Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Svitato

Maserati ab 2022 ohne Ferrarimotor

Empfohlene BeitrÀge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

BAD NEWS 😑

 

Dann auch noch die V6 Blöcke von Chrysler im Gerede. 😐

tollewurst
Geschrieben

Die Blöcke kommen doch schon lange von Chrysler, das ist ja nicht neu.

cinquevalvole
Geschrieben

..... nur die V6, soweit ich weiß, aber fĂŒr solche habe ich mich nie interessiert.

Solche Brummer mĂŒssen einen V8 haben, ansonsten nehm ich an Alfa.

 

amc
Geschrieben

Den V8 gibt es ja nur noch im GranTurismo/GranCabrio, alle anderen Modelle nutzen den V6 der letztlich auf dem Chrysler Pentastar V6 basiert. Allerdings ist schon der Block selbst anders, nur der Rohguss ist wohl der gleiche. An sowas muss man sich nicht aufhĂ€ngen, solange die Technik und Produktionsstandards auf Ferrari-Niveau sind. Über den V6 in der Giulia hat sich bisher keiner beschwert.

 

FĂŒr mich klingt diese AnkĂŒndigung des auslaufenden Vertrages allerdings nach einem Verkauf der Marke Maserati.

355GTS
Geschrieben

ist der V6 in der Giulia nicht ein "verkĂŒrzter" Ferrari 488 Block ?

erictrav
Geschrieben

Dachte ich auch. 

 

Gibt es den QP nicht auch mit V8?

amc
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb 355GTS:

ist der V6 in der Giulia nicht ein "verkĂŒrzter" Ferrari 488 Block ?

Möglich daß der anders entstanden ist. Habe gerade nochmal nachgesehen, angeblich vom California abgeleitet. Aber die Maserati V6 sind ja auch von Ferrari gelieferte Motoren. Wenn der Giulia Motor wirklich eine andere Architektur ist, dann vermutlich als erster VorlĂ€ufer der V6 Hybride bei Ferrari. Sonst macht das keinen Sinn, zwei verschiedene V6 Architekturen zu liefern die man beide nichtmal in der eigenen Marke verbaut.

 

vor 16 Minuten schrieb erictrav:

Gibt es den QP nicht auch mit V8?

Nein, jedenfalls aktuell nicht. V6 und Diesel.

bearbeitet von amc
amc
Geschrieben

Nachtrag: es könnte sein daß es den Quattroporte GTS (den mit dem V8) außerhalb Europas noch gibt - so wie den Levante mit V8. Hier ist er wohl im Herbst letzten Jahres eingestellt werden, vermutlich abgasnormbedingt.

 

Mich wĂŒrde jetzt aber tatsĂ€chlich interessieren ob Ferrari bei den Maserati V6 im Bereich Zylinderköpfe, Ventilsteuerung etc. auch ins Chrysler-Regal gegriffen hat oder ob hier Ferrari-Komponenten zum Einsatz kommen.

 

Bei etwas Nachdenken könnte es gut sein daß die Maserati V6 insgesamt viel weniger Ferrari sind als so gesagt wird. Dann wĂŒrde die V6 Ableitung fĂŒr die Giulia Sinn ergeben, denn die musste ja unbedingt in der Lage sein einen BMW M3/4 zu schlagen. Wenn sie bei den Chrysler-Blöcken nicht das Potential fĂŒr 500 PS in Serie gesehen haben - dann könnte man die "Sonderlocke" fĂŒr die Giulia sehr gut verstehen, Aufwand hin oder her.

Thrawn
Geschrieben

Wie kommt Ihr auf Chrysler...? Die V6 Motoren in den Maserati, stammen vom California. Und nicht nur die Motoren, da gibt es viel mehr Gleichteile...

amc
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb Thrawn:

Wie kommt Ihr auf Chrysler...? Die V6 Motoren in den Maserati, stammen vom California. Und nicht nur die Motoren, da gibt es viel mehr Gleichteile...

Ich habe gestern etwas geforscht (ist es nicht schön was man alles macht wenn man Dinge aufschieben will die man nicht mag?). Der V6 in der Giulia stammt wirklich vom Motor des California T ab. Alle bei Maserati verbauten V6 werden von Ferrari zugeliefert, stammen aber vom Chrysler Pentastar ab, und die Blöcke werden auch von Chrysler produziert (die mechanische Bearbeitung ist aber anders als bei den fĂŒr Chrysler produzierten). Nur was die Köpfe, Turbotechnologie und so angeht - dazu habe ich nichts Handfestes gefunden.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann spÀter registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • amc
      Nanana, da muss man schon unterscheiden. In Bezug auf das Design kann man das stehen lassen, ja.
       
      In Bezug auf die Technik - und vor allem dort ist Audi ja seit 10 Jahren ein Totalausfall - stimmt der Vergleich aber kein StĂŒck. Bei BMW muss ich da noch nichtmal zum i3 greifen der ohne Zweifel soviel Innovation in einem Serienfahrzeug auf einmal gebracht hat wie das letzte Mal vielleicht bei einem Citroen DS. Bedauerlicherweise nicht beim Design.
       
      P.S.: Der TT war nur gestalterisch sehr schön, technisch aber nichts anderes als ein Golf-Derivat, an Belanglosigkeit kaum zu ĂŒberbieten. Technisch Innovation war da keine.
       
    • BMWUser5
      Ein ganz interessanter Artikel beschĂ€ftigt sich mit der GrĂ¶ĂŸe des liebsten Fortbewegungsmittel. Was haltet Ihr von dem Trend? Gut so? Im Prinzip indirekt was die Kunden mehrheitlich wollen?
       

       

       
      FĂŒr mehr Informationen hier nachlesen: https://www.autocar.co.uk/car-news/features/investigation-why-are-cars-becoming-so-wide
       

       

       

       
    • erictrav
      Kann auch nach hinten losgehen. 
      https://m.spiegel.de/stil/ferrari-gegen-philipp-plein-schlammschlacht-auf-instagram-a-1280041.html
    • tuevbert
      Ich werde immer wieder mal gefragt was mein 348 TS damals neu gekostet hat.
      Meine Suche im Netz brachte nur einen Treffer mit 120.000 USD (ca. 86.000 Euro)?

      Kennt jemand die damaligen Listenpreise oder Verkaufspreise als Neufahrzeug?

      Gruß, Robert.
    • Uexkuel
      Hallo liebe community,

      seit geraumer Zeit verfolge ich das Ferrari Forum und interessiere mich immer mehr fĂŒr einen F-355 Spider.

      Kann mir jmd. mit Erfahrung sagen, was ich fĂŒr einen F-355 Spider mit folgenden Parametern als Kaufpreis rechnen muss und auf was es zu achten gilt?

      Parameter:

      - F-355 Spider
      - Deutsche Erstzulassung
      - Baujahr 1998-1999
      - Farbkombination: rosso corsa / crema
      - weniger als 30000 Km
      - Zustand 1 bis 1.5

      Vielen Dank fĂŒr Infos im Voraus.


      Mit freundlichen GrĂŒssen,

      Uexkuel

×
×
  • Neu erstellen...