Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Winterschlaf 458er: Batterie abklemmen oder Batterieerhaltungsladegerät anklemmen ?


Empfohlene Beiträge

vor 45 Minuten schrieb ce-we 348:

Hey Rüdiger,

 

hast du ein Batterie-Erhaltungsgerät angeschlossen, oder ein Ladegerät ?

Bei ersterem sind die Ladeströme viel geringer und es dauert dann schon mal etwas länger bis alle Lampen grün sind.

 

Hattest du mal die Batteriespannung vor dem Laden gemessen ?

Könnte sein, dass die Batterie durch irgendeinen Verbraucher (z.B. Licht im Handschuhfach angeblieben und andere kleine Gemeinheiten) tiefentladen war.

Dann ist es schwierig bis unmöglich, sie wiederzubeleben.

Bau eine neue rein und gut. Ist ein Verschleißteil.

Danach würde ich immer ein Batterie-Erhaltungsgerät anschließen. Nach jeder Fahrt.

 

Gruß

Christoph

Hallo Christoph,

 

es war das Batterie-Erhaltungsgerät, das standardmäßig dabei ist.

Ich befürchte aber auch, dass mein Vorbesitzer die Batterie schon ziemlich ausgequetscht hat und sie nun hinüber ist.

Werde mir eine neue kaufen.

 

Danke & Gruß

Rüdiger

 

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 69
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • EnzoF398T

    8

  • Italorenner

    7

  • poldi99

    7

  • Thorsten0815

    6

Aktivste Mitglieder

  • EnzoF398T

    EnzoF398T 8 Beiträge

  • Italorenner

    Italorenner 7 Beiträge

  • poldi99

    poldi99 7 Beiträge

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 6 Beiträge

Beste Beiträge

Thorsten0815

Das mitgelieferte Ladungserhaltungsgerät anschliessen.  Hab ich immer dran. Egal wie lange er steht. Funktioniert perfekt.  

Daniel Düsentrieb

Ich vermute, er verweigert von nun an diese Behandlung/Misshandlung. So ein Auto hat auch eine Seele 😇

Masteryoda

Bei der Verbrennung entsteht Wasserdampf, der sich dann an allen möglichen kalten Stellen niederschlägt u.a. Auch im Kurbelgehäuse -> erst wenn der Motor richtig warm gefahren wird verdampft das Wa

Ich versuche, mindestens einmal im Monat eine längere Ausfahrt mit dem 458 zu unternehmen, solange die Straßen nicht gesalzen sind. Das ist nicht nur für die Batterie das Beste. 4 Wochen Standzeit ohne Ladegerät sind kein Problem, startet dann immer noch ohne Probleme und das trotz eingeschalteter Alarmanlage. Steht er länger, dann schließe ich für 2-3 Tage das Ladegerät an, wobei die Batterie nach weniger als einem Tag voll ist. Das mache ich mit all meinen Autos und Motorrädern so und deren Batterien halten ewig.

  • Gefällt mir 1

Das Batterieerhaltungsgerät (z.B. Cetek) simuliert das Verhalten eines Fahrzeuges, welches dauerhaft in Betrieb ist, d.h. Laden und Entladen in unterschiedlicher Reihenfolge und mit unterschiedlichen Ladezyklen und Ladeströmen.

Deshalb ist es für mich am Einfachsten, es dauerhaft angeklemmt zu lassen. Ich brauche mir um die Batterie keine Gedanken mehr zu machen. Sie hält genauso lange, wie bei jedem anderen Auto auch und ich kann jederzeit einsteigen und losfahren (vorausgesetzt, alles andere funktioniert .. aber das ist bei italienischen Autos ein anderes Thema:D).

Der Stromverbrauch dabei ist zu vernachlässigen.

 

Gruß

Christoph

  • Gefällt mir 3
  • 1 Jahr später...

Ich habe an Euch nochmals eine Frage zum originalen Ferrari Batterieerhaltungsladegerät. Das Ladegerät hat zwei grüne LEDs. Die erste grüne LED zeigt an, wenn die Batterie voll geladen ist. Die zweite grüne LED wird aktiviert nach 10 Tagen absoluten Stillstands des an das Ladegerät angeschlossenen Fahrzeuges. 

 

Ich habe nun Folgendes festgestellt: Die zweite grüne LED hatte geleuchtet. Als ich nach einiger Zeit mal wieder nach dem Ladegerät schaute, war die zweite grüne LED aus, obwohl ich nichts am Fahrzeug getan hatte - auch nicht die FB betätigt.

