Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
rx7cabrio

Wechsel auf Murcielago...? ja, nein, Fragezeichen...

Empfohlene Beiträge

rx7cabrio
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo zusammen...

 

was soll man sagen, wir spielen mit dem Gedanken die kleine Sammlung etwas zu verändern...

 

Konkret gesagt schwirrt der Spleen im Kopf, 911SC, 928 GT und F355GTS abzugeben, dafür ein schöner Murcielago bei, was man so liest, am besten wohl ein LP640, dummerweise wohl nur mit E-Gear, andernfalls böse teuer...

 

Hintergrund von dem Gedanken ist, dass die Autos einfach viel zu selten bewegt werden, der 11er hat dieses Jahr 800km bekommen, letztes 1100km.... 

Somit könnte man aus 3 schönen Autos auch ein "richtiges Gerät" machen und hätte im Endeffekt wahrscheinlich sogar weniger Kosten (Versicherung, Tüv, Reparaturen etc.), und nicht so viel "Stehzeug" in der Halle, ist ja schade drum....

 

Nachdem ich mich in das Thema etwas eingelesen habe, ist man etwas geschockt...  Das Kupplungsproblem, OK, hängt wohl auch mit der richtigen Bedienung zusammen. Aber viele andere Dinge, was man an Ersatzteilpreisen, Tacho, Lichtmaschine, Anlasser, weil wohl Motor raus muss, liest, schreckt ein wenig ab...

Habe mit einem Händler telefoniert, der einen anbietet, aber aktuell nicht verkaufen kann, weil der Tacho streikt, Ersatz kostet angeblich ca. 10t€, bei VDO Reparatur 3500€, stimmt das, oder ist das Quatsch? Angeblich fährt er ohne diesen nicht, da die Elektronik darüber läuft... :-o

 

Man ist ja von Ferrari, Porsche und Co. schon einiges gewöhnt, ist das beim Murcielago tatsächlich so viel extremer?

 

Was ist von den frühen Murcielagos zu halten, Vorteil Handschaltung...  Nachteile?

Da ist ja ein super schöner hier im Forum unterwegs, was man anhand der kürzlich geposteten Bilder gesehen hat.

 

Zum Thema allgemein, leider noch keinen Probegefahren, aber ich glaube die Richtung ist gut, bestimmt nicht vergleichbar mit oben genannten, aber halt einfach 12 Zylinder Lamborghini mit "vernünftigen" Türen...  :lol2:  

 

weiteres Thema, wir hatten einen Händler, der 911, 928 und 355 im Paket kaufen wollte, das wäre natürlich am schönsten, natürlich mit einigen € an abstrichen, aber ohne die ganzen "Teppichhändler" bei  Mobile und Co. , leider ist dieser dann abgesprungen und wollte nur noch ein Auto nehmen, aber zu dem Sonderpreis/Paketpreis....

 

Hat jemand Tipps zum Verkauf?

Klar, in Kommission o.ä., aber das bringt ja auch nix, Mobile/Autoscout ist nervig... Vielleicht kennt ja jemand den entscheidenden Händler, der einen schönen Murcielago vom Hof haben möchte und die 3 eintauschen/ Inzahlung nehmen würde...

 

Bin auf Antworten und Tipps gespannt.

 

Vielen Dank schon mal und viele Grüße

Sascha

 

PS. was ist von diesem zu halten?  https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261163461&cn=DE&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=14600&makeModelVariant1.modelId=9&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&action=eyeCatcher&searchId=d1ad8e32-fc85-fc86-0ae1-6d9152f94fc2

 

bearbeitet von rx7cabrio
  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
erictrav
Geschrieben

Den 928 könntest du mir anbieten. Oder stell ihn mal hier in den Marktplatz. 

SManuel
Geschrieben

Schon einmal Viper gefahren ??

Viper V10 mit 8,4 L fährt auch über 320 Km/h bei 612 PS und alles ohne Fahrhilfen !! Klanglich tief und laut.

