Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
RolandL

Wie ist der 456 GT?

Empfohlene Beiträge

Kazuya
Geschrieben
RolandL hat Kinder und möchte daher 4 Sitze haben.

Und wie schauts mit RolandK aus? :D , *scherzmodusaus*

Hab auch nur schlechtes von dem Automatik 456 gehört, und warum der 456 M so extrem viel teurer ist als der ältere GT will ich auch nicht ganz verstehen.

Mein Tip, laß Kinder, Kinder sein und hol dir nen 360er, bei Sixt in Garching steht ein grigio-alloy 360 Spider mit H-Schaltung für 146 K :-))!

Harry

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
westbywest
Geschrieben

wer sich für einen 456 interessiert kauft sich nicht plötzlich doch einen Modena, denn der möchte anständig platz und luxus vereint mit dem esprit von Ferrari.

übrigens haben 2+2 GT's bei Ferrari eine lange geschichte... und so wird auch der 456 zum klassiker, eben der ganz besondere Ferrari.

RolandK
Geschrieben

Ich kenne RolandL persönlich. Es muß ein sportlicher 2+2 sein, also keine 2 Sitzer vorschlagen.

Ich hab ihm vom 456er abgeraten, aber ich muß auch sagen, dass ich kein Fahrzeug persönlich kenne.

Mushu
Geschrieben

Wie wäre es denn dann mit einem Maserati 4200 GT? Echte vier Sitze, Motor von Ferrari und sogar noch eine Spur exklusiver als ein 456 GT. :-))!

Davon abgesehen ist das Auto wunderschön. Wer am Tuner-GP den stahlblauen gesehen hat, wird mich verstehen. Ganz exklusiv wird es natürlich, wenn man noch die Bumerang-Rückleuchten vom alten 3200 nachrüstet (Gian-Carlo hatte schon mal geschrieben, dass das geht und etwa 3.000 Euro kostet).

Nur mit seiner Preisvorstellung dürfte es etwas eng werden. :(

MX6Fan
Geschrieben
Ich kenne RolandL persönlich. Es muß ein sportlicher 2+2 sein, also keine 2 Sitzer vorschlagen.

Ich hab ihm vom 456er abgeraten, aber ich muß auch sagen, dass ich kein Fahrzeug persönlich kenne.

Wie wäre es denn mit einem Maserati 3200GT? Ordentliche Leistung (370PS) und ein üppiges Raumangebot. Schönes Design. Desweiteren auf dem Gebrauchtwagenmarkt auch deutlich günstiger als ein Ferrari 456.

Wäre eine Super Alternative meiner Meinung nach! Alternativ dazu vielleicht ein Jaguar XK8?

Micha

Phil
Geschrieben

Selber gefahren bin ich den 456 GT noch nie, nur mitgefahren. Unser Ex-Nachbar hat einen.

Er hat genau die Probleme die r259 angesprochen hat (bis jetzt der informativste Post :-))! ), vor allem die Gummidichtungen bei den Seitenscheiben machen ihm Probleme...

Sonst habe ich noch folgendes anzufügen:

- Was die Nutzung als Gran Tourismo etwas einschränkt ist der hohe Geräuschpegel und selbstverständlich das etwas harte Fahrwerk (hat auch Knarzgeräusche im Innenraum zur Folge) -> schnelle Ermüdung... Allerdings ist der Wagen des Nachbaren mit einem Sportauspuff ausgestattet, somit ist diese Angabe ev. etwas verzerrt.

- Bisher wurden die sportlichen Belange auf kurvigen Pisten des 456 etwas heruntergespielt. Klar kann man ihn nicht mit anderen Ferrari-Modellen vergleichen, aber soviel ich gesehen habe, steht in RolandL's Fuhrpark ein SL500 und zu dem dürfte der Unterschied dann doch gewaltig sein. Und auf einer "kurvigen" Autobahn (die zwei Begriffe passen zwar nicht recht, aber lest mal weiter... :wink: ) sollte der 456 GT sein volles Potential ausspielen können. Mein Dad fuhr als Beifahrer im 456 GT in die Toskana und etwas kurvigere Abschnitte der Autobahn (Tempolimit 80) konnten sie teilweise mit fast 160 km/h durchfahren. Klingt jetzt etwas poserhaft. Fakt ist aber, dass mein Dad von der Strassenlage sehr beeindruckt war!

