Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
JoeFerrari

Wirds nun brenzlig bei Daimler?

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Markus Berzborn
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann mich nur immer wiederholen.

Die Lösung wäre so einfach. Aber das will ja keiner hören.

 

Gruß

Markus

bearbeitet von Markus Berzborn
Thorsten0815
Geschrieben

Komisch, alle haben das gleiche Problem. ;) 

 

Nick83
Geschrieben

Komisch. Alle deutschen haben das gleiche Problem... Und alle anderen Hersteller auf der Welt sind sauber??? Sehr seltsam.

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ob die wohl alle die gleichen Tricks genutzt haben?

Dann die Überraschung: Es ist aufgeflogen!

 

Nun muss man Verbrennungsmotoren bauen die die Grenzwerte einhalten, oder eAuto sollen die Rettung sein.

Bin mal gespannt wie das weitergeht, denn für Batterien für alle reicht die aktuelle Batterieproduktion bei Weitem nicht. 

 

Was passiert denn dazu in der Rest der Welt? 

Sind die noch nicht weit genug um sich selbst ein Bein zu stellen? :D 

bearbeitet von Thorsten0815
aprilliahubert
Geschrieben

Es betrifft Hauptsächlich den 1,6 Diesel der in zusammenzuarbeiten mit Renault Nissan gebaut wurde. Im übrigen ein sehr sparsamer Motor mein 200 C braucht im schnitt 5,5 l.

 

das zum Thema deutsche Hersteller

Thorsten0815
Geschrieben

Und noch viel andere Dinge. Abgasreinigung aus bei: Rückwärtsgang, länger als 20 Minuten, Temperatur (aussen!) tiefer 17°, Autobahn, Startvorgang, usw. Im realen Betrieb vermutlich meilenweit von den Grenzwerten entfernt. 

 

Das Thema ist meiner Meinung nach noch lange nicht durch und ich glaube da kommt stückchenweise noch mehr und mehr.

Irgendwann, wenn es nicht schon so ist, wird die Abgasreinigung in Verbrennern noch mehr seltene Erden verschlingen und komplizierte sein als der komplette Antriebstrang eines eAuto mit Batterie. :D 

erictrav
Geschrieben

Da bin ich ganz deiner Meinung. Habe mich gerade richtig erschrocken ?

Thorsten0815
Geschrieben

Keine Angst, das geht vorbei. Lies einfach noch ein paar andere Post von mir...... O:-) 

Sailor
Geschrieben

Ich verstehe nicht, wie einige Firmen da noch betrügen können.

Vor einigen Jahren war die Meßtechnik, um während des realen Fahrens messen zu können, schlecht in einem PKW unterzubringen.

Das Virginia Institut of ? hat es vor einigen Jahren ja gemacht und dabei kamen die Betrügereien von VW heraus.

Wie kann man so dumm sein und es danach nochmal zu probieren?

Man baut die Meßgeräte einfach ein, mißt wärend der Fahrt und nimmt sich die Kandidaten, bei denen eine grobe Grenzwertüberschreitung vorliegt nochmal vor.

Diese Liste zeigt doch, daß es geht: http://www.duh.de/uploads/media/EKI-Bericht_NOx_und_CO2-PEMS-Messungen_20160913.pdf

 

Thorsten0815
Geschrieben

Da bin ich ja mal auf die angekündigte Wiederholung im Winter gespannt, wenn die Grenzwertüberschreitungen schon jetzt in "Faktoren" angegeben werden......... Oh, mir graust es. 

Zitat

Durch die überwiegend hohen, den Labortemperaturvorgaben (20 - 30 Grad Celsius) entsprechenden Umgebungs- temperaturen, konnte in dieser Zeit nicht geprüft werden, ob temperaturgesteuerte Abschalteinrichtungen vorhanden sind. Daher wird die DUH im Winterhalbjahr bei niedrigen Temperaturen bis - 15 Grad Celsius die Messungen insbesondere bei den Fahrzeugen wiederholen, die bei den aktuellen Messungen bessere NOx-Werte aufwiesen.

Dann ist noch die Frage mit der Startphase offen!  Ist das bei kaltem und warmen Fahrzeug irgendwie gemittelt, oder anders prozentual einbezogen?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Grad auf der IAA präsentiert, das neue Hypercar Mercedes AMG Project One
       
      Schön ist es nicht, sieht eher aus als ob diverse Hypercars eine wilde Nacht gehabt hätten und am Ende ist irgendwas dabei rausgekommen was letztlich nicht wirklich hübsch aussieht, aber höllisch abgeht
       
      Zahlen / Daten / Fakten:
      Motor: 1,6-Liter-V6-Hybrid-Benzinmotor mit elektr. Turbo - abgeleitet aus dem F1 Motor
      Drehzahl: > 11.000 U/Minute
      Leistung:  > 1000 PS
      Top-Speed: > 350 km/h
      Beschleunigung 0-200: < 6 Sekunden
      Grundpreis: 2,275 Millionen € + jeweilige MwSt.
       
               
       
       
    • Hallo, und hier meine Frage in die Runde:
      beim 512TR mit Motronic 2.7 und Kat habe ich im erhöhten Leerlauf (ca.2500 ) einen CO Wert von 0,7-0,8  erlaubt sind 0,5 Vol% . Bei 950 U im Leerlauf sind die Werte mit ca. 0,1 Vol% in Ordnung. Die Werte gelten für beide Bänke.
      Kats, Lambda, Wasserfühler, LMM alles i O. entsprechend werden auch plausible Werte geliefert Die Messungen erfolgt nach Fahrbetrieb... RESET der Mototronic und des Fehlerspeichers (keine Fehler) änderten nichts im Abgasverhalten. Ich suche dann mal weiter.... für Tipps ein Dank im Voraus
      Gruß Roland
       
    • Hallo zusammen,
      ich bin neu hier und habe so gut wie keine Erfahrung mit Foren dieser Art! Verzeiht mir also bitte kleine Formalitäten Fehler
      Ich bin ein absoluter Autoliebhaber und habe mir vor kurzem einen 308 GTS QV in Schwarz gekauft und bin sehr verliebt! Allerdings stinkt der Abgas so extrem, wie ich es selten bei einem Oldtimer gerochen habe. Ich muss mich in der Tiefgarage immer besonders mit dem Einparken beeilen, da ich ansonsten nicht Atmen könnte. Es riecht nicht nach Benzin, einfach nur nach Abgas. Leider konnte ich zu dem Thema keine genaue Ursache finden und wollte Euch auf diesem Weg um Tipps bitten. Könnte es am Öl oder einer Einstellung liegen? 
      Vielen Dank für Eure Tipps, ich bin gespannt!
       
      LG Lucas
       
    • Ich fand beim Whisky - Opa diese Behauptung:
      Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=wmvnqsAzUPA
       
       
      Stimmt das? 
    • Ab 01.09.2018 können nur noch PKW nach den neuen Abgasvorschriften zugelassen werden. Ich lese überall, dass diese
      Vorschrift wohl nur mit einem Partikelfilter realsiert werden kann.
       
      Was macht Ferrari? Mein 488 wird voraussichtlich im 4. Quartal geliefert.  Gibt es für Ferrari - als Kleinserienhersteller - eine
      Ausnahmeregelung?
       
      LG Hartmut

×
×
  • Neu erstellen...