 

 

Verkauf deine Fahrzeuge an einem Händler der ein Murci. da hat, wie Auto Salon Singen z.B.

  • Haha 1
  • Verwirrt 5
Dany430
Geschrieben (bearbeitet)

@rx7cabrio dieser aus dem Link ist schon lange inseriert, am besten mal anrufen.

Zum Thema Murcie bei Jens Hoffmann von Sportwagenprofi melden, Preise sind fair und meiner Meinung nach kommt keiner an seine Kompetenz ran...

bearbeitet von Dany430
rx7cabrio
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb erictrav:

Den 928 könntest du mir anbieten. Oder stell ihn mal hier in den Marktplatz. 

der ist schon eine Zeit lang hier im Marktplatz. Neuer Preis 39.999€

@Manuel, es geht nicht um 320 fahren o.ä., da gibt es bestimmt günstigere, bessere Autos, die ebenfalls locker 300 fahren, sondern um die Optik des Murcielagos und einfach den Wunsch, gerne einen V12 Lamborghini in der Sammlung zu haben.

 

@Dany, ich habe da schon angerufen und auch Mails hingeschrieben, allerdings kommt keine Antwort. Daher dachte ich, dass vielleicht jemand dieses Auto kennt oder es eine Fake Anzeige etc. ist.

Jens Hoffmann habe ich da schon öfters gelesen und auch einige inserierte von Ihm gesehen.

 

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

 

  • Gefällt mir 1
Stocker85
Geschrieben

Hab dir ne PN geschrieben. 

Da steht einer eventuell hat er Interesse an deine Paket. 

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Der F355GTS sollte im Netz doch mindestens 70t€ bringen.

Beim 928 GT habe ich keine Ahnung wo die preislich liegen (kenn mich mit diesen Modellen auch garnicht aus).

Und beim 911 SC habe ich auch keine Ahnung, kenne jetzt auch nicht die Eckdaten.

 

Aber wenn die beiden Porsche noch je 30 bringen sollten (ist jetzt nur geschätzt), dann kann man schon einen LP640 für das Geld kaufen.

 

Zum Thema Tacho, mag sein dass der Motor bei defektem Tacho nicht mehr starten lässt, jedoch wenn man sowas für 3.500 € beheben kann, dann ist es doch super. Ausbauen, einschicken, zahlen, warten, einbauen. Die nächsten 10 Jahre vielleicht wieder Ruhe.

Bei einem Tacho-Neuteil ist das Problem, dass das Auto erstmal zu einem Lambo-Händler geschleppt werden muss, weil das Neuteil dann auf das Motorsteuergerät und der Wegfahrsperre codiert werden muss. Ist alles mit Aufwand verbunden.

 

Thema Getriebe/Kupplung: ist halt ein Verschleißteil. Kann man aber auch alles (selbst) reparieren lassen. Neue Kupplung muss aber sicher neu angelernt werden.

 

Anlasser: Wenn der Hobel nicht schon 60.000 km oder gedrehte 20.000 km drunter hat mit erstem Anlasser, dann sollte der i.d.R. schon noch ne weile halten.

 

Aber bevor der Anlasser kaputt geht, wird die LiMa oder der Klimakompressor seinen Dienst verweigern. Was ich damit sagen will ist, man steckt nie in der Materie/Material drin. Kann auch sein dass die genannten Bauteile nie kaputt gegehen, dafür der Motor hoch geht. Wer weiß das schon. Wenn man schon im Vorfeld Panik macht, sollte man erst garnicht so ein Auto kaufen. Kaputtgehen kann immer was, muss aber nicht. Einfach fahren, Freude haben und sehen was kommt.

 

Ich würde an deiner Stelle einfach die 3 Fahrzeuge unabhängig voneinander inserieren.

Ruft ein Depp an (egal ob Teppichhändler oder Ölauge) dann mach es wie die selbst auch machen und leg einfach auf.

Wenn ich ein Auto verkaufe und ich merke, der Typ ist schon unfreundlich am Telefon, dann lass ich soeinen erst garnicht vorbeikommen.