- Der Motor ist laut meinem Nachbaren ziemlich problemlos. Ausser natrülich der Keilriemen (glaube ich eine generelle Ferrari-Krankheit). Ob er gewechselt werden musste weiss ich nicht, aber er macht auf jeden Fall fast ständig Geräusche und muss öfter nachgezogen werden. Aber zu beachten gilt, dass das Fahrzeug von ihm als Occasionsfahrzeug mit über 70000 km gekauft wurde!

- Zum Sitzkomfort auf den hinteren Plätzen: Wenn der (Bei-)Fahrer nicht allzu gross ist, kann man mit 170-175 cm Körpergrösse hinten noch eine ganz angenehme Sitzposition einnehmen... Diese Info ist allerdings sicher nicht ganz objektiv, da ich bei der Möglichkeit Ferrari mitzufahren einige Nehmerqualitäten an der Tag rief... O:-)

Abschliessend möchte ich nochmals herausheben, dass ich vom 456 GT (nicht M) spreche und dass das Fahrzeug schon einige Kilometer hinter sich hat (mittlerweile dürften es über 80000 sein!).

Ausserdem ist dieser Ex-Nachbar ein Bastler und er hat schon etwas zu tun mit dem schönen Beau aus Italien. Ganz problemlos ist dieser ältere GT von ihm also nicht. (Aber eben, der Dreh am Schlüssel entschädigt für vieles...)

P.S. Der Wagen ist übrigens Schwarz mit beigem Leder (wie vorhin erwähnt) und die Kombination ist wirklich traumhaft.

Kazuya
Geschrieben
Ich kenne RolandL persönlich. Es muß ein sportlicher 2+2 sein, also keine 2 Sitzer vorschlagen.

Ich hab ihm vom 456er abgeraten, aber ich muß auch sagen, dass ich kein Fahrzeug persönlich kenne.

OPS!, :-? ich hab nicht gecheckt das ihr zwei verschiedene Personen seid, ich dacht du hast dich bloß vertippt, *peinlich*

Zum Thema, wenns auch noch lang dauert, aber Porsche als auch Maserati wollen doch 2005-2006 einen V8 GT (2+2) rausbringen, oder? :???:

knighty
Geschrieben
Zum Thema, wenns auch noch lang dauert, aber Porsche als auch Maserati wollen doch 2005-2006 einen V8 GT (2+2) rausbringen, oder?

Maserati hat doch schon einen 2+2 Sitzer mit V8...den 4200GT !!

Gruß knighty

AStrauß
Geschrieben

Also ich bin mit dem 456 gt rund um zufrieden am anfang lief er sehr schlecht habe ihn dann auf eine andere motronic umbauen lassen und die parameter dort auch noch ans obere limit setzen lassen jetzt ist er echt ein killer schalte bei 300 erst in den 6 gang und bekomme weit über 320 auf den tacho also unter anschlag und sportlich fahren kann man ihn und wie man kann .

einfach das schraubfahrwerk runterdrehen bis zum anschlag er wird zwar hart wie sau aber dan kann man ihn echt ums eck biegen

f456
Geschrieben

Hi,

ich fahre den 456 nun seit fast drei Jahren als Hobbyauto; etwa

10.000 km p.A - bin also kein Putzer, sondern aktiver Fahrer.

Das Auto ist völlig problemlos; einzig die Seitenscheiben sind bei

fast allen 456er GTs nicht mehr perfekt, sodaß Windgeräusche

nicht ausbleiben.

In meinen Augen interpretiert der 456 die klassiche Form eines GT

so schön wie fast kein anderes Auto - aber über Geschmack kann

man nicht streiten; nur rot geht garnicht. :-))!

Den grösten Wertverlust hat er hinter sich; da geht sicher nicht

mehr viel - m.E. wird es eher langsam schwer noch schöne und

saubere GTs zu kriegen.

Von einem Automatik rate ich ab; ein Ferrari wird von Hand oder

zur Not via F1 geschaltet; aber das Klicken in der offenen Kulisse

ist sicher mit das schönste was ein Pilota erleben kann.

