale Erstbeschreibung kommt nicht von mir.

Mach mal Bilder, dann ist man schlauer und kann relativieren.

 

Allgoier
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Gallardi:

Wieso blind beim Kauf? Mir war es egal aber bewusst. Es gibt halt Menschen die kaufen ein Auto für sich und so wie es einem persönlich gefällt und doch nicht für den Nachbesitzer und nach dessen vermeindlichen Wünschen.

 

Will ich Auto fahren oder mich eher um einen hohen Wiederverkaufswert bemühen?

 

 

 

Seien wir doch mal ehrlich, am ende gehts dann wie hier doch um einen maximalen Verkaufspreis.

 

vor 8 Stunden schrieb Gallardi:

...und ganz ehrlich. Wer meint einen 50k Euro Gallardo mit Nankang Bereifung,defekten Aussenteilen, fehlenden Heckgittern und komplett runter gerocktem Innenraum mit meinem Innen wie Neu und aussen in pfleglichem Zustand befindlichen Gallardo zu messen , den nehme ich nicht für Ernst.

 

 

Reifen, Außenspiegel und das fehlendes Gitter sind schnell getauscht.

 

Eine leuchtende Motorlampe nervt da schon eher.

Mein Kumpel hat auch so ein Problem damit. Egal ob Klappen zu oder offen, irgendwann leuchtet sie. Wir haben schon Tankventile, Auspufftemp.-Sensoren, Lambdasonden getauscht, half alles nix. Ihn ärgerts sehr.

 

Bin froh, dass bei meinem keine Motorlampe unter dem fahren aufleuchtet.

Gast Gallardi
Geschrieben
vor 29 Minuten schrieb Allgoier:

um einen maximalen Verkaufspreis. 

Ehrlich nicht...auf +-5000 kommts wirklich nicht an...und ich bin auch begeistert wenn ich jemandem mit einem Schnäppchen erfreuen kann...Fair bleiben sollte es schon

erictrav
Geschrieben

Die Frage ist ja für was er weggeht. Da denke ich, die Standuhren in mobile gehen nie für annähernd 50 weg.

Deshalb glaube ich realistisch eher 40 bis 45. Dann noch Moskau und innen gelb (was mich nicht stört, aber ich bin auch nicht Zielgruppe) und du bist am unteren Bereich.

Dann bei Besichtigung noch optische oder technische Kleinigkeiten und du reißt die 40 nach unten.

Ein Händler geht max auf 35, wenn er ihn überhaupt anschaut. 

Mit Auktionen meinte ich nicht nur eBay, sondern auch Auktionen im realen Leben. 

 

Problematisch ist, es steht morgens keiner auf und denkt, ich kauf mir einen Gallardo. Das ist ein tolles Auto, nur für 50 haben auch andere Mütter tolle Töchter. Wobei der Gallardo schon rockt.

Gast Gallardi
Geschrieben

Morgen kommt der erste...63 ist er derzeit bereit auszugeben...ich werde berichten...

au0n0m
Geschrieben

Respekt, das muss ein gut bezahlter Job sein und eine Reise ohne Wiederkehr wenn man in einer Blitzaktion Haus und Hof versetzt. Trotzdem viel Glück!

355GTS
Geschrieben

Hoffentlich lesen die scheinbar vorhandenen Interessenten nicht deine bisherigen 

posts ................

 

 

Habe ca 7 Stunden ungefähr gebraucht wobei ich genau alle Stehbolzen ausbohren durfte. Ging aber auch problemlos.Die Schrauben bzw Muttern waren derart vergammelt, das Sie sofort abgerissen sind. Mittlerweile glaub ich kaum noch das meiner wirklich nur 23tkm runter haben soll.

 

Meiner ist nur Heckangetrieben

 

Hey, Freitag schaue ich mir einen gelben an. Es ist ein LP140 aus 2003 für schmalle 65t €. Inseriert ist das Fahrzeug nirgends, deswegen hab ich keinen Link.

  • Haha 1
  • Wow 1
  • Verwirrt 1
buggycity
Geschrieben (bearbeitet)
vor 34 Minuten schrieb Gallardi:

Morgen kommt der erste...63 ist er derzeit bereit auszugeben...ich werde berichten...

