Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
netburner

F1 Saison 2019

Empfohlene Beiträge

s-r-boom
Geschrieben

Vettel macht einfach viel zu viele Fehler für einen Formel 1 Fahrer und vor allem für einen 4-fachen Weltmeister. Das wird man ja wohl noch ansprechen dürfen. 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Caremotion
Geschrieben

Ansprechen auf jeden Fall, gar kein Thema. Aber ihn als "Wasserträger" zu betiteln ist schon arg respektlos. Zumal der Druck der bei Ferrari herrscht ein ganz anderer ist und wir uns diesen gar nicht vorstellen können. Aber Vettel passiert genau das selbe wie bei Red Bull. Ein Junger Racer kommt und er kommt ins taumeln... 

guzzi97
Geschrieben

Vettel, hmm, "respektlos" ? Nöö..

Tatsache ist doch, er hatte nur Glück mit seinen 4 Titeln..

Er war einfach zum richtigen Zeitpunkt im "schnellsten" Auto und ein Riciardo oder Webber machten zu der Zeit einfach mehr Fehler als Herr Vettel.

So siehts doch aus.

Denn, wenn er unter Druck gerät, dann geht irgendwas in seinem Hirn auf Block und er macht einen Fehler

nach dem anderen...und was für welche..

Letztes Jahr, das "Regenrenen" in hockenheim und heuer, da fährt er dem MAx einfach hinten drauf, etc..

Der "Kerl" denkt einfach zu viel an was anderes, was auch immer :)

 

Somit sehe ich CL16 als den neuen numero uno Farher bei der scuderia..

Erst Recht, wie er u.a. den LH in Schach gehalten hat.. ein Vettel hat in solchen Situation oft genug bewiesen,

dass er in solchen Situationen versagt..

 

 

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Jedes und alles hat seine Zeit.

Ich vermute mal, es ist Vettels letzte Saison in der Formel 1.

Schumi fuhr zum Schluss bei Mercedes auch nur noch hinterher.

Das schmälert aber seine Titel nicht, und auch nicht seinen Einfluss auf die Fahrzeuge.

Selbst Toto Wolf kehrte mal so treffen heraus, das der größte Verdienst Schumachers

für Mercedes in der Weiterentwicklung der Fahrzeuge bestand.

Vettel hat für lange Zeit die Formel 1 beherrscht, das ist nun einmal Fakt.

Menschen ändern sich; auch Vettel.

Wenn Vettel nun nicht mehr in der Spitze dabei ist, dann ist das halt so.

Mögliche Gründe dafür sind völlig nebensächlich; diese zu kennen ändert nichts am status quo.

Aber seine Titel bleiben ihm.

 

AronCanario
Geschrieben

Vettel ist mehrmaliger Weltmeister,  das ist schon eine Leistung die ich respektiere, doch es ist lange her und in letzter Zeit sehe ich einen Vettel der "zu viele unnötige" Fehler macht.

Wie auch von "Guzzi97" erwähnt , das Regenrennen in Hockenheim und heuer wo er dem Max hinten auffuhr.

Ich denke auch das er auf Strecken wo mit wenig Abtrieb gefahren wird sehr "drehergefährdet" ist, jetzt Monza, voriges Jahr Monza mit Kimi usw.

Sehen wir mal wie es weiter geht mit ihm ................

 

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb guzzi97:

Er war einfach zum richtigen Zeitpunkt im "schnellsten" Auto

war das nicht schon immer so im Motorsport? Echte Talente fahren meist im Mittelfeld und arbeiten sich mühsam in Richtung Podest. Sieger brauchen Siegerfahrzeuge, „ausreichend“ talentiert ist bei solchen Rennserien jeder.

bearbeitet von Andreas.
Kurt_Kroemer
Geschrieben (bearbeitet)

29.05.1995 ? Barcelona.

Schumi hatte mit seinem Benetton Getriebeprobleme.

Es steckte im 5. Gang fest; und das nach 1/3 des Rennens.

Benetton hatte das Rennen beim Boxenstop abgeschrieben.

Wohlgemerkt: 6-Gang-Getriebe, und er hängt im 5. Gang.

An der Box hochgebockt, Gas gegeben, Auto fällt auf den Asphalt, Räder drehen durch. 

Aber er kommt weg.

Vor dem Stop führte er, nach dem Stop fiel er auf Rang 3 zurück.

Am Ende stand er auf Platz 2 auf dem Treppchen neben Mikka.

Solch eine Leistung hat die Formel 1 weder vorher, noch nachher wieder erlebt.

Fazit: "Ausreichend Talent" reicht eben nicht. Zumindest bei Schumi war davon mehr vorhanden.