Der 456M (modifikata) gefällt mir persönlich nicht so gut; ich würde

immer nach einem GT suchen. Die Unterschiede kann ich Dir darlegen,

wenn Du möchtest - führt aber hier sicher auf die schnelle etwas

zu weit.

Also, ich mag den 456 und habe mit meinem Zweithandauto nur die

besten Erfahrungen; aber kauf ihn besser nicht bei einem Fänchen-

händler an der Ecke; das kann teuer werden :-))!

kkswiss
Geschrieben
Das Auto ist völlig problemlos; einzig die Seitenscheiben sind bei

fast allen 456er GTs nicht mehr perfekt, sodaß Windgeräusche

nicht ausbleiben.

Aber da gab es doch einen Rückruf, nach dem Umbau war, ist Ruhe.

In meinen Augen interpretiert der 456 die klassiche Form eines GT

so schön wie fast kein anderes Auto - aber über Geschmack kann

man nicht streiten; nur rot geht garnicht. :-))!

Den grösten Wertverlust hat er hinter sich; da geht sicher nicht

mehr viel - m.E. wird es eher langsam schwer noch schöne und

saubere GTs zu kriegen.

Von einem Automatik rate ich ab; ein Ferrari wird von Hand oder

zur Not via F1 geschaltet; aber das Klicken in der offenen Kulisse

ist sicher mit das schönste was ein Pilota erleben kann.

Der 456M (modifikata) gefällt mir persönlich nicht so gut; ich würde

immer nach einem GT suchen. Die Unterschiede kann ich Dir darlegen,

wenn Du möchtest - führt aber hier sicher auf die schnelle etwas

zu weit.

Also, ich mag den 456 und habe mit meinem Zweithandauto nur die

besten Erfahrungen; aber kauf ihn besser nicht bei einem Fänchen-

händler an der Ecke; das kann teuer werden :-))!

Dem kann ich nur zustimmen, bist auf die M Variante, die hat doch einige Modifikationen die beim 456 GT nötig waren.

f456
Geschrieben
Aber da gab es doch einen Rückruf, nach dem Umbau war, ist Ruhe.

Bei mir geht es leider auf der Beifahrerseite wieder los :(

Dem kann ich nur zustimmen, bist auf die M Variante, die hat doch einige Modifikationen die beim 456 GT nötig waren.

Technisch gebe ich Dir Recht; optisch ist der M nicht meine Welt; die Nase ist zu sptiz; die Nebenscheinwerfer-Glubschaugen gehen garnicht und mir fehlen auch die Sicken in der Fronthaube - innen na klar; gefällt mir der Maranello-Look des M GT auch besser, wenngleich die fünf Rundinstrumente in der Mittelkonsole des GT auch was haben... :)

AStrauß
Geschrieben
Bei mir geht es leider auf der Beifahrerseite wieder los :(

Technisch gebe ich Dir Recht; optisch ist der M nicht meine Welt; die Nase ist zu sptiz; die Nebenscheinwerfer-Glubschaugen gehen garnicht und mir fehlen auch die Sicken in der Fronthaube - innen na klar; gefällt mir der Maranello-Look des M GT auch besser, wenngleich die fünf Rundinstrumente in der Mittelkonsole des GT auch was haben... :)

Frage bei mir ist es auch so mit den geräuschen an den seiten scheiben das autohaus gohm in singen sagte da gab es was das ist aber nichtmehr verfügbar kann das sein es nervt echt brutal.:-(((°

union2000
Geschrieben

Hallo,

ich schalte mich hier auch mal ein:

Anfang 2007 habe ich wieder einen Geldbetrag frei und mein 730d (Leasing)geht weg. Ich kann dann für ca. 65.000 Euro neu disponieren. Da ich beruflich nun nicht mehr viel fahren muss, kann ich für die Tagesfahrten zur Arbeit unseren Golf nutzen.

Es soll ein vernünftiges und emotionales Auto her. Da ich 1.98m groß bin, fallen viele Modelle von Ferrari weg. Wie sieht es mit dem 456GT aus? Kann ich darin sitzen?

