Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Maserati 3200 GT, springt nicht an trotz top Batterie und Anlasser


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

ich bin neu in diesem Forum und würde mich gerne mit Euch über meinen Maserati 3200 GT Bj. 2000.

Bisher ist mein Maserati immer ohne Probleme angesprungen. Auch nach dem Winter und der Inbetriebnahme für 2019 ist der Maserati problemlos angesprungen. Bei meiner letzten Ausfahrt im April 2019, schnurrte er wie immer. Am Wochenende wollte ich wieder eine Bewegungsfahrt machen, aber der Maserati ist nicht angelaufen. Batterie war nicht ganz voll geladen, deshalb habe ich sie über Nacht ans Ladegerät gehängt. Batterie ist voll geladen und der Anlasser orgelt fleißig aber er springt nicht an?

Auch der Schlüssel Code wird erkannt, was ich zuerst vermutet hatte.

Ich habe auch keine Marder Spuren entdeckt, dass irgendwo was abgebissen wurde.

Hat jemand von Euch einen Tipp für mich oder kennt jemand diesen Fall?

Im Voraus vielen Dank. Grüße Harald

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hmm,

mal überlegen, was benötigt der Motor zum anspringen ?

 

- Nocken- und Kurbelwellen Sensor

- Luft (LMM)

- Sprit (Benzinpumpe ?)

- Zündfunke

 

Das wären dann so meine Anahltspunkte, die ich prüfen würde/lassen..

 

Fehlerspeicher ausgelesen ?

(müsste sogar mit einem einfachen OBD Gerät zu machen sein..)

Danke für die Tipps.

Heute habe ich alle Sicherungen geprüft scheinen aber ok zu sein. Dann habe ich mal die Relais raus und rein gesteckt.

Zur Starthilfe habe ich die Batterie nochmal mit einer zweiten unterstützt.

Anlasser hat sehr schnell georgelt aber der Maserati ist nicht angelaufen.

Habe jetzt zwar vom Maserati keine Ahnung, hatte aber schon ein paar Mail ein identisches Problem und es war immer die Benzinpumpe. Die geht in einem Moment noch und im nächsten ist sie Schrott. Würde ich als erstes checken.

  • Gefällt mir 1

Herkömmliche Methode ist, eine Zündkerze prüfen, ob diese „nass“ ist. Falls ja, liegt es am Zündfunken/Zündkerzen, falls nein, liegt es an der Treibstoffversorgung :)

 

  • Gefällt mir 1

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Tipps.

Nachdem es im Kofferraum sehr nach Benzin riecht, werde ich die Benzinpumpe als erstes prüfen. Unter der Webseite Eurospares uk.co. gibt es Explosionszeichnungen von dem Modell. Allerdings finde ich hier nur Roll-over valve  und Unidirectional valve. siehe Zeichnung. Ich gehe mal davon aus das es das Teil ist das an die Leitung pos. B dargestellt wird. oder ist Benzinpumpe eher im Motorraum zu finden. Oder liegt die Pumpe im Tank, wie im zwoten Bild zu sehen ist?

F5FEB73B-1D23-425B-9389-872AF305BC8A.png

1B255636-7156-4F66-B451-0931AFEBAF62.png

Das Teil das sich am Anschluss B darstellt ist der Benzinfilter. Soviel ist klar.

Hast du auch die Kabelverbindung der Benzinpumpe geprüft. Bei mir hatte sich einmal eine Verbindung gelöst. Kann dir leider nicht mehr sagen wo es war aber nachdem es gefunden wurde dauerte es etwa 1 Stunde dann lief das Auto wieder einwandfrei.

Hallo Hexla,

das werde als erstes prüfen, so wie ich das sehe sind im Tank 2 Benzinpumpen verbaut. Und das beide gleichzeitig den Geist aufgeben ist doch unwahrscheinlich.

bin nur gerade auf Reha und deshalb nicht immer am Maserati?

So, heute habe ich die Tankverkleidung im Kofferraum abgebaut und die Steckverbinder überprüft und etwas gewackelt. Scheint ok zu sein, dann habe ich noch die Verbindung links am Nottank System geprüft. Danach habe ich den Maserati gestartet und er ist angesprochen? allerdings läuft das Motorsymbol auf. Bin dann eine Runde gefahren und habe in wieder abgestellt. Danach habe ich den Maserati noch einmal gestartet und er ist angelaufen.

beim zweiten Mal starten, war es dann wieder vorbei und er hat nur georgelt.

?