Treffpunkt für einen Verkauf würde ich eh nicht zuhause machen, sondern mit einer zweiten Person an der Tankstelle (ist Videoüberwacht). Und wenn das Gespräch ausartet, einsteigen und wegfahren.

Zuhause wäre mir zu unsicher, da kommen 5 Interessenten, keiner kauft und x Tage später ist die Karre vom Hof/Garage geklaut...

 

 

 

 

bearbeitet von Allgoier
  • Gefällt mir 2
Mr.lambo
Geschrieben

Ich habe meinen LP 640 etwas über ein Jahr... Läuft tadellos.... 

Vorteil E gear: Du kannst die Kupplung auslesen.... Ich habe bei 26'000km noch 86% übrig... Also kein Thema... Die Kupplung kann man natürlich in wenigen Minuten komplett verheizen... 

Tip: Lieber ein paar Euros mehr zahlen und bei einem offiziellen Händler kaufen oder das Auto ist tadellos bei Lamborghini gewartet worde... 

  • Gefällt mir 3
nero_daytona
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb SManuel:

Schon einmal Viper gefahren ??

Viper V10 mit 8,4 L fährt auch über 320 Km/h bei 612 PS und alles ohne Fahrhilfen !! Klanglich tief und laut.

Also Manuel. Jeder Autobegeisterte weiß doch dass die einzig wahre Art 320 zu fahren ist, den 348 mit einem mächtigen Turbolader mit ordentlich Bumms auszustatten.  Das klappt dann vielleicht aber nur einmal aber macht nichts: Nach dem Zusammenflicken des Motorschadens geht das Gefährt immer noch locker als uffr durch.😁

 

Sorry für OT - zum eigentlichen Thema kann ich leider ncihts Gehaltvolles beitragen ;) 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 5
  • Verwirrt 1
Caremotion
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb SManuel:

Schon einmal Viper gefahren ??

Viper V10 mit 8,4 L fährt auch über 320 Km/h bei 612 PS und alles ohne Fahrhilfen !! Klanglich tief und laut.

 

 

Verkauf deine Fahrzeuge an einem Händler der ein Murci. da hat, wie Auto Salon Singen z.B.

Ab und zu machst Du mich echt müde.. Wenn jemand einen Lambo mit V12 sucht, wie kommst Du den bitte drauf das er dann nen Ami V10 möchte? Im übrigen ist die Viper relativ Modern geworden und verfügt schon seit den 2002er ABS etc... 

 

 

vor 2 Stunden schrieb Mr.lambo:

Ich habe meinen LP 640 etwas über ein Jahr... Läuft tadellos.... 

Vorteil E gear: Du kannst die Kupplung auslesen.... Ich habe bei 26'000km noch 86% übrig... Also kein Thema... Die Kupplung kann man natürlich in wenigen Minuten komplett verheizen... 

Tip: Lieber ein paar Euros mehr zahlen und bei einem offiziellen Händler kaufen oder das Auto ist tadellos bei Lamborghini gewartet worde... 

Wie gross sind den die Unterschiede vom 580 / 640? Mal abgesehen von der Optik und der Mehrleistung ? Weil sonst wäre doch ein 580er mit Handschaltung ne Option. 

  • Gefällt mir 1
Mr.lambo
Geschrieben (bearbeitet)

Meines Wissen würden viele Teile überarbeitet... Steuergeräte sind leistungsfähiger, Diff. Getriebe verstärkt. Bremsen sind besser. Auspuff Anlage ist besser... etc.

Was mir aufgefallen ist, der 580 geschalten ist kürzer Übersetzt... Also 2ter,3ter Gang.... Macht fast mehr Spass untenheraus... Obenraus zieht der 640 brutal.... 

 

bearbeitet von Mr.lambo
AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 16 Minuten schrieb Mr.lambo:

Meines Wissen würden viele Teile überarbeitet... Steuergeräte sind leistungsfähiger, Diff. Getriebe verstärkt. Bremsen sind besser. Auspuff Anlage ist besser... etc.

