Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Johannes_124

328 - wie viel Öl verbraucht ihr?

Empfohlene Beiträge

Johannes_124
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Forengemeinde,

 

ich hoffe, ihr könnte den schon lange andauernden Sommer dieses Jahr genießen und seid entsprechend mit euren Flitzern unterwegs?

Mich würde mal interessieren, wie viel Öl ihr ca. verbraucht?

Habe einen Liter nachgefüllt vor acht Wochen und nun, 1.500km später, scheint er wieder einen guten halben/dreiviertel Liter zu wollen. Viel? oder normal?

 

Ich messe immer bei kaltem Motor (wurde mir mal so empfohlen) = richtig?

 

Wünsche euch gute Fahrt an diesem Sommerwochenende:-)

 

Johannes 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

Hallo Johannes ,

ich habe in meinem Mondial 3,2 den gleichen Motor darin und muss zwischen dem Service  kein Öl nachfüllen . Jahreslaufleistung ca. 4000 KM . Welsches Öl fährst Du ? Bei meinem kommt nur das 10W 60 von Shell rein .

Gruß : Jörg

DSCF1201.JPG

Johannes_124
Geschrieben

Hallo Jörg,

 

ja, auch 10w60 von Shell.. - hm.. also insgesamt habe ich nun bei knapp 8.000km 2,5 Liter Öl nachgefüllt...

355GTS
Geschrieben

Deine Messmethode ist schon richtig kalter Motor nicht laufen lassen

die 328er haben keine Trockensumpfschmierung

buschi
Geschrieben

Absolut falsch bei 308/328 mit Nasssumpf.

Wird da wie bei jedem anderen Fzg auch gemessen:

Motor betriebswarm, abstellen und 5...15 Min. warten. DANN den Ölstand kontrollieren!

 

336948121_lstand_kontrollieren.thumb.jpg.614c6ecabbf7ccfabdfa40446aeae22d.jpg

 

Ist aus dem hier entnommen (S. 69):

 

REP_Anleitung.thumb.jpg.20b9a7800e4bdb20a79a68dfcd2812fd.jpg

 

 

 

 

 

 

PoxiPower
Geschrieben (bearbeitet)

Buschi hat recht, so wird es gemacht.

 

Wobei man trotzdem oftmals auf Ratespielchen beim Ablesen des Ölmessstabes angewiesen ist :)

 

Und zum TE: Kein messbarer Ölverbrauch bei mir zwischen den Wechselintervallen beim nahezu identischen QV-Motor. Wobei ich mir auch bei einem halben / dreiviertel Liter auf 1.500 km keine Sorgen machen würde.

bearbeitet von PoxiPower
transaxle75
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb Johannes_124:

Hallo Jörg,

 

ja, auch 10w60 von Shell.. - hm.. also insgesamt habe ich nun bei knapp 8.000km 2,5 Liter Öl nachgefüllt...

 

ich würde dies als eher wenig bezeichnen

 

meines wissen nach ist vom werk ein ölverbrauch von 1-1,5kg/1000 km angegeben

 

saluti

Riccardo

 

 

cinquevalvole
Geschrieben

Messen immer vor dem Start wenns Auto noch kalt ist und alles seit Stunden in der Wanne zusammengelaufen ist.

So verbrennst auch nicht Deine Finger.

Verbrauch hängt stark davon ab wie scharf der 328 gefahren wird.

Landschaftsgeniesser müssen nix nachfüllen. ?

 

 

355GTS
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 38 Minuten schrieb cinquevalvole:

 

Messen immer vor dem Start wenns Auto noch kalt ist und alles seit Stunden in der Wanne zusammengelaufen ist.

So verbrennst auch nicht Deine Finger.

 

genau so hab ich das über 10 Jahre bei meinem damaligen 328 praktiziert, hatte damit nie irgendein Problem....

bearbeitet von 355GTS
Johannes_124
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb cinquevalvole:

Messen immer vor dem Start wenns Auto noch kalt ist und alles seit Stunden in der Wanne zusammengelaufen ist.

So verbrennst auch nicht Deine Finger.

Verbrauch hängt stark davon ab wie scharf der 328 gefahren wird.

Landschaftsgeniesser müssen nix nachfüllen. ?

 

 

OK - ich sehe schon, auf die Frage "kalt oder warm messen" gibt es verschiedene Meinungen:-)

Meine Empfehlung mit "bei kaltem Motor messen" kam von einem älteren Mechaniker, der seit Jahren bei einem Ferrari-Vertragshändler die Classiches betreut. 

 

Aber andererseits, wenn es im Reparatur-Heft schwarz auf weiß anders steht... ? werde mal eine Vergleichsmessung durchführen!

 

Zum Ölverbrauch selbst bin ich nun eher beruhigt - wenn, wie hier geschrieben, auch die Fahrweise Einfluss hat - dann  würde das in meinem Fall passen:

Letztes Jahr bin ich immer sehr vorsichtig und gemächlich gefahren und kein nennenswerter Ölverbrauch.

Dieses Jahr auch schon ein paar Mal weit über 200 auf der AB und schnelle Landstraßen-Abschnitte... 

 

Geht auch einher mit Benzinverbrauch: Letztes Jahr immer so um die 13 Liter, dieses Jahr eher 15-16 Liter...

 

Danke für die regen Beteiligungen:-)

 

Und allseits ein sonniges Sommerwochenende!!!

 

Gruß

 

Johannes

me308
Geschrieben
vor 33 Minuten schrieb Johannes_124:

Meine Empfehlung mit "bei kaltem Motor messen" kam von einem älteren Mechaniker, der seit Jahren bei einem Ferrari-Vertragshändler die Classiches betreut. 

