Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Xcellerator

Erster (Super)sportwagen

Empfohlene Beiträge

Xcellerator
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

meine Name ist Florian und ich bin 39 Jahr alt und wohne mit meiner Familie in Berlin.

Ich bin seit meinem ersten Auto ziemlich "verstrahlt" was Autos angeht und vernünftig waren meine Autos eigentlich noch nie (bin mal für 3 Monate Smart gefahren).

Mein erstes Auto war ein gebrauchter Golf II GTI 16V in derart schlechtem Zustand und mein Budget komplett verbraucht, so dass ich mich zwangsläufig etwas tiefer mit der Materie beschäftigen musste. 😉

Eine Werkstatt für die Reparaturen zu beauftragen war finanziell einfach nicht drin.

 

Dann ging es autotechnisch über Audi zu BMW (zu Smart) wieder zu BMW, dann Porsche und zuletzt zu Mercedes.

Zur Zeit fahre ich einen aktuelle E-Klasse als Kombi mit den drei Buchstaben. Sehr schönes Auto, aber von einem Sportwagen natürlich Meilenweit entfernt.

Motorrad bin ich auch ein paar Jahre gefahren. Zuletzt nur noch auf abgesperrten Strecken (Trackdays), aber das war dann zeitlich nicht mehr möglich und auf der Straße wollte ich nicht mehr fahren, da hat die Vernunft gesiegt.

Soweit es die Zeit bzw. Frau und Kinder zulässt(en), besuche ich Fahrveranstaltungen der div. Hersteller.  

 

Ich möchte mir jetzt endlich einen zweisitzigen Mittelmotorsportwagen kaufen. 

Ich habe lange recherchiert und bin eigentlich alles, was in meiner Preisliga liegt (McLaren, Lamborghini, Ferrari, Porsche, Audi) zur Probe gefahren.

Ich bin jetzt (wieder) beim 458 hängengeblieben.

Warum 458:

- Mittelmotor

- Heckantrieb

- Saugmotor

 

Ich werde hierzu aber noch einen Beitrag im Ferrari Forum starten, da ich noch Argumente brauche, die gegen einen normalen 458 und für einen 458 Speciale sprechen.

 

Ich hoffe in diesem Forum mit Gleichgesinnten über eines meiner Lieblingsthemen diskutieren zu können und bin auch sehr an Möglichkeiten interessiert Ausfahrten (Bayern, Österreich, Südtirol) zu machen bzw. auch gerne zu organisieren.

 

Liebe Grüße,

Florian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dany430
Geschrieben

Willkommen im Forum

 

Mich würde interessieren warum der 458, welche Referenzfahrzeuge genau hast Du noch Probe gefahren?

Ein normaler 458 ist der Golf unter den Ferrari Modellen, mit dem richtigen Interieur jedoch einigermassen gelungen, der 488 steht hier deutlich besser da mit deutlich überlegenen Fahrleistungen und einem mittlerweile erschwinglichen Preis. 

Aktuell ist eine sehr gute Zeit für den Kauf, viele Sportler stehen sich platt. Für einen Speciale würde ich aktuell jedoch nicht mehr als € 250.000,- ausgeben, es macht auch keinen Sinn diesen in der momentanen Zeit als evtl. Spekulationsobjekt zu berücksichtigen. 

 

Warum ist Dir der Saugmotor so wichtig? Zumal sich der 458 sehr bescheiden anhört.

 

 

Dany

Xcellerator
Geschrieben

Hallo Dany,

 

"Ein normaler 458 ist der Golf unter den Ferrari Modellen, mit dem richtigen Interieur jedoch einigermassen gelungen"

Genau, daher ja auch Speciale!

488 finde ich auch super, hat aber halt ein Turbomotor. Habe ich ja im Alltag schon und ich stehe momentan (wieder) sehr auf Saugmotoren. Für mich geht nichts über spontane Gasannahme.