Zu den Kosten. Bei 10.000 KM p.a., was muss da im Jahr ca. (ganz grob) gerechnet werden? Verbrauch (auch hier nur grober Anhaltspunkt)?

Für ein paar Antworten und Tipps bin ich dankbar...

Gruß

Union2000

f456
Geschrieben
Hallo,

ich schalte mich hier auch mal ein:

Anfang 2007 habe ich wieder einen Geldbetrag frei und mein 730d (Leasing)geht weg. Ich kann dann für ca. 65.000 Euro neu disponieren. Da ich beruflich nun nicht mehr viel fahren muss, kann ich für die Tagesfahrten zur Arbeit unseren Golf nutzen.

Es soll ein vernünftiges und emotionales Auto her. Da ich 1.98m groß bin, fallen viele Modelle von Ferrari weg. Wie sieht es mit dem 456GT aus? Kann ich darin sitzen?

Zu den Kosten. Bei 10.000 KM p.a., was muss da im Jahr ca. (ganz grob) gerechnet werden? Verbrauch (auch hier nur grober Anhaltspunkt)?

Für ein paar Antworten und Tipps bin ich dankbar...

Gruß

Union2000

Hi,

also ich bin auch gute 1,90 Meter und sitze im 456 sehr gut; im testa

habe ich riesen Probleme - Mondial geht für unsere Größe auch gut.

Also mein 456 ist absolut dankbar; nur die Seitenscheiben nerven ein

bisschen - Verbrauch kannst du über den Gas-Fuss variabel zwischen

15 und 30 Liter gestalten; am liebsten mag er V-Power oder zumindest

SuperPlus auch wenn das nicht vorgeschrieben ist. Bei minderwerigem

Kraftstoff fängt er an sich ab 250 zu verschlucken.

Ich bin schon immer bei einem FCD-Club-Kollegen in Wartung (Unna);

ist beim 456 aber generell nicht so schlimm - braucht Zahnriehmen alle

30.000 km und dann muss man nur hoffen, das wenig kaputt geht;

meine 96er machte bisher keinen Ärger.

Die günstigste Versicherung die ich ausmachen konnte ist die VOFÜ

witzigerweise; kann der Vertreter so policieren; ansonsten ist auch

die Mannheimer mit den Konditionen des FCD interessant. Du zahlst

mit Vollkasko um die 2.500 € pro Jahr. Mannheimer hat den Vorteil, dass

Du keine SFR-Rabatte brauchst.

Nur nicht beim Fähnchen-Händler kaufen; kann schwer in die Hose gehn!

und auch keine US-Importe; die haben dort keinen Brief also bleibt die

Vergangenheit im dunkeln; am besten deutsches oder schweizer Auto

kaufen.

Falls noch Fragen sind, melde Dich...

AStrauß
Geschrieben
Hallo,

ich schalte mich hier auch mal ein:

Anfang 2007 habe ich wieder einen Geldbetrag frei und mein 730d (Leasing)geht weg. Ich kann dann für ca. 65.000 Euro neu disponieren. Da ich beruflich nun nicht mehr viel fahren muss, kann ich für die Tagesfahrten zur Arbeit unseren Golf nutzen.

Es soll ein vernünftiges und emotionales Auto her. Da ich 1.98m groß bin, fallen viele Modelle von Ferrari weg. Wie sieht es mit dem 456GT aus? Kann ich darin sitzen?

Zu den Kosten. Bei 10.000 KM p.a., was muss da im Jahr ca. (ganz grob) gerechnet werden? Verbrauch (auch hier nur grober Anhaltspunkt)?

Für ein paar Antworten und Tipps bin ich dankbar...

Gruß

Union2000

Ich bin 1.90 und sitze gut !

Kosten : Versicherung kommt auf SF Klasse usw. an.

Ich Bezahle glaube ich 2400€ pro Jahr bei 45% Beitragsatz in der vollk.

Die Steuer: Kommt auf BJ und Abgasnorm an!

Genau kann man das nie so sagen finde ich!!

f456
Geschrieben

Ich vergaß die Steuer - also der GT ist schadstoffarm E2,

was EURO1 entspricht - ich zahle pro Jahr € 832,00.

Gruß

AStrauß
Geschrieben
Ich vergaß die Steuer - also der GT ist schadstoffarm E2,

was EURO1 entspricht - ich zahle pro Jahr € 832,00.