 

Genau wie Mr. Lambo sagt, der LP640 wurde überall etwas verbessert, unterm Strich sicher das ausgereiftere und "bessere" Auto, sofern einem die Optik des Facelifts gefällt.

 

Defekt kann überall mal was sein, bei einem Murcielago kanns einfach schneller etwas teurer werden, da dieser nicht besonders Wartungsfreundlich konstruiert wurde. 


Aber auf jeden Fall ein sehr tolles Auto, allerdings kein Kurvenräuber, aber das wird ja hier auch nicht gesucht.

 

 

Gruss

 


Roman

 

 

 

PS:

Frage: Wir suchen das beste Fischrestaurant der Stadt.

Antwort: Bei Ikea gibts Bettrahmen grad im Angebot.

 

PPS: Wer sich fragt, was das soll... Manchmal gibts hier echt super Antworten, einfach auf Fragen, die nicht gestellt wurden SManu...

rx7cabrio
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

schon mal vielen Dank für die ganzen Antworten und Tipps...

 

Ich habe mal mit Jens Hoffmann (der Sportwagenprofi) telefoniert und werde dort nächste Woche vorbeischauen, einfach um erst mal ein Gefühl dafür zu bekommen und überhaupt mal drin gesessen zu haben.

 

dass immer mal etwas kaputt gehen kann und beim Lambo logischerweise etwas teurer ist, ist klar. Man liest nur immer so viele Geschichten, was alles so schlimm ist und permanent defekt geht usw.

Von daher sind die Aussagen hier ja schon etwas beruhigend.

 

zu den 3 Schätzchen...     

einzeln verkaufen wäre bestimmt die Option um am meisten dabei rauszuholen, aber wohl auch die stressigste, mal schauen, vielleicht gehe ich es trotzdem über den Winter an, der 928 ist ja schon eine Zeit inseriert.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 2
Allgoier
Geschrieben

nach und nach verkaufen, zwischendurch den Murci Markt beobachten.

 

Bist du mit deinen 3 Autos mit je am günstigsten, dann gehen die schon weg. Manchmal muss man sich im Leben auf solche Dinge einlassen. Siehs so, du wirst nur bei 3 Autos genervt. Autohändler haben nervige Kunden jeden Tag mehrmals.

 

 

  • Gefällt mir 1
Luimex
Geschrieben
vor 7 Minuten schrieb Allgoier:

Autohändler haben nervige Kunden jeden Tag mehrmals.

Ganz so schlimm ist es ja auch nicht....... 😎

  • Gefällt mir 1
PoxiPower
Geschrieben (bearbeitet)

911 SC, 355 GTS, 928 GT... gut über den 928 könnte man streiten (hat mein Bruder auch, ist nicht so meins), aber das hört sich doch nach einem tollen und vor allem abwechslungsreichen Fuhrpark an :-))!. Und auch wenn die Kisten vielleicht teilweise lange stehen: Alles zu verkaufen, um einen - zweifellos tollen - Murcielago zu holen, also keinerlei Abwechslung mehr und die ständige Angst vor einem kostenintensiven Defekt?! Also meins wäre es nicht. Wobei ich gestehen muss, dass ich in meinem Fuhrpark schon ähnliche Gedanken hatte :oops:

 

 

bearbeitet von PoxiPower
  • Gefällt mir 2
sebastian089
Geschrieben

Find ich auch. Sind doch 3 tolle Autos mit ganz unterschiedlichen Charakteren, eigentlich wäre der Lamborghini die perfekte ERGÄNZUNG. 😀

  • Gefällt mir 1
rx7cabrio
Geschrieben

natürlich ist das ein toller und abwechslungsreicher Fuhrpark, und tatsächlich macht grad auch der 928 sehr viel Spaß, da es ein GT ist, hat er ja eine etwas andere Motorcharakteristik und ganz wichtig....  Schaltgetriebe... :dafuer:

Hat Dein Bruder auch einen GT? Weil S4 oder GTS sind meiner Meinung nach nicht vergleichbar.