Ich bin gerade etwas länger den F12 Berlinetta gefahren. Danach wieder in dem AMG umzusteigen war echt hart und ich rede hier nicht von der Beschleunigung. Das Ansprechverhalten ist einfach so mega (wie Chris Harris sagen würde) im F12.

 

Also beim Sound muss ich Dir leider widersprechen. Ich finde der 458, gerade der Speciale, klingt super. Aber das ist ja immer auch Geschmacksache.

 

Gefahren bin ich:

McLaren 570s Spider und 720S -> super Autos, extrem schnell. Aber aus diversen Gründen momentan nichts für mich:

- Turbomotoren

- Preis(entwicklung)

- Emotionen (Ja, ich weiß das schreiben alle. Aber man muss halt mal direkt nacheinander einen Ferrari oder Lamborghini fahren und dann einen McLaren und zwar nicht auf der Rennstrecke). Den Sound z.B. finde ich schlecht.

- Austattungen der Gebrauchten (Ich will das Auto jetzt schnellstmöglich haben..) bzgl. Farbkombinationen auch eher nicht mein Geschmack.

 

Lamborghini Huracan: auch sehr schönes Auto und super Motor. Gerade auch als Performante. Aber Image eher schwierig (Gerade hier in Berlin). Interieur zu verspielt für mich. Die Kipphebel/schalter. Naja.... und zu Laut für meinen Geschmack.

Ein Aventador kommt nicht in Frage.

 

GT3 (RS) MK1 und MK2 991 -> Einfach auf der Geraden zu langsam und für mich auch nicht besonders genug. Auch der (riesige) Flügel ist jetzt nicht unbedingt nach meinem Geschmack.

 

Bei Ferrari bin ich von den aktuellen Modellen 458, 488 Spider, Portofino, F12 Berlinetta und 812 Superfast gefahren.

Der 488 ist wirklich super und wahrscheinlich auch wertiger verarbeitet als ein 458, aber ich möchte halt keinen Turbo.

Das Cockpit ist an sich ist schon sehr ähnlich und ich kann diesen Fortschritt des 488 gegenüber dem 458 verschmerzen.

Die 12 Zylinder sind halt keine Sportwagen im klassischen Sinn. Auch sind die mir von den Abmessungen zu groß.

Ich denke auch das jetzt die 488, sobald der F8 Tribute in größeren Stückzahlen ausgeliefert wird, weiter zügig im Preis fallen werden (gleiches denke ich übrigens vom Pista). Beim 458 besteht meiner Meinung nach zumindest die Möglichkeit, dass der Preisverfall nicht so extrem sein wird.

Ich stelle mal die unverschämte Behauptung auf, dass Ende des Jahres Pista-Modelle zum offiziellen Verkaufspreis gehandelt werden/verfügbar sind.

Dr4g0n
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Dany430:

Ein normaler 458 ist der Golf unter den Ferrari Modellen

Ist dann der 430 ein Polo und der 360 ein Lupo? :blink:

Xcellerator
Geschrieben

Nein, natürlich nicht!

458 -> Golf IV

430 -> Golf III

360 -> Golf II

 

😉

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Ich liebe den 458. O:-)

Warum? Hier hab ich es beschrieben:

 

erictrav
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Xcellerator:

Nein, natürlich nicht!

458 -> Golf IV

430 -> Golf III

360 -> Golf II

 

😉

 

 

Den Golf 1 fand ich schon immer am attraktivsten.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2
emuman
Geschrieben

Macht das den 328 zum 1302/1303?

dragstar1106
Geschrieben
Am 19.3.2019 um 10:35 schrieb Dany430:

Ein normaler 458 ist der Golf unter den Ferrari Modellen, mit dem richtigen Interieur jedoch einigermassen gelungen,

Lieber Dany,

wir kennen uns ja, viele Dinge, die Du schreibst oder postest, finde ich ok, ebenso wie Deine Garage, die mir wirklich gut gefällt.