 

bearbeitet von Kurt_Kroemer
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Michael Schumacher ist Geschichte. Dachte, es geht um die aktuelle Saison bzw. die aktuell aktiven Fahrer.

bearbeitet von Andreas.
Kurt_Kroemer
Geschrieben

Es ging mir um die Aussage "ausreichend Talent".

Das mag reichen, um unfallfrei im Feld zu verharren.

Zum Siegen reicht es definitiv nicht.

Andreas.
Geschrieben

Genau das steht da ... aber wahrscheinlich gilt auch hier  ... :ichbindoof:

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Sieger brauchen nicht unbedingt ein Siegerfahrzeug.

Sieger brauchen zuerst Können, Willen und Durchhaltevermögen.

Man kann - wie Schumi bewiesen hat - auch mit einem unterlegenen Fahrzeug ganz vorne dabei sein.

Andreas.
Geschrieben

1995 ja, 2019 nein.

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Ich denke, das gilt auch heute noch.

Es ist nur aktuell so kein Ausnahmetalent in Sicht.

Und natürlich ist die Leistungsdichte noch heftiger geworden.

Somit wird der Unterschied nicht mehr so eklatant ausfallen.

Caremotion
Geschrieben
vor 22 Stunden schrieb guzzi97:

Vettel, hmm, "respektlos" ? Nöö..

Tatsache ist doch, er hatte nur Glück mit seinen 4 Titeln..

Er war einfach zum richtigen Zeitpunkt im "schnellsten" Auto und ein Riciardo oder Webber machten zu der Zeit einfach mehr Fehler als Herr Vettel.

So siehts doch aus.

Denn, wenn er unter Druck gerät, dann geht irgendwas in seinem Hirn auf Block und er macht einen Fehler

nach dem anderen...und was für welche..

Letztes Jahr, das "Regenrenen" in hockenheim und heuer, da fährt er dem MAx einfach hinten drauf, etc..

Der "Kerl" denkt einfach zu viel an was anderes, was auch immer :)

 

Somit sehe ich CL16 als den neuen numero uno Farher bei der scuderia..

Erst Recht, wie er u.a. den LH in Schach gehalten hat.. ein Vettel hat in solchen Situation oft genug bewiesen,

dass er in solchen Situationen versagt..

Jeder Weltmeister sitzt im besten Auto.. .Das war schon immer so. Das einzige was sich geändert hat ist eigentlich nur das es nie ein zweites Team gibt das wirklich Konkurrenzfähig ist. Schumacher hatte mit Ferrari seine 5 Titel auch nur geholt weil das Auto überlegen war. Denkt man an 2004 dann hätte man sich jedes Rennen gegen Ferrari bzw Schumacher sparen können. Damals wurden sogar die Reifen extra für den Ferrari angepasst. Und trotzdem ist er mit 7 WM Titel der Rekordhalter. Punkt. 

 

Vettel sass im besten Auto und LH tut das nun seit 6 Jahren.  Aber es ist noch immer ein ganz anderes Level für Ferrari zu fahren oder Mercedes. Das ein "Neuer" ohne Sorgen bei Ferrari einfach besser unterwegs ist, ist klar. 

 

Bei LH muss man halt auch sagen das er sich bis jetzt nie Beiweisen musste. Und nein, das Jahr mit MCL als es nicht gut lief war überschaubar. 

 

Und nein, Vettel wird auch nächstes Jahr fahren..Immer diese typisch Deutsche Mentalität... läuft nicht dann soll er doch zurücktreten... 

 

Ich bin gespannt ob 2020 nun wirklich was durch die Regeln bewirkt wird oder ob das ganze gleich weiter geht. 

planktom
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb Caremotion:

Jeder Weltmeister sitzt im besten Auto.. .Das war schon immer so

1976 wars definitiv nicht so !

vor 7 Minuten schrieb Caremotion:

Schumacher hatte mit Ferrari seine 5 Titel auch nur geholt weil das Auto überlegen war.

laut eigener auskunft fand er einen saustall vor der schlimmer war als auf jeder kartbahn ! und was man so hört waren die mechaniker mal so richtg angepisst vom "Deutschen"  ich schiebs mal auf seine ausbildung als kfz mechaniker die ihm ermöglchte seinen ingenieuren zu sagen wo es hakt und ich meine auch mich zu erinnern dass er mal während tests unvermittelt in die box kam und berichtete dass mit dem motor was nicht stimmt obwohl die werte ale ok waren ...beim zerlegen fanden sie dann die ursache für vorherige motorschäden.ich würde behaupten das gespann schuhmacher/brawn war einfach unschlagbar...egal mit welcher automarke !

netburner
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Caremotion:

Ich bin gespannt ob 2020 nun wirklich was durch die Regeln bewirkt wird oder ob das ganze gleich weiter geht. 

Die ganz neuen Regeln kommen 2021, nächstes Jahr wird sich daher wohl noch nicht zuviel ändern.