Gruß

Gerade geprüft

Stimmt genau 832,00 €

AStrauß
Geschrieben
@RolandL

Ich würde dir vom Kauf eines 456 Gt abraten!

Nicht dass der Wagen schlecht oder gar unzuverlässig sein sollte, aber Ferrari sollte sich lieber auf das Bauen von Sportwagen beschränken und diese nicht als Kombilimousinen umfunktionieren!! :(

Ich rate dir zu einem 355 GTS mit F1-Schaltung :-))!

Wirst du deutlich mehr Spaß mit haben :wink:

MfG

Schlechter Rat die F1 beim 355 ist nicht Ausgereift !!!

Macht Probleme und schaltet echt sch......!!!!:-(((°

Gruß

Alex

500tr
Geschrieben
Hi,

also ich bin auch gute 1,90 Meter

Angeber!8)

f456
Geschrieben

Hi,

in der Tat gab es bei der 355er F1 große Streuungen hinsichtlich

ihrer Qualität - aber es waren auch echt gute dabei; muss halt

nur eine erwischen...

@500tr: wer hat der hat :lol:

HolgerX
Geschrieben

Hallo allerseits,

auch ich trage mich mit dem Gedanken, einen 456 zu kaufen, allerdings nicht für den täglichen Betrieb, sondern fürs weekend , mit der family und bei schönem Wetter. Habe mich auch schon weitestgehend für einen modificato entschieden, da der offensichtlich weniger Probleme macht. Ich schätze, dass ich so ca. 5-6tkm p.a. fahren werde.Auch soll es ein Schalter sein, am liebsten in dunkelblau/crema. Was würdet ihr beim Kauf bevorzugen. Ein ganz junges Auto (Ende2003), topgepflegt mit allen Belegen und Garantie vom Ferrrari Händler, allerdings 75tkm gelaufen(VB 80T€) oder ein älteres Auto(1999) mit erst 20tkm, zwar von einem bekannten Händler, aber kein Ferrari Händler(VB 69T€)

Beste Grüsse aus Meerbusch

HolgerX

P.S. Gibt es für den 456 eigentlich Felgen, die die Radhäuser etwas satter ausfüllen, aber trotzdem nicht prollig wirken? Gibt es noch andere Ferrariforen, in denen ihr regelmassig schreibt???

f456
Geschrieben
Hallo allerseits,

auch ich trage mich mit dem Gedanken, einen 456 zu kaufen, allerdings nicht für den täglichen Betrieb, sondern fürs weekend , mit der family und bei schönem Wetter. Habe mich auch schon weitestgehend für einen modificato entschieden, da der offensichtlich weniger Probleme macht. Ich schätze, dass ich so ca. 5-6tkm p.a. fahren werde.Auch soll es ein Schalter sein, am liebsten in dunkelblau/crema. Was würdet ihr beim Kauf bevorzugen. Ein ganz junges Auto (Ende2003), topgepflegt mit allen Belegen und Garantie vom Ferrrari Händler, allerdings 75tkm gelaufen(VB 80T€) oder ein älteres Auto(1999) mit erst 20tkm, zwar von einem bekannten Händler, aber kein Ferrari Händler(VB 69T€)

Beste Grüsse aus Meerbusch

HolgerX

P.S. Gibt es für den 456 eigentlich Felgen, die die Radhäuser etwas satter ausfüllen, aber trotzdem nicht prollig wirken?

Hi,

ich persönlich mag den M-GT nicht so sehr; aber technisch ist er natürlich

das jüngere Auto - Probleme beim 456 machen die Seitenscheiben, die

häufig undicht sind; aber beim M-GT nicht so sehr wie beim GT. Ansonsten

sind die 456er zuverlässig und problemlos.

Würde ein solches Auto nur beim Ferrari-Händler kaufen oder bei einer

Werksniederlassung einer anderen Marke; wenn an dem Auto was dran

ist, sollte der Händler finanziell in der Lage sein, Probleme zu beseitigen;

da hätte ich bei einem Fähnchenhändler erhebliche bedenken. 75.000km

sehe ich nicht als Problem - entscheidend ist, daß die Wartungs- und

Eigner-Historie stimmt und nachvollziehbar ist; keine Grauzonen, sonst

würde ich sofort abstand nehmen. Die Anzahl der Hände fände ich da

wichtiger - bloss keine Strassen**** kaufen mit 5/6/7 Händen!