Aber so einen Müll, den 458 mit einem Volkswagen zu vergleichen, habe ich hier sehr selten gelesen.

Ich stehe extrem auf dieses Modell, möchte meinen noch immer nicht hergeben. Wer mich kennt, weiß, dass die Halbwertszeit meiner Autos selten länger als 12 Monate anzusetzen ist. 

Ich würde allerhöchstens gegen einen Speciale Aperta tauschen, doch da sind einerseits meine Mittel tatsächlich begrenzt, andererseits erachte ich dem Mehrwert im Vergleich zum 458Spider doch unverhältnismäßig. Dennoch würde eventuell tauschen, wenn es die Ressourcen zuließen. 

Da dies real jedoch in absehbarer Zeit nicht gegeben ist, bin ich total zufrieden. 

Ich könnte dieses Modell immer empfehlen!

 

@Xcellerator

Wenn es nicht offen sein soll, dann ist ein 458Speciale im Sinne der Werthaltigkeit und der zusätzlichen Prise einer höheren Performance (wenn man sie auf die Straße bekommt) und Purismus sicher eine gute Entscheidung. Man muss jedoch deutlich mehr Penunzen über den Tisch schieben.

 

Der 458Italia ganz sicher kein Golf unter den Ferrari‘s. So ein Quatsch....

 

Gruß Andreas

 

 

 

 

dragstar1106
Geschrieben
Am 19.3.2019 um 10:35 schrieb Dany430:

Warum ist Dir der Saugmotor so wichtig? Zumal sich der 458 sehr bescheiden anhört.

Wie klingt nochmal ein Golf?....🙄

au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde der 458 klingt in der Serie richtig geil. Und das Fahrwerk ist für die Landstraße perfekt. Muss es denn wirklich noch brutaler sein ?

bearbeitet von au0n0m

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • FerrariFan7
      Hallo an das ganze Forum!
       
      Mein erster Post hier, also eine kurze Vorstellung - Manuel, 29 Jahre alt aus Österreich und zwar aus dem schönen Westen - mit einer kleinen Auto Sucht 😉
      Aktueller Bestand bei mir:
      Porsche 991 Cayenne Turbo (2008 Bj.) Lotus Elise als Spass-Auto Von dem 991er werde ich mich jetzt trennen und eventuell auch von der Elise... what comes next? Da mein Kindheitstraum Ferrari ist... soll es ein Ferrari werden....
      Nun ich habe eigentlich von Ferrari noch relativ wenig Ahnung, habe mich aber online versucht einzulesen, schwanke nun aber eben zwischen einem 458er und einem 488er ...
      Geldtechnisch sollten beide Fahrzeuge kein Problem sein, ich habe 100.000 auf der Seite - möchte das Auto aber gerne finanzieren - und wenn mich das Auto im Monat 2000 Euro kostet, geht sich das mit meinem aktuell Gehalt locker aus - auch 3000 Euro sind kein Problem 🙂
       
      Meine Fragen:
      Welches Auto hat vermutlich den besseren Werterhalt? Ich tippe hier auf den 458er, da letzter Sauger in dieser Serie? Welches Auto ist zu präferieren - klar die Frage ist subjektiv und mir ist natürlich ein guter Sound auch wichtig, eine Beschleunigung, Querydynamik und der Fun-Faktor aber auch. Eventuell stand jemand vor der gleichen Entscheidung und kann mir hier positives/negatives der Fahrzeuge berichten? Mit welchen Kosten muss ich a) für einen 458er und b) für einen 488er rechnen, wenn ich folgende Anforderungen unterstelle: KM-Leistung < 30.000, Fahrzeug muss unfallfrei sein, am liebsten wären mir die Farben Rot, Schwarz, Gelb. Auf was muss ich beim Kauf achten? Wie finanziere ich am "Besten"? Direkt bei Ferrari? Lieber über meine Hausbank? Was empfehlt Ihr? Danke euch schon einmal für den konstruktiven Input ! 🙂
       