Ohne Dir was mies machen zu wollen aber das glaubst Du jetzt doch selbst nicht oder? Natürlich gönnt man jedem den Erfolg beim Autoverkauf, aber bei dieser Historie wie im Eingangspost beschrieben ein Blindgebot von 63 ist kaum zu glauben. Entweder nimmt der Bieter dich auf den Arm oder Du uns?
Klingt für mich alles sehr unglaubwürdig, das ist jetzt nicht persönlich gemeint.

Gruß

Walter

 

bearbeitet von buggycity
MUC3200GT
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb Allgoier:

...

Eine leuchtende Motorlampe nervt da schon eher.

Mein Kumpel hat auch so ein Problem damit. Egal ob Klappen zu oder offen, irgendwann leuchtet sie. Wir haben schon Tankventile, Auspufftemp.-Sensoren, Lambdasonden getauscht, half alles nix. Ihn ärgerts sehr.

 

Bin froh, dass bei meinem keine Motorlampe unter dem fahren aufleuchtet.

kann man  (oder eine Werkstatt) da nicht den Fehlerspeicher auslesen um gezielter die Ursache zu erforschen...ggf. unter Mithilfe von erfahrenen Schraubern in diesem oder einem anderen Forum ?

 

 

Allgoier
Geschrieben
vor 20 Minuten schrieb buggycity:

Ohne Dir was mies machen zu wollen aber das glaubst Du jetzt doch selbst nicht oder? Natürlich gönnt man jedem den Erfolg beim Autoverkauf, aber bei dieser Historie wie im Eingangspost beschrieben ein Blindgebot von 63 ist kaum zu glauben. Entweder nimmt der Bieter dich auf den Arm oder Du uns?
Klingt für mich alles sehr unglaubwürdig, das ist jetzt nicht persönlich gemeint.

Gruß

Walter

 

Vielleicht Fake-News um hier einen potentiellen Käufer zu locken... ?

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Minuten schrieb MUC3200GT:

kann man  (oder eine Werkstatt) da nicht den Fehlerspeicher auslesen um gezielter die Ursache zu erforschen...ggf. unter Mithilfe von erfahrenen Schraubern in diesem oder einem anderen Forum ?

 

 

Kann man aber Fehlersuche kostet ja bekanntlich und das schreckt den Low-Budget-Besitzern natürlich ab.

 

Bei ca. 160 € Stundenlohn kommt da schon was zusammen, wenn der falsche Mechaniker bei Lamborghini mit seinem LaRa Computer rumdoktert und zu keinem Ergebnis kommt sowie wahllos Teile tauscht.

 

Das nächste ist, dass der Fehler bei meinem Kumpel dann erst nach 1-2 Stunden Fahrt wieder kommt. Mal nach 50 km, mal nach 100 km.

 

Also nicht sofort nach dem löschen wieder. Das erschwert die Suche.

Erleichtert aber die AU, da mit leuchtender MIL (Motorkontrollleuchte) keine Abgasuntersuchung bestanden wird.

 

 

Einen entsprechenden Thread habe ich für all die Betroffenen heute eröffnet.

Wenn da natürlich keiner mitwirkt und jeder nur auf ne Antwort wartet, dann wird das halt nichts. Aber mir kanns auch wurscht sein, weil ich hab ja dieses Problem nicht.

bearbeitet von Allgoier
Gast Gallardi
Geschrieben (bearbeitet)

So jungs der Galli hat einen neuen Besitzer...

 

2500 wurden angezahlt... 55 werden überwiesen und sobald mein Ok kommt dass das Geld da ist abgeholt...

 

Besichtigung verlief höchst profesionell, der Käufer hatte einen befreundeten Experten dabei welcher sogar mit seinem Diagnosegerät das Fahrzeug auslesen konnte... Kupplung tippi toppi, der Vorbesitzer sicherte mir damals aber auch zu das diese neu war er nur keinen Beleg hatte.

 

Der Check Engine Fehler rührt tatsächlich vom Auspuff her. Der Experte erwähnte, dass ihm der Fehler bekannt sei und bei den L140 oft auftaucht.Es sollen wohl irgendwelche Stahlröhrchen die ins Abgassystem gehen von innen koridiert sein. Hier soll es aber wohl Ersatz im Zubehör in Edelstahl geben.

 

Preislich musste ich nochmal runter, da die Reifen nicht mehr die besten sind und es eine kleine Stelle gibt an der er Öl schwitzt.