Felgen: Mach einfach eine Spurverbreiterung drauf, dann passt das schon;

aber bitte nur hinten und senke ihn ggf. auch an der Achse noch etwas ab.

Ich habe bei meinem die Drosselklappen öffnen lassen, dann haste auch

nen schönen Ton...

Originalität is priced within Ferraris...

cinquevalvole
Geschrieben

Habe mich neulich mit dem Besitzer eines 456 M unterhalten:

Er hatte Probleme mit mindestens einem Zylinderkopf - bzw. den Dichtungen. :cry::-o

Zum Glück hatte er noch Garantie und Ferrari hat ihm 2 neue Zylinderköpfe spendiert.

Er fährt das Auto ganzjährig. :-))!

ooops , mein Post Nr. 300

HolgerX
Geschrieben

Moin,moin allerseits,

Bei meiner Felgensuche für den456 bin ich bei Novitec auf sehr schöne 19" gestossen. Was mich aber verwundert hat ist, dass der abgebildete schwarze 456 keine Klappscheinwerfer hat, sonder Scheinwerfer nach Art des 550 Maranello. Hat jemand eine Ahnung, wer diesen Umbau macht und zu welchem Preis. Finde es steht im recht gut?!

Beste Grüsse

HolgerX

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • lotusbluete
      Möchte einen Spyder 355 oder 360 kaufen.
      Aber welchen und warum ???
      Wie seiht es mit den Folgekosten bzw. Unterhalt Inspektionen, Ersatzteilpreise und Lieferfähigkeiten aus ?

      Wäre über jede hilfreiche Info dankbar !!!
    • golfystar
      Hallo,
      ich lese hier auch immer mal wieder Beiträge zu der 3er Baureihe.
      Schon lange trage ich mich mit dem Gedanken einen Ferrari zu besitzen und zu fahren.

      Nun habe ich die wirtschaftliche Möglichkeit mir einen Ferrari zuzulegen und habe mich auf die Suche gemacht.
      Dabei bin ich auf folgendes Angebot gestossen.

       Link zum Mobile.de-Inserat

      es wird auch bei ebay angeboten unter diesem Link:

      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160475735515&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

      Was meint Ihr zu diesem Fahrzeug?
      Ist es sein Geld wert oder sollte ich doch noch länger suchen?
      Gibt es primäre Parameter, die man beachten sollte, bzw. bei einem Wiederverkauf, die Ferraristi beschäftigen?
      Ist die Laufleistung von über 100k ein Problem für die Zukunft(Verkauf, Spass bei der Eigennutzung)?

      Im voraus mal vielen Dank für Eure Tipps und Bewertungsmeinungen.

      Viele Grüße von einem ev. Ferraristi in spe:lol:
    • luke550
      Hallo erstmal!

      Ich hab in den letzten Tagen hier eine Menge gelesen und viel erfahren, möchte aber dennoch gerne nochmal selbst fragen. Hier scheinen ja viele zu sein, die wirklich Ahnung von der Materie haben :-)

      Hintergrund ist der folgende: Seit vielen, vielen Jahren habe ich - wie sicherlich viele - den Traum, irgendwann mal Ferrari zu fahren (und sei es nur, um später meinen Kindern mal sagen zu können "Papa ist mal Ferrari gefahren" ;-) ). Und so langsam erreicht mein Kontostand eine Höhe, die die Investition von 60.000 EUR nicht mehr als absoluten Wahnsinn erscheinen lässt. Nun hab ich bei Händlern und im Internet gesehen, dass in diesem Bereich die ersten Ferrari 550 zu finden sind. Ich habe einen (bei einem Nicht-Ferrari-Händler) durch meinen Vater (der wohnt näher) bereits anschauen lassen und der Wagen sieht äußerlich wohl sehr gut aus.

      Eckdaten: Etwa 75.000 KM, Baujahr 2000, Preis etwa 55.000 EUR.