Andreas.
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb planktom:

1976 wars definitiv nicht so

Stimmt, da verlor Lauda seinen WM Titel im Krankenhaus - ändert aber nichts daran, dass Ferrari das bessere Fahrzeug(setup) hatte die ganze Saison über.

AronCanario
Geschrieben

CL16  wieder auf Pole !

 

Andreas.
Geschrieben

wird ein haariges Rennen, das Feld liegt dicht zusammen & der Track verzeiht keine Fehler.

Irix
Geschrieben

Gute Rennen der SF. Mal keine Individual und Teamfehler gemacht und schwupps ein Doppelsieg.

 

Keine Frage haette LH bestimmt Druck gemacht mit seinen frischeren Reifen wenn die beiden SC Phasen nicht gekommen waeren.

 

Gruss

Joerg

Stocker85
Geschrieben

Ich freu mich für Sebastian und Ferrari 

Andreas.
Geschrieben

Teaminterne Challenge, sehr gut :)

AronCanario
Geschrieben

Und abermals wurde CL16 um seinen Sieg betrogen.

Und auch die Silbernen stellten klar wer der Nr.1 Fahrer ist,

Bottas wurde aufgefordert 2 Runden lang den Pit-Stop-Knopf zu drücken um nicht schneller wie 60 km/h zu fahren damit der Lewis wieder vor ihm auf die Strecke kommt,

das ist die heutige F1 !

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Ganz so einfach war es dann ja nicht ... pures Glück, dass Vettel knapp vor Leclerc rauskam. Viel wichtiger ist doch, dass beide Ferrari und kein AMG auf den Podest sind? Mal weniger motzen & Siege feiern ;)

 

bearbeitet von Andreas.
fiat5cento
Geschrieben

Pures Glück wars sicher nicht, dass Vettel vor Leclerc rauskam.

Erstens musste er stoppen um den Undercut von Verstappen abzuwehren und dann darf man nicht übersehen, dass er eine super Outlap hingelegt hat um vor Leclerc raus zu kommen. Sein Stop war noch dazu um 0,7s länger!

 

Grundsätzlich ist es mir komplett egal wer im Ferrari gewinnt, aber das heute habe ich dem Sebastian sehr gegönnt.

Und Leclerc muss auch lernen, dass ganz oben auf der Prioritätenliste von Ferrari erstmal Ferrari selbst steht.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo
       
      ich habe mir ein Modena 360 Bj 2000 gekauft mit 54tkm aus 1.Hand. Meine Frage ist, kann ich die F1 Kupplung (kein Schalter) entlüften, ohne dass ich ein OBD Tester habe ? Den Clutch block wolle ich entlüften, weil meiner meiner Meinung nach Hart schaltet.  Wenn ich am Kupplungsblock den Entlüftungsnippel öffne und meine Frau die Zündung einschaltet, wodurch die Pumpe des F1 Getriebes anläuft - reicht dies aus, um den Block zu entlüften?
       
      Außerdem hängt meiner bis 2500 U / Min unsauber am Gas - auch ist der Leerlauf unschön. Es klingt so, als wenn eine oder zwei Zündspulen defekt sind (find ich). Ich habe ersteinmal neue Zündkerzen für 210 Euro bestellt...
       
      Ich komme aus Bielefeld und wenn jemand hier in der Näher mit einem SD2 Tester oder X431 wohnen würde, wäre ich glücklich mal vorbeikommen zu dürfen.
       
      und noch eine Frage... welchen Tester habt ihr so, der sensoren auslesen kann, und auch z.Bsp. die F1 Hydro entlüften kann.. X431 ? Ist es korrekt dass man dafür 900 euro hinblättern muss ? Gibt es was günstigeres ?
       
      Viele Grüße, Michael
    • Hallo,
      hat jemand evtl. einen vernünftigen Scan von einem COC von einem Ferrari 360 Modena F1 ?
       
      Ich habe seit Wochen Ärger um einen 360er anzumelden.
       
      Danke im Voraus, wenn jemand helfen kann / mag.
       
    • Der Wahnsinn...
      Ich bin echt froh, dass die F1 wesentlich sicherer geworden ist. 
       
      https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/gp-san-marino-1994-schwarze-wochenende-imola/
       
    • Wird er gehen? Angebot scheint verlockend zu sein.
       
      https://www.formel1.de/news/news/2020-03-27/schriftliches-angebot-toto-wolff-bald-ceo-und-aktionaer-von-aston-martin?cmf=1&utm_source=FB-F1DE&utm_medium=cpc&utm_campaign=fbf1de-m-%2Fnc%2F120068%2F_-_
       
      Bei Ferrari war damals auch Schluss als Ross Brawn ging.

×
×
  • Neu erstellen...