 

Wie ist das bei Euch? Viele Grüße

Ich könnte mir vorstellen, dass das ähnlich wie beim C-tec ist: nach einer gewissen Zeit wird periodisch ein sog. "refresh-Programm"  als Zusatzprogramm zur Batteriepflege gestartet. Dann leuchtet bei mir eine LED mehr als sonst. Wenn das Programm beendet ist, erlischt diese LED wieder usw .

 

Gruß

Christoph

meine C-tec  Versionen fahren ihr Programm durch und zeigen in den meisten fällen am nächsten tag nicht an,dass die Batterie voll ist. wenn ich das gerät dann abkleme und wieder anschliesse,kommt nach kurzer zeit die anzeige für voll geladen.die geräte beobachten aber auch durch sich abschalten den Ruhestrom der Batterie und zeigen diese als fehlerhaft an wenn sie zu schnell in der Spannung absinkt(=defekt) . ich hab noch ein altes gerät welches nach erreichter volladung erst abschaltet,dann durch anlegen eines Verbrauchers wieder entlädt und danach wieder voll auflädt... finde ich,zumindest für blei/säure Akkus die wohl schonendste Methode.

vor 3 Stunden schrieb Italorenner:

Ich habe an Euch nochmals eine Frage zum originalen Ferrari Batterieerhaltungsladegerät. Das Ladegerät hat zwei grüne LEDs. Die erste grüne LED zeigt an, wenn die Batterie voll geladen ist. Die zweite grüne LED wird aktiviert nach 10 Tagen absoluten Stillstands des an das Ladegerät angeschlossenen Fahrzeuges. 

 

Ich habe nun Folgendes festgestellt: Die zweite grüne LED hatte geleuchtet. Als ich nach einiger Zeit mal wieder nach dem Ladegerät schaute, war die zweite grüne LED aus, obwohl ich nichts am Fahrzeug getan hatte - auch nicht die FB betätigt.

 

Wie ist das bei Euch? Viele Grüße

Das kann ich genau so bestätigen. 

Beim 458 hatte ich vor ein paar Wochen auch beide Lämpchen vom org. c-Tec grün leuchten. Aktuell nur noch eine LED auf grün. 

Warum das so ist keine Ahnung, würde mir aber keine Sorgen machen. ?

vor 5 Stunden schrieb ce-we 348:

Ich könnte mir vorstellen, dass das ähnlich wie beim C-tec ist: nach einer gewissen Zeit wird periodisch ein sog. "refresh-Programm"  als Zusatzprogramm zur Batteriepflege gestartet. Dann leuchtet bei mir eine LED mehr als sonst. Wenn das Programm beendet ist, erlischt diese LED wieder usw .

 

Gruß

Christoph

Dies kommt dem Sachverhalt schon recht nahe. Daran dachte ich auch schon, allerdings entspricht dies nicht der Bedienungsanleitung. 

 

Hat jemand von Euch eine Bedienungsanleitung vom Ferrari Ladegerät mit den 7 LEDs wovon the ersten 5 orangefarben und die letzten beiden grün sind? Obwohl das Ferrari Ladegerät auch von der Firma CTEK hergestellt wird, wäre ich nur an einer Bedienungsanleitung vom Ferrari Gerät mit den 7 LEDs interessiert. Ich habe zwischenzeitlich zwei Versionen von der Beschreibung gesehen die sich leider unterscheiden.

 

Ich nehme auch an, dass alles OK ist, ich möchte es nur verstehen ...

 

vor 2 Stunden schrieb thebigo:

Die 2te grüne LED leuchtet nur solange ein Erhaltungsladepuls aktiv ist.

Das heisst, die 2te grüne LED leuchtet, geht wieder aus, leuchtet etc.

 

Wenn ich mir aber die Bedienungsanleitung durchlese, leuchtet die 7te LED (die zweite grüne) nur im 7. Schritt.  Dieser ist nach 10 Tagen Stillstand erreicht und sollte dann eigentlich nicht mehr ausgehen solange der Stillstand beibehalten wird. Oder lese ich das falsch ?

 

Hier nochmals die Bedienungsanleitung

 

Am 23.11.2018 um 08:28 schrieb Italorenner:

 

IMG_0070.thumb.jpg.2356717af8453eb137ae807bf72ae41d.jpg

Anleitung ist das eine, reales Verhalten das andere. Ich habe 2 CTek Ladegeräte, ein normales und eines für Lithium Akkus. Bei beiden ist die 7te LED nur periodisch an.

 

Und die Ladegeräte von Ferrari sind nur gelabeled. Technik ist Original CTek.

vor 58 Minuten schrieb thebigo:

Bei beiden ist die 7te LED nur periodisch an.

Kann ich nicht bestätigen. Habe 2 Cteks. Das eine ist ein älteres MXS 5.