      Nun habe ich doch noch viele Fragen, vielleicht kann hier jemand die eine oder andere beantworten:

      1. Ist eine solche Kilometerzahl grundsätzlich ein Problem? Ich meine, bei einem "normalen" Auto wären 75.000 ja nicht so die totale Katatrophe, aber wie schaut es bei Ferrari aus? Ich stelle fest, dass kaum ein Ferrari, der angeobten wird >100.000KM liegt. Halten die schlicht nicht so lange? Ich nehme an, ein ATM für den 550 wäre finanziell ein ziemlicher GAU.

      2. Mit welchen laufenden Kosten muss man wohl so ganz grob rechnen? Meine Versicherung will knapp 400 Eur für Haftpflicht. Steuer dürfte wohl in ähnlicher Kategorie liegen. Muss ich darüber hinaus pro Monat 500 EUR, 1000 EUR oder mehr zur Seite legen?

      3. Von dem derzeit interessanten Wagen hat der Händler ein Dekra-Gutachten anfertigen lassen, welches wohl positiv ist (hab es noch nicht gesehen). Hat das irgendeine Aussagekraft? Oder haben die bei der DEKRA von solchen Wagen keine Ahnung, so dass es nichts wert ist?

      4. Gibt es andere etablierte Möglichkeiten, den Zustand des Wagens zuverlässig beurteilen lassen zu können? TÜV?

      5. Der Wagen wird *nicht* mit scheckheftgepflegt beworben (wobei ich bisher nicht weiß, inwieweit die Inspektionen gemacht wurden). Ist das ein No-Go-Zeichen?

      6. Wenn ich den Wagen selbst in Augenschein nehme, gibt es eine Checkliste, was man prüfen sollte? Ich bin zwar Maschinenbau-Ingenieur, aber die Riesenerfahrung hab ich mit sowas nicht ... aber vielleicht kann ja auch der ambitionierte Laie typischen "Problemzonen" erkennen.

      7. Die folgende Frage mag doof sein, ich stelle sie trotzdem: Ich bin ein eher ruhiger Fahrer und fahre ungern schneller als 180 KM/h. Ist das mit einem solchen Fahrzeug "okay", oder "sollte" man den schneller fahren? Ich entsinne mich an den Golg meiner Oma, der jahrelang mit max Tempo 60 bewegt wurde - anschließend hatte ich den Eindruck, als könne der gar nicht mehr schneller ....

      8. Zum Wagen selbst: Ich bin noch nie etwas vergleichbares Gefahren (am nächsten kommt noch ein Cayman S, der sich ja im Alltag ausgesprochen zivil gibt) - kann man den Wagen eigentlich tatsächlich (phasenweise) als Alltaugsauto verwenden oder tut einem dann nach wenigen Tagen der Rücken weh? ;-)

      Hmmm ... vorhin brannten mir noch viel mehr Fragen unter den Nägeln, aber ich belasse es erstmal hierbei

      Ansonsten bin ich über jedes Statement von "Jo, mach es, wirst es nicht bereuen" bis "Hey, wer solche Fragen stellt, fährt besser 'ne C-Klasse Kombi" dankbar! ;-)

      Danke im Voraus!

      Luke
    • TR-512
      Hallo liebe Cp-ler

      ich suche einen Testarossa in gutem Zustand in rosso corsa, Leder nero. Wichtig für mich ist eine nachvollziehbare Historie, ein wirklich guter Zustand und ohne Zentralverschluss (wegen meiner Felgenphobie)

      Ein Sportauspuff könnte schon vorhanden sein und Zahnriemenwechsel etc. sollte nicht länger als ein Jahr her sein.

      Übrigens, da ich mobile etc schon durchsucht habe, gibt es vielleicht hier im Forum jemanden der jemanden kennt ??

      Der Preis sollte 40- absolute Obergrenze -50k nicht überschreiten. (armer Handwerker, ihr wisst ja)

      Gruß Klaus
    • Max 355
      Hallo Ich bin auf der Suche nach einem 355 GTS in rot ab Bj 97 mit wenig KM.Wer kann mir da evt. weiterhelfen und was müsste ich für ein so FZG anlegen. Im vorraus schon mal Vielen Dank MFG Max

×