 

Diese Gelegenheit nutze ich dann gleichzeitig um mich von euch zu verabschieden. Dies war dann von mir der letzte Beitrag hier.

 

Bye Bye jungs...war immer wieder schön hier...

bearbeitet von Gallardi
Stocker85
Geschrieben

Gratuliere 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Freunde!

      Ich lese hier seit 2018 sporadisch mit und wollte mich nun mal vorstellen.
      Ich habe hierfür das Gallardo- Forum gewählt da dieser- neben dem VW Fox meiner Mutter- momentan meine liebste Art der Fortbewegung ist.
       
      Ich wohne in einer 365- Personen- Ortschaft (halt... 366- die Kuh vom Huberbauer hat gestern gekälbert!) in Oberfranken nahe Bad Staffelstein und hatte viele Jahre mit Sportwagen gar nichts am Hut. Ganz im Gegenteil, ich fuhr bis ich 30 Jahre alt war immer das, was andere auf den Schrott bringen wollten. Auf diese Weise sparte ich in jungen Jahren viel Geld, vom Wertverlust der ersten Monate, die ein Neuwagen meiner Freunde generierten fuhr ich 10 Jahe auf die Arbeit und baute vom Rest in meiner Freizeit ein Haus.
      Motorräder hatte ich allerdings immer mindestens zwei zugelassen, allerdings auch nichts um auf der Autobahn die Autofahrer zu ärgern. Für die Landstraße Honda XBR 500...), leichtes Gelände (Hercules K125) und dem Urlaub (BMW R100RT...) hat es aber gereicht. Schön bescheiden also, wie es auf dem Dorf so sein sollte. 😉
      Beruflich bin ich seit Mitte 20 durch meine Tätigkeit als (Ausbildungs-) Fahrlehrer mit Kraftfahrzeugen verwoben, 2006 folgte dann der Abschluss der Ausbildung zum amtlich anerkannter Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr. Danach habe ich verschiedene Tätigkeiten durchlaufen, zuletzt beim TÜV Süd. Inzwischen arbeite ich jedoch wieder als Fahrlehrer (von der Hand in den Mund).
      Meinen ersten "Sportwagen" erwarb ich 2001- einen Camaro. der optisch an den Ferrari Testarossa angelehnt war ("Camarossa"), inclusive diverser Leistungssteigerungen wie Lachgaseinspritzung usw... angeblich 600 PS- hat sich aber niemand getraut auszufahren. Wir haben 7 Jahre zusammen verbracht... Ach ja, in der Zeit übernahm ich auch einen Ford 20mP7b von meinem Vater und einen BMW 635csi von meinem Bruder, der inzwischen jedoch verkauft wurde (der BMW, nicht der Bruder). 😉
      Dann reichte das Geld und der Mut für einen "echten" Sportwagen.
      Ein 911er G- Model Cabrio ("Gloria") habe ich mir 2006 als "Belohnung" für die Beschwerden meiner beruflichen Vollausbildung gegönnt. Es folgten 2007 ein 944 Targa ("Doreen") und 2013 ein inzwischen wieder verkaufter 944 Cabrio, 2009 ein 968 Cabrio ("Nicole") und 2012 zwei UK- Boxster S, einen Tiptronic ("Grace") und einen Schalter ("Kate").
      Wie das so ist, irgendwann fängt man an von einem "echten" (italienischen) Sportwagen zu träumen. Durch Zufall bemerkte ich 2013 einen Maserati 4200 GT Spyder beim Ferrari- Händler und war überrascht über den -für Ferrari Technik (er besitzt ja den Rumpfmotor des F430)- relativ günstigen Preis. Genau der wurde es dann zwar nicht, aber im Herbst stand nach zwei Besuchen in Baden-Baden genau so ein V8 in blau ("Mariagracia") dann in meiner Garage.
      2014 verkaufte eine Freundin einen fast neuwertigen Audi TTS ("Annette") mit der polarisierende Mokassin- Ausstattung, den gönnte ich einfach niemanden anderen- seitdem bin ich aber auch nicht mehr damit gefahren.
      Mit der Zeit waren die 390 PS und die brave Optik von Mariagracia nicht mehr sooo berauschend- zumal das Fahrzeug durch die geänderte Kurbelwelle und anderen Steuerzeiten in Verbindung mit dem "gewöhnungsbedürftigen" Fahrwerk nicht wirklich das kann, was ein "Sportwagen" können sollte. Obwohl ich mit ihr nur wenig unterwegs war begeisterte mich aber das Drehmoment des Motors und das F1- Getriebe. Ich begann mich für den 360er- Nachfolger zu interessieren und las mich ein. Andererseits bekam man aber inzwischen für nur ähnliches Geld schon einen Gallardo oder für wesentlich weniger einen Audi R8. Letzterer fiel schnell aus der Betrachtung, einen großen Bruder vom TT wollte ich sowieso nicht- zu brav und... naja deutsch eben. Vom Gallardo der ersten Baureihe hörte man nicht viel Gutes, somit entschloss ich mich 2018, den bereits bekannten Motor nun doch im Ferrari- Kleid fahren zu wollen und im Sommer zog der F430 Spider ("Ilaria")- ja kein Schreibfehler, Spider hier mit "i"- in die Garage ein.
      Ein weiteres Jahr verging und inzwischen passte der kleine Audi- Stier auch in mein Budget. Ich machte es mir schwer- nur mit Gewährleistung, gelb, unter 30.000 Kilometer, nicht zu weit weg, unter 100.000 Euro- und dachte, das Thema wäre für einige Jahre durch. Naja, und als mit dann genau dieses Fahrzeug eingeblendet wurde und es sich sogar für eine Woche zufällig in Chemnitz zum Kundendienst befand (150 Kilometer entfernt) konnte ich nicht anders und nahm "Chiara" im August 2019 zu mir.
      So, das wäre es für´s Erste, wenn ich etwas vergessen habe oder ihr noch Fragen habt lasst es mich wissen.
      Ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt und hänge noch ein paar Fotos an...