 

Keinerlei Abwechslung ist nicht so ganz richtig, es soll ja nicht alles weg, sondern nur oben besagte 3....  bzw. habe ich nun auch mal den Rallye A Manta inseriert, also 4...  Die anderen 3 habe ich auch mal bei Mobile eingestellt, mal schauen ob sich da was tut oder ob ich mit meinen Preisen komplett daneben liege.

 

Wenn ständige Angst wäre vor einem kostenintensiven defekt, sind diese ganzen Autos nichts, wobei ich glaube, dass in der Summe für Wartungskosten oder defekte, der Murcielago günstiger ist, wie die Kosten für die 3 zusammen.

 

Den Murcielago als Ergänzung zu dem Rest wäre natürlich ideal, ist aber leider nicht machbar.

Vor allem soll ja weniger unbenutzt rumstehen.

 

  • Gefällt mir 2
PoxiPower
Geschrieben
vor 6 Minuten schrieb rx7cabrio:

Hat Dein Bruder auch einen GT? Weil S4 oder GTS sind meiner Meinung nach nicht vergleichbar

Nein, ist ein S4 mit Schaltgetriebe. Der Hobel fährt sich ja ganz gut, meine Probleme sind vielmehr optischer Natur ;)

  • Gefällt mir 2
tollewurst
Geschrieben

Schau Die mal einen Murcielago von Unten an, besonders die vorderen querlenker und Aufhängung. Dann entscheide noch mal ob du einen haben möchtest.

Und die einzig wahren Lamborghini V12 sind in Class 1 Booten verbaut.

Stig
Geschrieben

@rx7cabrio, ich habe mir diesen Frühlich auch einen Murciélago gekauft, allerdings ein frühen LP580 mit Handschaltung.

Mir bereitet das Auto extrem Freude und macht auf der Strasse sogar mehr Spass als der Carrera GT, da entspannter und angenehmer zu fahren.

Handschaltung trägt beim Murci sicher zum Fahrerlebnis bei, da es eine Freude ist, dieses Getriebe zu schalten. Charakterlich passt diese Getriebeart auch sehr zum Auto, da der Murci für mich der letzte "richtige" Lambo (Bizzarrini-Motor) ist, bevor ein neues Zeitalter mit dem Aventador begann. Auch schon opitisch.

Dies mit dem Unterhalt bzw. vorallem die Ersatzteilpreise ist aber schon ein Thema: günstig sind die Murci's im Betrieb sicher nicht. Ersatzteilprobleme sind mir bisher jedoch keine bekannt, was beim Diablo nicht der Fall war. Zudem wirkt der Murci technisch einiges solider und ausgereifter. Viele Murciélago haben zudem sehr hohe Kilometerstände, was ja für das Auto spricht.

 

Eine allgemeine Empfehlung zum Kauf eines Murciélago kann ich Dir trotzdem nicht machen; dies hängt ab vom Angebot, Deinem Budget sowie Deinen Ansprüchen an dieses Auto. Auf alle Fälle würde ich aber nur ein originales TOP-AUTO mit einwandfreier History und geringem Km-Stand nehmen.

 

Viel Spass beim Überlegen 🙂

Gruss R.

 

IMG_E1781.JPG

  • Gefällt mir 8
AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 25 Minuten schrieb tollewurst:

Schau Die mal einen Murcielago von Unten an, besonders die vorderen querlenker und Aufhängung. Dann entscheide noch mal ob du einen haben möchtest.

 

Gibts da eine gehaltvollere Erklärung dazu? Wäre spannend...

 

 

Roman

  • Gefällt mir 2
rx7cabrio
Geschrieben
vor 13 Minuten schrieb Stig:

@rx7cabrio, ich habe mir diesen Frühlich auch einen Murciélago gekauft, allerdings ein frühen LP580 mit Handschaltung.