  • Gefällt mir 1
  • 2 Wochen später...
Am 2.6.2019 um 12:50 schrieb HBZ:

So, heute habe ich die Tankverkleidung im Kofferraum abgebaut und die Steckverbinder überprüft und etwas gewackelt. Scheint ok zu sein, dann habe ich noch die Verbindung links am Nottank System geprüft. Danach habe ich den Maserati gestartet und er ist angesprochen? allerdings läuft das Motorsymbol auf. Bin dann eine Runde gefahren und habe in wieder abgestellt. Danach habe ich den Maserati noch einmal gestartet und er ist angelaufen.

beim zweiten Mal starten, war es dann wieder vorbei und er hat nur georgelt.

?

Hat der Maserati nicht auch diesen Notschalter für die Benzinpumpe vorne unten am Fahreresitz?

https://www.google.com/search?channel=crow&q=notschalter+maserati&tbm=isch&source=univ&client=firefox-b-d&sa=X&ved=2ahUKEwjKlZKT4_LiAhWNI1AKHWvJDeYQsAR6BAgEEAE&biw=1920&bih=947#imgrc=j2DAHYB7abinvM:

Drück doch den mal und überprüfe (überbrücke) diesen wenn du einen hast.

  • 5 Wochen später...

Der 3200 GT hat hinten links im Kofferraum einen Knopf um die Benzinpumpe nach einem Crash wieder zu aktivieren.

Sollte aber erst bei einem Crash ausgelöst werden.

Wenn man eine Leitung zu einer Düse lockert, kann man leicht feststellen ob sich Benzindruck aufbaut.

Danke für den Tipp. Aktuell bin noch auf der Suche ob es eventuell die Tankbelüftung ist, oder eine Benzinleitung nicht ganz astrein ist. Im Kofferraum reicht es stark nach Benzin. Aktuell springt der Maserati auch gut an ?.

  • 1 Monat später...

Hier mal wieder ein Status nach langem Suchen.

Witziger Weise springt der Maserati gerade immer an.?

Wir haben alle Relais nochmal aus und eingebaut.

Dazu haben wir noch die Tankentlüftung etwas optimiert.

Hat im Kofferraum extrem nach Benzin gerochen. Aktuell springt der Maserati perfekt an.  Eine richtige Erklärung gibt es leider nicht.

Das Vertrauen habe ich verloren und werde deshalb den Maserati in nächster Zeit verkaufen.

Vielen Dank für die Tipps.

Grüße aus den Stauden bei Augsburg.

 

0C09879E-AC62-4310-A362-19E515CFFD59.jpeg

Normal riecht es im Kofferraum eines 3200 nicht nach Benzin, der Tank sitzt hinter der Fliessverkleidung des Kofferraums, die ist einfach eingesteckt. Da sitzt auch der Benzinfilter, wann ist der das letzte mal gewechselt worden. ? Drückt da irgendwo evtl Benzin raus weil auf dem Weg zu den Einspritzdüsen etwas verstopft ist. Am Verteiler für die Einspritzdüsen ist je ein Messpunkt für den Benzindruck, was liegt da an ?(hat man kein Messgerät so kann man mit dem Finger das Ventil unter der Kappe betätigen, da solte es rauspritzen (Auffangen!)).

 

EDIT: Leuchtet wenn das Problem da ist die Motorkontrollleuchte (check engine) wie auf dem Bild ? Dann könnte es evtl. die Drosselklappe sein, die muss pfeifen wenn man nur die Zündung anmacht. Wenn die nicht pfeift ist sie defekt, bzw es wurde eine Inkonsistenz bei der Bewegung der Klappe selbst festgestellt, die bleibt dann zu bzw. er geht auch manchmal in den Notlauf nur bis 2000 U/min mit Wastegate offen, kann aber auch komplett kein Anspringen zeigen.

Ist das bereits ein 3200 mit  OBD2 also neueres Baujahr ? dann man man die ECU auch  relativ leicht auslesen, sonst halt mit Unidiag. Das Pfeifen ist aber bei beiden Varianten eine Diagosemöglichkeit

 

Das sich  die Drosselklappe sich selber repariert habe ich bisher noch nicht gehört- also das er mal anspringt mal nicht- , könnte aber natürlich mal sein. Der Verschleiss selbiger zeigt sich aber durch CE und limp mode an bis sie eben final aussfällt.

  • 2 Monate später...

Sorry, das ich solange nicht geantwortet habe. Der GT 3200 ist BJ. 2000.

Danke für die guten Tipps.

Nachdem ich die Tankbelüftung neu verlegt habe und alle Relais kontaktseitig geprüft habe gab es bisher kein Problem mehr. Der Maserati lief einwandfrei an.

Jetzt ist er erstmal wieder eingewintert.