      Nun zu meiner eigentlichen Frage:
      Das schwarze Kunststoff Gitter- am Heck von Chiara ist ein wenig ausgeblichen, ich möchte es gerne abbauen und lackieren.
      Hat jemand das schon mal in Angriff genommen? Geht das von hinten oder muss die Heckverkleidung abgebaut werden?
      Ich habe schonmal die eventuell betreffenden Schrauben versucht zu öffnen, dabei habe ich jedoch versehentlich die Halterung gelöst.

      Danke schonmal für Eure Antworten!
      Michael
       

    • Frohes neues erstmal an alle. 
      Bräuchte eine Info Zwecks Sekundärluftsystem. 
      Hab ja einen lp500 aus Dubai, habe bei eurospares mal so rumgeschaut aus Langeweile und feststellen müssen das dies garnicht dort aufgeführt ist. 
      Dann hab ich mal beim 530er und ab. Bj. 08 aus Spaß geschaut und dort ist es aufgeführt das was bei meinem auch verbaut ist. 
      Kann es sein das das dies nur bei der US Version verbaut ist?
      Danke schonmal für eine Info. 
      Grüße 
    • Moin liebe Gallardo Fahrer,
       
      seit Sonntag bin ich stolzer Besitzer eines Scheckheft gepflegten aus 2006 stammenden Lamborghini Gallardo LP 520 /4 mit nichtmal 35000 KM auf der Nadel mit einem Total Motorschaden. Die Pleuelstange ist abgerissen und durch den Block nach draußen geflogen... Wie gut das der Wagen vor 4 Wochen noch beim Service war ...wollte ich noch erwähnen..
       
      Bin ich den der einzigste dem sowas passiert ? Das Fahrzeug ist original Zustand !! Und wurde nicht im Renn Einsatz gefahren ... Wäre schön wenn sich einer melden könnte dem Ähnliches passiert ist und mich untstützen könnte da ich sprach und ratlos bin!
       
      Michael
    • Muss mal was loswerden...
       
