Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sailor

Volvo-Fahrer können nicht Auto fahren

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
GeorgW
Geschrieben

...Unfall ist immer relativ: bin mit meinem Volvo 960 schon zweimal Verkehrsteilnehmerinnen, die mtten auf der Straße meinten anhalten zu müssen, hintendraufgefahren, an den gegnerischen Fahrzeugen in beiden Fällen mehr oder weniger Totalschaden, am Volvo bis auf leichte Lackkratzer an der Stoßstange nichts zu sehen. Einmal pusten und weiterfahren.:-))!

Gruß, Georg

evo3
Geschrieben

Ironie EIN

 

"Genau das ist das Problem. Darum meinen die Volvo Fahrer sie müssen nicht so aufpassen, denn wenn es passiert sitzen Sie ja eh im bekannten Schweden Panzer"

 

Ironie AUS

 

Caremotion
Geschrieben

ist noch lustig.. die ganze Zeit hört man von BMW Rasern und dann tauchen sie nicht mal in einer Statistik auf.. :D 

 

...was hier in der Schweiz neu in Mode ist, ist das fehlen des Blinken... scheint ein zu grosser Aufwand zu sein..

Sailor
Geschrieben

Die Schweizer sind halt etwas langsam.

Nichtblinken ist in Deutschland seit längerem In.

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
hugoservatius
Geschrieben
vor 20 Stunden schrieb Sailor:

Jaguar Fahrer fahren wie die Sau (viele Punkte), lassen aber Autos heil.

 

Stimmt nicht:

 

J'suis snob... J'suis snob

J'suis ravagé par le microbe

J'ai des accidents en Jaguar

Je passe le moins d'août au plumard

C'est dans les p'tits détails comme ca

Que l'on est snob ou pas

J'suis snob... Encor plus snob que tout à l'heure

Et quand je serai mort

J'veux un suaire de chez Dior!

 

Boris Vian, "J'suis snob"

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • hugoservatius
      Es gibt ja eine Reihe sehr schöner alter Volvos, einer fuhr mir heute Mittag vor das iPhone.
      Vielleicht finden sich ja noch ein paar andere...

      Volvo P 1800 mit schönen Minilite-Felgen und einem sicher recht exklusiven Kennzeichen.


    • JoeFerrari
      https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/volvo-drosselt-alle-neuwagen-auf-180-km-h-16071818.html
      Die Einschätzung dazu steht schon ganz gut im Artikel
       
      Gilt das auch für die Polestar-Modelle?
    • JoeFerrari
      Unter der Führung von Geely hat sich Volvo ja sehr ordentlich entwickelt. Und es ist auch eine klare Linie zu erkennen.
       
      Der neue V90 macht gut was her und stellt wohl eine interessante Alternative zu den üblichen drei Anbietern in diesem Segment dar.
      Mir gefällt das klare Design. Schade, dass die elektrifizierten Varianten noch etwas auf sich warten lassen
       
      http://www.handelsblatt.com/edelkombi-volvo-v90-im-test-siegertyp-in-der-nordischen-kombination/13672648.html
      http://www.topgear.com/car-reviews/volvo/20-d5-inscription-5dr-auto/first-drive
       
      Bitte mal mit einem Model S kreuzen
    • Stig
      Letzten Samstag habe ich im Emil-Frey Classic-Center (Safenwil, Schweiz) etwas ganz spezielles gesehen: den Volvo P1800 Prototyp mit Aston Martin Motor!
       
      Zugegeben, ich bin nicht wirklich Volvo-Fan. Allerdings finde ich den P1800 nicht unattraktiv (wie wohl die meisten Leute); meines Erachtens das einzig wirklich schöne Auto dieser eher pragmatischen Marke.
      Mir war bekannt, dass es einen P1800 auch mal mit Aston-Martin Motor gab, zumal dieser eben erst vor kurzem im VANTAGE-Magazine portraitiert wurde. Ebenso habe ich diesen vor einigen Jahren auch schon an Veranstaltungen gesehen (GP-Bern, Retro-Classic Paris etc.)
       
      Über das Auto findet man im Netz leider wenig, was ich jedoch dazu sagen kann: Ich ging immer davon aus, dass dieses "Mysterium" den Reihen-Sechser von AM hat, dies ist jedoch falsch (wie ich seit dem Bericht aus dem Magazin weiss). Es handelt sich hierbei nämlich um einen vom Sechszylinder abstammenden Reihen-Vierzylinder mit 2,5 Liter. Aston Martin hatte nämlich die Absicht, vorhandene Kapazitäten und Knowhow im Motorenbau anderen Herstellern anzubieten, so entschied man sich, dem eleganten Coupé (bekannt aus der TV-Serie Simon Templar mit Roger Moore) diesen Motor einzubauen.
       
      Ein tolles Auto, eigentlich schade, dass es dieser Motor nicht in die Serie geschafft hat. Für Fans der Marke Volvo sicher etwas äusserst wertvolles.
       
      Hier ein Paar Fotos vom letzten Samstag (das Bild vom Motor stammt nicht von mir).
       
      Eure Meinung dazu?





    • F40org
      Ford kassiert 1,8 Milliarden Dollar für VOLVO

      Der chinesische Autokonzern Geely zahlt für die Übernahme des schwedischen Herstellers Volvo 1,8 Milliarden Dollar, umgerechnet gut 1,3 Milliarden Euro. Geely und der bisherige Volvo-Mutterkonzern Ford besiegelten das bereits im Dezember vereinbarte Geschäft mit der Vertragsunterzeichnung. Zum Verkaufspreis waren damals allerdings keine Angaben gemacht worden. Die Übernahme soll im Sommer abgeschlossen werden.

      Der künftige Volvo-Eigentümer versprach, die Fabriken in Schweden und Belgien nicht zu schließen. Darüber hinaus wolle man Produktionsstandorte in China ins Auge fassen. "China, der größte Pkw-Markt der Welt, wird der zweite Heimatmarkt für Volvo", sagte Geely-Chef Li Shufu.

      Ford hatte VOLVO übrigens 1999 für knapp 6,5 Millarden Dollar gekauft.

×
×
  • Neu erstellen...