Mir bereitet das Auto extrem Freude und macht auf der Strasse sogar mehr Spass als der Carrera GT, da entspannter und angenehmer zu fahren.

Handschaltung trägt beim Murci sicher zum Fahrerlebnis bei, da es eine Freude ist, dieses Getriebe zu schalten. Charakterlich passt diese Getriebeart auch sehr zum Auto, da der Murci für mich der letzte "richtige" Lambo (Bizzarrini-Motor) ist, bevor ein neues Zeitalter mit dem Aventador begann. Auch schon opitisch.

Dies mit dem Unterhalt bzw. vorallem die Ersatzteilpreise ist aber schon ein Thema: günstig sind die Murci's im Betrieb sicher nicht. Ersatzteilprobleme sind mir bisher jedoch keine bekannt, was beim Diablo nicht der Fall war. Zudem wirkt der Murci technisch einiges solider und ausgereifter. Viele Murciélago haben zudem sehr hohe Kilometerstände, was ja für das Auto spricht.

 

Eine allgemeine Empfehlung zum Kauf eines Murciélago kann ich Dir trotzdem nicht machen; dies hängt ab vom Angebot, Deinem Budget sowie Deinen Ansprüchen an dieses Auto. Auf alle Fälle würde ich aber nur ein originales TOP-AUTO mit einwandfreier History und geringem Km-Stand nehmen.

 

Viel Spass beim Überlegen 🙂

Gruss R.

 

IMG_E1781.JPG

Hallo Stig,

 

ich habe Deinen Bericht mit verfolgt...

Super schönes Auto, Top Farbe! :-))!

 

Handschaltung wäre natürlich super, aber ich denke man muss einfach mal fahren, dann sieht man, ob die Automatik einem auch Spaß macht, oder eben nicht.

 

Dass Unterhalt und Ersatzteile keine Schnäppchen sind, ist schon klar. Aber wie gesagt, wir sind da schon einiges gewohnt von Ferrari und auch grad 928, da kann es auch schnell teuer werden, wenn man das Auto in einem vernünftigen Zustand haben will.

Somit ist der Punkt abgehakt und akzeptiert.

 

Top History und geringer km Stand wäre natürlich super, aber das ist dann halt das Thema, ob die oben angesprochenen weg gehen oder evtl. Inzahlung oder wie auch immer. 

 

 

 

 

Stig
Geschrieben (bearbeitet)

@rx7cabrio noch was: lass dich beraten von Leuten, die selber einen Murciélago hatten bzw. haben. Aus meinem Umfeld habe ich drei Bekannte, welche einen Murci haben, keiner hatte damit wirklich grössere Probleme. Technisch gilt dieser als sehr robust, entsprechende Wartung und sachgemässer Umgang damit natürlich vorausgesetzt.

Natürlich kann immer etwas an einem solchen Auto kaputt gehen, lass Dir doch mal die gängigen Ersatzteile offerieren, dann hast Du einen Überblick, wie die Unterschiede zur anderen Autos sind.

Rein von der Qualität her ist der Murciélago aber deutlich besser als die Konkurrenzprodukte aus Maranello: Im Lambo klappert nichts und der Kunststoff wird nicht klebrig. Verarbeitung ist absolut top.

Was bei vielen ein (teures) Problem werden kann sind die Lampen: diese werden mit der Zeit undicht, Wasser dringt ein oder sie beschlagen. Ersatz der Lampen (vorne wie hinten) ist extrem teuer. Derr ästhetische Aspekt ist das eine, dazu kommt, dass Du mit solchen Lampen Probleme bei der Motorfahrzeugkontrolle bekommen kannst.

E-Gear: das automatisierte Getriebe wäre für mich kein Hinderungsgrund, einen guten Murci zu kaufen, auch wenn ich die Handschaltung präferiere. Man darf an dieses Getriebe einfach nicht die selbe Erwartung haben wie an das DSG eines aktuellen VW Golf.

