Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dany430

Der erste Senna ist Schrott

Empfohlene Beiträge

Jamarico
Geschrieben
vor 8 Minuten schrieb Caremotion:

Ich würde jetzt nicht direkt alles was aus China hergestellt wird schlecht machen. BMC hatte einen ganz anderen Grund die Produktion wieder in die Schweiz zu holen.

...BMC hatte mit seinem verhältnismäßig kleinen Volumen Probleme mit Qualität und Liefertreue. Das kann man glauben, oder man lässt es.

 

Was dies mit pauschalem Diffamieren von Chinesischen Erzeugnissen zu tun haben soll, erschliesst sich mir nicht.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F400_MUC
Geschrieben (bearbeitet)

Um zum Thema zurück zu kommen, selbst meine Frau könnte in einem Senna geradeaus fahren, auch in Grünwald. 

bearbeitet von F400_MUC
tollewurst
Geschrieben

Tut mir leid für Dich das Deine Frau so schlecht Auto fährt.

Selbst wenn er es übertrieben hat, er hatte Spaß den sich die meisten nicht leisten können, es sei ihm gegönnt. Wer sich aufregt ist doch nur missgünstig.

  • Gefällt mir 4
  • Haha 2
au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Solange es nur nur das Auto erwischt ist alles halb so wild. Vollkasko wird ja wohl zahlen. Ein Bekannter von mir hatte nicht soviel Glück. Hat sich zum 50. einen offenen übermotorisierten Sportwagen (kein Ferrari) geschenkt und während der Geburtstagsfeier mit dem Kumpel eine Runde um den Block drehen wollen. Nach 300m in der zweiten Kurve war der Spaß zu Ende. Überschlag und Kontakt mit Laternenmast, beide tot. 

bearbeitet von au0n0m
  • Wow 1
  • Traurig 2
tollewurst
Geschrieben

Was ist denn übermotorisiert?

Wolly 108
Geschrieben

"Übermotorisiert ist immer dann, wenn der User es nicht händeln kann"😎

 

Wolly #108

Andreas.
Geschrieben

Raddrehmoment > Haftreibung = Instabiler Fahrzustand ... wird dieser wieder kontrollierbar gebracht, kann es ja trotzdem eine Übermotorisierung sein, obwohl das Paket „User & Gesamtfahrzeug“ es „handlen“ konnte? Fraglich ist, ob genügend Platz vorhanden ist für das instabile Fahrzeug, das wiederrum ist der Unterschied zwischen „gut gegangen“ und „Unfall“ ... oder? 😎

au0n0m
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb au0n0m:

Solange es nur nur das Auto erwischt ist alles halb so wild. Vollkasko wird ja wohl zahlen. Ein Bekannter von mir hatte nicht soviel Glück. Hat sich zum 50. einen offenen übermotorisierten Sportwagen (kein Ferrari) geschenkt und während der Geburtstagsfeier mit dem Kumpel eine Runde um den Block drehen wollen. Nach 300m in der zweiten Kurve war der Spaß zu Ende. Überschlag und Kontakt mit Laternenmast, beide tot. 

Wohlgemerkt auf „seiner“ eigenen Geburtstagsfeier während Familie im Garten gefeiert hat...

Landstreicher
Geschrieben

Ich komme mit den über 650 PS sehr gut klar,

habe sie auf drei Autos verteilt :D.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 5
  • Wow 1
hugoservatius
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb tollewurst:

Was ist denn übermotorisiert?

 

Übermotorisiert ist aus meiner Sicht jedes straßenzugelassene Auto über 400 PS.

Mehr Leistung braucht außerhalb der Rennstrecke und mit herkömmlicher Fahrerlaubnis kein Mensch.

 

Mit 34 PS glückliche und zügige Grüße, Hugo.

Markus Berzborn
Geschrieben (bearbeitet)

Warum nicht 300 oder 200? Jede gezogene Grenze ist da willkürlich.

 

Davon abgesehen finde ich diese PS-Protzerei natürlich auch affig. Es hat etwas stammtisch-mäßiges.

Deshalb gefiel mir früher die Politik von Aston Martin, Rolls-Royce und Bristol, einfach "not disclosed" oder ähnliches in die Prospekte zu schreiben.

 

Aber das lässt sich heute wohl nicht mehr vermitteln, da heutzutage der Zeitgeist illusorischerweise in die Richtung geht, alles vergleichen zu müssen bzw. zu glauben, alles vergleichen zu können.

 

Gruß

Markus

bearbeitet von Markus Berzborn
erictrav
Geschrieben

Übermotorisiert ist für mich, wenn die zusätzlichen PS nicht in mehr Speed umgesetzt werden können.

 

Sei es zum Beispiel durch mangelnde Traktion oder durch Unfähigkeit des Fahrers.

Für mich wäre ein Senna übermotorisiert, da ich persönlich damit sicher kaum schneller als mit einem anderen McLaren wäre.

Das sieht für Herrn Hamilton sicher ganz anders aus.

asterix@lux
Geschrieben

Nö - sehe ich anders:

 

übermotorisiert ist für mich das was ich nicht mehr handeln kann. W/Übermut, mangels Erfahrung etc. Mein ersten BMW mit

damals (ich glaube) 118ps im zarten Alter von 24 war schon zu viel, der 968 2 Jahre später erst Recht. Ich hatte nur das Glück

was der Kollege hier nicht hatte.

 

Für mich ich die reine ps-Zahl genauso wie die mögliche Höchstgeschwindigkeit sekundär - der Charakter mit Gasfuß am Steuer entscheidet...