 

Aber andererseits, wenn es im Reparatur-Heft schwarz auf weiß anders steht... ? werde mal eine Vergleichsmessung durchführen!

 

der "Alte" hat nicht unrecht ... er misst nur anders

 

zuerst wird nach Vorschrift des Handbuchs gemessen ... also z.B. 15min nach Abstellen des warmen Motors

dann wird eine Nacht gewartet ... also Motor kalt ... und nochmal gemessen

diese zweite Messung wird nun die neue Referenz  am Öl-Messstab

 

Grund: man kann so immer bei kaltem Motor in der Früh bis zur neuen Referenzmarke nachfüllen ...

und weiss nun, wo der Ölstand bei warmem Motor sein wird  ? 

 

schlau , die "Alten"

 

 

Gruß vom Lago

Michael  

GT 40 101
Geschrieben

Die Herstellerangaben zum "normalen" Ölverbrauch sind keine Orientierung.

Diese dienen lediglich zur Vermeidung von Gewährleistungsansprüchen.

 

Sicher ist der Ölverbrauch abhängig von Fahrweise und Temperatur, wichtiger ist das richtige Öl.

Mein Schwager hatte in Stuttgart eine Shell-Station und ich kostenlosen Zugriff auf das Shell TMO (Porsche)

Ergebnis war extrem hoher Ölverbrauch mit entsprechenden Rauchzeichen.

 

Mit dem damals noch verfügbaren Agip Sint 2000 praktisch kein Verbrauch.

 

Rückblickend würde ich sagen, dass der Ölverbrauch bei meinen 4 Modellen diese Baureihe ein Verbrauch von 0,5 Ltr/1000km

normal, und bis zu 1 Ltr. noch im Rahmen ist.

 

Die Messmethoden nehmen sich nicht viel, wichtig ist vielmehr immer die gleiche Methode anzuwenden.

208GTSTurbo
Geschrieben

Servus Johannes,

 

ich hol den Fred mal wieder raus weil mich das Thema dieses Jahr auch beschäftigt hat. Ich hab zwar nen anderes Motörchen in meinem GTS Turbo (2 Liter V8 Intercooler Turbo). Insofern ggf. nicht 1:1 vergleichbar mit dem 328 aber bei mir isses ca. 0,5l /1000 km 10W-40 bei entspannter Fahrweise kann ich nach ca. 5000km sagen die ich nun seit April gefahren bin...

 

Liebe Grüße

Sven.

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Liebe R8 Freunde,
       
      Ich möchte in den nächsten Tagen an meinem Audi R8 V8 Baujahr 2009 das Getriebeöl wechseln, immerhin ist das öl jetzt gut 10 Jahre alt.
      Jetzt stelle ich mir die Frage was für ein Öl soll rein und welche Teile benötige ich noch zb. Filter und was muss ich beachten beim ablassen ? vorher warmfahren und dann ablassen ?
       
      Gruß Jörg 
    • Werte Gemeinde,
       
      ich denke, dass einige hier im Forum meinen - seit 2013 - laufenden Thread über die Komplett-Restaurierung meines F 328 GTS (BJ 1987) mitverfolgt haben.
      Interessierte finden die gesamte Story hier: 
      Endlich habe ich nach dem ersten Teil in 2013 auch die Inneneinrichtung in 2019 fertigstellen lassen können (allein wäre ich schlicht und einfach zu doof dazu!).
      However; dieses Jahr war es dann soweit und ich konnte - mittlerweile - gut 2.500 km mit dem "Neu"-Wagen fahren. Das Gefühl war natürlich unbeschreiblich.
      Diese Woche wurde das Auto zum Saisonende zur Aufbereitung nach Waldems zur Firma Autopflege24 (https://www.autopflege24.net/) gebracht.
      Probanden waren unsere Geschäftsfahrzeuge (A-, C-, S-Klasse sowie die Harley).
      Ich bin eher durch einen Hinweis von @IronMichl auf das Unternehmen aufmerksam geworden.
       
      Heute habe ich dann nach einer schönen Saison das Fahrzeug abgeholt und zu Robert Fehr gefahren. Dort wird das Fahrzeug überwintern.
      Die Arbeit von autopflege24 ist beeindruckend; wobei hier unser @IronMichl ausser Konkurrenz läuft
       
      Vielleicht gefallen Euch die Bilder und der Eine oder Andere wird motiviert, sein Baby ebenfalls für die nächste Saison "fit" zu machen:
       











    • Hallo zusammen,
      heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens?
      Danke für Eure Hilfe im Voraus.
    • Hallo an alle, 
      würde gerne bei meinem Cayenne GTS EZ 01/2013 das Öl am Differential wechseln. Leider hab ich nichts verwertbares gefunden welches ÖL und welche Menge genau da rein muss. Vielleicht kann mir da ja jemand Weiterhelfen der dies schonmal gemacht hat oder Infos darüber hat.
       
      Besten Dank....
    • Hallo Zusammen,
       
      bei meinem 328 GTS (BJ 1989, CH-Modell) ist die Ummantelung des Luftansaugschlauches zerbröselt. Der Schlauch geht von der rechten Lufteinlassöffnung zum Luftfilter. Original besteht der aus einem Drahtgeflecht ummantelt mit einem Schaumstoff. Diese Ausführung gab es nur bei den späten 328er Modellen (1988-1989) und ist als Ersatzteil (Teile Nr. 136008 - siehe Foto) leider nicht mehr zu bekommen. 

      Hat jemand von euch das selbe Problem ? wenn ja wie habt ihr es gelöst ?
      Danke für eure Antworten
      Konrad
       

×
×
  • Neu erstellen...