Das pfeifen der Drosselklappe war bis jetzt hörbar.

Ich werde den Maserati alle 4 Wochen bewegen und starten. Mal sehen ob das Problem dauerhaft weg bleibt.

Ich werde berichten.

Euch eine gute Zeit.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Für mich der schönere Taycan
       
      https://www.handelsblatt.com/mobilitaet/elektromobilitaet/elektromobilitaet-starkstrom-aus-ingolstadt-eine-erste-ausfahrt-im-audi-e-tron-gt-/26975066.html
    • Hallo an alle,
       
      bin 36 und aus Wien.
      Fahre seit kurzem (3 Monaten) ein Cayenne S 955 (bj. 05)
       
      Habe leider seit kurzem Probleme mit der Batterie Spannung..
       
      also es wurden alle Sicherungen und das nachbau Android Radio schon überprüft..
       
      es gibt Tage wo mein Auto nach 4 Tagen ohne Probleme bei -5 Grad startet, dann gibt es Tage dass die Batterie Tiefentladen ist sogar bei  +Grade  und nicht mehr funkt..
       
      Batterie ist neu Varta 110 
      Keyless funktioniert nicht - hat eine Woche vor dem Problemen noch gefunkt.
      Wegen der Batteriespannung geht die Fehlermeldung "Allradantrieb defekt" an .. aber beim zweiten startvorgang löscht sich das ganze weg.
       
      bitte v.d.h. um Hilfe und Ratschläge..
      ausgenommen der PZ habe ich keinen Experten leider.
      vllt kennt wer von euch im Wien und umgebung einen Experten 
       
      danke schon mal für die Antworten
       
      mfg 
    • Hallo liebe Leute
       
      Als ich meinen Schnappi kaufte, hat mich der Verkäufer schon darauf hingewiesen, daß die Batterie nicht mehr die jüngste sei.
      Fünf Monate (letztes Jahr im Oktober) später war es dann soweit.
      Als ich ohne laufenden Motor wohl etwas zu lange mit dem Diagnosetester beschäftigt war, sprang er nicht mehr an, und das auch noch am Samstag nachmittag bei bestem Wetter.
      Also Plan B:
      Ab zum Baumarkt und für über hundert Euro ne 80A Billigbatterie gekauft, um mein Wochenende zu retten.
      Wie sehr der Batteriewechsel ins Kreuz gehen kann, brauche ich hier keinem erzählen.
      Das Scheißding starb dann schon im Dezember den Frosttod.
      Also raus damit, was allerdings auch wieder auf den Rücken ging.
      Sie wogen übrigens beide 18,8 kg.
      Da ich schon seit langem Lithiumbatterien in Motorrädern verbaue, habe ich mich mal auf die Suche gemacht und bin fündig geworden.
      Ergebnis:
      Alle Einbaumaße wie original, keine Modifikationen nötig.
      Batteriegewicht: 2,98 kg incl zusätzlich verbauter Bluetothbatterieüberwachung.
      Aus.- u. Einbau mit einem ausgestrecktem Arm und 15,8 kg eingespart.
      Frostentladung geringer als bei Bleibatterien.
      Anlasser dreht kräftiger durch, was für ein schnelleres Anspringen des Motors sorgt.
      Der ganze Spaß für rund 400 €.
      Ich verkaufe sie nicht, da ich (im Gegensatz zum Motorradbereich) noch keine Einkaufsmöglichkeiten habe.
      Für mich hat es sich gelohnt.
      15,8 kg aus einem Fahrzeug zu entfernen ist normalerweise wesentlich teurer.
      Da hier evtl. ein anderer Anbieter tätig ist, werde ich die Bezugsquelle vorsichtshalber erstmal nicht nennen.
      Einfach mal mit den richtigen Suchworten in Google suchen.
       
      War nur so als Tipp gedacht.
       
      Gruß Jürgen🐊
    • Servus

      ich bin dabei weitere Instrumente in den Käfer zu basteln, unter anderem ein Amperemeter.
      Nun gibt es bei VDO verschiedene Messbereiche dieser Geräte-
      Bis 30A, bis 60A und noch höher.
      Hat einer eine Ahnung wieviel Ampere so ein standard Anlasser zieht, oder sonstige angaben, den rest könnte ich mir selber ausrechnen.

      DAnke schonmal

      Hami
    • Für California 2011 habe ich eine Garage ohne Steckdose.
      Wie kann ich die Batterie laden?
      Wie kann ich eine Unterspannung vermeiden?
      Wie kann ich das Auto ohne Unterspannung starten?

×
×
  • Neu erstellen...