Handschalter: mir wird von allen für meinen Handschalter ein schier unglaubliches Wertsteigerungspotential vorausgesagt, was ich kaum glauben kann. Davon würde ich nicht ausgehen. Ich denke aber, dass man allgemein mit einem guten Murciélago heute kein Geld mehr verliert.

bearbeitet von Stig
  • Gefällt mir 5
Allgoier
Geschrieben

Stig, das hast du toll geschrieben 👍

 

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, meinen Gallardo und Porsche zu verkaufen für einen 640 Murci. Habe es aber dann doch lassen, da ich nicht auf meinen handgeschalteten Gallardo verzichten konnte (ich hoffe er wird im Wert auch mal steigen und lasse ihn lieber in der Garage stehen). Aber selbst bei Wertsteigerung würde ich mein Exemplar nicht hergeben, da es so einen vom Zustand und Historie nie wieder gibt.

Ebenso der 911er (einer der letzten 997 S Cabrio aus 2012) mit voller Hütte gekauft aus erster Hand.

Wertverlust habe ich bei beiden eh nicht mehr. Von daher lasse ich die stehen und fahr ganz selten mal.

 

Kurz hatte ich dann mal Aventador-Gedanken, aber da hätte ich dann all meine Fahrzeuge verkaufen müssen um mir für 250t€ "einen" kaufen zu können.

Da habe ich dann doch lieber mehr Freude an mehreren Fahrzeugen, als mit einem Batmobil.

 

Man kann nicht alles haben, aber schön wenn man Träume hat.

 

Wenn ich mir einen Murci noch kaufen sollte, dann nur, wenn ich alle meine anderen Fahrzeuge behalte.

In der Zeit zurückgedacht habe ich fast alle meine Fahrzeugverkäufe bereut. Mir fehlt heute noch mein M3 e46 und e92, M6 e64, Audi S3 8L sowie das ein oder andere Fahrzeug, dass ich einfach aufheben hätte sollen. Klar kann man sich sowas wieder kaufen, aber eben nicht mehr im neuwertigen Zustand und natürlich nicht mehr mit 20.000 km und nachvollziehbarer Historie.

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • GTRS1963
      Hallo liebes Forum,
       
      ich bin eigentlich ein treuer Porsche Fahrer und habe keine Erfahrung mit Ferraris. Allerdings war es schon immer, wie wahrscheinlich bei vielen, ein Kindheitstraum einen Ferrari zu besitzen. Nun da ich in der Lage bin mir diesen Traum zu erfüllen, wollte ich dem auch nachgehen. Ich liebäugle schon immer den oben genannten V8 Sauger Modellen. Ich interessiere mich jeweils für die Performance Varianten, da mir Luxus bzw. Komfort nicht wirklich wichtig ist. So nun dazu was ich mit dem Auto vorhabe:
      Das Auto ist nicht als Garagenstaubfänger angedacht, sondern soll auch gefahren werden (werde auch kaum um den ein oder anderen Rennstrecken Besuch rumkommen^^). Ich würde das Auto allerdings auch als eine Art Wertanlage sehen, an welcher mein Sohn und ich uns erfreuen können, deshalb sollte der Wert in den nächsten 5-10 Jahren am besten steigend sein (Ich weiß, dass man sowas nie zu 100% voraussagen kann aber ich denke wenn man richtig in der Materie steckt kann man evtl. Tendenzen erahnen). Spaß. Spaß ist ein riesen Faktor welcher in die Kaufentscheidung einfließen soll. Dabei geht es mir nicht nur um die reine Performance, da ich sowieso nicht die fahrerischen Fähigkeiten besitze diese auszureizen, sondern um die Emotionen.  
      Ich finde alle drei Autos auf ihre Art schön und sehe auch bei allen Vor- und Nachteile und am liebsten würd ich sie alle haben. Diese Option hab ich leider nicht, weshalb ich einfach mal fragen wollte, ob hier jemand Erfahrungen mit allen drei hat und mir evtl. die Entscheidung erleichtern könnte.
       