 

Das sollte den Geräten mit den 7 Leds entsprechen. Auch die Anleitung liest sich identisch. 
 

Dieses Ladegerät läd das E-Auto meines Sohnes. Das steht oft wochenlang unbenutzt rum - da gerade Radfahren angesagter ist. Dann ist diese 7. Led grün. Und geht auch nicht aus, bevor man das Ladegerät nicht trennt. 

  • 1 Jahr später...

Hallo zusammen,

 

habe meinen Cali Ende November in den WInterschlag geschickt und das Batterieerhaltungsgerät angeschlossen. Ende Dezember habe ich den Cali zum 1. Mal wieder gestartet, ohne Probleme. Bin auf unserem Privatgrund etwas umhergefahren (100-200m) habe etliche Male Gas gegeben und ihn dann wieder abgestellt.

Ende Januar das gleiche. Auch sofort angesprungen, ähnlich bewegt und wieder abgestellt.

Gestern der nächste Versuch. Anlasser dreht ein paar Mal unwillig durch und Schluss. Batterieerhaltungsgerät wieder dran und es brannte nur die erste orangene LED. Heute morgen nun das gleiche, aber es brannt auch eine rote LED ganz links oben über den Reset Taster.

Was ist da los??? Wer weiß was?

Daniel Düsentrieb
vor 4 Stunden schrieb EnzoF398T:

etwas umhergefahren (100-200m) habe etliche Male Gas gegeben und ihn dann wieder abgestellt

Ich vermute, er verweigert von nun an diese Behandlung/Misshandlung.

So ein Auto hat auch eine Seele 😇

  • Gefällt mir 4
  • Haha 3

Bin mal wieder beim auto vorbei gegangen und siehe da: Am Ctek leuchtet nichts. Hab dann kurz aus und wieder eingesteckt und dann haben ganz kurz zwei Lämpchen geleuchtet. Macht mir etwas sorgen, wenn ich in ca. 2 wochen das auto aus dem schlaf holen will...

Das bild zeigt den zustand, wenn beide Stecker eingesteckt sind.

ist das abnormal?

E58A5F3D-870C-4539-8D98-27EA22D0D1BF.jpeg

Danke für die rückmeldungen.

noch hat die batterie saft, da die alarmanlage noch blinkt. Komisch finde ich, dass sich die scheibe 2 cm bewegt hat, nachdem ich am türgriff gezogen habe. Dann mit Fernbedienung auto aufgemacht und wieder ordentlich abgeschlossen. Jetzt hält die scheibe.

zum ctek: das hat der Freundliche nachgeliefert, nachdem er es nach einer wartung vergessen hat, ins Auto zurück zu legen. Und, es ist nicht mehr das, das ich ursprünglich hatte, bspw. Ist das kabel kürzer und ein verlängerungskabel musste her. Umso mehr ärgert es mich.

 

habe beide stecker überprüft, steckdose geht auch noch.

Mitte November war ich zuletzt unterwegs. Vor 2-3 wochen schien noch alles ok zu sein.

winterschlaf wird wohl vorzeitig beendet werden müssen :D

  • Wow 2

Bei mir wurde auch schon mal ein Ctek kaputt. Dann hat auch kein Lämpchen mehr geleuchtet. Das wurde aber nicht original mitgeliefert? Weil mein original Ferrari  Ctek schaut ganz anders aus. Das hat auch nur 3 Lämpchen und steht groß Ferrari oben. Aber ich schließe auch immer das hier gezeigte direkt an die Batterie an. 

Thorsten0815

@EnzoF398T Also einfach mal zwischendurch anmachen ein paar hundert Meter vor und zurückfahren, Gasstöße abgeben,....... dass ist wirklich nichts für so ein Auto! 

Kondenswasser, Rost, Batterie leer machen. 👎

 

Allerdings sollte ein Ctek davon nicht betroffen werden oder gar kaputt gehen.

 

Ich würde an Deiner Stelle schon mal eine neue Batterie kaufen und mich darauf einstellen, dass beim nächsten Starten die aktuelle Batterie getauscht wird oder mindestens viele Lämpchen im Cockpit angehen. 

 

Zum Ctek: Prüfe bitte mal die Anschlüsse zur Batterie und den Strom. Du musst auf die Reihenfolge des Anschlusses beachten. Beim Ctek erste Batterie anschließen und dann das Gerät an den Stromanschluss. 

  • Gefällt mir 2

Thorsten, dass stimmt nur für die alten Ctek (das 3.6 - habe ich auch schon gehabt) Die neuen, so wie oben abgebildet, müssen zuerst am Strom angeschlossen werden und dann erst an die Batterie. So steht es in meiner Anleitung auch drinnen. 

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...