Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dany430

Herstellung Forged- zu Gewebe-Carbon

Empfohlene Beiträge

Dany430
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ein paar interessante Infos.

Die Kostenersparnis für Lamborghini ist immens....

 

 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Der Aufpreis für die Kunden auch😂

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
Caremotion
Geschrieben

Naja, ist ja auch viel Marketing dazwischen. Sieht man auch an den Antworten im JP Video. Eigentlich werden die Reste für Teures Geld verkauft und mehr nicht. Aber nen guten Text dazu und irgendwann finden es alle "geil" :D 

Dany430
Geschrieben

Wenige Minuten (Menpower) für Forged zu mehreren Stunden für Gewebe, summiert auf bsp. ein Jahr in Verb. des viel günstigeren Ausgangsmaterials, das lohnt mal richtig für Lamborghini $$$$$. 

 

Das Argument seitens JP bzgl. der spürbar besseren Härte, festgestellt durch Klopfen mit der Hand, lächerlich.

  

bertl
Geschrieben

Was sie noch nicht haben ist eine Zulassung für sicherheitsrelevante Bauteile wie ein Monocoque oder auch die Schalensitze.

Darum ist auch der Carbonsitz im Performante immer noch aus "normalen Carbon".

Wurde hier auch schon mal im Forum bemängelt, das im Innenraum ein Materialmix herrscht.

Dany430
Geschrieben

@bertl ja, das habe ich als Stilbruch bemängelt, aber nun ist ja klar warum dies so ist. 

Es wundert mich ein wenig, dass hier noch Zulassungen fehlen, immerhin hantiert Lamborghini seit

2009 mit Forged-Carbon

tollewurst
Geschrieben

Man könnte recht einfach als erste Lage bei den Sitzen das „forged“ Carbon benutzen um die Optik gleich zu haben. 

Bei den Monocoques würde es denke ich auch gehen wenn Mandeln will. Aber man muss nur darüber nachdenken welche Schließkräfte die Presse haben muss. Das ist ja kein Schmiedeprozess wie Lamborghini einem weiß machen will sondern ein Pressprozess. Die Presskraft / Schließkräfte müssen also über den ganzen Härtezyklus gehalten werden.

Außerdem würde das Mono auf Grund der nicht definierbaren Faserrichtungen deutlich schwerer werden da man Sicherheit einkalkulieren muss.

Das JP meint die Teile fühlen sich härter an liegt daran das die Teile dicker und schwerer sind als vergleichbare Teile aus Endlosfasern.

Für das Lamborghini Feeling zu Hause empfehle ich ein Regal aus forged wood:

https://m2.ikea.com/de/de/p/billy-buecherregal-weiss-00263850/

 

  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
Caremotion
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb Dany430:

Wenige Minuten (Menpower) für Forged zu mehreren Stunden für Gewebe, summiert auf bsp. ein Jahr in Verb. des viel günstigeren Ausgangsmaterials, das lohnt mal richtig für Lamborghini $$$$$. 

 

Das Argument seitens JP bzgl. der spürbar besseren Härte, festgestellt durch Klopfen mit der Hand, lächerlich.

  

Forget Carbon ist auch NICHT härter. Das ist einfach mal so nicht richtig. Hier gibt es einige Unterschiede. Siehe beim Flugzeugbau. Da gibt es auch sehr gute Berichte warum und wieso Forged Carbon NICHT bei Sicherheitsrelevanten Bauteilen zum Einsatz kommt. 

Mr.lambo
Geschrieben

Forge carbon ist schneller hergestellt, aber die Pressformen kosten einen Haufen Geld. Lohnt sich nur bei einer größeren Stückzahl. 

Für strukturelle Teile weniger gereinigt. 

Da man mit der Faserrichtung die Belastung errechnen kann.... Druck, Zug etc. 

Thorsten0815
Geschrieben

Hier haben wir das Thema auch schon mal zehn, zwanzig Post lang diskutiert:

Für mich ist das der gleiche Weg wie vom Echtholzschrank der ewig hält zur kostenoptimierten Spanplatte im Schrank. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • xj6coupe
      Hallo zusammen,
       
      ich hoffe meine Frage ist hier richtig platziert. Ich bin im Begriff einen Aston Martin Virage Coupe etwas “naeher” unter Lupe zu nehmen. Mir geht es hier nicht um die Vor- und/oder Nachteile dieses Modells.
      Serienmaessig ist eine Keramikbremse verbaut, welche im Falle eines Austausches einem Anschlag auf das Geldkonto gleichkommt. 
      Ich wuerde diejenigen unter Euch bitten, welche Ahnung von der Materie haben, eine Einschätzung hinsichtlich der Bremsscheiben anhand der angehaengten Bilder abzugeben (soweit moeglich).
       
      PS. Der Wagen soll 48 TKM runter haben - so auch die Bremsanlage
       
      vielen lieben Dank
      Gert


    • carcrasher
      Verkaufe neue ungebrauchte Seitenschweller der Marke DMC aus Vollcarbon inkl. Seitenteile (Belüftungskästen) passend zu Lamborghini Murcielago.

      Verkaufspreis CHF 1900.-

      Bilder können auf Wunsch zugesandt werden.
      Besichtigung nähe Basel nach Absprache möglich.
    • 991
      Ich möchte das Lederlenkrad am meinem Spyder MY 2005, durch ein Holz- oder Carbon Lenkrad ersetzen. Eurospares hat ein Holzlenkrad im Angebot, ist jedoch nicht lieferbar. Google ist auch nicht ergiebig.
      Kann hier im CP, mir mit Informationen unter die Arme greifen?
       
      Gruss FC
    • bj5
      Hallo Leute bin neu hier und habe gleich mal ne Frage,

      Habe mir vor einiger Zeit einen 355 gekauft und suche jetzt ein paar Hersteller die Carbonteile anbieden,
      könnt Ihr mir da einige Adressen nennen?

      Danke schon mal im voraus

      BJ.
    • Dany430
      Moin Jungens,
       
       
      speziell eine C7 mit dem Karbon-Kit von APR gefällt mir sehr, APR kenne ich schon lange und habe schon vieles verbaut, hier in der Schwiz bekommt man eine C7 unter 10.000 Km für gute CHF 85.000.
      Die Carbonteile von APR, Schweller, Frontsplitter, Spiegel, Diffuser und Flaps sowie GTC 500 Heckflügel kosten um die CHF 12.000. Felgen + Fahrwerk CHF 8.000.
       
      Ein fertiges Fahrzeug nach meiner Vorstellung liegt also bei ca. CHF 110.000,-. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis mega. Die Änderungen sind funktional und harmonisch zum Fahrzeug.
      Mich würden Pro und Kontra zum Fahrzeug interessieren respektive eure Meinung.
      Meine Fahrzeuge die letzten fünf Jahre waren Lamborghini superleggera, Ferrari 430, Audi R8, Porsche und 2011 den ersten Superleggera.  
       
      Bei mir kommt hinzu, dass ich unheimlich gerne selbst Hand an Fahrzeugen anlege, ich habe daher Lust die C7 nach meinen Vorstellungen selbst umzubauen. 
      Ein Bild der APR Vette anbei......
       
       
      Dany 
       


×
×
  • Neu erstellen...