      Huracan EVO in mobile.de zum Preis von 134.550 € angeboten.
      Top Preis ! Da muss man kaufen. Gesagt getan... oder doch nicht...!
      Preis ist dann einfach mal 27.000 € über Nacht teurer geworden.
      Super Preispolitik 😬
       
      Jetzt ist es ein Ferrari mit nur 9.000 km geworden. Statt 78.000 km beim Huracan 😆
       

    • Salve,
      nehme mal die Überschrift des Kollegen zum Anlass, von Euch mal ein paar Infos zum QP IV zu erhaschen. Selbigen beabsichtige ich mir zuzulegen, nachdem ich kürzlich meinen Alfa 166 abgegeben habe.
      Fangen wir mit dem an, was ich bis dato an QP-spezifischen Dingen weiß (neben den Dingen, die bei jedem Gebrauchtwagenkauf zu berücksichtigen sind): Achten sollte man auf eine heile Frontscheibe, denn die ist nicht mehr erhältlich. Ebenso sollte das elektronische Fahrwerk funktionieren, Austausch der Dämpfer ist teuer. Die "Check-Engine"-Kontrollleuchte darf nicht abgeklemmt sein und nach ausgiebiger Probefahrt auch nicht angehen. Rost ist bei in deutschen Wintern gefahrenen Autos ein Problem. Der Wechsel des Zahnriemens und das Einstellen der Ventile sollte nicht so weit zurückliegen, andernfalls ist das nachzuholen.
       
      Zu empfehlen sind eher Handschalter, da die Automaten in Kombination mit den Turbos bei Nässe und an Auffahrten beim Zurückschalten nicht unproblematisch sind.
      Die Evo-Modelle ab 1998 (nur noch 2.8 und 3.2) sollen keine wirkliche Verbesserung darstellen. Die Produktion sei von Ferrari einfach kostengünstiger organisiert worden. Hier ist nun meine erste Frage: Was gibt es an positiven Modifikationen bei den Evo-Modellen?
       
      Die Motoren 2000 und 2800 sind bei entsprechender Pflege sehr zuverlässig. Der 2800 hat natürlich mehr Drehmoment im Drehzahlkeller, der 2000 geht ab 4.000 U/min aggressiver zu Werke.
      Ich tendiere derzeit zum Kauf eines 3.2. Dieser Motor allerdings gilt als sehr anfällig. Sowohl im QP als auch im 3200 GT schafft er kaum 80TKM ohne teuren Motorschaden (bis ca. 15.000,-). Sollbruchstellen des Motors sind nur schwer zu identifizieren. Eine wäre: Die Kurbelwellenentlüftung darf nicht in die serienmäßigen Luftfilter abgeführt werden, dort gelangen die Öldämpfe gleich wieder in den Brennraum. Überhitzung von Ventilen und Kolben kann die Folge sein.
       
      Zweite Frage: Gibt es weitere Sollbruchstellen und worauf sollte ich beim Kauf eines Quattroporte V8 achten? Kompressionstest wäre sicherlich sinnvoll. Rauskriegen, wie hoch der Ölverlust ist. Aber das ist natürlich so eine Sache, die beim Kauf ähnlich schwierig festzustellen sind, wie die Frage, ob der Vorbesitzer den Wagen immer richtig warm (und kalt) gefahren hat.
       
      Was für Massnahmen nach dem Kauf wären vordringlich?
      Gibt es generell Unterschiede zwischen den Ottocilindri- und dem Evo-Motor? Wie unterscheidet sich der V8 im QP von dem im 3200 GT? Welches ist die kompetenteste Werkstatt in Deutschland für den Wagen, mit Vorliebe im süddeutschen Raum?
       
      Und, vorletzte Frage: Wer hat Kenntnis von einem guten QP IV? Es muss nicht zwingend ein V8 sein, auch ein 2800 wäre eine Option. Der 2000 reizt mich weniger, da ich doch auch oft innerstädtisch unterwegs bin.
      Wie schätzt Ihr den das Preisniveau tatsächlich verkaufter Fahrzeuge ein? Die meisten Autos stehen schon seit Ur-Zeiten in mobile, teilweise zu sehr überschaubaren Kursen (z.B. der silberne Evo, innen gewagtes hellrotes Leder mit 52TKM aus zweiter Hand aus der Nähe von München für 12.900). Zu welchen Preisen wechseln die Autos tatsächlich den Besitzer und was muss man anlegen für einen QP IV?
       
      Das wären so die ersten Fragen, die mir einfallen. Danke für die Aufmerksamkeit. Wäre schön, wenn sich neben den stolzen Besitzern neuer Modelle auch Biturbo-Kenner im Forum tummeln und mir Ratschläge geben könnten.
       
      Tanti Saluti
      Günter

×
×
  • Neu erstellen...