 

Gruß

 

Klaus

Andreas.
Geschrieben

Wenn der Fahrer die einzige Variable wäre, ob ein Gesamtpaket „übermotorisiert“ ist oder nicht, blendet man aber die gesamte Technologie eines Fahrzeugs aus. Gut, dann bleibt immer nur menschliches Versagen als Unfallursache übrig.

 

Macht es einfacher, wenn auch nicht immer richtig. Aber auch hier hat es die öffentliche Berichterstattung dann wohl wieder geschafft, Fakten und Vermutungen nicht zu differenzieren, sondern zu interpretieren und Schluß zu folgern. Anders kann ich mir das Argument „Fahrer ist schuld, wenn ein Fahrzeug übermotorisiert ist“ nicht erklären.

GT 40 101
Geschrieben

Dieses, sowie das Thema mit dem tödlichen Reifenplatzer halte ich überhaupt nicht für überflüssig. Eher für hilfreich in einem Sportwagen Forum. Letztlich geht es in beiden Fällen vermutlich um das Thema Reifen, da schadet es nicht, wenn auch auf tragische Weise zu mehr Aufmerksamkeit erinnert zu werden.

Bei den Trofeo R bedarf es m.M.nach zudem für Unwissende eine klare Einweisung. Bei Nässe kein Problem, bei stehendem Wasser gefährlich, bei kalten Reifen/Asphalt saugefährlich.

Insofern liegt das Problem in diesem Fall nicht primär an der Leistung, sondern mindestens so sehr wie diese umgesetz werden kann.

Dennoch ist der Trofeo R ein Spitzen-wenn auch mit Vorsicht zu genießender Reifen....

 

Grüße

Thomas

box 001.JPG

standort48
Geschrieben

Ich glaube,dass es nicht so auf Übermotorisierung ankommt..

Auch Begriffe wie Unfahrbar usw.

Faktor Nr.1 der Mensch (wir sind nunmal ALLE nur Lebewesen mit Schwächen)

 

Ich z.B. gebe zu,dass ich mich schon so einigemale verwundert gefragt habe..

was ist eigentlich auf den zurückgelegten 2<3km gewesen? Sie fehlen?es fehlt jeglicher Ansatz..

wahrscheinlich passiert als ich unbewußt in das zurückliegende wichtige Gespräch mit einen Kunden

ohne es auch nur Ansatzweise registriert zu haben geistig abgetaucht bin oder war?? Ich weiss es nicht.

 

Meistens geht so etwas ja ohne Probleme vorbei..glücklicher Weise...

Hat sich noch keiner gefragt...wass war das? warum habe ich die letzten Km nicht mitbekommen?

gerade stand ich noch an der Kirche jetzt bin ich am Stadthaus?was war dazwischen?

Man ich war tatsächlich abwesend ? In irgend etwas vertieft! Seit ehrlich zu Euch selbst..

 

Würde dies auch hier ansetzen um gerade Vorverurteilungen,Vermutungen

entgegen wirken zu wollen.

Es passiert doch JEDEM von uns der sich mit sich mal kritisch beschäftigt...wenn er ehrlich zu

sich selbst ist..Dass muß nicht immer mit Fahrvermögen einhergehen..

Eine Möglichkeit die auch diesem Herrn zum Verhängniss geworden sein könnte!

Er war schlicht in diesem Augenblick nicht wo Er hätte sein sollen...

Bei ALLEM Geldwerten Verlust....zählt doch nur das eine,dass Ihm nichts passiert ist...hoffentlich!!!

 

 

Svitato
Geschrieben
vor 11 Stunden schrieb hugoservatius:

Übermotorisiert ist aus meiner Sicht jedes straßenzugelassene Auto über 400 PS.

Mehr Leistung braucht außerhalb der Rennstrecke und mit herkömmlicher Fahrerlaubnis kein Mensch.

Sehe ich anders. Ich bin froh das meinen Quattroporte über 400PS hat bei dem Gewicht über 2 Tonnen...😉

355GTS
Geschrieben (bearbeitet)

:)image.jpg

bearbeitet von 355GTS
  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
  • Wow 1
Andreas.
Geschrieben

@GT 40 101stimmt ... beim CSL 2003 mit ersten strassenzugelassenen CUP Reifen musste der Käufer unterschreiben, dass die Risiken erklärt wurden. Dann auch die VMax-Anhebung mit zusätzlichem Fahrtraining etc, alles sehr gute & wichtige Maßnahmen. Leider mittlerweile „aufgeweicht“, weil nicht praktisch umsetzbar, insbesondere bei Gebrauchten.

 

Muss man mit solchen „Hypercars“ nicht nachweisen können, dass man entsprechend Erfahrung/Fahrkönnen hat beim Neuwagenkauf?

Luimex
Geschrieben
vor 59 Minuten schrieb Andreas.:

Muss man mit solchen „Hypercars“ nicht nachweisen können, dass man entsprechend Erfahrung/Fahrkönnen hat beim Neuwagenkauf?

Nein, es reicht Geld zu haben.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2
  • Verwirrt 1
Baubrazn
Geschrieben

Eigenes, oder nur das von der Bank?

Thorsten0815
Geschrieben

Alles andere wäre ja auch sicherlich nicht verkaufsfördernd. O:-) 

Baubrazn
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Andreas.:

Muss man mit solchen „Hypercars“ nicht nachweisen können, dass man entsprechend Erfahrung/Fahrkönnen hat beim Neuwagenkauf?

Ein positiver Gesichtstest war bei der Pizzabestellung in meinem Fall völlig ausreichend. 😜

Thorsten0815
Geschrieben

Beweisbild? :D 

Thorsten0815
Geschrieben
vor 22 Minuten schrieb Baubrazn:

Pizzabestellung

:D 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...