      Grüsse, Manuel
    • LP560-4U
      Hallo,
       
      die letzten Tage habe ich damit verbracht das Gallardo Forum durchzulesen. Es wurden einige wichtige Punkte genannt, die bei Gallardo Kauf zu beachten sind.
      Es bleiben jedoch noch Fragen offen. Hier erstmal die Fragen, die ich jedem Anbieter vorweg stelle:
      Ist das Fahrzeug unfallfrei? Ist das Scheckheft lückenlos bei Lamborghini gepflegt? Die wievielte Kupplung ist verbaut und wie ist der Verschleiß der Momentanen? (Lässt anhand der Laufleistung Rückschlüsse ziehen wie das Auto bewegt wurde) Welchen Reifen sind momentan montiert und wie viel Restprofiltiefe haben Sie? Ist eine Stahl- oder Keramikbremsanlage verbaut und wie ist der Verschleiß? (Keramik kaufe ich nur, wenn sie einen sehr geringen Verschleiß hat) Falls ein Lift System vorhanden ist, funktioniert es? Wurde das Fahrzeug vermietet? (Drückt den Preis massiv) Nach einer Probefahrt mit einem 2012er Audi R8, bei der es an Emotionen gefehlt hatte, möchte ich mir einen LP560-4 zulegen.
      Ist der Gallardo ähnlich im Verschleiß wie der R8? Der Besitzer hatte mit 60.000 km noch die erste Kupplung drin obwohl er meist im Automatik-Modus fährt.
      Welches Gerät benötige ich um den Verschleiß der Kupplung bei einem E-Gear Getriebe auszulesen und die Werte nach einem Kupplungswechsel zurückzusetzen? Funktioniert das mit dem Vas5054A?
      Welche Ausstattungsvarianten gab es bei dem LP560-4 und kennt jemand die Preise dafür?
      Fahrzeuge aus Dubai sind preislich verlockend. Welche Abstiche muss man bei denen in Kauf nehmen? 
       
      Auf was ist sonst noch besonders zu achten?
       
    • jojoh12
      Jetzt ist es endlich soweit: nachdem ich vor sechs Jahren schon beinahe einen 2007er MF3 gekauft hätte (als wir drei Tage nach der Probefahrt den Kauf zusagten war uns bereits jemand anders zuvorgekommen) und mich zwischenzeitlich mit Italienern „getröstet“ habe, habe ich gestern einen 2003er Handschalter mit weniger als 5000km gekauft. Ich freue mich schon riesig auf die Abholung und die ersten Kilometer nächste Woche (dann gibt es auch Fotos) - bevor der Wagen dann aber ausgiebig genutzt wird, muss ich vermutlich einiges tun. Reifen und Motoröl sind ja naheliegend, aber welche anderen Dinge würdet ihr nach den wenigen Kilometern in all den Jahren noch checken/tauschen? Letzter Service war in 2006 bei rund 3000km in Dülmen bei Hr. Uhlending.
       
      Gruss,
      Johannes
    • Philippr
      Geschätzte Mitforisten
       
      Meines Wissens ist es beinahe unmöglich ein Automobil in Italien zuzulassen wenn man den Erstwohnsitz nicht in Italien hat.
      Gerne würde ich jedoch die wunderbaren, alten Kennzeichen behalten, besitze jedoch nur eine Liegenschaft in Italien - nicht als Erstwohnsitz.
       
      Ich gehe davon aus, dass ich mit diesem Problem nicht alleine da stehe. Welche legalen Tricks gibt es, um doch einen italienischen Wagen in Italien zulassen zu können?
       
      Beste Grüsse
      Philippr
       
    • XXXAngelXXX

×
×
  • Neu erstellen...