      LG Michael
       
      (falls ich den Thread in die falsche Kategorie gepostet habe tut mir das leid, ist mein erster Post hier:)
    • Sensei_Sasuke
      Hey liebe Sportwagenfreunde,
      ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit denn ich habe ein wenig größeres Anliegen...
      Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.
      Mir ist bewusst das dies nie eine Zwecksanschaffung sein wird sondern zu 99% immer eine Emotionsanschaffung, dennoch bin ich seit klein auf ein großer Sportwagen sowie Motorsportfan.
      Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.
      Ich werde dann ein monatliches Einkommen von ca. 3000€ zur Verfügung haben und mit dem meiner Ehefrau liegen wir zusammen bei ca. 4000€.
      Nun habe ich mir jedoch ein maximales Limit von 1100€ gesetzt welches ich in keinem Fall überschreiten möchte, denn es soll immernoch in einer Relation zu meinem Verdienst liegen.
      Ich habe mich einmal rangesetzt und die Gesammtkosten der Fahrzeuge ausgerechnet und aufgelistet.
      Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?
      Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen um eventuell ein paar ausschließen zu können bevor ich mich an Probefahren heran wage.
      Dies wird mein erster Sportwagen und deshalb möchte ich mich im vorhinein gut informieren.
      Vielen Dank!
       
      Audi RS3: ~ 1040€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 105€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang: ~ 995€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 450€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 140€ Monatlich
      Inspektion: 50€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 20€ Monatlich
       

      Ford Mustang GT: ~ 1130€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 350€ Monatlich
      Versicherung: 126€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 40€ Monatlich
       

      Mercedes A45 AMG: ~ 1010€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 475€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 108€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       

      Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1050€ Monatlich
      ____________________________
      Rate: 500€ Monatlich
      Sprit: 300€ Monatlich
      Versicherung: 122€ Monatlich
      Inspektion: 80€ Monatlich
      Reifen: 30€ Monatlich
      Steuern: 15€ Monatlich
       
      Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.
       
      Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.
       
      Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.
       
      Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.
       
      Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.
       
      Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.
       
      Steuern: Die KFZ-Steuer Beträge habe ich aus der aktuellen Steuertabelle bemessen nach den Parametern.
       
      Mit freundlichen Grüßen,
      Marco
    • Magic1968
      Hallo liebe Porschefreunde
       
      Ich bin aktuell wieder einmal damit beschäftigt mir meinen Traum zu erfüllen und eine Porsche 911 zu kaufen.
      Ich denke es ist noch nie so ernst und greifbar nah gewesen wie zur Zeit. Es lässt mich einfach nicht los.
      Mein Budget wäre so ca. max. 28.000 - 30.000 Euro. ich weiß und bin mir bewusst, dass die Auswahl bei meinem Budget begrenzt ist.
      Ich bin mir auch bewusst, dass bei diesem Budget entweder ein älterer Porsche oder einer mit vielen Kilometern nur in Frage kommen.
      Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher ob ich das Risiko eingehe, aber ich bin halt noch am abwägen.
       
      Deshalb meine Frage: Bis zu welchem Kilometerstand würdet ihr bei einer anscheinend seriösen Historie eine Porsche kaufen?
      In Frage kommen ja wohl nur 996 oder 997.
       
      Ich freue mich über ein paar Antworten.
    • Wolly 108
      Hallo zusammen,
       
      ich bin nach einem halben Jahr ohne Italienische Diva schon wieder infiziert😂. Kenn jemand das in "mobile" angebotene Fahrzeug bzw. kann mir jemand einen Tipp geben auf was ich tunlichst achten bzw. beachten soll.
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=268934340
       
      Gruß wolly #108
    • F40org
      Da ich mal wieder nicht so richtig im Thema stecke.
       
      2014 MINI Cooper 136 PS - 70.000 km
       
      Sind etwaige Schwachstellen bekannt bzw. gibt es Punkte auf die man achten sollte.
       
      Ist ein Coupé mit Panoramadach.

×